Tierkommunikation: Kennt sich jemand damit aus?


Moin Moin Ihr Lieben,
ich habe in den letzten Tagen einiges zum Thema Tierkommunikation gelesen (also im Sinne von telepathisch mit Tieren sprechen) und auch schon von mehreren Leuten davon gehört. Ich bin aber noch ganz schön skeptisch. Kennt sich jemand von Euch damit aus oder hat schon Erfahrungen damit gemacht? Erzählt doch mal.

Gruß
Schnegge :blumen:


Guck mal hier tierkommunikation
habe ich auch schon komplett durch gelesen.

habe ich hier rauseselwelt


Meine Freundin macht mentale Tierkomunikation, ist recht interessant was sie so erzählt, aber ob da was dran ist oder nicht mag ich nicht urteilen.

Bearbeitet von AnCathara am 29.11.2006 13:51:07


Ja ne, is klar.


Zitat (Schnegge @ 29.11.2006 13:25:10)
Moin Moin Ihr Lieben,
ich habe in den letzten Tagen einiges zum Thema Tierkommunikation gelesen (also im Sinne von telepathisch mit Tieren sprechen) und auch schon von mehreren Leuten davon gehört. Ich bin aber noch ganz schön skeptisch. Kennt sich jemand von Euch damit aus oder hat schon Erfahrungen damit gemacht? Erzählt doch mal.

Gruß
Schnegge  :blumen:

Kann man schon ---wenn man sich richtig konzentriert darauf einstellt
Dass die ein Tier , ich nehme mal Hund , seine Verfassung anzeigt --wie Freude Trauer das was eigentlich jeder erkennen kann , ist normal
Manchmal gibt es Situationen ..da schaut mich mein , oder auch ein anderer Hund an und ich will wissen was in ihm vorgeht
dann mach ich das so :

such den mittigsten Punkt oben auf deinem Kopf
dann ziehst du gedanklich von deiner Nasenspitze einen Strich in deinem Kopf , der sich mit der Linie des Kopfmittelpunktes nach unten mit der Linie der Nase trifft .
Dass du den Punkt erwischt hast merkst du daran dass du unwillkürlich lächeln musst
wenn das klappt , dann frag den Hund --wie geht es dir --oder was fühlst du
da bekommst du eine Antwort die sich auf der Gefühlsebene abspielt ,

Ich hoffe es ist verständlich beschrieben

Sehr schwer zu vermitteln -man muss es versuchen und üben

Bearbeitet von solylevante am 29.11.2006 13:54:59

Ich glaub eher nicht. :rolleyes:

Obwohl, ich hatte ja mal Katzen. Und immer wenn ich in der Badewanne lag, dachte ich, jetzt kommt bestimmt gleich der Kater rein und verpestet die Luft. Und prompt tauchte er auf und erledigte sein "großes Geschäft" im Katzenklo. *seufz* Also ist ja vielleicht doch etwas dran? ;)


Zitat (HSommerwind @ 29.11.2006 13:52:30)
Ich glaub eher nicht. :rolleyes:

Obwohl, ich hatte ja mal Katzen. Und immer wenn ich in der Badewanne lag, dachte ich, jetzt kommt bestimmt gleich der Kater rein und verpestet die Luft. Und prompt tauchte er auf und erledigte sein "großes Geschäft" im Katzenklo. *seufz* Also ist ja vielleicht doch etwas dran? ;)

vielleicht konnte dein Kater, dein Badeöl nicht riechen! :D rofl

Zitat (HSommerwind @ 29.11.2006 13:52:30)
Ich glaub eher nicht. :rolleyes:

Obwohl, ich hatte ja mal Katzen. Und immer wenn ich in der Badewanne lag, dachte ich, jetzt kommt bestimmt gleich der Kater rein und verpestet die Luft. Und prompt tauchte er auf und erledigte sein "großes Geschäft" im Katzenklo. *seufz* Also ist ja vielleicht doch etwas dran? ;)

Das kenne ich auch. Deine Mieze wollte lediglich Gesellschaft beim Verrichten des Geschäfts. Von wegen Katzen wollen ungestört dabei sein (Katzenbuch). Er frisst auch am liebsten, wenn jemand von uns am Napf steht. Die haben halt ihren eigenen Kopf und jede ist anders, das ist grad das Schöne dran.

Meine Kollegin hat diese Ausbildung und Sie hat mir bei meinen Haustieren schon sehr oft geholfen!!Thelepathie ist die älteste Kommunikation auf dieser Welt!!Leider haben es die Menschen verlernt!!Kinder haben diese Fähigkeit,da sie noch keinen grossen Einfluss ausgesetzt sind!!Dachte zuerst auch "hä"so ein blödsinn,aber es funktioniert datsächlich!!Meine Katzen,die schon mehrere Tage weg wahren,wurden (waren eingesperrt )durch ihre hilfe gefunden!!Leider gibt es auch in diesem Berreich Scharlatane,die das grosse Geld damit machen wollen!!

