sureal: Träume sind Schäume oder nicht? "Wie kann ich IHNEN helfen?"


Letzte Nacht hatte ich einen Traum

Kein Albtraum, aber doch sehr sonderbar ...

Ich habe mir in der Innenstadt ein Geschäftslokal gemietet, welches lange leerstand.
Lange habe ich gebraucht um dieses Mietobjekt zu renovieren.
Irgendwie auch keine Idee, was ich damit anstellen sollte oder wieso ich es überhaupt gemietet habe.
Gegenüber war so ein Elektronikshop, wo ich manches mal war. - nicht zum einkaufen, eher um zu spionieren (???) weil das einzigste was mich neben meinem Job interessiert ist halt Elektro ...
Irgendwann kam mir dann der Gedanke, oder war es ein konkreter Anlass ...
"Wie kann ich IHNEN helfen?"
Ich habe mein Geschäft so genannt.

Mir war bewußt, das ich aufgrund meines Wissens nicht vielen helfen konnte, aber was mir wichtig war, ... zuhören!!!
Ich glaubte, das vielen einfach nur geholfen ist, wenn da jemand ist, der Ihnen zuhören würde.
Ich habe kleine Wohlfühlecken eingerichtet,
Am Ausgang einen Spendenkorb aufgestellt zur Finanzierung, da ich kein Geld für Hilfe verlangen konnte.
Die Wartenden vertröstet, das ich erst später für SIE Zeit haben würde, doch sie Könnten doch nachfolgende Fragen, wie sie Ihnen helfen konnten.
Firmen zur Unterstützung angesprochen (im Geschäft)
Andere Ermutigt ebenfalls zu helfen.
Jede Schaufensterscheibe mit anderen Sprüchen versehen. Große Schriftzüge:
Wie kann ich IHNEN helfen?
Wie kann ich DIR helfen?
Wie kann ich .....

Immer dieses "ich" und dann "andere".
Es waren viele die kamen, aus unterschiedlichen Bereichen, Rassen, Schichten, alle kamen um zu reden und zuzuhören.
Viele kamen und haben sich ebenfalls hingesetzt um anderen zuzuhören.
Ein Treffpunkt für alle Altersgruppen und Bevölkerungsschichten.

Ich erinnere mich,: Die erste Ausstattung Getränke, Cola, Fanta, Kaffee, habe ich gestellt, wenn diese alle waren, wurden Spenden eingesammelt um weitere Getränke zu kaufen.

Als ich aufwachte war ich sehr verwirrt.
Jetzt wo ich es niederschreibe denke ich an "Das Kreuz und die Messerhelden" wo es um ein (vielleicht) ähnliches Projekt ging.

Ich weiß nicht, was ich an Antworten von Euch erwarte, ich habe nichtmals Fragen zu diesem Traum.
Wichtig war es mir jedoch dieses hier im Forum niederzuschreiben
und wer weiß, zu was es nütze ist.

LG
Master of Stone


wow, so Spielfilm-script-artig träume ich nie....

Bei mir sind es immer Episoden mit wechselnden Darstellern und Schauplätzen.
Aber schön für Dich, und es hier niederzuschreiben.

Kennst Du "Dharma und Greg"? (Späthippietochter und Yogalehrerin mit Yuppierechtsanwalt?)

Die hatte jedenfalls auch mal ein Ladenlokal, wo es nichts gab ausser Kuschelecken und sie den Austausch von Kaugummi, Zeitung, Nackenmassage, Hundausführen gegen Nachhilfestunde etc zustande brachte.....

Ist wohl ein alter Menschheitstraum, die Welt besser machen wollen.


Hej Master,

was für ein Traum! Kein Wunder, dass er Dich verwirrt. Mann, ich wünschte, ich hätte solche Träume. Wenn bei mir nachts ein Film abgeht, handelt der von Mord und Totschlag, Spinnen und Apokalypse. Bei mir laufen Stephen-King- und Alfred Hitchcock-Verfilmungen in blutiger Farbe. Wenn ich aus so einem heftigen Traum aufwache, habe ich den ganzen Tag noch Beklemmungen.

Dein Traum ist interessant, und ich finde ihn, so wie Du das Geschehen schilderst, positiv.
In erster Linie, das empfiehlt ja die Traumwissenschaft, musst Du Dich fragen was Du bei den Traumsituationen für Gefühle hattest – eher positive oder negative?

