Großes Problem mit unreiner Haut!


Hey,
ich bin 16 Jahre alt und habe ein großes Problem mit meiner Haut. Klar wurden hier schon mehrere Fragen über unreine Haut gestellt und auch beantwortet aber all das hat mir nicht wirklich was genutzt. Ich hab schlimme Pickel im Alter von ungefähr 11 Jahren bekommen (genau weiß ich es leider nicht mehr). Die ersten Jahre waren sehr schlimm, ich hab mich sehr geschämt und es war schlimm für mich in die Schule zugehen, da ich wusste, dass ich die Einzige bin mit so einer schlimmer Haut. In dem Alter bis 13 habe ich mich kaum geschminkt, sodass man wirklich sehen konnte wie schlimm meine Haut ist. Dann hab ich angefangen (mit 12-13) unzählige Kosmetikprodukte zu verwenden, wie z.B Clearasil, Bebe und und und. Genutzt hat keins davon. Im Nachhinein hab ich erfahren, dass diese Produkte sowieso schlecht für die Haut sind und hab damit aufgehört. Dann mit ca. 14 Jahren bin ich zum Hautarzt gegangen, der mit Duac Akne Gel empfohlen hat. Hat auch wirklich super geholfen!! Nur nach ner gewissen Zeit mit 15 oderso, kamen dann vereinzelt Pickel und ich hab mir von Sanssoucis den Pickeltupfer gekauft. Dazu muss ich sagen- wow! kann ich nur empfehlen!
Gut, dann mit Mitte 15 Jahren hab ich die Pille Lamuna 20 bekommen. Anfangs war die Haut wirklich klasse, ich hab mich mal getraut meine Haare zu zu tragen ( die Haut kann jedoch auch besser gewesen sein, weil es Sommer war). Nach 3 und halb Monaten jedoch wurde es wirklich furchtbar! Ich bekam riesengroße überall im Gesicht, ich konnte mich kaum noch im angucken, in die Schule zu gehen wollte ich auch nicht mehr, das Wochenende blieb ich immer lieber daheim, damit mich keiner sehen konnte und und und. Dann hab ich zur Pille Maxim gewechselt die ich seit knapp 3 Wochen nehmen. Ich weiß, dass der Körper 3-6 Monate braucht um sich an die neue Pille zu gewöhnen aber das Warten ist echt schwer. Nunja, die ganze Zeit über benutzte ich das Sanssoucis immer noch, da es einigermaßen was bringt, mittlerweile nicht mehr so viel aber besser als nichts. Dann hab ich mich demletzt im Internet erkundigt und auch hier auf der Seite gelesen das Teebaumöl wirklich helfen soll. 2 Tage nachdem ich das gelesen hab, bin ich direkt in den nächsten DM-Laden gerannt und hab mir sofort eins gekauft. Ich benutzte es jetzt ungefähr 2 Tage aber große Erfolge sehe ich ehrlich gesagt nicht. Klar kann es bis 2 Wochen dauern aber ich will nicht unbedingt als Silvester aussehen wie was weiß ich was, sodass ich mich schäme das Haus zu verlassen.
Im Großen und Ganzen will ich sagen, dass mich meine schrecklich unreine Haut wirklich psychisch und körperlich fertig macht!! Ich trau mich bis heute nicht meine Haare zu zutragen, bleibe lieber daheim das mich niemand sieht, hab so ziemlich alles versucht doch nichts hilft!! Es macht mich einfach fertig also bitte ich, dass ihr mir vllt sagt, was ich noch vllt machen könnte, was wirklich hilft. Danke schon mal im Voraus.

