Ruhestörung (Mittags) ? Die "liebe" Nachbarschaft


Ich muß es mir mal von der Seele schreiben und möchte dazu mal Eure Meinung / andere Fälle hören.
Oder wie halten Ihr das mit euren Nachbarn????

Ich war heute morgen beim Großhändler in Dortmund (60km von uns) und habe Material geholt. Auf dem Rückweg habe ich mich mit einem Freund (F1) dort in der Nähe getroffen, da eine gemeinsame Bekannte Geburtstag(40) feiert und wir in der Nachbarschaft (N2) das Geburtstagsgeschenk (Strandkorb) aufbauen wollten. Mein Geschenk (Natursteinsäule) war noch nicht ganz fertig, und ich habe dort auch die Kanten meiner Säule geschliffen. (Lärmpegel ist vergleichbar mit einer Stichsäge.)
Insgesamt hätte ich dafür ca. 30min gebraucht. Jedoch bereits nach 5min bekam der Hauseigentümer (N2 (Neu gebaut)) einen Anruf von den Nachbarn und mein Freund (F1) sagte ich müsste aufhören wegen Ruhestörung um die Mittagszeit (14:00 Uhr)

:wacko: :wacko: :wacko:

-Für meine Begriffe war es nicht laut.
-Es war zwar eine Sackgasse, aber ich war leiser als ein Bus oder normaler Strassenverkehr.
-Ich war mit dem Firmen-LKW dort, incl. Werbung, also sollte man doch annehmen können, das Handwerker arbeiten dürften. ???

Um jetzt den Neu zugezogenen Nachbarn nicht zu komprometieren, habe ich dann meine Sachen zusammengepackt, 55km nach Hause, 30min gearbeitet in unserer Werkstatt, und gleich fahre ich wieder 55km hin.
Ergebnis: Die Geb-feier hat bereits angefangen und ich bin noch nicht da, weil ich mich noch immer über diesen Nachbarn ärgere :labern: :labern: :labern:

Hätte man nicht nachfragen können, wie lange das noch dauert? Mich direkt ansprechen? Es fehlte nur noch, das die Polizei gekommen wäre, das wäre die Spitze gewesen :pfeifen:

MEIN Fazit: (Ironisch)
In Deutschland dürfen Handwerker nicht mehr arbeiten!
Wohlgemerkt, für Außenstehende war ich ja ein Handwerker, der für den Bauherrn arbeitet.


Zitat (Master_of_Stone @ 09.12.2006 20:17:16)
MEIN Fazit: (Ironisch)
In Deutschland dürfen Handwerker nicht mehr arbeiten!
Wohlgemerkt, für Außenstehende war ich ja ein Handwerker, der für den Bauherrn arbeitet.

Das verstehe ich auch nicht. Es ist doch ein Werktag. An einem Sonntag könnte ich es ja verstehen. Heute wollen viele ihre Ruhe haben - aber rund um die Uhr einkaufen, was ja auch Lärm mit sich bringt.

Also ich habe festgestellt, dass es doch sehr von der Gegend abhängt, wie die Leute reagieren.

In Norddeutschland wird sehr viel Wert auf die Mittagsruhe gelegt (13.00 bis 15.00)

Wo wir dann ca. 1 Jahr ADW gewohnt haben, hat unser Hund, obwohl es teilweise gar nicht unser Hund sein konnte, zu allen Tageszeiten die Leute wachgemacht:

9.30
11.00
11.15
15.30
16.15
17.30

Wenn die Leute soviel schlafen, ist klar, dass die Wirtschaft nicht gerade boomt :lol:

Hier in Ba-Wü ist es völlig egal, die Leute scheinen den Begriff "Mittagsruhe" gar nicht zu kennen :)

tante ju


hier in nrw gibt es keine mittagspause mehr soviel wie ich weiss . gerade handwerkliche arbeiten kann man nicht beeinflussen. wenn ich einen handwerker beauftrage dann muss er sich nach seine termine richten und unter umständen auch in der mittagszeit arbeiten. aber es gibt überall menschen die etwas zum meckern haben . real wie nicht real :blink:


es gibt tatsächlich in NRW keine generelle Mittagsruhe mehr, nur in einigen, wenigen Städten (ich weiß allerdings nicht in welchen)


Zitat (Die Außerirdische @ 09.12.2006 23:43:00)
es gibt tatsächlich in NRW keine generelle Mittagsruhe mehr, nur in einigen, wenigen Städten (ich weiß allerdings nicht in welchen)

wurde irgendwo meine aussage angeze´weifelt ??? :D

Zitat (Nellle @ 09.12.2006 23:46:35)
Zitat (Die Außerirdische @ 09.12.2006 23:43:00)
es gibt tatsächlich in NRW keine generelle Mittagsruhe mehr, nur in einigen, wenigen Städten (ich weiß allerdings nicht in welchen)

wurde irgendwo meine aussage angeze´weifelt ??? :D

Nö, sie hat sie einfach nur bekräftigt! :blumen:

jo, sehe ich auch so .


aber welche städe in nrw das weiss ich auch nicht . meine stadt ist es nicht . :D


Zitat (Nellle @ 09.12.2006 23:46:35)
Zitat (Die Außerirdische @ 09.12.2006 23:43:00)
es gibt tatsächlich in NRW keine generelle Mittagsruhe mehr, nur in einigen, wenigen Städten (ich weiß allerdings nicht in welchen)

wurde irgendwo meine aussage angeze´weifelt ??? :D



wollte nur meinen



dazugeben

:P

:) :)


Handwerker dürfen meiner Meinung nach aucch um den Mittag herum arbeiten, ebenso wie Landwirte (die können sich ja zum Beispiel bei der Heuernte nicht danach richten, wenn für abends Regen angekündigt ist). Aber was wirklich nicht sein muss ist um die Mittagszeit Rasen mähen (macht unser Nachbar sehr gern (beschwert sich aber dann im Gegenzug, wenn wir während der Sportschau mähen :pfeifen: oder so laut Radio hören, dass sich die Nachbarn drei Häuser weiter noch gestört fühlen. Dazu sei gesagt, wir wohnen auf dem Land und es ist ziemlich viel Platz.


