abtreibung! wie schlimm


hallöchen...

eine bekannte von mir ist in der 6woche schwanger...naja ich habe dann einfach mal geschaut wie das baby denn so aussieht wenn man in der 6 woche ist!beim surfen habe ich dann diese bilder gefunden...

:heul:

(nix für weiche muttis)


mir liefen nur tränen übers gesicht!!!! :schnäuzen: :schnäuzen: :schnäuzen:


es gibt immer gründe warum man abtriebt aber oh man mir fehlen die worte....

Bearbeitet von laxxia am 29.01.2007 16:28:47


Ich weiß nicht ob ich das hier so toll finde. Mir wäre lieber wenn diese Bilder rausgenommen werden. Unter manchen Umständen kann jemand sein Kind nicht bekommen. Ich will Abtreibung weder befürworten noch verurteilen. Auch Frauen die ihr Kind abgetrieben haben leiden oft unter dieser Situation. Ich finde diese Bilder total schrecklich. Nimm sie bitte wieder raus!


Dazu kann ich echt nichts schreiben! :schnäuzen:


also ganz ehrlich ich finde die Bilder nicht so toll

es gibt hier auch Frauen die schonmal eine Fehlgeburt hatten :heul: - ja so wie ich und diese Bilder rufen die Erinnerung wieder hervor


tu uns den gefallen und nimm den Link BITTE wieder raus


Bitte nimm die Bilder wieder raus! :o
Es schauen hier Kinder mit, Schwangere und einige Frauen, die ihre Babys verloren haben......................... :(


Zitat (Jeanette @ 29.01.2007 16:23:35)
tu uns den gefallen und nimm den Link BITTE wieder raus

Ja, bitte!!!

wie mach ich das


einfach auf edit und dann löschen


Zitat (laxxia @ 29.01.2007 16:13:47)
hallöchen...

eine bekannte von mir ist in der 6woche schwanger...naja ich habe dann einfach mal geschaut wie das baby denn so aussieht wenn man in der 6 woche ist!beim surfen habe ich dann diese bilder gefunden...

:heul:

(nix für weiche muttis)


mir liefen nur tränen übers gesicht!!!! :schnäuzen: :schnäuzen: :schnäuzen:


es gibt immer gründe warum man abtriebt aber oh man mir fehlen die worte....

:heul:

Auf Edit, nicht auf Quote


hab ich danke!!!


ok ;) bitte


Hm, ich habe die Bilder nicht gesehen.
Ich habe eine Freundin, die hat abgetrieben und es war definitiv die richtige Entscheidung.
Andererseits vertrete ich die Meinung, wer nicht schwanger werden will, wird es auch nicht. Es gibt natürlich Ausnahmen( Vergewaltigung, z.B.)
Ich finde auch den Spruch nicht gut, dass man mit den Konsequenzen dann leben soll und sich seiner Verantwortung stellen soll. Ich glaube, dass so eine Einstellung nicht förderlich für eine gute Eltern-Kindbeziehung ist.
Ein Kind sollte keine Konsequenz aus einem Fehler heraus sein.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 10:42:57


Wieso ? Werden diese Frauen dann gesteinigt ? oder einfach nur von den Muttis verurteilt und geächtet ? Dann mal los.

Murphy

EDIT: ich mache gerne den advocatus dioboli.

Bearbeitet von murphy am 29.01.2007 16:59:29


hier soll sich auch keine frau melden....ich wollte nur das man sich nochmal vertieft das es nach 6wochen schon ein richtiges lebewesen ist und wenn man nicht schwanger werden möchte es verhütung gibt außer jetzt vergewaltigungen usw.....

ich denke jede mutti die das mal getan hat aus welchen gründen auch immer leidet jetzt noch!!!

aber bei meiner bekannten die hat schon 3kinder abgetriebn nur weil sie nicht aufgepasst hat und das baby nicht in ihr bild passte....man kann doch dann nicht mit einem menschenleben spielen oder????? :angry:

das hat mich dazu gebracht dien threAD ZU ÖFFNEN NIX ANDRES!!!!


Abtreibung, und dann auch noch mit dem entsprechenden Bildmaterial ist m. E. kein Thema für ein öffentliches Forum dieser Art.

Abtreibung ist ein sehr, sehr individuelles Thema, das schwerlich öffentlich/virtuell diskutiert werden sollte.

