Konzentrationsprobleme: was kann ich machen?


Hallo zusammen,

ich hab seit einiger Zeit große Probleme mich zu konzentrieren - eigentlich müsste ich sehr viel lernen (bin studentin) aber ich schaffe es einfach nicht mich auf die arbeit zu konzentrieren - immer wieder denke ich an andere sachen oder geh fernsehn oder surfe im internet! Hat vielleicht jemand einen tipp für mich - Was kann ich nur machen? Bin schon sehr verzweifelt....

lg silvi :(


Hi Silvi, da wir Leidensgenossinnen sind, kann ich dir leider auch nicht wirklich weiterhelfen, mir hilft zum "wach" werden ne kurze kalte Dusche, ne Kanne Kaffee oder aber n glas frisch-gepresste Zitrone mit Traubenzucker...
Und außerdem hilft es mir (andererseits Panikgefahr) wenn ich mir vor Augen führe, wenn ich nicht bald fertig werde mit lernen (Versagen in der Prüfung, BaföG-Fragen ... ) Ich habe zwar keinen Schimmer, wo du studierst, aber hier bei uns werden Kurse angeboten, zum Beispiel gegen Prüfungsangst/ für Lernstrategien etc... vielleicht wäre das was?
Liebe Grüße,
goody


Hei liebe Silvi, erst einmal herzlich willkommen bei den Muttis :blumen:

Dein Problem ist vieleicht, das Du Dich im Moment zu sehr in die Arbeit reinkniest.
Leg deine Bücher mal einen Moment aus den Händen, geh doch mal für ` ne Stunde ins Hallenbad oder mit einer Freundin ins Cafe.
Mach mal einfach etwas, was nicht`s mit pauken zu tun hat.
Dann wird der Kopf auch wieder frei.
Wenn Du Dich selber zu Powerst, geht mit Sicherheit nichts mehr in den Kopf hinein. Auch der muss mal frei gemacht werden.

LG Marliese


Oja, das Problem kenne ich auch..Als ich eigentlich für mein Vordiplom lernen sollte, war Frag-Mutti mein zweites Wohnzimmer :pfeifen:

Vielleicht hilft es dir ja, ne Art Stunden- bzw. Lernplan zu erstellen, wo du auch Lernpausen mit einbaust...

Ich hatte auch so einen Plan, allerdings war mein Schweinehund so groß, daß ich mich nicht dran gehalten habe...

Wichtig ist aber trotzdem, daß du eine Lernstruktur hast, wo auch Pausen einen festen Platz haben..Und zwar wirklich Pausen, wo du bewußt den ganzen Lernstoff weglegst...


hallo zusammen,

erst mal vielen dank für die guten tipps ...
aber ich glaube mein problem ist ein anderes ... ich weiß ich habe das im ersten post nicht erwähnt, aber ich studiere zur zeit im ausland und seit ich nach den weihnachtsferien wieder hier bin - geht gar nichts mehr, ich bin immer furchtbar traurig und vermisse viele leute (besonders meinen freund) .... ich glaube, dass das auch der hauptgrund ist --> ich weiß einfach nicht was ich dagegen machen soll ....
ich habe mich immer so auf das auslandsjahr gefreut, aber seitdem ich weg bin, möchte ich lieber zu hause sein und seit den weihnachtsferien ist es besonders schlimm geworden ... und dabei habe ich gerade jetzt so viel arbeit in der uni ...

lg silvia


Ja, liebe Silvi,
das kann man gut verstehen. wenn jemand Heimweh hat kann man sich auf nichts konzentrieren.
Hast Du denn vor Ort niemanden, der dich ein kleinwenig aufheitern kann? :P
:freunde:
Es nützt dir herzlich wenig, wenn Du Dich im Ausland vor Heimweh verrückt machst.:traurig:
Du hast den Schritt gewagt und musst da leider durch.
Ich drücke Dir ganz doll die Daumen, das Du Dich dort ganz schnell einlebst. :trösten: :trösten:

Ganz Liebe Grüße
Marliese :blumenstrauss:


mir hilft es beim lernen, wenn ich alles, was mich ablenkt, von schreibtisch verbanne.
außerdem belohne ich mich nach einer zeit immer schön mit nem cappucino oder schoki oder so:)

viel trinken, dann kann man sich besser konzentrieren.

dein heimweh versteh ich gut. ich würde auch meinen freund vermissen. ich werde wohl 2 monate im ausland arbeiten und das finde ich schon schlimm genug ;)

ich drück dir die daumen.


hallo liebe muttis,

erstmal vielen dank für eure hilfe - mir geht es jetzt schon wieder ein wenig besser und ich hoffe dass es bald mit dem lernen auch wieder besser geht :D

lg silvia

Bearbeitet von silvi am 15.01.2007 19:27:57


Zitat (Der_Pudel_des_Todes @ 11.01.2007 20:54:45)
ich werde wohl 2 monate im ausland arbeiten und das finde ich schon schlimm genug ;)

2 monate sind zu schaffen, es ist nur am anfang so schlimm - nach einer zeit geht es dann wirklich besser, wenn du dich gut eingelebt hast! ich war vor weihnachten schon 3 monate hier in spanien und es hat mir auch super gefallen, aber als ich nach den ferien wieder hier war - ging es mir leider gar nicht gut! :pfeifen:

Hi Silvi, ich weiß nicht, ob dir das jetzt hilft, weil deine Problematik eine andere ist, aber ich hatte vor ca. 8 Monaten einen Burn-out und war seit dem kaum in der Lage irgendwas anderes als "Überleben" zu meistern. Also Studium ging gar nicht(s). Immer nur 3-Tage-"hoch"´s an denen es mir gut ging, dann wieder depressive Talfahrt.
Ich war beim Therapeuten, nehme seit Dez. wieder Johanniskraut und irgendwie zwang ich mich neulich, mich an den PC zu setzen um meine 1. Aufgabe: eine Hausarbeit zu schreiben, zu bewältigen.
Ich gehe seit ca. 8 Monaten damit "schwanger" (altes Sprichwort oder so).... ich hatte keine Ideen, hab die Texte halbherzig gelesen, aber an dem Tag schwor ich mir: du verläßt den PC nicht, bevor du mindestens deine Einleitung und Hinführung, also eine Seite geschrieben hast.
*Schwups* und plötzlich war ich so "drin", daß ich erst nach 6 Seiten aufhören konnte *staun- und stolz bin!!!* Nun hab ich den Kram fast fertsch und bin plötzlich wieder motiviert (wahrscheinlich fehlte mir meine eigene Anerkennung und das Johanniskraut hat gewirkt ich: liebe diese Pflanze!!!) Jedenfalls hab ich einfach angefangen und durchgerackt und plötzlich gemerkt, daß es gar nicht so schwierig und schlimm ist, wie ich es mir in den letzten Monaten immer ausgemalt hab. Vor allem hat man Grund stolz auf sich zu sein (bei einer Prüfung im Feb. gehts bei mir ums ganze = Studium) und auch das werd ich raffen.
Was ich damit sagen will ist nicht: setz dich auf deinen Hintern und lerne, sondern: freue Dich, wenn du z.Zt. keine Lust mehr hast auf das, was du mit der Ätz-Aufgabe erreicht haben wirst, daß du dann wieder zu Hause bist und daß du vor dir bewiesen hast, daß du stark bist, auch wenn die Gedanken woanders sind.
Ich hoffe, ich konnte damit das ausdrücken, was ich meine... Wenn nicht, sorry.... aber, silvi, ich bin der festen Überzeugung, daß du´s packst!
Lg,
Goody



Kostenloser Newsletter