Die Taschentuchdealerin


Zitat (Nellle @ 09.12.2006 21:00:10)
hier in nrw gibt es keine mittagspause mehr soviel wie ich weiss . gerade handwerkliche arbeiten kann man nicht beeinflussen. wenn ich einen handwerker beauftrage dann muss er sich nach seine termine richten und unter umständen auch in der mittagszeit arbeiten. aber es gibt überall menschen die etwas zum meckern haben . real wie nicht real :blink:

Danke für Eure lieben Zuschriften. :D :D :D

Im Prinzip ist es ja so, das gerade Handwerker eine Art Freibrief :pfeifen: haben, der aber auch nicht ausgenutzt werden sollte. Im Prinzip..... Unnötiger Krach ist zu vermeiden / abzustellen

Ich war ja mit meinen Arbeiten im Recht und der Nachbar hätte nichts machen können. Jedoch ist der Eigentümer ja neu zugezogen (2Wochen !!!) und da wollte ich nicht der Grund sein für einen langjährigen Nachbarschaftsstreit (Maschendrahtzaun rofl rofl )

@Taschentuchdealerin :pfeifen: :pfeifen:
Einen privaten Rasen kann MANN genausogut 2 Std später mähen, jedoch haben beauftragte Firmen (zum Rasenmähen) eine Arbeitszeit von 7:00 - 16:00 (20:00)Uhr. Da sind dann auch solche Arbeiten in der Mittagsruhe erlaubt. Lediglich das Radio ist während der Mittagsruhe, wegen unnötiger Lärmbelästigung, auszuschalten :pfeifen: :pfeifen:

Ich verstehe nicht, wie man an einem Samstag so pingelig sein kann. Finde ich total uebertrieben wg. so einem bisschen Schleifen. Haette der Nachbar nicht direkt bei Dir nachfragen koennen? Aber nein, da war er zu feige und beschwert sich lieber beim Eigentuemer. Aber solche Leute gibt es ja leider immer und ueberall.


Zitat (Mikro @ 10.12.2006 19:52:26)
Haette der Nachbar nicht direkt bei Dir nachfragen koennen? Aber nein, da war er zu feige und beschwert sich lieber beim Eigentuemer. Aber solche Leute gibt es ja leider immer und ueberall.

rofl rofl rofl rofl
Stimmt, aber ganz genau :D :D :D

Früher gab es noch Salz und Brot für den neuen Nachbarn zu Einzug
Heute ist es Wasser und Brot mit gratis Transport durch die Polizei

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

Bearbeitet von Master_of_Stone am 10.12.2006 20:15:29

Masters, :trösten: :trösten: :trösten:

ich wäre nicht gefahren, ich hätte es zu Ende gemacht! :blumen:

Allein die Art finde ich etwas daneben, hätte dich ja auch selber anprechen können, oder? :angry:
Und Mittagspause generell ist doch gar nicht mehr vorhanden, oder? :blink: :blumen:


Ich wäre auch nicht nach hause gefahren, ich hätte bei den direkten Nachbarn geklingelt, gesagt, worum es sich handelt, und sie freundlich und nett gebeten, sich für ein halbes Stündchen die Ohren zuzuhalten. Vermutlich hätte sich dann keiner beschwert :)

Bearbeitet von Rausg'schmeckte am 10.12.2006 20:20:49


Zitat (Rausg'schmeckte @ 10.12.2006 20:20:20)
Ich wäre auch nicht nach hause gefahren, ich hätte bei den direkten Nachbarn geklingelt, gesagt, worum es sich handelt, und sie freundlich und nett gebeten, sich für ein halbes Stündchen die Ohren zuzuhalten. Vermutlich hätte sich dann keiner beschwert :)

Ok, :D also mal ganz ironisch ..... und nicht ernst gemeint

Tagesablauf:
7:00 Arbeitsbeginn und Treffen mit dem Chef, welche Arbeiten heute anstehen
7:15 Wagen beladen und zum Bauvorhaben fahren
7:45 Bei allen Nachbarn anschellen und diese auf mögliche Lärmbelästigungen (incl. Grund, Angaben zu möglichen Schädigungen, dB - Belastungen und möglichen Risiken und Spätfolgen medizinischer Natur aufklären)
8:30 Nachdem alle Nachbarn aus dem Bett geschellt und informiert wurden Arbeitsbeginn
9:00 Frühstückspause
9:15 Ankündigung durch zweimaliges Hupen, das jetzt weitergearbeitet wird
12:00 Mittagspause, ohne Radio wg. Lärmbelastigung, Unterhaltung nur flüsternd
12:30 Einhaltung einer 1stündigen Lärmfreien Zeit, die sich ein Nachbar ausgedungen hat.
13:35 Unterhaltung mit der Polizei wg. Ruhrstörung, da wir 1 Minute zu früh gesägt haben.
16:00 Ankündigung des Arbeitsendes durch langezogenes einmaliges Hupen.