Und laxxia, mal ganz ehrlich, hast Du bei dem Einstellen dieser Bilder, nicht einen Moment daran gedacht, was diese Bilder bei Betrachtern auslösen könnten? Bei Frauen, die eine oder mehrere Fehlgeburten erlitten haben, bei Frauen, die ihr Kind aus medizinischen Indikationen haben abtreiben lassen müssen, bei Frauen, die ein Kind tot geboren haben, bei Frauen, die ihr Kind kurz nach der Geburt durch Tod verloren haben.


Ganz locker, laxxia, ist doch alles ok.

Ausserdem würde ich nicht verallgemeinern. Nicht jede Frau leidet nach einer Abtreibung, sondern für viele ist es eine Erleichterung, wenn es rum ist und man einer ungewollten Schwangerschaft entronnen ist..

Und das Abtreibung keine Verhütungsmethode ist, steht vermutlich auch nicht zur Diskussion.

Jede Frau hat ihre Gründe und das muss akzeptiert werden.

Murphy


Zitat (Bücherwurm @ 29.01.2007 17:04:32)
Und laxxia, mal ganz ehrlich, hast Du bei dem Einstellen dieser Bilder, nicht einen Moment daran gedacht, was diese Bilder bei Betrachtern auslösen könnten? Bei Frauen, die eine oder mehrere Fehlgeburten erlitten haben, bei Frauen, die ihr Kind aus medizinischen Indikationen haben abtreiben lassen müssen, bei Frauen, die ein Kind tot geboren haben, bei Frauen, die ihr Kind kurz nach der Geburt durch Tod verloren haben.

DANKE Büchi du sprichst mir aus der Seele :blumen:

genau so hab ich mich wieder gefühlt beim betrachten der Bilder , es war plötzlich alles wieder da und dabei ist es bei mir schon 7 Jahre her

Boar danke. Hab eben gegoolet aus Neugier, die Bilder dann wohl auch entdeckt die ihr sicher meintet und offen gesagt, da vergehts einem.

Ich finde auch das das jeder selbst wissen muss und kann es nicht befürworten so extreme Bilder ins Netz zu stellen.


Zitat (laxxia @ 29.01.2007 17:00:26)
aber bei meiner bekannten die hat schon 3kinder abgetriebn nur weil sie nicht aufgepasst hat und das baby nicht in ihr bild passte....man kann doch dann nicht mit einem menschenleben spielen oder????? :angry:


Abtreibung Ja, oder Nein!?

Ich bin eher gegen die Abtreibung! Wer mit einem Mann schlafen kann, sollte auch zu dem Ergebnis stehen. Klar, bei einer Vergewaltigung, oder bei einer Krankheit... Es gibt sicherlich genügent Gründe dafür. Das kann ich dann auch verstehen,...

...aber gleich 3 Mal? :(

Nur, weil´s grad nicht in ihr Bild passte?
Andere können gar keine Kinder bekommen... :unsure:

Ich könnte es nicht, aber das muss jeder selbst wissen!

hm...schweres thema.
wie ihr wisst bin ich 19 und für mich ist es schon ein thema WEIL ich in der ausbildung bin. die frage für mich ist die: WENN ich schwanger werden würde (aus welchen gründen auch immer: nicht aufgepassen, doch aufgepasst aber pille wirkt nicht oder kondom hat loch oder sonst irgendwas) würde ich das kind großziehen können? also ICH würde von meinen eltern keine unterstützung bekommen. nicht weil sie mir in den rücken fallen wollen sondern weil beide berufstätig sind und den punkt vertreten "wer fehler macht muss auch selbst dafür haften"...kann ich auch gut verstehen.

die sache ist nur die: ich denke ich KÖNNTE ein kind großziehen. rein von der erziehung, ja.
kann ich es mir leisten? nein.
kann ich weiterhin glücklich sein? nein.
werde ich bald wieder die freiheit haben die sich eine 19 jährige wünscht? nein.

was bringt es einem kind das ich über alles liebe zu leben, wenn es jeden tag spürt das ich nicht glücklich bin. wenn es jeden tag um sein essen bangen müsste?
klar, arbeitsamt etc...und meine lehre? soll ich wegwerfen? meine freiheit: aufgeben? spricht doch irgendwie klar dafür das ich zu unreif bin oder nicht?

