Palmen aus Spanien - wer kann helfen? Pflege, Bewässerung, Stehplatz .....


:heul:

Wer kann mir helfen????

Habe von meiner Mum 2 Palmen aus Spanien bekommen.
***Die dort überall sind - die gaaaaaaaaaaaaanz groß werden können***

Jedenfalls habe ich diese erstmal ein bischen im Wasser ziehen lassen und dann in Blumenerde eingesetzt - hatte keine andere.

Dann hab ich sie auf das Fensterbrett gestellt - dort ist Wärme und viel Licht.

Aber das Problem: Sie sehen so vertrocknet aus - was sie aber nicht sind.

Nun wollt ich extra Palmenerde holen, aber da fingen die Probleme erst richtig an!

Viele Leute gaben mir viele Ratschläge:
-nur Palmendünger bei geben
-nur mit Wasser besprühen
-50% Erde mit 50% Steine mischen
-Sand bei (aber wieviel?)
-viel gießen
-wenig gießen
....


Aber was is jetzt richtig?

Hat jemand Erfahrung damit oder hilfreiche Ratschläge?

Wäre echt erleichtert.... will ja das die schönen Palmen überleben!

Vielen, vielen Dank!!!!!


Bearbeitet von Bine_Hessen am 06.01.2007 00:50:15


http://www.palmenwelt.de/


guck doch da mal!!!!


ich würde sagen vielleicht nicht direkt in die sonnse stellen!

und nur mit wasser besprühen!!!

Zitat (laxxia @ 18.12.2006 13:53:07)
http://www.palmenwelt.de/


guck doch da mal!!!!

Danke, aber leider weiß ich jetzt auch nicht wie oft ich sie gießen muß und welcher Boden am Besten ist.
Aber trotzdem ein lieben Dank....
:rolleyes:

:schnäuzen:


:wüste:


Oha... hmm- also ich weiß nur, daß die Dinger keine Staunässe vertragen, also nicht zu naß gehalten werden dürfen.
Zudem kommt es auf die Palmenart an- hast Du vielleicht mal ein Bild zum Angucken da?

Palmenerde ist schon okay, aber nur gaaanz wenig angießen, nicht vollsonnig stellen und einfach mal abwarten. Ich würde vielleicht auch nicht allzu oft sprühen, nicht, daß die armen "Babys" faulen. 1-2x/ Woche, vielleicht.

Keine Zugluft, Zimmertemperatur nicht zu warm und nicht über die Heizung stellen.


Palmenerde ist gut, weil sie das Wasser nicht so speichert. Allerdings lässt sie das Wasser natürlich durch und man muß darauf achten, das das überschüssige Wasser aus dem Übertopf oder Untersetzer entfernt wird.

Buddle mal eine aus, und schau dir die Wurzel an, ob sie nicht schon ganz verfault oder vertrockenet ist, u.U. könnte sonst die ganze liebesmühe umsonnst sein.


Gesunde Wurzeln oder Wurzelteile erkennt man an den weißen Wurzelspitzen!
Alles, was dunkelbraun und matschig ist, muß weg von der Pflanze.
Alles, was ein paar weiße Wurzelspitzen zeigt, will weiterleben und ist gesund. :blumen:

Normale Blumenerde ist oft für Staunässe anfällig, weil sie das Wasser zu intensiv speichert. Deshalb: Palmenerde.


Hallo Biene,

am besten du schaust mal in so ein Palmenforum, da gibt es auch nützliche Tipps, wie du (auch winterharte) Palmen behandeln musst und wie du sie eventuell auspflanzen kannst.

Die besten Erfahrungen habe ich bei Fortunei und Co. gemacht. hier mal der Link dazu:

http://www.fortuneiundco.de/cgi-bin/webbbs...fig.pl?noframes

Da bekommst du mit Sicherheit die richtigen Informationen. ;)


:)

Danke Leute!

Ich glaube schon fast, dass sie echt schon ausgetrocknet sind....
:wacko:
Aber ich gebe nicht auf!
Palmenerde ist gekauft, aber was ist mit den Steinen und den Sand?

JA - Nein?


Gruß.....
.........Bine


Du tust unten in den Blumentopf vor das Wasserabzugsloch ein paar Tonscherben oder eine nicht zu dicke Schicht groben Kies. Das verhindert Staunässe.

Darüber tust Du die fertige Palmenerde, in die Du vielleicht noch ein, zwei Hände voll Sand gemischt hast (mach das vorher in einem Eimer: soviel Palmenerde, wie Du brauchst +1 oder 2 Handvoll Sand) in den , Palme rein, andrücken, ein wenig angießen und...stehenlassen. Warten...Geduld.

Hell, aber nicht zu sonnig, warm, aber nicht direkt über der Heizung.
Vielleicht hast Du Glück und sie treiben neu.

Alles Gute!
Biene :blumen:


^_^

Hey Biene!

Hört sich gut an....

Versuche es mal - werde dann berichten.

Dank dir!

Gruß Bine


Klaro, gerne geschehen! :blumen:
Ich drück Dir die Daumen!



Kostenloser Newsletter