Rechnung an den Auftraggeber:
5,5 Std a 45,-€ incl. Fahrtzeit zuzügl 2,5 Std für Nachbarschaftsdienste
ergibt einen effektiven Stundenlohn von 65,45 € für 5,5 Std Arbeit

rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl

Nix für ungut, aber in 10 Jahren wird es so sein :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Aus deinem ersten Posting entnehme ich aber, dass es sich um dein Privatvergnügen gehandelt hat, und nicht um Arbeiten im Rahmen von gewöhnlichen Bauarbeiten. Da sehe ich schon einen kleinen aber feinen Unterschied. Nix für ungut... :pfeifen: :D


Zitat (Rausg'schmeckte @ 12.12.2006 12:48:04)
Aus deinem ersten Posting entnehme ich aber, dass es sich um dein Privatvergnügen gehandelt hat, und nicht um Arbeiten im Rahmen von gewöhnlichen Bauarbeiten. Da sehe ich schon einen kleinen aber feinen Unterschied. Nix für ungut... :pfeifen: :D

Haste ja recht, habe ich ja auch gesagt!!!!
Nur, der Nachbar konnte das überhaupt nicht wissen. Zumal der Eigentümer ja erst vor zwei Wochen in seinen Neubau eingezogen ist!!!!

Es gibt immer wieder solche Leute, und das es ja wirklich "Privatvergnügen" war und ich kein Auslöser für eine längere Nachbarschaftsgeschichte sein wollte, habe ich ja aufs erste Anzeichen das Feld geräumt :labern: :labern: :labern:
Geärgert hats mich trotzdem noch den ganzen Tag.
War erst abends einigermaßen beruhigt, so das ich noach Dortmund fahren konnte. Leider waren dann nur noch die 8 Übernachtungsgäste da (von 48) :wallbash: :wallbash:
War trotzdem noch schön 23:00 > 4:00 Uhr :D :D

:trösten: :trösten: :trösten: :trösten: :trösten:

Echt doof gelaufen bei dir, Master_of_Stone! Über solche Leute kann man nur noch den Kopf schütteln... :wacko:

Sei froh, dass es nicht DEINE Nachbarn waren, die sich so pingelig angestellt haben! Wir haben nämlich dauerhaft welche von dieser Sorte um uns...

Als wir eingezogen sind, haben wir einmal abends noch dies und das weggeräumt, eingeräumt, aufgeräumt... Naja, so gegen sieben Uhr klingelt dann unser Handy, der Vermieter ist dran, der uns zähneknirschend ausrichtet, dass sich der Mieter von unten drunter gerade bei ihm beschwert hätte, wir wären zu laut, ginge das nicht morgen mit dem räumen, er müsse morgens früh raus bla bla bla. Ich war so sauer, kann uns das der Depp nicht persönlich sagen? :wallbash: Vor allen Dingen hätte ich dann viel mehr Verständnis aufbringen können, dafür, dass man sich um 19.00 Uhr von gehenden Menschen belästigt fühlt (die gerade im Umzugsstress waren, also ansonsten sich ruhig verhalten). Zu uns rauf hätte er eine Treppe steigen müssen... Naja, vielleicht war ihm die schon zuviel.

Ich finde es einfach nur peinlich, wenn erwachsene Menschen so feige sind, dass sie petzen gehen und andere die Botschaften überbringen lassen. <_< Ganz schön arm, hat doch jeder nen Mund zum Sprechen!


Zitat (Cuckoo @ 12.12.2006 19:13:12)
... Naja, so gegen sieben Uhr klingelt dann unser Handy, der Vermieter ist dran, der uns zähneknirschend ausrichtet, dass sich der Mieter von unten drunter gerade bei ihm beschwert hätte, wir wären zu laut,... kann uns das der Depp nicht persönlich sagen?
Zu uns rauf hätte er eine Treppe steigen müssen... Naja, vielleicht war ihm die schon zuviel.

Ich glaube, das durch die vielen Gerichtsprozesse im Fernsehen, wir Deutschen allmählich verblöden ........... :wallbash: :wallbash: :wallbash:
Dort wird gezeigt, wie es geht. Die Rechtsschutzversicherungen tun ein übriges.
Richtige Nachbarschaft zählt doch nicht mehr.
Wenn einem Mieter die Nase eines Nachbar nicht passt ruft man eben den Vermieter an.
Wenn das dann öfters passiert, fragt dieser doch nicht mehr nach Recht oder Unrecht oder Sinn .... sondern sieht nur zu, das er die "Störenfriede" bald wieder aus seinem Haus raushat...............

Deutschland wohin gehst Du ???

mein Mann und ich sind eigendlich sehr friedlebende Menschen, aber wir hatten mal gegnüber Leute wohnen, bei denen wir uns öfters übrelegt haben die Polizei zu hohlen. Kavalierstarts in der 30ger Zohne mitten in der Nacht. laute bumbum Musik bis mitten in der Nacht und Woche und das bei offenem Fenster, unsere Einfahrt zuparken ectr.
Wir haben es des öfteren deren Vermieterin gesagt und auch mit der Polizei gedroht, aber gehohlt haben wir sie nie. die kam übrigens des öfteren selber, aus anderen Gründen.


OhJe Tulpe, Dat is ja janz haaarrriiiigggg

Gut das ich davon verschont bin. Zumeist jedenfalls
Trotzdem hoffe und wünsche ich Euch, das derjenige entweder schon bald reifer wird oder er die Nächte woanders verbringen muß ........