so tu ich also alles dafür NICHT schwanger zu werden aber WENN es aus oben genannten gründen passiert, und es für mich die richtige entscheidung war, warum werde ich dann von anderen gesteinigt und vergraben?

zusätzlich sage ich nicht das ich mein leben lang glücklich über die entscheidung wäre. es ist ja erwiesen das abtreibeungen tw. sogar erst 30 jahre später ihre nachwirkungen zeigen...aber es gibt sie....

ich wollte das nur am rand anmerken weil ich finde man kann nicht einfach den standpunkt vertreten "ich bin dagegen"...


edit: selbst wenn man den fötus schon als kind erkennen kann.
:blumen:

Bearbeitet von Annamirl am 29.01.2007 20:14:10


Ich kenne diese Bilder und find sie grausam....noch grausamer als sie hier reinzustellen finde ich die Tatsache, dass man was total harmloses und eigentlich erfreuliches in Google eingibt und sich dann diese Bildern anschauen muss. :heul:

Das Thema Abtreibung ist zwar brisant aber ich finde es voellig falsch sowas immer hinter verschlossenen Tueren zu bereden. Ich sage NICHT: Frauen, sagt mir ob ihrs gemacht habt oder nich..aber ich sage: man sollte ueber das Thema an sich reden duerfen, ohne das gleich alle mit dem Kopf schuetteln etc, denn es gibt tatsaechlich Menschen, die das wie Sport betreiben und das is unter aller Sau.

Meine persoenliche Meinung zu Abtreibung ist, dass ich es nur aus medizinischen Gruenden (starke Behinderung..) machen WUERDE. Natuerlich kann jeder machen was er will..aber rumf..... und dann abtreiben verurteile ich. <_<

Hab erst vorgestern einen Artikel gelesen in dem gings um ne 23 jaehrige die hatte mit 17 schon 4 abtreibungen...das erste mal mit 12 oder 13...warum kann denn niemand den Kindern Verhuetung und die Folgen erklaeren...warum wird Sexualkunde immernoch so verurteilt? Die kinder koennen gar nich frueh genug mit Sex anfangen also sollten sie auch frueh genug darueber aufgeklaert werden und die bravo hilft da schon lange nich mehr..

Babyklappe find ich toll...leider wissen anscheinend die wenigsten von diesem Ausweg...siehe Nachrichten..

so, hab schon viel zu viel geschrieben..sry..

bring on the flames

Bearbeitet von Nev am 29.01.2007 20:18:03


Babyklappen sind ja nett aber soll das eine Altrernative zur Abtreibung sein ? Da vergisst Du doch die Schwanbgerschaft, die Geburt, den Zwangsurlaub und vorallem die Erklärungsnöte in die Du diese Leute bringst, wenn sie schwanger waren und plötzlich das Kind weg ist.

Diese Lösung funktioniert nicht bei vielen, denn das drumherum ist ja ebenfalls das Problem. Wer kein Kind will kann und will normalerweise auch die Schwangerschaft nicht mitmachen (warum auch ?), also fällt Babyklappe flach.

Grüße
Murphy


Meiner Meinung sollte man das Thema nicht als tabu betrachten, im Gegenteil es muß viel mehr Aufklärungsarbeitgeleistet werden. Sicher sollte man diese Bilder nicht hier reinstellen, dafür wird es wahrscheinlich extra Foren geben, am Besten mit fachkundigen Moderatoren. Diese Bilder will man nicht sehen, ist aber Realität.
Die Beweggründe sind sehr unterschiedlich, von leichtfertig bis sehr gut durchdacht. Viele Frauen bereuen ist noch Jahrzente später diesen Schritt getan zu haben. Es lisgt aber nicht an uns zu richten, jeder muß selbst damit klarkommen.


abtreibung sollte nicht als verhütungsmittel gesehen werden - dafür gibt es andere dinge. das ist mal mein wichtigster punkt.
also geht es viel um aufklärung und prävention - diese dinge finde ich speziell bei jungen mädchen auch wichtig.

und ansonsten finde ich nicht, dass irgendjemand über die beweggründe eines anderen richten sollte.
ich glaube, dass die wenigsten frauen, die abtreiben das aus jux und dollerei machen weil sie einfahc grad lustig sind, sondern sich das sehr wohl überlegt haben und für und wider einer schwangerschaft abgewägt haben. das muss man dann doch auch respektieren.

