Katzen kratzen Tapete kaputt: Was kann man dagegen tun?


hallo,
wir haben vor wenigen wochen die diele renoviert und dementsprechend auch neu tapeziert...alles gut und schön, wären die katzen nicht so ins tapetenzerkratzen vernarrt.
wir haben extra ein kratzbrett an die wand gehangen, dennoch kratzen sie die tapete von der wand.
es bleibt auch nicht bei einer stelle, nein, sie gehen die wand von anfang bis ende durch.
weiß jemand, was man dagegen tun kann?
wollen schließlich nicht die ganze wand voll kratzbretter machen/haben.

liebe grüße


ist es eine hauskatze,wenn ja,würde ich ihr einen kratzbaum kaufen,oder sie in dieses zimmer eine weile aussperren!!probiert es doch mal mit alufolie,meine scharrte immer in den blumentöfen,bis ich diese mit alufolie auslegte.von da an war eine ruhe!!hat sie das vorher auch schon gemacht,und wie alt ist sie????

l.g.:blumenelfe :blumen:

p.s.:eine andere methode wäre noch,sie mit wasser zu bespritzen wenn ihr sie gerade erwischt,oder eine dose zu werfen(nicht anwerfen)wenn sie dran ist!!


hi





also wie alt ist deine katze denn!!!also ich hab meinen jungs (katern)das so bei gebracht das ich sie mit eienr wasserpistole bespritzt habe

irgendwas wusstens ie nein das darf ich nicht!


seit dem machen sie es nicht mehr ^_^ ^_^ ^_^ ^_^ ^_^


hallo,
unsere katzen sind 9 und 10 jahre, also schon ein etwas älterer jahrgang ;) und es sind hauskatzen.
vorher haben sie es auch gemacht, aber nicht so extrem. wenn man sie dabei erwischt (eine fällt besonders auf) und sie ermahnt oder wegscheucht, dann ist sie so dreist und kommt paar sekunden wieder und fängt von vorn an.
für einen kratzbaum ist in der diele leider kein platz, deswegen ist das kratzbrett extra gemacht worden. vielleicht ist denen eins aber auch zu wenig und sie wollen ein zweites...werden das dann wohl sehr wahrscheinlich mal versuchen, wenn das nix bringen sollte, dann kommt die wasserpistole, hehe.

lg


WIR SIND auch im august umgezogen komplett neu renoviert und so und unsere Katze kratzt uns alles wieder kaputt in der küche ist ja weiss drauf und da bin ich einfach nochmal drüber gegangen an dem zerkratzten aber sie machts immer wieder ausser in der stube da hat sies noch nich gemacht (is terracotta farbe) was kann ich tun das sie damit aufhört? gibts da was für die wand was man dran macht oder so?


Sind die katzen vielleicht viel allein und fühlen sich nicht wohl?

Den Hund meiner Omi darf man (wenn er allein ist) nur noch im Wintergarten halten, da er sonst in der Küche und im Flur immer in einer Ecke an den Tapeten ist...

Meine Omi hat schon oft wieder übertapeziert, aber das juckt den nicht

Bearbeitet von Zonnie am 10.12.2006 23:20:09


allein is sie selten und wohl fühlen tut sie sich bestimmt =)


Katzen kratzen so sicher an allen Tapeten, wie Kaninchen daran fressen.
Da ändert weder Kratzbaum noch Catnip, Fernhaltespray oder Erziehung viel... die meisten Wohnungen, die ich unrenoviert gesehen habe, wo ein oder zwei Schnurris drin gewohnt haben, hatten Kratzspuren an den Wänden.

Hat die Katze Auslauf und ist ein Freigänger, beobachtet man sowas kaum. Gewöhnlich geht sie dann auch nicht an die Blumen oder die , die Couch- whatever. Da sie draußen das finden, was sie brauchen- um Krallen zu wetzen oder was sie annagen möchten.

Unnatürlich ist die reine Wohnungshaltung für eine Katze. Ein Perser oder Kartäuser, Rex oder Siamese kann das sicher kompensieren- mit Katzengras und Kratzbaum, Kämmen und Krallenpflege. Eine normale Hauskatze (oder deren Mix) wird immer "Mist machen", solange sie nicht wenigstens auf einen Balkon kann... such is life, such is a cat. :)


Ich bin der selben meinung wie Bi(e)ne

wenn Katzen sich das angewöhnt haben an den Tapeten zu kratzen ist es sehr schwer es ihnen wieder abzugewöhnen, jedoch hab ich auch schon mal gehört, das die Methode mit dem Wasser was bezwecken kann, wenn man es regelmäßig macht, irgendwann hören sie auf, oder haben sich so an das Wasser gewöhnt, das es Ihnen sogar Spaß macht! Soll´s alles ja geben! *g* ^_^


Ich bin auch der gleichen Meinung wie Die Bi(e)ne.

Als wir unseren Kater neu bekamen, wollten wir ihn auch erst drinnen lassen, bis er wenigstens kastriert ist.

Es kam die Zeit, er war kastriert worden und dann haben wir aber so Angst gehabt ihn rauszulassen, das wir es nicht taten ;)

Langsam suchte er sich dann eine andere Beschäftigung. Er kratzte an Tapeten, an Holztüren und lies unseren Benjamin nicht mehr in ruhe.

Haben Wasser und Co. ausprobiert aber nichts half. Bis er eines Abends uns ausgebüchst ist. Wir hatten totale Angst um ihn, aber am nächsten Tag stand er wieder vor der Tür. Seitdem hat er sein Recht eingefordert und geht raus, so lange und so oft er will.