:wüste: :wüste: :wüste: :wüste:


die sind Gott sei dank schon weggezogen, die Nachmieter sind wenigstens etwas normaler. allerdings sind die auch nicht schlecht im Einfahrt zuparken. aber solange die uns nicht zu sehr behindern kann man das noch verkraften.


Jaja, Nachbarn...
Manchmal frage ich mich auch, ob ich nicht doch 90% der Intelligenz in unserem Viertel stelle :-)

Beispiel: Enge Nebenstraße, nur eine "Fahrbahn" und ein Fußweg. Jeder sollte wissen, dass man auf der Strasse überhaupt nicht parken darf, weil man mind. 3m Strasse frei lassen muss und auf Fußwegen prinzipiell nicht geparkt werden darf (wenn es denn nicht anders ausgeschildert ist).

Jedes Haus hat eine eigene Garage, aber die meisten sind zu faul das Gartentor aufzumachen. Also wird auf der Straße geparkt.
Wenn man sich halbwegs passig hinstellt, halb Fahrbahn, halb Fußweg, geht es auch noch und wäre mir egal.

Die meisten parken allerdings fast komplett den Fußweg zu, so dass man selbst als normaler Fußgänger nicht durchkommt. Von Leuten mit z.B. Kinderwagen mal ganz zu schweigen.

Völlig vorbei ist es mit dem Nachdenken, wenn es um Einfahrten geht. Es sollte eigentlich auch klar sein, dass man sein nicht auf Höhe der Einfahrt parkt, sondern einige Meter Abstand hält. Ansonsten kommt man aufgrund der geringen Straßenbreite nicht aus der Einfahrt raus (ohne Blechschäden jedenfalls).

Wenn's einmal passiert ok, wenn man den Nachbarn wieder und wieder sagen muss:"Parken sie ihr Auto um, ich komm nicht raus" und zu hören kriegt:"Ach, sie wollen jetzt raus? Damit habe ich gar nicht gerechnet. Jetzt umparken? Habe gar keine Zeit, soviel Aufwand, bla".

Da wird man agressiv! Dummheit, Arroganz und Dreistigkeit sind keine gute Kombination.
Aber um des lieben Friedens willen, schluckt man seinen Ärger runter und bringt ein Schild in der Einfahrt ein à la "Bitte Einfahrt freihalten".

Was passiert? Wird das Schild beachtet? Oh ja, aber in der Form, dass anonym das Ordnungsamt angerufen und das Schild beanstandet wird (sic!).

Der Scherge vom Amt kommt pflichtgemäß, würdigt das Schild keines Blickes (weil völlig legal), notiert sich aber die Kennzeichen der falsch parkenden Autos. Das Gesicht vom Nachbarn (der bis heute bestreitet das Amt angerufen zu haben, aber rein zufällig am Fenster stand, als der Amtsmann kam) bescherte mir einige Tage ein recht breites Grinsen.

Geholfen hat's natürlich nicht, die paar Euro Verwarnung wurden bezahlt, geparkt wird immer noch kreuz und quer *seufz*

Btw, für Handwerker existiert keine Mittagsruhe. Mein Opa z.B. hatte sein Tischlerwerkstatt in einem Wohngebiet (historisch gewachsen, wird ja normalerweise nicht gestattet). Der durfte auch Sonntags die große Kreissäge anwerfen (Baujahr 195x, also richtig laut). Konnte keiner was gegen machen.


Zitat (Lord Helmchen @ 15.12.2006 10:12:25)
Der Scherge vom Amt kommt pflichtgemäß, würdigt das Schild keines Blickes (weil völlig legal), notiert sich aber die Kennzeichen der falsch parkenden Autos. Das Gesicht vom Nachbarn (der bis heute bestreitet das Amt angerufen zu haben, aber rein zufällig am Fenster stand, als der Amtsmann kam) bescherte mir einige Tage ein recht breites Grinsen.

rofl rofl rofl :applaus: :applaus: :applaus:

Das ist ja mal witzig... Die Nachbarn werden schön dumm geguckt haben!

Komisch, manchmal habe ich bei uns auch das Gefühl, wir wären die einzigen mit etwas Hirn in der näheren Nachbarschaft... aber egal, in diesem Dörfchen will ich sowieso nicht alt werden. Bei uns ist das Parken auch immer das ganz große Thema... Ich glaube, das ist nunmal so auf dem Dorf, es gibt anscheinend keinen besseren Zeitvertreib für manche Menschen.

Zitat (Master_of_Stone @ 10.12.2006 19:39:51)
Zitat (Nellle @ 09.12.2006 21:00:10)
hier in nrw gibt es keine mittagspause mehr soviel wie ich weiss . gerade handwerkliche arbeiten kann man nicht beeinflussen. wenn ich einen handwerker beauftrage dann muss er sich nach seine termine richten und unter umständen auch in der mittagszeit arbeiten. aber es gibt überall menschen die etwas zum meckern haben . real wie nicht real  :blink:

Danke für Eure lieben Zuschriften. :D :D :D

Im Prinzip ist es ja so, das gerade Handwerker eine Art Freibrief :pfeifen: haben, der aber auch nicht ausgenutzt werden sollte. Im Prinzip..... Unnötiger Krach ist zu vermeiden / abzustellen

Ich war ja mit meinen Arbeiten im Recht und der Nachbar hätte nichts machen können. Jedoch ist der Eigentümer ja neu zugezogen (2Wochen !!!) und da wollte ich nicht der Grund sein für einen langjährigen Nachbarschaftsstreit (Maschendrahtzaun rofl rofl )