V


Hallo Vanessa, als ich so alt war wie Du, hatte ich das gleiche Problem, war auch beim Hautarzt und habe auch viele, verschiedene Mittel ausprobiert, ohne dauerhaften Erfolg.
Was mir dann wirklich geholfen hat, war die Kosmetikerin, sie hat die Mitesser ausgedrückt, die Haut schonend gereinigt , es ging hier nicht um eine Behandlung mit Schminken, sondern nurmum eine fachmännische Hautreinigung mit guten Produkten für eine Problemhaut.
Das sogenannte Ausreinigen ist das A & O bei Aknehaut, man soll aber nicht selber rumquetschen Die Hautärzte verschreiben nur, aber die drücken keine Pickel aus.
Das liest sich jetzt, als ob ich Werbung für Kosmetikinstitute machen will, aber ich habe es am eigenen Gesicht erfahren. naxh 2-3 Behandlungen wurde es schon deutlich besser, die Haut sah gepflegter aus und auchnden Qnderen viel es auf.
Trotzdem sollte das kein Grund sein, daß Du Dich nicht aus dem Haus traust, ich war damals auch ein Streuselbrötchen, so nannte man mich mit bzw. wegen meiner Pickel. aber Spaß am Leben hatte ich trotzdem.
Die Pickel kommen in Deinem Alter durch dienPubertät, das ist eine Hormonsache, die sich reguliert, ob es ratsam ist, in Deinem Alter schon dagegen diemPille zumnehmen, vermag ich nicht zu beiurteilen..
Ich wünsche Dir trotzdem schöne Feiertage und viel Spaß. Gruß, Pedrolino, ehem. Pickelmädchen.


Vanessa, willkommen hier bei FM! :blumen:
Ich kann nur unterschreiben, was Pedrolino schrieb.

Zusätzlich: Man denkt immer, alle Leute - vor allem die, die einem wichtig sind - gucken ständig nur auf deine Pickel. Und du denkst auch selbst nur daran. Mach es wie Pedrolino: Mach einen Witz daraus (davon wird es nicht besser, aber du fühlst dich besser). "Streuselbrötchen"! Tolle Idee. Nur, du möchtest schnellstens Abhilfe.
Versuche doch mal, ob du nicht eine Kosmetikerin findest auf die Schnelle, die die von Pedrolino empfohlene Behandlung noch vor Silvester machen könnte. :trösten:

Beim Hautarzt warst du schon; ob wirklich eine der vielen Pillen dir helfen könnte - weiß ich nicht, aber darüber solltest du mit einer Gynäkologin sprechen.

Und wenn dir danach ist, die Haare zusammenzubinden - mach es. Oder lose zu lassen - mach es. Denn so arg viel ändert das nicht, denke ich. :)


Wow, großes Dankeschön, dass ihr so schnell geantwortet habt!:-)

Diese Hautreinigung hat ich bis jetzt einmal, leider kann ich mich nicht mehr erinnern, wie meine Haut danach gewesen war aber ich weis, dass sie um die 30 Euro gekostet hat und auf Dauer könnte das teuer werden.
Aber wie oft sollte man denn so eine Hautreinigung machen? Alle 2 Monate?
Und wie lange dauert diese Akne? Mittlerweile hab ich sie ja schon seit 5 Jahren..


Ja ich persönlich denke 24 Stunden nur an meine Haut, meine Freunde meinen zwar meine Haut wäre nicht so schlimm aber durch die Jahre kann ich meine Pickel einigermaßen "verstecken", aber sie wissen nicht wie sie ohne Schminke aussieht.
Leider kann ich aber auch nicht verstehen wieso meine Haut die ersten 3 Monate mit der Pille wirklich gut war und dann plötzlich nicht mehr, dachte damals schon ich hätte es geschafft.


Als mein Sohn in der Pubertät war, hatte er auch Pickelprobleme. Vielleicht hilft dir das ja auch. Er hat sich das Gesicht morgens und abends mit Arnika (selbst angesetzt) abgetupft und abends einen Abdeckstift aufgetragen.
Wenn du keinen selbstangesetzten Arnika hast, kannst du auch die Tinktur aus der Apotheke verwenden ( muss allerdings verdünnt werden). Arnika ist desinfizierend und unterstützt die Abheilung.
Das hat ganz toll geholfen.
Er hat auch auf die Ernährung geachtet und festgestellt, dass es ärger wurde, wenn er Süßigkeiten gegessen hatte.
Solltest vielleicht auch in dieser Hinsicht aufmerksam sein. Beobachte einfach, was sich tut und bleib dran.
Du wirst sehen, es lohnt sich, mehrere Faktoren einfliesen zu lassen.
Ich finde es toll, dass du wirklich versuchst, auch hier in diesem Forum, soviel Info wie möglich zu bekommen.

Alles Liebe und mach weiter so, du wirst deinen Weg gehen. Lb.G.