L.G.:blumenelfe :blumen:


Ja, das geht, ich kann das, besonders bei meinen eigenen Tieren. Du kriegst halt keine Worte, sondern Bilder oder "weißt" einfach die Bedeutung. Meine Hunde haben mir das von sich aus beigebracht: wenn ich mit ihnen raus bin und eine bestimmte Route gehen wollte, hatte ich plötzlich das Bild für eine andere Strecke im Kopf. Wenn ich ihnen dann die Führung überlassen habe, haben sie genau diesen "gesendeten" Weg eingeschlagen; so hab ich gemerkt, daß es nicht nur meine eigene Einbildung gewesen ist.

Ich mach eigentlich nix besonderes, außer mich zu entspannen. Wenn ich bewußt "hören" will, was sie von mir wollen (das merke ich daran, daß sie mich stur anstarren), dann funktioniert es meistens nicht. Dann sag ich, "ich bin heut zu blöd, zeig's mir einfach". Woraufhin der Hund seufzt, aufsteht und mich geduldig zum Spielzeug, Wassernapf, etc führt.

Meine Hunde halten mich für ein bischen beschränkt... :lol:


Ich habe schon mal überlegt, ob sich Tiere (z. B. meine beiden Kater) miteinander unterhalten können. Der eine kommt wieder ins Haus und der andere fragt ihn:"Na, wie wars draussen? Ist was los?" :D :lol:
Wenn unser Kater Percy ins Haus kommt, schnuppert Olli immer an seinem Po herum als wolle er testen, ob Percy ihm fremd gegangen ist. Ich sag dann immer:"Olli, spiel nicht wieder eifersüchtige Ehefrau."


Zitat (Kerstiin @ 12.04.2007 17:45:44)
Ja, das geht, ich kann das, besonders bei meinen eigenen Tieren. Du kriegst halt keine Worte, sondern Bilder oder "weißt" einfach die Bedeutung. Meine Hunde haben mir das von sich aus beigebracht: wenn ich mit ihnen raus bin und eine bestimmte Route gehen wollte, hatte ich plötzlich das Bild für eine andere Strecke im Kopf. Wenn ich ihnen dann die Führung überlassen habe, haben sie genau diesen "gesendeten" Weg eingeschlagen; so hab ich gemerkt, daß es nicht nur meine eigene Einbildung gewesen ist.

Ich mach eigentlich nix besonderes, außer mich zu entspannen. Wenn ich bewußt "hören" will, was sie von mir wollen (das merke ich daran, daß sie mich stur anstarren), dann funktioniert es meistens nicht. Dann sag ich, "ich bin heut zu blöd, zeig's mir einfach". Woraufhin der Hund seufzt, aufsteht und mich geduldig zum Spielzeug, Wassernapf, etc führt.

Meine Hunde halten mich für ein bischen beschränkt... :lol:

Hallo Kerstin , erst mal Willkommen :blumen:

Das hast du super rüber gebracht , Genau so läuft das ab .Man muss sich öffnen und bereit sein und vor allem nicht zweifeln .

In der Pilzzeit bin ich früher in Deutschland viel mit meinem Hund in den Wäldern gewesen . Einmal habe ich mich total verlaufen :( natürlich sprach ich die ganze Zeit über mit meinem Rasty (Mittelschnauzer ). Normalerweise habe ich die Führung gehabt und er ist immer mehr hinter mir oder neben mir. gelaufen . In meiner Ratlosigkeit habe ich gesagt -- "nun geh du mal und schau wie wir wieder zum Auto finden " Ein Blick und ohne Zögern ist er voraus gelaufen und hat immer zu mir zurück geschaut ,ob ich ihm auch folge .Mir war es recht, ich wusste so wie so nicht wo ich mich befand geschweige denn in welcher Richtung mein Auto geparkt war :.
Er führte mich quer durch den Wald , abseits von jeglichem Weg an eine abgezäunte Kuh Weide , dahinter war es sehr moorig und matschig .Für mich kein durchlaufen möglich ! " Toll Rasty , aber da kann ich nicht weiter " . Fein dachte ich nun bin ich genau so weit wie vorher .Nachdem er begriffen hat ,dass ich ihm hier nicht folge ist er nach rechts weiter gelaufen . Ich bin mit gelaufen :D Nach kurzer Zeit kamen wir an eine Strasse . Er sah mich an , so quasi nun kannst du wieder .....
Ja nun , ich stand an einer Strasse , deswegen wusste ich immer noch nicht an welcher ! Mein Hund lief nach links , ich trottete nach ......
Nach ca 100 m erkannte ich den Seitenweg ,wo ich mein Auto abgestellt hatte .
Das habe ich noch öfters getestet und auch hier in Spanien im Gelände . Mein Rasty hat mich immer zum Auto geführt . Leider ist er nun schon lange tot .

Hallo :rolleyes:

hatte mal eine Hündin die kam mit 12 Jahren zu mir! Sie wurde blind und taub! Wie will man so ein Tier rufen?
Hab es dann auch mental gemacht, hab sie in Gedanken gerufen wenn es zurück ging, und es klappte auf anhieb ziemlich gut, wenn sie nicht zu abgelenkt war!
Klappte hinterher so gut, das sie schon wußte das es raus geht, bevor ich aufstand, und die Leine nahm!
Hatte dann noch 5 jahre Freude an ihr!!!! :wub:

Gruß Waldfee :winkewinke:


Kostenloser Newsletter