@Taschentuchdealerin :pfeifen: :pfeifen:
Einen privaten Rasen kann MANN genausogut 2 Std später mähen, jedoch haben beauftragte Firmen (zum Rasenmähen) eine Arbeitszeit von 7:00 - 16:00 (20:00)Uhr. Da sind dann auch solche Arbeiten in der Mittagsruhe erlaubt. Lediglich das Radio ist während der Mittagsruhe, wegen unnötiger Lärmbelästigung, auszuschalten :pfeifen: :pfeifen:

1. Ist in Bad. Wttbg. rasen mähen montags bis Samstag bis zum Einbruch der Dunkelheit gestattet.

2. In der Mittagspause muss das Radio nicht abgeschaltet werden (allerdings Zimmerlautstärke). Es muss auch deswegen nicht abgeschaltet werden, wenn das Radio bei der Nachbarschaft zu hören ist. Evtl. sind hier Baumängel in der Wohnung vorhanden, wie etwa fehlerhaften Estrich und somit Schallübertragung.

3. In Mehrfamilienhäuser gibt es eine von den Eigentümer beschlossene Hausordnung. Darin sind die Ruhezeiten festgelegt. In unser Wohnanlage z.B.darf samstags von 7. bis 15.00 Uhr gearbeitet werden. Ansonsten Mittagsruhe 12-15 Uhr, und ab 19.00 Uhr.

4. Grundsätzlich sind Handwerker von diesen Ruhezeiten ausgenommen. Es ist dem Handwerker nicht zuzumuten, von 12 bis 15.00 Uhr Mittagspause zu machen.

Erwähnen möchte ich noch, dass ich vor einigen Jahren auf Unterlassung der Ruhestörung (bedingt durch Kleinkinder, die in der Wohnung herumliefen) in Höhe von 1 Million DM verklagt wurde. Der Richter hat die Gerichtsverhandlung bei uns im Hause gemacht. Ist wie ein Verrückter durch die Wohnung gerast, und in der Küche auf den Boden geworfen. Sein Assistent hat in der darunter liegenden Wohnung dann die Geräusche vernommen.

Ergebnis: Für die Hellhörigkeit, den falsch verlegten Estrich war mir kein Vorwurf zu machen.
Die Klage wurde kostenpflichtig abgewiesen.

Ausserdem war ich jahrelang im Verwaltungsbeirat eines Hochhauses.

@Master_of_Stone
wie wäre es mit einer Rechnung an den Beschwerdeführer, Fahrkosten usw.?

Übrigens kommt die Polizei in einem Fall, den Du hier geschildert hast nicht, und wenn doch? Hast doch einen Firmenwagen vor der Tür stehen!

Nachdem ihr nachgegeben habt, wird der Ärger dort weiter gehen!!!
Beim geringsten Ton, wird der Nachbar sich wieder melden!
Ihr hättet dem Nachbarn gleich den Marsch blasen sollen.
SO GEHT DAS NICHT!!!
Jetzt hat er nämlich seine Grenzen gesetzt.


Labens

Zitat (labens @ 15.12.2006 10:46:59)
Erwähnen möchte ich noch, dass ich vor einigen Jahren auf Unterlassung der Ruhestörung (bedingt durch Kleinkinder, die in der Wohnung herumliefen) in Höhe von 1 Million DM verklagt wurde. Der Richter hat die Gerichtsverhandlung bei uns im Hause gemacht. Ist wie ein Verrückter durch die Wohnung gerast, und Tupperware in der Küche auf den Boden geworfen. Sein Assistent hat in der darunter liegenden Wohnung dann die Geräusche vernommen.

Ergebnis: Für die Hellhörigkeit, den falsch verlegten Estrich war mir kein Vorwurf zu machen.
Die Klage wurde kostenpflichtig abgewiesen.

Na das is ja mal ne coole Sache....

Da hat der Richter die Beweismittel wohl voll ausgeschöpft

Eine gesetzliche Regelung, die Mittagsruhe betreffend, gibt es nicht mehr!
Lediglich Mieter, sind im Falle des Falles, lt Hausordnung ihres Vermieters, dazu verpflichtet.
Daraus resultierende "Unstimmigkeiten" werden aber nicht mit Hilfe der Polizei ausgetragen, sondern über den Vermieter geregelt!

BiggyM

Hallo zusammen !!!

Ich wohne in Köln in einem Neubau direkt neben den Köln-arkaden !!

Manche Nachbarn halten sich auch nit immer an die ruhezeiten die sind wochentags von 13-15 uhr sowie von 22-6 uhr ..an sonn. u feiertagen ganztags Ruhe

Aber wenn einer um 6:05 uhr morgends meint zu Bohren ich dadurch senkrecht im Bett sitze u mein kleiner dadurch wach wird u es mit der Angst zu tun bekommt u einen Ohrenbeteubenden Schreianfall :heul: bekommt ...WERDE ICH SAUER UND GEH DER UR-SACHE nach !!!

Ich :o - Zwergi :heul: - ich zu zwergi :trösten: -ich zu Nachbarn :labern: :ph34r: :angry:

Und dann kanns Böse werden !!! :labern:

Im übrigen ich hab eine stelle der sparkase unter mir u morgens um 9 , 13, 14,18 uhr (werktags ) Samstags um 16 uhr klirren bei mir regelrecht die Gläser in der Vitrine weil die unten so eine Glaßtür haben die sie auf u zu machen müssen !!!