Es hört sich danach an, als spuckt Dir ein Gedanke oder eine Idee im Kopf rum. Vom Forum kenne ich Dich als auffallend netten Mituser. Du bist sehr hilfsbereit und gibst mit die besten Tipps – fundiert eben. Ich denke auch an Deine Muttitreffen, die sehr beliebt sind – und das wohl nicht ohne Grund. :D

Der Traum passt zu Dir. Du kennst „Das Kreuz und die Messerhelden“. Ich glaube, ein ähnliches Projekt würde Dir liegen. Und ich persönlich könnte ich mir Dich als als Wirt in einer kuschligen Wohlfühlkneipe vorstellen.

Viele Grüße, Daddel :blumen: :blumen: :blumen:


"Wie kann ich IHNEN helfen?"

Eine tolle Idee ,auch wenn es erstmal ein Traum war.Manchmal würde man sich so einen Platz wirklich wünschen,wo jemand ist,der fragt "Wie kann ich IHNEN helfen?"
und erstmal zu hört.


Zitat
Kennst Du "Dharma und Greg"? (Späthippietochter und Yogalehrerin mit Yuppierechtsanwalt?) .....
Ist wohl ein alter Menschheitstraum, die Welt besser machen wollen.

Ne, kenn ich nicht, aber der Menschheitstraum ist mir sehr geläufig. Nur war er noch nie so real im Traum.

Zitat
Und ich persönlich könnte ich mir Dich als als Wirt in einer kuschligen Wohlfühlkneipe vorstellen.

OhJe, du kennst mich nicht. Keine Besoffene, keine laute Musik, kein Auschank ...
Wohlfühlkneipe, ok, aber wo gibt es sowas?
Bin da lieber als Ansprechpartner auf gleicher Ebene und nicht versteckt und gesichert hinter der Theke.

Zitat
Eine tolle Idee ,auch wenn es erstmal ein Traum war.Manchmal würde man sich so einen Platz wirklich wünschen,wo jemand ist,der fragt "Wie kann ich IHNEN helfen?"
und erstmal zu hört.

Und erstmal zuhört ....
Mein Credo ist, ... Beziehungen gehen kaputt, weil man nicht miteinander redet.
Reden bedeutet auch zuhören können.
Ich hasse nichts mehr, als wenn ich was erzähle und mein gegenüber schreibt gleichzeitig ne SMS oder so.
Wenn ich zuhöre, dann höre ich auch zu!!
Mit meinem Herz,
Mit meiner Seele,
Mit meinem ganzen Körper.
Alles andere wäre für mich (im ernsten Gespräch) eine Beleidigung.

Ic h kann mich, was die Charakterisierung Deiner Person betrifft, Daddel nur anschließen.
Wer weiß, vielleicht befindet sich in Deinem Masterdom ein ausbaufähiges Eckchen zum Reden, Austauschen und Zuhören?

Du scheinst zwar ein verwirrtes aber kein unangenehmes Gefühl bei diesem Traum zu haben.


Zitat (Daddel @ 28.09.2009 18:37:47)
Hej Master,

was für ein Traum! Kein Wunder, dass er Dich verwirrt. Mann, ich wünschte, ich hätte solche Träume. Wenn bei mir nachts ein Film abgeht, handelt der von Mord und Totschlag, Spinnen und Apokalypse. Bei mir laufen Stephen-King- und Alfred Hitchcock-Verfilmungen in blutiger Farbe. Wenn ich aus so einem heftigen Traum aufwache, habe ich den ganzen Tag noch Beklemmungen.

Dein Traum ist interessant, und ich finde ihn, so wie Du das Geschehen schilderst, positiv.
In erster Linie, das empfiehlt ja die Traumwissenschaft, musst Du Dich fragen was Du bei den Traumsituationen für Gefühle hattest – eher positive oder negative?

Es hört sich danach an, als spuckt Dir ein Gedanke oder eine Idee im Kopf rum. Vom Forum kenne ich Dich als auffallend netten Mituser. Du bist sehr hilfsbereit und gibst mit die besten Tipps  – fundiert eben. Ich denke auch an Deine Muttitreffen, die sehr beliebt sind – und das wohl nicht ohne Grund.  :D

Der Traum passt zu Dir. Du kennst „Das Kreuz und die Messerhelden“. Ich glaube, ein ähnliches Projekt würde Dir liegen. Und ich persönlich könnte ich mir Dich als als Wirt in einer kuschligen Wohlfühlkneipe vorstellen.