ich selbst möchte mal kinder. aber nicht jetzt - jetzt passt einiges in meinem leben einfach noch nicht. ich weiß aber auch, dass verhütung nicht 100%ig ist.
derzeit sieht mein leben so aus, dass ich ganz sicher über eine abtreibung zumindest nachdenken würde, sollte ich schwanger werden. und ich denke, das ist auch das recht einer jeden frau - zum glück.


nun, hier werde ich jetzt mal in aller deutlichkeit meinen senf dazugeben.

zum einen sind die bilder grausam, hinzu kommt aber noch, die frauen die abtreiben, weil ihnen gerade nicht in den kram passt:
geht mal in die kinderwunschzentren, redet dort mal mit den paaren die sich kinderwunschbehandlung unterziehen.
die damen die abtreiben, wissen nicht was es bedeutet und die erklärungsnöte, ich bitte euch, wer poppen kann, kann die konsequenzen tragen, also mutterschutz und dann so viel größe beweisen und das kind zur adoption frei geben, das dann eben solchen paaren wie meinem mann und mir zugeschrieben wird.

ich schließe mich den vorrednern an, die sagen aus gesundheitlichen gründen, da ist es ok, aber alles andere ist für mich unverantwortlich und daher , ich sage es ganz klar, nicht zu tragen.
wer mit 17 oder 19 zu schusselig ist zu verhüten, sorry aber da muß ich klar sagen, im zweifel das kind zur welt bringen und abgeben, aber ein kind zu töten, wo andere daran verzwiefeln keine zu bekommen, ist für mich absolut unmöglich.

sicherlich ist mein tonfall gerade sehr rauh und ich muß auch sagen, ich flippe hier am pc bischen aus, aber wie ihr wisst sind mein mann und ich ungewollt kinderlos, mein größter wunsch ein kind wird mir wohl nie erfüllt werden.
wenn die behandlung, die jetzt beginnt klappt dann schon, aber es ist der letze versuch unsere letzte chance und hier reden wir über frauen die ungeshcickt waren und ein kind töten, weils nicht in den kram passt.
ne für sowas habe ich ehrlich kein verständniss....seht es mir nach.


Zitat (WeisseRose @ 30.01.2007 09:07:40)
wer mit 17 oder 19 zu schusselig ist zu verhüten, sorry aber da muß ich klar sagen, im zweifel das kind zur welt bringen und abgeben, aber ein kind zu töten, wo andere daran verzwiefeln keine zu bekommen, ist für mich absolut unmöglich.


WeisseRose,...

...ich drücke dir ganz arg fest die Daumen! :trösten:

Ich bin ganz deiner Meinung und weiß, dass wir es schaffen werden! :augenzwinkern:

@WeisseRose: auc h wenn Du ungewollt kinderlos bist, gibt es Dir nicht das recht, andere dafür zu verurteilen.

Du hast deine Brille auf, andere eben ihre. Du kannst nicht in die Frauen hineinschauen und deshalb auch nicht nachvollziehen, warum sich eine Frau gegen ein Kind entscheidet.

Wie gesagt, es tut mir leid dass Du ungewollt kinderlos bist, aber ich hoffe, Deine Bitterkeit darüber vergeht irgendwann und Du kannst dann zumindest versuchen, andere Frauen nicht für ihre Entscheidung gegen ein Kind zu verurteilen :blumen:


ich denke kaum....
ich arbeite in einem feld, wo , wie soll ich sagen, eben diesen frauen so viele möglichkeiten aufgezeigt werden und ein leben zu beenden, gleich ob es noch im mutterleib oder schon auf der welt ist, ist für mich auch rein ethisch nicht vertretbar....
dann wäre auch die todesstraphe ok und durchaus legitim....

wer poppen kann, kann die konsequenzen tragen....wir haben verantwortung auf dieser welt und wenn wir handlungen durchführen die ein leben zeugen können,s ollten wir das im vorfeld tun und nicht wenn es zu spät ist!


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 10:42:20


Zitat (WeisseRose @ 30.01.2007 09:07:40)

, ich bitte euch, wer poppen kann, kann die konsequenzen tragen, also mutterschutz und dann so viel größe beweisen und das kind zur adoption frei geben, das dann eben solchen paaren wie meinem mann und mir zugeschrieben wird.

ich schließe mich den vorrednern an, die sagen aus gesundheitlichen gründen, da ist es ok,


Ich kann mich deiner Meinung nur anschließen!...