Zitat (simone 26 @ 18.12.2006 15:27:40)
Im übrigen ich hab eine stelle der sparkase unter mir u morgens um 9 , 13, 14,18 uhr (werktags ) Samstags um 16 uhr klirren bei mir regelrecht die Gläser in der Vitrine weil die unten so eine Glaßtür haben die sie auf u zu machen müssen !!!

Da hilft dann nur alle Gläser, etc, mit doppelklebeband festkleben
oder Vitrine abschaffen rofl rofl rofl rofl

Sorry, Lärm und Lärm ist ein Unterschied ....
WIr haben mal in der Firma das Ordnungsamt gehabt, wg. Ruhestörung. Eine Mieterin von gegenüber fühlte sich belästigt.
End vom Lied. Der Bus an der Strasse war lauter als unsere Maschinen im Hintergelände. Zudem wohnt Sie "erst" 20 Jahre dort, während unsere Firma seid 101 Jahre hier Ihren Stammsitz hat.

Klage abgewiesen :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Ich wohne in der "Platte" und habe leider auch "Flodder"Nachbarn <_<

Ruhezeiten kennen die nicht, Rücksicht auch nicht. Viel Besuch, in der Küche werden Karten gespielt, in der Stube rummst die Musik. Ich habe manchmal das Gefühl, über mir ist eine Kneipe. Die Kinder toben bis nach 23.00 Uhr durch die Bude. ( gestern um 21.00 Uhr Aufforderung an die Tochter(3): "Lisa, spring mal!" ) BOING! BOING! BOING...nee, es war eher so, wie RUMMS! BUMMS RUMMS! :zumhaareraufen:

Es rumpelt ständig bei denen...Möbelrücken? Holzhacken? Bowling? Keine Ahnung, was die da oben andauernd so treiben. Schlimm auch, das ich jedes Gespräch (normale und Streitereien)mitverfolgen kann/muß.

Habe auch schon versucht mit den Leuten zu reden, man wird aber nur dumm angemacht.

Habe jetzt eine Beschwerde beim Vermieter eingereicht...ging leider nicht anders...eigentlich schlimm, aber bevor ich hier durchdrehe :wacko:


Zitat (Master_of_Stone @ 09.12.2006 20:17:16)
Ich muß es mir mal von der Seele schreiben und möchte dazu mal Eure Meinung / andere Fälle hören.
Oder wie halten Ihr das mit euren Nachbarn????

Ich war heute morgen beim Großhändler in Dortmund (60km von uns) und habe Material geholt. Auf dem Rückweg habe ich mich mit einem Freund (F1) dort in der Nähe getroffen, da eine gemeinsame Bekannte Geburtstag(40) feiert und wir in der Nachbarschaft (N2) das Geburtstagsgeschenk (Strandkorb) aufbauen wollten. Mein Geschenk (Natursteinsäule) war noch nicht ganz fertig, und ich habe dort auch die Kanten meiner Säule geschliffen. (Lärmpegel ist vergleichbar mit einer Stichsäge.)
Insgesamt hätte ich dafür ca. 30min gebraucht. Jedoch bereits nach 5min bekam der Hauseigentümer (N2 (Neu gebaut)) einen Anruf von den Nachbarn und mein Freund (F1) sagte ich müsste aufhören wegen Ruhestörung um die Mittagszeit (14:00 Uhr)

:wacko: :wacko: :wacko:

-Für meine Begriffe war es nicht laut.
-Es war zwar eine Sackgasse, aber ich war leiser als ein Bus oder normaler Strassenverkehr.
-Ich war mit dem Firmen-LKW dort, incl. Werbung, also sollte man doch annehmen können, das Handwerker arbeiten dürften. ???

Um jetzt den Neu zugezogenen Nachbarn nicht zu komprometieren, habe ich dann meine Sachen zusammengepackt, 55km nach Hause, 30min gearbeitet in unserer Werkstatt, und gleich fahre ich wieder 55km hin.
Ergebnis: Die Geb-feier hat bereits angefangen und ich bin noch nicht da, weil ich mich noch immer über diesen Nachbarn ärgere :labern: :labern: :labern:

Hätte man nicht nachfragen können, wie lange das noch dauert? Mich direkt ansprechen? Es fehlte nur noch, das die Polizei gekommen wäre, das wäre die Spitze gewesen :pfeifen:

MEIN Fazit: (Ironisch)
In Deutschland dürfen Handwerker nicht mehr arbeiten!
Wohlgemerkt, für Außenstehende war ich ja ein Handwerker, der für den Bauherrn arbeitet.

Ich meine sogar Master das die Mittagsruhe verkürzt worden ist(und als unternehmer darfst du ja auch)ich hätte den nachbarn geschnappt ihn 55km zur nächsten sandgrube gefahren und rein geschubst dann wäre ich die 55km wie zurück und hätte meine arbeit weiter gemacht rofl rofl rofl
Naja ich hätte aufjedenfall net aufgehört......

razbok, rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl :yes: :daumenhoch:


Ach dann wohnen wir ja richtig gut!!! :blumen:
Ich wohne in meinem kleinen Häuschen auf dem Lande in einer Spielstraße mit überwiegend netten Nachbarn. Wenn mal irgendwo eine laute Party ist, ist das in Ordnung. Man selber feiert ja auch mal laut :pfeifen: Angeschissen wurde bei uns noch niemand. Wer nicht schlafen kann soll mitfeiern B)
Mittagsruhe gibt es glaub ich nicht. Wie soll man auch eine Horde Kids zb im Sommer im Haus halten? Wenn einer meint Mittags um zwei den Rasen zu mähen soll er doch tun. Irgendwann komm ich auch nicht drumherum den Rasen zu außergewöhnlicher Zeit zu mähen.
Ich auf jeden Fall möchte nicht weg aus unserem Dörfchen :D


Ach bine4386

Das hört sich richtig gut an .............

