neues Mainboard


Hallo leute ich hab mal ne frage

und zwar wäre die ich brauche nen neues mainboard habe derzeit das

Asrock K7S8X.

und das problem ist ich will ne neue graka rauf setzen aber es passt keine neue rauf da die neueren einen größeren ansteckplatz brauchen oder so und nun ist mein problem ich weiß net ob nen neues mainboard auch auf meinen prozessor passt denn den woltl ich eigentlich nicht neu kaufen vllt könnt ihr mir ja sagen was für ein mainboard gut ist ? dachte vllt ein ein preisgünstiges PCI-e mainboard

also hier mal meine daten vom PC

Prozessor: AMD Athlon™ 2400+ 2000 Mhz
Grafikkarte: Nvidea GeForce 5200 FX(dachte vllt an ne 7000 oder so)
Arbeitsspeicher: 1,5GB RAM

also frage wäre was für ein wäre gut ?
wie teuer wäre das ungefähr?

aso ich will mir ein neues hol damit BC bei mir ordentlich äuft und damit mein PC auch besser läuft

ja fals ihr nochw as braucht sagt bescheid danke für hilfe


Huhu :)

BC = Burning Crusade?

Zum Mainborad:
Möchtest du denn wieder einen AMD(billiger) oder Intel (DualCore)?

MfG
Kami


hm, also damit BC bei dir gut läuft, sollte ne (Edit: mittlere) 7000er dicke ausreichen.

RAM hast du genug, der Prozessor sollte wohl auch ausreichen, denke ich jezt mal so, ohne es selbst getestet zu haben.

Deine Graka ist ganz klar das Problem, allerdings ist das Problem was du hast wahrscheinlich, das du momentan ne Grafikkarte mit AGP-Steckplatz hast (Richtig?), und die meisten neuen sind GraKAs mit dem aktuellen PCI Express Steckplatz. Es gibt aber auch durchaus noch aktuelle Grafikkarten mit AGP-Steckplatz statt PCIExpress, man muss nur was länger suchen, und evtl ein paar Euros mehr bezahlen, als für ein PCIExpress Modell.

Aber Achtung, es gibt auch bei AGP ein paar unterschiedliche Steckplatz Versionen, die in der Geschwindigkeit und leider auch z.T. in der Pin-Anzahl verscheiden sind, was dein Board kann, sollte in der Anleitung oder im Internet stehen, ansonsten frag den Händler, der dir die GraKa verkauft.

Am ehestenwirst du glaub ich bei einem Online-Händler wie Alternate.de fündig, evtl auch bei Saturn oder Media-Markt, aber die sind wie mit allem, deutlichteurer als die Konkurrenz.

Ein weiterer wichtiger Pferdefuss ist dein Netzteil. Je nachdem, wie stark deins ist, reicht es nicht mehr für eine aktuelle Grafikkarte. Die 7000er Reihe zieht schon recht viel, und bei den meisten Karten brauchst du nen speziellen Stromstecker, vom Mainboard zur Karte (gut, den gibt es notfalss auch als Adapter zu kaufen) aber die Wattzahl muss stimmen. Erfahrungsgemäss wird deins nicht mehr reichen

Eine Wechsel des Mainboards würde ich dir nicht raten, denn dann ständen gleichzeitig auch noch ein neuer Prozessor, neuer Arbeitsspeicher und ein neues Netzteil an, da alles nicht mehr kompatibel mit dem neuen Board wäre.
Edit: Würde ich dir nicht raten, wenn du nicht elend viel Geld ausgeben willst. Wenn du die Flocke hast, kauf dir alles neu :-)


Du siehst also, leider eine komplizierte Entscheidung, lässt sich so ohne weiteres nicht mal schnell sagen

Bearbeitet von Bierle am 27.01.2007 11:12:13


naja wieder nen AMD

ja klar BC= burning crusade ^^


wieso neuen arbeitsspeicher??


Neues Board mit altem 7er Sockel?
Dann würde ich lieber ein paar €uronen mehr investieren und gleich auf die neuere Prozessorgeneration umstellen. Bei den Athlons wurde schon vor Jahren das Ende der Fahnenstange erreicht und früher oder später würdest du, um spieletauglich zu bleiben, sowieso umrüsten müssen.
Ansonsten würde ich zu einer schnelleren AGP-Karte raten.
Die G-Force 7*** und Radeon 19** Baureihen sind mittlerweile schon (bzw. noch) für passablen Anschaffungswiederstand zu haben.


Naja, das kommt drauf an, welche Ram-Bausteine (ua Geschwindigkeit) du hast, aber man kann sicher auch nach nem Mainbaord ausschau halten, dass die gleichen datensätze unterstützt, oder nich?


@Hamlett: Deine Aussage verstehe ich nicht. Wieso wurde bei Athlons vor Jahren schon das Ende der Fahnenstange erreicht?
Vielleicht versteh ich das ja falsch, aber wenn Du es so meinst, wie Du es geschrieben hast muß ich Dir heftigst widersprechen. Hattest Du schonmal nen Athlon64 oder nen Athlon64 X2 in der Hand?
Wenn Du es allerdings nur auf das oben genannte Board bezogen hast, dann ok.


also bei dem alten K7 Sockel geht prozessortechnisch nichts mehr, ein neuer Sockel und damit ein neues Board ist somit bei nem Prozessortausch Pflicht.

Und der Arbeitsspeicher ist dann halt meist auch fällig, bei nem K7 Sockel ist doch maximal DDR-1 RAM drin, wenn überhaupt. Wenn da nochwas älteres drin ist, ist ein Tausch unumgänglich.

Sicher gibt es irgendwo Boards, die auch noch den alten RAM unterstützen, aber das wäre dumm, denn dann hättest du zwar nen schnellen Prozessor, aber nen ziemlichen Flaschenhals beim RAM, da läuft ne aktuelle CPU nur mit gebremsten Schaum, ich würd da eher warten, bis sich die Kohle für beides habe, und dann erst tauschen, alles andere sind nur halbe Sachen, und in zwei, drei Monaten ärgerst du dich garantiert.


@ Wyvern:

Ich meinte SockelA-Athlons, die ja schon seit Mitte 2005 nicht mehr produziert werden.


also Arbeitsspeicher hab ich DDR1

was würde das ganze kosten also netzteil+mainboard+grafikkarte ?
würde sich es lohnen oder gleich neuer PC?

Bearbeitet von Bela B. am 27.01.2007 19:26:07


denn ich hätte nen PC gefunden für 700€

• Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4200+, Sockel AM2 inkl. Lüfter
• Arbeitsspeicher: 1024 MB DDR2 Markenspeicher
• Mainboard: Gigabyte M55S-S3
• Festplatte: 160 GB, 7200 U/Min., 8 MB Cache, SATA 2
• Grafi kkarte: NVIDIA GeForce 7600GT, 256MB (PCI-E)
• Gehäuse: JET 42 degrees Modding Case GT inkl. 400 W Netzteil
• Zubehör: Systemhandbuch/Mauspad


*grübel*

Ich habe gerade mal im netz gesucht und jede Menge GeForce 7???? mit AGP-Port gefunden.

vgl. beispielsweise: http://www.mercateo.com/p/206-110034276/XF...7600GT_AGP.html

Und das war es doch eigentlich, was Du haben wolltest, oder?



Kostenloser Newsletter