Ich hoffe und wünsche dir und deinem Mann, dass es doch irgendwann klappt! :blumen:

Bearbeitet von Schnute am 30.01.2007 09:32:29

Ich denke ein Kind in die Babyklappe zu stecken ist viel schwieriger als ein Abbruch obwohl ich das auch nicht gerade toll finde :unsure: ein ausgetragenes Baby würde ich niemals hergeben.


Super Beitrag hier :ph34r:

Da gibt es die verbitterten Frauen, die ungewollt kinderlos sind und dementsprechend urteilen.

Da gibt es Frauen, die anhand "nur" von Bildern einen Schwangerschaftsabbruch fürchterlich finden.

Da gibt es Frauen, die einen Leitfaden aufstellen wollen, wann ein Schwangerschaftsabbuch "erlaubt" ist.

:blink:

Jede Frau muss einen Schwangerschaftsabbruch mit sich selber ausmachen können, ohne dafür von der Gesellschaft "bestraft" zu werden.


Zitat (MEike @ 30.01.2007 09:26:02)

Denn, wenn du die Beiträge hier liest, dann muß Frau doch zumindest nach 30 Jahren oder später noch die Reue packen...

Gruß,
MEike

Das ist gar nicht mal so weit her geholt..Ich kenne einige!

Gruß
schnute

Ich denke, die Babyklappe, ist doch immer noch besser, als wenn das Kind irgendwo abgelegt wird. Wenn eine Mutter diesen Weg wählt, denkt sie auch an die zukunft des Kindes. Kinder, welche in der Babyklappe " abgelegt" werden, erhalten sofort richtige und gute Hilfe.


Was später mit diesen Babys geschieht, weiss ich nicht.( Wenn sich die Mutter Nicht melden Sollte, um ihre " tat ", offenzulegen.


Zitat (Tanzfrosch @ 30.01.2007 09:38:43)
Da gibt es die verbitterten Frauen, die ungewollt kinderlos sind und dementsprechend urteilen.


Ich glaube nicht, dass WeisseRose und ich verbittert sind. :no:

Wir sind verzweifelt, das ist ein Unterschied!
Kann man da nicht auch verstehen, dass man eine Abtreibung nicht gut findet?

Jeder hat seine eigene Meinung! :augenzwinkern:

Zitat (Schnute @ 30.01.2007 09:39:17)


Gruß,
MEike[/QUOTE]
Das ist gar nicht mal so weit her geholt..Ich kenne einige!

Gruß
schnute

ich auch ....die Essecke hat 6 Stühle aber nur 5 sind belegt ......das tut auch nach Jahren noch weh.Vielen Frauen wird erst nach Jahren klar das etwas fehlt.Ich verurteile diese Frauen aber nicht.

Wenn ich mir die Vielzahl der mißhandelten und getöteten Babies und Kleinkinder anschaue, die in letzter Zeit durch die Medien geistern, kann ich nur sagen: Mein Gott, warum, wenn ihr offensichtlich schon nicht in der Lage wart, euer Kind nach der Geburt abzugeben, warum nur habt ihr nicht abgetrieben...!?!


Zitat (Rausg'schmeckte @ 30.01.2007 09:48:56)
Wenn ich mir die Vielzahl der mißhandelten und getöteten Babies und Kleinkinder anschaue, die in letzter Zeit durch die Medien geistern, kann ich nur sagen: Mein Gott, warum, wenn ihr offensichtlich schon nicht in der Lage wart, euer Kind nach der Geburt abzugeben, warum nur habt ihr nicht abgetrieben...!?!


Töten muss doch nicht sein! babyklappe

@Jakob: siehe meinen Beitrag. Babyklappe ist nicht immer machbar weil die Schwangerschaft selbst schon ein Problem ist.


Zitat (Tanzfrosch @ 30.01.2007 09:38:43)


Jede Frau muss einen Schwangerschaftsabbruch mit sich selber ausmachen können, ohne dafür von der Gesellschaft "bestraft" zu werden.

Das ist auch meine Meinung!