Gut das ich auch so Ruhig wohne :D
Zwar Ruhrgebiet, aber mittem im Grünen

LG
Master of Stone

PS
Ich habe mir gedacht, diese Seite könnte für dich interessant sein: https://forum.frag-mutti.de/index.php?act=ST&f=27&t=13146

Von Master_of_Stone


Meine 18jährige Tochter wohnt bei meiner Ex in einem Hochhaus.

Laufend hat mich eine Nachbarin über Kleinigkeiten sich bei mir telefonisch beschwert.

Bei der letzten Party musste sich meine Tochter übergeben (na ja, zuviel Alk.) und beförderte die Ladung aus dem Fenster.

Am nächsten Tag rief mich diese Nachbarin an, und beschwerte sich, dass meine Tochter eine Flüssigkeit aus dem Fenster geworfen hat, und sie, als sie aus dem Fenster schaute, voll geduscht wurde.

Merke! Streck niemals Deinen Kopf zu weit aus dem Fenster! Und beschwere Dich nicht wegen jedem Scheiss.
Und, es trifft immer den Richtigen!

rofl
:kotz: :kotz:

Labens

Ach ja, sie hat mich lange genug genervt, deswegen hat sie mir nicht leid getan.


Ich hoffe von Herzen, dass Dir irgendwann mal Gleiches widerfährt, labens. :(


Zitat (labens @ 26.12.2006 14:31:24)

Und, es trifft immer den Richtigen!


Hoffentlich, labens, hoffentlich...... :bäh:


Habt ihr eigentlich kein WC, in das deine b'suffne Tochter :kotz: könnte?

Bearbeitet von Justme am 26.12.2006 17:50:24

Ich versteh auch nicht, warum sich die Leute immer aufregen...Alte, Kranke, Säuglinge,......

Is schließlich mein Job "Krach" zu machen..

Als Angemeldeter und Selbstständiger Rockmusiker, muß es mir ja gestattet sein, (wenn mich die Muse überkommt) auch zur Mittagsruhe, dermaßen in die Vollen zu gehen,das "denen" die Ohren schlackern......kann ja nicht meine "Inspirationen" auf später verschieben...( wär unproduktiv,und auch ein Verdienstausfall)

Und weil das alles "SOO Einfach" ist, müßen sich Handwerker (oder deren Chef) selbst im Sommer warm anziehen,... wenn in der Nähe ein Altenheim, oder eine ähnliche Klinik..ist..!!!

!!WEIL!! DA!! ist Ruhe angesagt, und da gibts auch keine "Ausreden".......

Bei "gründlicher Planung" jedoch, werden alle von "unnötiger Lärmbelästigung " verschont.. :D :D


@bine4386: Du hast meinen Neid: Ich habe bis vor Kurzem auch im Häuschen wohnen dürfen.
Das ist sooo toll. Man hat keinen direkten Nachbarn, der stören kann. Auch bei Patys, die irgendwo in der Umgebung stattfinden, ist man nicht so gestört, wie es wäre, wenn die Party direkt über oder unter Dir stattfindet.
Und mit Kindern ist das einfach ideal: Die können rumtoben und "nerven" eigentlich im Haus "nur" die Eltern.
Unsere Kids hatten zum Beispiel ein "Tarzanseil" von der Treppe zu hängen, an welchem sie sich immer wieder herunterschwangen, und dann auf den Boden plumsten: Mach das mal in einer Mietwohnung! Hihihi

LG BiggyM


Zitat (Justme @ 26.12.2006 17:17:32)
Zitat (labens @ 26.12.2006 14:31:24)

Und, es trifft immer den Richtigen!


Hoffentlich, labens, hoffentlich...... :bäh:


Habt ihr eigentlich kein WC, in das deine b'suffne Tochter :kotz: könnte?

Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Ich schrieb:

Meine Tochter wohnt nicht in meiner Wohnung, sondern bei meiner Ex!

Was soll die Frage, ob ich keinen WC habe?

Ausserdem wird mir das nie passieren, da meine ET-wohnung im obersten Stock liegt, und mich über Ruhestörung noch nie belästigt gefühlt habe.

Ausserdem sollten ihr

@Hilla und
@Justme

lesen, worum es eigentlich dem Threadersteller geht.

Im übrigen komme ich mit meinen Nachbarn, im Gegensatz zu meiner Ex-Frau, wo meine Tochter wohnt, sehr gut aus.

Labens

Bearbeitet von labens am 27.12.2006 19:58:28

Zitat (labens @ 27.12.2006 19:53:17)
Zitat (Justme @ 26.12.2006 17:17:32)
Zitat (labens @ 26.12.2006 14:31:24)

Und, es trifft immer den Richtigen!


Hoffentlich, labens, hoffentlich...... :bäh:


Habt ihr eigentlich kein WC, in das deine b'suffne Tochter :kotz: könnte?

Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Ich schrieb:

Meine Tochter wohnt nicht in meiner Wohnung, sondern bei meiner Ex!

Was soll die Frage, ob ich keinen WC habe?

Ausserdem wird mir das nie passieren, da meine ET-wohnung im obersten Stock liegt, und mich über Ruhestörung noch belästigt gefühlt habe.

Ausserdem sollten ihr

@Hilla und
@Justme

lesen, worum es eigentlich dem Threadersteller geht.