Hallo Vanessa,
ich bin mit mittelleichter Akne geboren worden, in meiner Pubertät, und kam sie zum Vorschein und es hat sehr lange gedauert, ich war schon mitte dreizig, bis ich endlich meine persönliche Betriebsanleitung für meine Haut gefunden haben.
Gute Reinigung ist das A und O, da schließe ich mich den Vorrednerinnen sofort an. Der Weg zur professionellen Kosmetikerin ist sicherlich der Beste, aber ich und meine Eltern hätten es sich damals nicht leisten können und so werde ich jetzt etwas aus meinem Nähkästchen plaudern.
Um meine damals arg verstopften Poren zu reinigen, machte ich einmal die Woche eine reinigende Maske aus: 3 Eßlöffeln Haferflocken (die Zarten), 1 Eßlöffel Zitronensaft, und etwas abgekochten Wasser einen schönen matschigen Brei, warten bis Brei wieder lauwarm ist und dann ab damit aufs Gesicht für ca. 10 Min. Dieser Tipp wurde mal in unserer damaligen Schülerzeitung veröffentlicht, und war praxistauglich^^. Haferflocken mögen den Talg und ziehen es aus den Poren, funktionierte bei mir immer ganz gut und war eine Teillösung für mich. :) [Die Maske kann mit Papiertüchern anschließend grob abgenommen werden und die letzten Reste mit viel Wasser abspülen]
Dann lernte ich, dass es für meine Haut wichtig war, nach der Reinigung eine leichte Creme aufzutragen, die auch etwas Fett enthielt. Das verhinderte dann das zu starke nachfetten (Talkproduktion) meiner Haut. Die besten Creme bekam ich aus der Apotheke, war super, aber auch sehr teuer :( .... irgendwann bekam ich den Tipp, dass man auf die nasse Haut auch eine normale fettige Creme (nur ganz wenig) einmassieren kann und sich erst dann sich abtrocknet. Kommt bis heute meine Haut super mit zurande^^
Die Wahl der täglichen Reinigungmittel für das Gesicht, kann ich jetzt kein empfehlenswerten Tipp geben, da mein Mittel der Wahl von Fachleuten meistens zerrissen wir. Aber ab ca. meinem 28. Lebensjahr stellte ich fest, dass ich mich zweimal die Woche mit der ordinären Kernseife richtig abschruppen muss und ruhe ist. Nicht häufiger, sonst geht auch meine Haut kaputt.
Hier noch etwas: Ich hatte im Halsbereich, lange Zeit viele miese, kleine Mitesser, echt furchtbar. Das war aber Hautpilz, doch so etwas kann dann wiederum nur der Hautarzt feststellen und behandeln.
Viel Glück und liebe Grüße
KeinKunststoff


Was meiner Tochter sehr gehlfen hat, waren Kamillentee-Umschläge für die Haut. Einfach einen Kamillentee zubereiten, abkühlen lassen und Wattepads darin befeuchten. Die Umschläge etwa 20 Minuten einwirken lassen. Auf Wunsch (oder je nachdem, wie schlimm die Akne ist) mehrmals täglich wiederholen. Zusätzlich hat meine Tochter in eine kleine Zerstäuberflasche Kamillentee gefüllt, damit kann sie z. B. in der Schule mehrmals täglich die Haut besprühen . Der Kamillentee sollte täglich frisch gemacht werden.

Zusätzlich empfehle ich Zinkorotat-POS-Tabletten aus der Apotheke.


Hallo,

tut mir sehr leid zu lesen, wie du unter deiner Haut leidest. Ich selbe hatte als junges Mädchen erhebliche Hautprobleme, die erst mit Mitte Zwanzig und ausgiebiger Pflege verschwanden :( Nun hat meine Nichte ein ähnliches Problem, sie ist 19 und hat trotz guter Pflege und Medikamenten mit unreiner haut zu kämpfen.

Um ehrlich zu sein: ich glaube es gibt kein Wundermittel was die Haut in befriedigendem Maße klärt... Jedoch gibt es inzwischen großartige Methoden die Problemzonen abzudecken, um sich wohler in seiner Haut zu fühlen.
Ich würde an deiner Stelle einmal bei YouTube schauen. Dort gibt es wunderbare Videos von jungen Frauen, die dein Problem teilen und tolle Schminktipps haben. Die Vorher/Nachher Ergebnisse sind echt toll.

Achso noch ein Tipp wäre Thermalwasser, es ist für alle Hauttypen anwendbar, natürlich und beruhigt die Haut.

Es ist zwar nur ein kleiner Trost aber vielleicht hilft es dir, dich ein bisschen wohler zu fühlen.

