Praxisgebühr sparen: bei der AOK Bayern


bei der AOK Bayern gibt es die möglichkeit der Hauarztzentrierten Versorgung (Hausarztmodel). Ein Vorteil ist u.A. das man nur ein mal im Jahr 10.-€ direkt an die KG bezahlt und den Rest des Jahres davon befreit ist. einfach mal beim Hausazt nach der Möglichkeit fragen.
wie es in anderen Bundesländern bei der AOK ist weiß ich allerdings leider nicht.

Bearbeitet von Tulpe am 15.01.2007 12:41:03


Die Barmer bietet das Hausarztmodell auch schon länger an. Man bezahlt einmal im Jahr die Praxisgebühr (10 Euro) beim Hausarzt. Zusätzlich zu diesem Programm muß man sich aber auch eine Hausapotheke suchen, zu der man mit seinen Rezepten hingeht...Wie die das allerdings kontrollieren oder was passiert, wenn man zu einer Apotheke geht, weiß ich allerdings nicht...


das ist ja cool....da werd ich gleich mal nach fragen :D


Das gibts in Hessen auch bei bestimmten Krankenkassen. Bei meiner Krankenkasse brauch ich sogar noch nicht mal die 10€ einmal im Jahr zahlen ;)


Liebe Rheingaunerin
Verräts Du uns auch,bei welcher Kasse du bist und wie hoch Deine Beitragsätze in % sind.
Denn andere haben vielleicht einen hohen Beitragssatz und dafür eine Praxisgebührermässigung.
Das würde mich mal interessieren. Werde meine Kasse morgen mal anrufen und nachfragen.
Ich bin bei der BKK und unser Beitragssatz liegt bei 13% (im Dezember 2006) für 2007 weis ich noch nicht, muss morgen nochmal nachhören.


:mellow:
@Tulpe

Hallo,

bin auch bei AOK Bayern und mache bei dem Hausarzt Model mit und bezahle gar nix. Auch nicht die ersten 10 €

Zum Internisten und zum Augenarzt lasse ich mich vom Hausarzt überweisen, also auch umsonst. Nur für den Zahnarzt habe ich noch keine praktikable Lösung gefunden und muss dort, leise vor mich hinfluchend, die Gebühr abdrücken.

Aber auch da, werde ich noch eine Lücke finden! :)






Reicher Leute Töchter und armer LLeute Kälber, finden imer ihren Mann ( Alte sizilianische Redensart)


Zitat (Marliese @ 15.01.2007 17:45:49)
Liebe Rheingaunerin
Verräts Du uns auch,bei welcher Kasse du bist und wie hoch Deine Beitragsätze in % sind.
Denn andere haben vielleicht einen hohen Beitragssatz und dafür eine Praxisgebührermässigung.
Das würde mich mal interessieren. Werde meine Kasse morgen mal anrufen und nachfragen.
Ich bin bei der BKK und unser Beitragssatz liegt bei 13% (im Dezember 2006) für 2007 weis ich noch nicht, muss morgen nochmal nachhören.

Ich bin bei der IKK-Südwest direkt, da gibts leider kein Bonus-Modell, dafür einen Beitragssatz von 12, 3 % (2006 11,9%).

Einen guten Vergleich bekommt man hier

Zitat (Marliese @ 15.01.2007 17:45:49)
Liebe Rheingaunerin
Verräts Du uns auch,bei welcher Kasse du bist und wie hoch Deine Beitragsätze in % sind.
Denn andere haben vielleicht einen hohen Beitragssatz und dafür eine Praxisgebührermässigung.
Das würde mich mal interessieren. Werde meine Kasse morgen mal anrufen und nachfragen.
Ich bin bei der BKK und unser Beitragssatz liegt bei 13% (im Dezember 2006) für 2007 weis ich noch nicht, muss morgen nochmal nachhören.

Aber sicher doch ;) das ist die KEH mit 12,9% - im Oktober letzten Jahres waren es noch 11,9

Das nennt sich Vertrag zur hausarztzentrierten Versorgung und dort nehmen die DAK, HZK, Hamburg Münchener, KEH Ersatzkasse, KKH, HEK, HKK, GEK und die TK teil.

Ob man bei den anderen auch die 10€ spart weiß ich nur von der GEK weil da mein LG drin ist. Sonst weiß ich das leider nicht. Wird wahrscheinlich auch von Kasse zu Kasse und Bundesland verschieden sein.

10€ muss ich dann aber auch beim Zahnarzt pro Quartal hinlegen und wenn man den Notdienst in Anspruch nimmt.

Bearbeitet von Rheingaunerin am 15.01.2007 21:49:36

Zitat (Petermeister @ 15.01.2007 21:35:12)
:mellow:
@Tulpe

Hallo,

bin auch bei AOK Bayern und mache bei dem Hausarzt Model mit und bezahle gar nix. Auch nicht die ersten 10 €

Zum Internisten und zum Augenarzt lasse ich mich vom Hausarzt überweisen, also auch umsonst. Nur für den Zahnarzt habe ich noch keine praktikable Lösung gefunden und muss dort, leise vor mich hinfluchend, die Gebühr abdrücken.

Aber auch da, werde ich noch eine Lücke finden! :)






Reicher Leute Töchter und armer LLeute Kälber, finden imer ihren Mann ( Alte sizilianische Redensart)

könnt natürlich auch an den einzelnen Ortskrankenkassen liegen, ob man die ersten 10.-€ bezahlen muß oder nicht.
ich find trotzdem ne gute Sache wenn man Geld sparen kann.

Zitat (Tulpe @ 15.01.2007 21:51:31)
ich find trotzdem ne gute Sache wenn man Geld sparen kann.

Das ist es in jedemfall, gerade wo die Zuzahlungen für Medis so hoch ist bzw man bei vielen Sachen gar kein Rezept mehr bekommt. Da ist es schon mehr als ok wenn man die 10€ nicht zahlen muss ;) und meist holt man eh die Überweisungen beim Hausarzt, so das einem das Hausarztmodell doch gut gelegen kommt.

Das Hausarztmodell der TK verlangt nicht, daß man auch eine Hausapotheke hat.
Es fallen auch keine 10,-- € jährlich an. Zahnarzt kostet leider trotzdem weiterhin die 10,-- € pro Quartal.


Das mit der Stammapotheke betrifft meines Wissens nur die Leute die bei der Barmer versichert sind (so hat es mir zumindest die Arzthelferin meines Hausarztes erklärt)


das mit der stammapotheke finde ich doof.
wenn ich in einer anderesn stadt beim doc bin, dann muß ich immer in die stammapotheke,...


Habe heute bei meiner KK nachgefragt. Unsere Kasse nimmt an diesem Modell nicht Teil, unser Beitragssatz liegt immer noch bei 13%. Werde mich aber noch bei anderen Kassen schlau was noch für weitere Leistungen angeboten werden, mal schauen ob sich dann ein Wechsel lohnt.


@ Trulli,


ich muss Dir Recht geben. Decke meinen Bedarf zwar immer in der gleichen Apotheke, weil es mir nicht vorgeschrieben wird.

Sollte die Kasse das vorschreiben, würde ich sicher auch Wege finden die Medikamente da zu beziehen, wo es mir gefällt.

Will nur hoffen, dass die AOK Bayern nicht auf die perverse Idee kommt, Hausapotheken zu bestimmen.






Es ist nicht immer gleich, wenn zwei das gleiche tun.(Altdeutsche Redensart)



Kostenloser Newsletter