Im übrigen komme ich mit meinen Nachbarn, im Gegensatz zu meiner Ex-Frau, wo meine Tochter wohnt, sehr gut aus.

Labens

Ist ja gut alter schwede.

Komm mal wieder Runter.
Oder Rauch dir mal einen "TANNENZAPFEN" :blink:

Gruss vom Ausländer Francis ;)

Zitat (labens @ 27.12.2006 19:53:17)

Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Ich schrieb:

Meine Tochter wohnt nicht in meiner Wohnung, sondern bei meiner Ex!

Was soll die Frage, ob ich keinen WC habe?


Ach sooooo.....

Und deine Ex hat kein WC? :keineahnung:

*duck :ph34r: :lol:

@eifel

1. bin ich nicht Schwede sondern ein Schwabe
2. Bin ich Nichtraucher, und trinke Tannenzäpfle-Bier aus dem Schwarzwald
3. War ich meiner Tochter nicht böse, sondern fand das humorvoller
4. Hat die vollgespuckte Hexe mitunter schon die Polizei geholt. Diese macht jedoch nichts, sondern gibt nur Ermahnung.
5. Geht mir die ganze Geschichte links am A... vorbei, ich nehm Ruhestörungen auf die leichte Schulter, da ich in Deutschland mich eh nur wenige Monate aufhalte. Ich bevorzuge wärmere, schönere Gefilde, wo man zu den Menschen sagt:

You are Welcome!

Wie der Threadersteller schrieb, ist das in Deutschland nicht mehr so.
Wie war das damals mit der DDR? Als alle abgehauen sind, hiess es, der letzte mache das Licht aus.
Bald geht es in Westdeutschland ebenso. Immer mehr hauen ab, alle sind unzufrieden.
Na ja, jetzt dürft ihr Deutschen euch mal richtig austoben und bis 67 arbeiten, dafür bekommt ihr noch weniger Rente.

Labens :blumen:


Zitat (labens @ 27.12.2006 20:17:09)
@eifel

1. bin ich nicht Schwede sondern ein Schwabe
2. Bin ich Nichtraucher, und trinke Tannenzäpfle-Bier aus dem Schwarzwald
3. War ich meiner Tochter nicht böse, sondern fand das humorvoller
4. Hat die vollgespuckte Hexe mitunter schon die Polizei geholt. Diese macht jedoch nichts, sondern gibt nur Ermahnung.
5. Geht mir die ganze Geschichte links am A... vorbei, ich nehm Ruhestörungen auf die leichte Schulter, da ich in Deutschland mich eh nur wenige Monate aufhalte. Ich bevorzuge wärmere, schönere Gefilde, wo man zu den Menschen sagt:

You are Welcome!

Wie der Threadersteller schrieb, ist das in Deutschland nicht mehr so.
Wie war das damals mit der DDR? Als alle abgehauen sind, hiess es, der letzte mache das Licht aus.
Bald geht es in Westdeutschland ebenso. Immer mehr hauen ab, alle sind unzufrieden.
Na ja, jetzt dürft ihr Deutschen euch mal richtig austoben und bis 67 arbeiten, dafür bekommt ihr noch weniger Rente.

Labens :blumen:

Wo du Recht hast sollst du Recht haben ;)
Sorry werde mich auch nicht mehr äusern ;)

Wünsche dir und deinen Lieben einen guten Rutsch und ein Frohes 2007 :wub:

Francis B)

Das wünsche ich Dir und FM-Mitgliedern, ein Gesundes, Glückliches 2007 und viele viele herzhafte, und auch mitunter lustige Postings.

Wie sagte schon Charly Chaplin?

Jeder Tag, an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag!

Bitte dran denken, nächstes Neujahr findet im April 2007 in Nepal statt. Dann feiern wir dort Neujahr und das Jahr 2064.

Labens
:D


hi, ich denke das allgemein eine Mittagsruhezeit von 12.00 - 15.00 Uhr gültig ist. W
enn bei uns etwas ansteht wie heimwerken oder Renovierungsarbeiten informiere ich meine Nachbarn. Das hat bis jetzt geklappt. Ich weiss aber nicht genau ob es dafür auch eine Gesetzesgrundlage gibt.


Herrje, was habe ich über labens' Geschichte mit der "vollgespuckten Hexe" gelacht, rofl rofl rofl !!!!

Würde das unserer ständig (selbst nachmittags um 15.00, man telefoniert zufällig mal auf der Terrasse) um Ruhe lamentierenden Nachbarin mal passieren, wäre die vom Ruhebedürfnis und dem Lamentieren endgültig geheilt (sie hat außer verstärktem Ruhebedürfnis auch noch einen Waschzwang)... :lol: :lol:

Allen, denen Humor kein Fremdwort ist, ein hundertprozentig lustiges und gesundes 2007 :blumen: !


Zitat (labens @ 27.12.2006 20:41:26)
Das wünsche ich Dir und FM-Mitgliedern, ein Gesundes, Glückliches 2007 und viele viele herzhafte, und auch mitunter lustige Postings.

Wie sagte schon Charly Chaplin?

Jeder Tag, an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag!

Bitte dran denken, nächstes Neujahr findet im April 2007 in Nepal statt. Dann feiern wir dort Neujahr und das Jahr 2064.

Labens
:D

Danke dir und beilb Locker :D

Gruss der jecke EIFEL :lol:

Ps. werde mich nochmal melden bevor ich mich hier abmelde :heul:


Kostenloser Newsletter