Ganz liebe Grüße und alles Gute für dich!

Die Betti


Hallo,

ich kenne dein Problem nur zu gut. Ich hatte lange Zeit auch immer Hautprobleme. Und dann kam dazu dieser ewige Teufelskreis. Heißt: Schminken, schminken, schminken bis man kaum noch was gesehen hat. Das hat natürlich die Haut auf Dauer nur noch schlechter gemacht. Genau aus diesem Grund konnte ich aber dann natürlich gar nicht mehr aufhören mich zu schminken. Irgendwann habe ich mich dann dazu entschieden Schluss zu machen mit fettiger und unreiner Haut. Dazu hab ich mir erst mal eine andere Schminke geholt. Früher habe ich auch nur immer Make Up für 5 Euro oder so verwendet. Mittlerweile kaufe ich mir teurere Produkte. Viele denken sich jetzt natürlich, dass das völlig übertrieben ist. Mein Make Up alleine kostet ja schon 30€ und dann kommt da noch der Puder und der Concealer dazu ... naja... aber dafür reicht es ziemlich lange, da ich nicht mehr soo viel draufschmieren muss um alles abzudecken. Somit werden meine Poren bei Weitem nicht mehr so verstopft wie es schon mal war. Dazu muss ich sagen, dass es sich wirklich lohnt ein solches Make Up zu kaufen, weil man normalerweise top beraten wird und dementsprechend auch das richtige Make Up für seinen speziellen Hauttyp findet. Und bei mir war es zumindest so bzw ist es so, dass sich meine Haut richtig gebessert hat. Ich habe auch das Gefühl dass mein Make Up dazu seinen Teil beiträgt :) Ich wollte dir das nur als guten Tipp mit auf den Weg geben. Denn viele meiner Freundinnen besitzen auch billigeres Make Up und klagen dadurch über Hautprobleme. In den teuren sind hald viele Stoffe nicht drin, die die Haut reizen. Also irgendwelche "billigen" Inhaltsstoffe :)
Und ansonsten kann ich dir nur noch folgenden Tipp mit auf den Weg geben: Ich kenne viele, die unter fettiger und unreiner Haut leiden. Diese versuchen dann ihre Haut wieder schön zu machen, indem sie keine Creme benutzen nach dem Waschen. Also falls du irgendwelche Produkte verwendest zum Reinigen des Gesichts, dann mach bitte nicht den Fehler deine Haut danach nicht einzucremen. Dadurch förderst du nur die Talgproduktion deiner Haut ums Doppelte.
Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Zumindest im Bezug auf Make Up. Auch wenn es vielleicht nicht unbedingt die Antwort war, die du erwartet hast, aber ich hoffe, dass ich dir zumindest einen guten Tipp dies bezüglichen geben konnte :) ansonsten wünsch ich dir noch viel Erfolg!


regelmässige Saunabesuche tragen ebenfalls zu schöner Haut bei ... und stärken nebenbei das Immunsystem ... und man kann so schön relaxen :)


Ich habe auch immer noch Probleme mit meiner Haut. Zwar nicht mehr so stark wie in der Pubertät (bin 21), aber dennoch. Was letzten Endes am meisten geholfen hat war es, die Haut so weit wie möglich in Ruhe zu lassen. Ich war relativ lange ziemlich aggressiv meiner Haut gegenüber :wacko: Im Moment verwende ich einmal am Tag von Lush eine Gesichtsreinigung. Danach fühlt sich meine Haut weich an, nach und nach verschwinden die Pickel völlig... bis ich wieder Abends trinke gehe und die Nacht durchmache :rolleyes: Dann geht alles wieder von vorne los:

Was bei mir letztens die meisten Pickel ausgelöst hat war eine Anti-Pickel-Creme von SebaMed. Ich hatte innerhalb kürzester Zeit ölige Haut und richtig viele Pickel über das gesamte Gesicht verteilt.

Und noch was. Auch wenn es teilweise so schön geredet wird: Ernährung hat definitiv einen Einfluss auf die Haut. Zwar ist nicht jede Akne und nicht jeder Pickel ernährungsbedingt, aber es kommt doch vor. Bei mir hat sich die Haut schlagartig gebessert, als ich meinen Milchkonsum und Ernährung von Fertigprodukten verringert habe. Esse immer noch viele Süßigkeiten, aber auch nicht mehr so viel wie früher :)

Die Pille wiederum hat mein Hautbild nicht verändert. Auch aufgrund der Nebenwirkung würde ich mich - außer aufgrund des Verhütens - davon fernhalten.