Viele Grüße, Daddel  :blumen:  :blumen:  :blumen:

:daumenhoch: dem kann ich nur zustimmen :yes: und das mit dem Wirt passt super, die Kneipe wäre ständig zum platzen voll, ganz bestimmt!


@Master: aber genau so eine "Kneipe", wie Du es beschreibst, stelle ich mir als Wohlfühlkneipe vor, nix mit laut und besoffen und so... einfach treffen, quatschen und wohlfühlen :P

Gruß Bine
(die jetzt mal wieder arbeiten sollte, sonst gibbet Ärger mit dem Chef :ph34r: )

Richtig Binefant :D

ich würd' da mit dem Master auch mal einen Schardonee oder ein Sektchen trinken. Leichte Blutgefäßerweiterungen im schadlosen Bereich dürfen da doch noch drin sein ... ;)


@Hallo Master
Und erstmal zuhört ....
Mein Credo ist, ... Beziehungen gehen kaputt, weil man nicht miteinander redet.
Reden bedeutet auch zuhören können.
Ich hasse nichts mehr, als wenn ich was erzähle und mein gegenüber schreibt gleichzeitig ne SMS oder so.
Wenn ich zuhöre, dann höre ich auch zu!!
Mit meinem Herz,
Mit meiner Seele,
Mit meinem ganzen Körper.
Alles andere wäre für mich (im ernsten Gespräch) eine Beleidigung.

Das klingt gut,meine Erfahrungen sind da leider anders.Selbst bei meinen Brüdern (ich habe drei ),alle gestandene Männer habe ich oft das Gefühl die hören kaum zu.Letzthin ging es mir gar nicht gut und zufällig war mein Bruder am Telefon und als ich dann angefangen habe zu zählen und heftigt schlucken musste,sagt der doch zu mir "Ich schicke dir nachher mal die Frau vorbei " damit meinte er meine Schwägerin.Da hat er mich schnell abserviert .Wenn mich jemand fragt ,na wie ist es,sage ich einfach gut.
Man hat sich schon richtig auf solche Oberflächlichkeiten eingestellt.
Deshalb wäre ein gemütlicher Ort ,ohne laute oder besoffene Menschen,wie Binefant es beschreibt ,schon schön.
:yes: :blumen:


@master of stone:
könnt ja auch sein, daß es ein traum von der zukunft war... vielleicht haste wirklich irgendwann mal was ähnliches oder wirst in was vergleichbarem tätig. oder er gibt dir in verschlüsselter weise einen hinweis. hab schon öfters mal träume gehabt, die sich mir später erklärten, warum soll das hier nicht auch so sein. zumindest hat's schonmal seine schatten voraus geworfen, indem du drüber nachdenkst und es hier postest, weil es dich beschäftigt. somit denken wir hier gleich auch drüber nach ;)

@lucky ohne strike:
jaaa, ich kenne dharma & greg, eine meiner lieblingsserien, kommt ja derzeit leider nirgends. das "lokal" was dharma da hatte paßte voll zu ihr, war auch ne feine sache. da fällt mir ein, gibts nicht auch im internet schon so ne art tauschbörsen, wo man dienste tauscht statt zu bezahlen? meine das schonmal gesehen zu haben, komm aber nimmer drauf wie's hieß. und im tv hab ich auch mal ne sendung gesehen (ebenfalls titel vergessen)... da suchte jemand eine geldkassette, wollte sie aber net einfach kaufen und geld ausgeben, sondern gab im tausch dafür ne massage *g*.


Uppsala, da hab ich was loßgetreten, .... aber es freut mich auch.

Werd jetzt nicht im einzelnen auf eure Antworten eingehen (trotzdem herzlichen Dank an alle, das tut gut) ... ich hab noch was vor ... im Forum !!!

Trotzdem, (Gedanken:)

Mir scheint, das so ein Ort zum Wohlfühlen und quatschen doch gesucht wird. Spontan fällt mir grad die 70iger Flower Power scene ein, aber ohne Drogen!!.