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 10:41:31


Eine Abtreibung ist für manche Frauen in einer verzeifelten Lebenssituation manchmal der einzige Ausweg. Diesen Frauen fällt die Entscheidung gegen ein Kind gewiss nicht leicht und sie haben die Konflikte, die sich daraus ergeben, oft genug alleine auszustehen. Diese Frauen zu verurteilen empfinde ich als grausam und unmenschlich.

Die Abtreibung wegen eines geplanten Urlaubs oder weil es dieses Jahr nicht so gut passen würde wie nächstes, für diese Abtreibungsgründe habe ich kein Verständnis.


Zitat (Die kleine Elfe @ 30.01.2007 09:46:32)
Zitat (Tanzfrosch @ 30.01.2007 09:38:43)
Da gibt es die verbitterten Frauen, die ungewollt kinderlos sind und dementsprechend urteilen.


Ich glaube nicht, dass WeisseRose und ich verbittert sind. :no:

Wir sind verzweifelt, das ist ein Unterschied!
Kann man da nicht auch verstehen, dass man eine Abtreibung nicht gut findet?

Jeder hat seine eigene Meinung! :augenzwinkern:

doch. ich persönlich kann es sehr gut verstehen - sowohl, dass ihr verzweifelt seid, als auch, dass ihr abtreibung nicht gut findet.

aber ich finde nicht, dass euch (oder irgendjemand anderem - ich möchte jetzt nicht explizit euch beide ansprechen) das das recht gibt, andere frauen zu verurteilen, die andere lebensumstände haben - schon gar nicht so scharf.

Zitat (Die kleine Elfe @ 30.01.2007 09:46:32)
Zitat (Tanzfrosch @ 30.01.2007 09:38:43)
Da gibt es die verbitterten Frauen, die ungewollt kinderlos sind und dementsprechend urteilen.


Ich glaube nicht, dass WeisseRose und ich verbittert sind. :no:

Wir sind verzweifelt, das ist ein Unterschied!
Kann man da nicht auch verstehen, dass man eine Abtreibung nicht gut findet?

Jeder hat seine eigene Meinung! :augenzwinkern:

Ach so, und weil ihr verzweifelt seid, habt ihr diese Einstellung? :hmm:

Zitat (Jakob @ 30.01.2007 09:50:20)
Töten muss doch nicht sein! babyklappe

Man könnte darüber diskutieren, ab welcher Schwangerschaftswoche ein -abbruch töten wäre. ;) Aber bis einschließlich dem 3. Schwangerschaftsmonat ist ein -abbruch vom Gesetz her erlaubt. :schlaumeier:

Ich will nur hoffen, dass all diejenigen, die absolut gegen einen Schwangerschaftsabbruch sind, auch sonst kein Lebenwesen töten - und sei es auch "nur" eine Stubenfliege, Mücke etc. :ph34r:

Ich habe nie geschrieben, dass ich absolut gegen Abtreibung bin!

Ich könnte es nicht, aber jeder muss es selbst wissen! Das ist doch okay, oder? ;)

Ich find´s nicht gut, wenn man seinen Spaß haben kann (ohne zu verhüten!?) und dann diesen Weg wählt. Wenn man 3 Mal einen "Fehler" macht und dann jedes Mal abtreibt!?

Das finde ich nicht gut und ich kann´s nicht verstehen! :no:


Zitat (Tanzfrosch @ 30.01.2007 10:55:41)
Ich will nur hoffen, dass all diejenigen, die absolut gegen einen Schwangerschaftsabbruch sind, auch sonst kein Lebenwesen töten - und sei es auch "nur" eine Stubenfliege, Mücke etc.  :ph34r:

Zum Glück gibt es hier, wie überall im Leben, verschiedene Meinungen, und ich akzeptiere jede einzelne davon. Wenn eine Frau kein Kind haben möchte, dann sollte sie auch nicht dazu "gezwungen" werden eins auszutragen, geschweige denn aufzuziehen. Ich kann für mich sagen, dass ein Abbruch für mich nicht in Frage kommen würde. Über die Gründe warum eine Frau schwanger wird, obwohl sie kein Kind möchte, will ich jetzt hier nicht eingehen. Nicht alles im Leben ist planbar.

Was mich stört ist der oben gequotete Vergleich. Sorry, der ist total daneben :angry:

Ach ja, habe ich total vergessen ... Der Mensch steht über allen anderen Tieren. :pfeifen:

Bearbeitet von Tanzfrosch am 30.01.2007 11:32:00



Kostenloser Newsletter