Hallo an alle,

also ich hatte vor einem halben jahr auch extreme Probleme mit der haut, ich hatte akne und habe ebenfalls sehr drunter gelitten es war richtig schlimm!!! Das einzige was dir helfen kann ist eine wir-geben-hier-keine-Medikationsvorschläge-Therapie. Das sind Kapseln, die deine Talgdrüsen stimmulieren, diese nimmst du 6 monate lang und ich garantiere dir du wirst staunen wie deine haut aussehen wird. Die ersten ergebnisse siehst du bereits nach 2 wochen.

Viel Glück!!

Bearbeitet von Die Außerirdische am 25.01.2013 14:06:52


Hallöchen ... @ Beitragsschreiberin:
den ersten Teil (bis zu den Pillengeschichten) hätte ich komplett kopieren können und es wäre meine Geschichte gewesen :/
Habe auch sehr, sehr früh angefangen zu pupertieren und ebenfalls starken Pickelwuchs bekommen. Trage deswegen auch meist meine Haare offen (nun ja, habe kurze Haare :P ) und kann auch nicht ohne Schminke aus dem Haus gehen. Nehme auch dieses Duac Zeugs und es hilft die Pickel zu unterdrücken, aber nicht sie komplett loszuwerden :l
Bin mitleiweile 16 1/2 und habe meine Haut Phasenweise mehr oder weniger unter Kontrolle.
Was mir hilft sind folgende Punkte:

keine Cremes/Lotions aller Art
vegane Ernährung (ich weiß, ich weiß bla bla nicht gut und so, aber selber habt ihrs noch nicht ausprobiert also Ruhe bitte!) -wenn möglich nicht mal Fertigprodukte, fettige Produkte, ... salzhaltige Produkte!
keine Säfte aller Art
ausschließlich mit Kernseife morgens / abends / mittags waschen
häufiger Handtuch-fürs-Gesicht Wechsel und Bettwäschewechsel
viel Sonne -Sonnenbrand trocknet Mitesser aus :P ist aber auch nicht wirklich ansehnlicher xD
so wenig wie möglich Make-up
kein rumgedrücke
Ruhe!