Nur bin ich ja ein praktischer Typ und denke auch gleich wieder an die Kosten und wie das funktionieren soll.
Miete, StromGetränke, etc.
Zudem kann ich nicht erwarten, das ich so ein Laden aufmache und alle Leute die da hinkommen, Hören einem Fremden (der auch Gast ist) einfach zu oder erzählen privat von sich.
Aber das ist gerade das, worauf es ankommt.
Sonst wäre es ja nur eine Art Kaffeehaus. Kaffe und Küchen für (senioren...)
Viele Jugendliche können von der Lebenserfahrung der Senioren lernen. Aber umgekehrt ist es auch möglich.
Alles ist Einstellungssache und damit ein Start möglich ist, bräuchte man schon einen trupp von einigen freiwilligen Helfern.
Womit wir wieder in den Bereich des sozialen Dienstes kommen. Dort gibt es solche Treffpunkte, die aber wenig besucht werden.

Die Idee an sich ist gar nicht so verkehrt, aber zur heutigen Zeit scheitert das an vielen Kleinigkeiten die alle bedacht werden müssen.
Sicherlich wird von etlichen aufgeschlossen Menschen solch ein Ort begeistert angenommen, nur ist es durchführbar?
Wir sehnen uns nach solch einem Ort, doch ist die Welt schon reif dafür?
Wir müßten einfach nur ins kalte Wasser springen und es versuchen.

Bis dahin ... fangen wir im kleinen an.

Wir beobachten uns selber, > Wie hören wir zu?
Wir helfen unseren Nachbarn, > Schauen wir hin?

Ich würde gerne etwas verständlicher schreiben, aber irgendwie klappt es gerade nicht. Sinngemäß meine ich, das jeder einzelne wohl gefragt ist, was er JETZT gerade machen kann.

Und wer weiß .... Vieleicht ist ja einer mutig genug solch ein Projekt einmal zu starten.
Oder .... Vielleicht bedeutet dieser Traum nichts weiter als ein Aufruf an alle Leser sich selbst einmal zu kontrollieren wie er selber anderen zuhört.
Oder .... Jemand liest dieses und merkt für sich, das es eigentlich gar nicht zuhört.

Die Möglichkeiten die sich aus solch einem Traum ergeben sind vielfältig. Es mag auch sein, das dieser Thread in der Versenkung verschwindet und erst nach Jahren für jemanden aus welchem Grund auch immer wichtig ist. Dann wäre es schön, davon zu hören.


ich verfolge es nicht so ganz, doch wenn du wirklich wissen willst was dein traum bedeutet..............
dann stelle ihn doch mal hier ein.

oder schau mal hier reinda must du aber einzelne teile deines traumes raussuchen, und dir selber einen reim drauf machen.

vieleicht ist dort wo dieser laden ist, auch deine liebe zu finden.
schau mal nach ob es diese straße wirklich gibt.
oder gebe mal straße ein im 2ten link. :wub:


hallihallo!
bei einer google-suche, bin ich zufällig in diesem forum gelandet (stichwort "das kreuz und die messerhelden" hehe).
hm. mich wundert ein wenig, dass du den film kennst und damit auch die wahre geschichte von nicky cruz und noch an der macht Gottes zweifelst. dieser traum ist für mich ganz eindeutig visionär! deifinition vision:
vision ist kein ziel, sondern gibt die richtung für die gerade aktuelle handlungsweise an.

das du diesen traum hattest, bedeutet, dass Gott dir das zutraut, einen solchen ort (wie der in deinem traum) zu schaffen. vielleicht denkst du dir: keine ahnung, vielleicht. vielleicht auch nicht. wäre nett, wenn es so einen ort tatsächlich mal gäbe und die menschen ihn auch nutzen würden. aber mein tipp ist:
setz dich hin und frag Gott, was es zu bedeuten hat. so in etwa:

Gott, ich weiß nicht, ob es dich gibt, aber wenn es dich gibt, offenbare dich mir. und wenn dieser traum von dir ist, zeig mir was er bedeutet und was du von mir verlangst.

...und dann lass dich überraschen!

lg, die freddy

p.s.: hier noch der ursprung meiner suche, ein fantastisches lied, das einen zum weinen bringt: http://www.youtube.com/watch?v=qpjt8xCxN5s



Kostenloser Newsletter