Dafür hat seine Zerstörunglust, komplett aufgehört. :)

Hat anscheinend echt was mit langeweile und zu wenig beschäftigung auf sich...


LG


Hallo Kuschelmaus,

genauso war es bei meinem Kater, ich wollte ihn als Stubentiger halten, da ich ja Angst hatte ihn rauszulassen wenn ihm was passiert, weißt ja bestimmt was ich meine.... der hat auch alles Kaputt gemacht, ist sogar in den Türrahmen gesprungen und hat sich da festgekrallt, irgendwann ist er mir dann stiften gegangen, am gleichen Tag kam er allerdings wieder, und seitdem sind jetzt 13 Jahre geht er raus, und kratzt nicht einmal mehr an irgendwas.... diese Katzen sind dann einfach zufrieden wenn sie raus dürfen und das war das ganze Problem.

Aber ich verstehe auch die Leute die die Katzen nicht rauslassen wollen, was denkste was ich mir schon Kopfzerbrechen gemacht habe, wenn der Kater als mal nicht nach Haus gekommen ist, obwohl er Kastriert ist packt es ihn als manchmal und er kommt mal ne Nacht nicht heim oder so... aber dann mach ich mir tierisch Sorgen!


Habt ihr ein Kratzbaum für die Katze?
Wenn ja...dann träufel Baldrianöl am Kratzbaum und zeige es eurer Katze.
Geh mit ihr öfters zum Kratzbaum, nimm die Pfötchen und lass sie kratzen.

Bei unsere haben wir das früher auch gemacht. Es half tatsächlich.

Unsere Katze ist früher immer an Tapeten gegangen, Gardinen hoch u.s.w.

Viel erfolg!

AllyMcBeal


Zitat (Sweet_Angel @ 08.12.2006 14:33:04)
die katzen nicht so ins tapetenzerkratzen vernarrt.

Kratzbaum anschaffen. Aus dem Wald z.B.

Zitat (Sweet_Angel @ 08.12.2006 14:33:04)
die katzen nicht so ins tapetenzerkratzen vernarrt.

Kratzbaum anschaffen. Aus dem Wald z.B.

Also bei uns hat sich ein Kater quasi selbst einquartiert, seit ca. 2 Monaten (hat auch noch Besitzer hier irgendwo in der Nachbarschaft, aber steht bei uns im Wohnzimmer sobald das Fenster auf ist ^_^ und fühlt sich bei uns irgendwie pudelwohl, kommt und geht so wie es ihm gerade passt ) Ist auf jeden Fall ein Freigänger, und ich habe auch schon beobachtet, dass der bei uns im Garten an Bäumen bzw. am Holzzaun kratzt, was er ja auch gerne darf. Hier in der Wohnung bekam er dann auch so Anwandlungen, von wegen: "Ich kratze jetzt an den Korbmöbeln". Ein kräftiges, bestimmtes "Nein" :nene: und meistens ist es damit schon gut. Ansonsten hebe ich ihn sanft aber bestimmt hoch, und setze ihn woanders hin.
Inzwischen habe ich bemerkt, dass er vor allem dann an den Korbmöbeln kratzt, wenn er Aufmerksamkeit will oder wenn er sauer oder genervt ist. Aber mit einem "Nein" und notfalls physisch wegsetzen hat sich die Sache echt erledigt. Wenn er total schlechter Laune ist, dann trollt er sich eben durchs Fenster nach draußen und verschwindet für ein paar Stunden. ^_^ Danach ist wieder gut. An den Tapeten war er noch nie (ich würd auch durchdrehen, wenn er das macht. Wir haben erst im Mai tapeziert) Ich denke echt, wenn die Katzentiere nach draußen ins Freie können, dann finden die dort genug Ablenkung und Kratzmöglichkeiten.


Katzen kratzen gerne und offt .
:heul: aber wenn Du sie beim "kratzen "erwischt , dan tue sie schimpfen und zeige ihr wo sie darf , Wenn das keinen Erfolg hat , dann nim "katzenminze " und geb ein paar Tropfen an Deinen Kratzbaum.


Hallo,
unsere Katzen sind immer gerne an Korbmöbel zum Kratzen gegangen. Hatte Wäschekörbe aus Korb und einen Korbstuhl, daran konnten sie sich so richtig auslassen und man hat an den Möbeln wirklich erst nach Jahren (10!) die Spuren gesehen. Den Kratzbaum hatten wir nur als Staubfänger stehen. Vielleicht hilft es ja, und dekorativ und nützlich sind Korbartikel auch. Außerdem auch viel günstiger als ein Kratzbaum, die ja sehr schnell ausfransen. Vielleicht hilft es ja.
Liebe Grüße
Nelle :D


Als ich damals mit meiner Katze alleine wohnte (z.Miete), konnte ich sie auch nicht rauslassen. 1.hatte sie den ganzen Tag miaut, als ich zur Arb.war(Vermieterin beschwerte sich),2. ging sie mir ständig an der Gardine hoch u. 3. kratzte sie an den Möbeln. Ich konnte es nicht mitansehen u. brachte sie zu meinen Eltern, wo sie rauskonnte. Sie wurde (glaub ich), die glücklichste Katze der Welt u. Unsinn hat sie in der Wohnung nie wieder gemacht :D
Man kann eine gewöhnliche Haus-und Wiesenkatze nicht in der Wohnung halten, es liegt in ihrer Natur, rauszugehen!Was anderes halte ich für Quälerei :huh:



Kostenloser Newsletter