zur Erklärung:
# Ja ich war beim Hautarzt, und sie meinte Säfte, Milchprodukte und Süßigkeiten wären nicht grade gut für Aknehaut, also hab ich keine halben Sachen gemacht und bin gleich vegan geworden :P
Habe mich daher selbst viel mit Ernährung beschäftigt und bin dann auf den Begriff "Jodakne" gestoßen.
# Also eine Form von Akne hervorgerufen durch Überjodierung (= zuviel Jod im Körper, deswegen wenig bis gar keine Jodsalzprodukte). Hier kurz mal die auffälligsten Merkmale einer Jodakne: schmerzhafte Eiterpickel, viele Mitesser, Narben die nur sehr langsam weggehen, nichts hilft (hahaha ...), Befall von Gesicht, Dekoltee, Rücken, selten auch am ganzen Körper. Wenn du dich damit indetifizieren kannst, würde ich dir raten das mal genauer zu hinterfragen.
# Da meine Haut unheimlich fettig ist kann ich keine fetthaltigen Cremes benutzen und believe me! in allen Kosmetikprodukten ist Fett! Deswegen benutze ich auch nur Kernseife, dass reinigt "porentiefrein" :P , greift allerdings auch etwas die Haut an. Wenn meine Haut anfängt zu schuppen nehme ich etwas Gesichtswasser, das ist besser als irgendeine Creme... Mindestens einmal die Woche schrubbe ich mir die Haut auch richtig ab (wie schon von irgendeinem Vorposter geschrieben), am besten am Freitagabend, dann hat die Haut viel Zeit sich zu regenerieren ;) . War auch mal ne Zeit lang bei ner Kosmetikerin, Behandlung hat 15 Euro pro Runde gekostet, war eigentlich nicht so teuer aber naja ... finde das Abschrubben besser ... ist umsonst :P
# und Handtuch sooft wie möglich wechseln kommt daher, dass du jedens Mal, wenn du schläfst, dich abtrocknest, Hautschuppen/Dreck hinterlässt. Und wenn du dann wieder schläfst/dich abtrocknest kommt der alte Dreck wieder auf die Haut und verstopft die Poren so weiter halt ... Vielleicht auch jede Nacht ein sauberes Handtuch aufs Kopfkissen legen ... mir persönlich ist das zu anstrengend, aber vielleicht hilft es ja ...
# Glaube, das mit dem Make-up und Rumgedrücke erledigt sich von selbst ... zum Ausdrücken vielleicht noch: jede Stelle an deinem Körper, wo du Eiter hinverschmierst (selbst wenn du ihn nicht siehst) kann zu einem Pickel werden! Das ist krass aber auf microbiologischer Sicht her logisch.
# Ja ... die liebe Sonne ... Melanin (oder so ähnlich) verhindert Akne (auch ohne Sonnenbrand ^^), also gebräunte Haut neigt weniger zu Akne als blasse (einfach mal Latinos, Schwarze ansehen und es fällt auf, dass sie weniger Hautprobleme haben als weißhäutige -voll mieß >.< )
# Unsere Haut hat normalerweise (!) einen natürlich Rythmus... und neigt nicht zu Unreinheiten, AUßER: Hormonstörungen, umwelteinflüsse (wie waschen, eincremen, ausdrücken...), Stress
Mit Hormonstörung meine ich jegliche Hormonstörung, alles was deinen normalen Kreislauf durcheinander bringt (Pupertät, Stress, Pillen, Spritzen, Periode, Schwangerschaft)! Ich bin jetzt sowieso nicht so der Fan von Tabletten und Spritzen(außer wenn es unabdingbar ist), aber ich denke doch, dass ein natürlicher Kreislauf schon noch heilender wäre als etwas künstlich erzeugtes, aber gut das muss jeder selber wissen... Unter 18 ist man sowieso im hormonellen Außnahmezustand .. also who cares? Als Mädchen bekomme ich vermehrt Pickel kruz vor meiner Periode, ist bei jedem anders, aber wenn mans weiß, kann man sich drauf einstellen ... Jedenfalls gönne ich meiner Haut am Wochenende, in den Ferien Pausen ... manchmal wasche ich mich da nur einmal am Tag (vielleicht auch nur aus Faulheit ... ), damit meine Haut wenigstens ab und zu mal ihre natürliche Flora aufbauen kann.

Also ... ich hab sowieso ne ziehmlich komische Haut ... bin Neurodermiker (aber nicht im Gesicht), habe sone Art Rosazäa (rote Stellen im Gesicht die einfach nur DA sind und nicht weggehen), bin Allergiker und meine Haut ist hypersensibel...
Es kann also sein, dass das, was ich hier erzähle volliger Bockmist ist und dir / euch gar nicht helfen kann ... aber ich komme mitlerweile gut damit zurecht :)
Zumal jeder selbst seinen eigenen Weg aus dieser Misäre finden muss... Alles was ich hier gesagt habe sind nur Tipps und Denkanstöße, einfach mal ausprobieren und immer ihm Hinterkopf behalten: es ist nur die Pupertät und alles geht irgendwann vorbei! ((Ganz nebenbei: alle, wirklich ALLE Jugendlichen haben Pickel, irgendwo! also mach dir nichts draus, nur weil man deine sehen kann!!!))


Hallo Vanessa,

meine Nichte ist ein Jahr älter als Du und sie hatte ebenfalls große Probleme mit Akne. Sie traute sich teilweise nicht mehr in die Schule zu gehen. das war eine schlimme Zeit.
Der Hautarzt hat alles mögliche ausprobiert - geholfen hatte nichts.
Bei einer Kosmetikerin war sie auch - es wurde besser, aber nicht wirklich akzeptabel gut.
Sie hat dann die Seite Link gefunden und hat das Leinsamenöl innerlich und äusserlich angewendet.

Ihr hat es geholfen, sie hat nur noch Probleme wenn sie ihre Tage bekommt. Damit kann sie aber im Moment gut leben.

Vielleicht hilft es Dir auch?

Liebe Grüße und viel Glück
Bea


Hi,

bin jetzt Mitte 20 und hatte als Teenager auch immer Hauptprobleme. Dass das psychisch total belastend sein kann, kann ich bestätigen.

ABER: Es wird mit der Zeit besser. Als ich 19 war, sind die Pickel langsam weniger geworden, mit 21 hatte ich dann nochmal einen kurzen Schub, seit ich 22 bin hab ich ziemlich gute Haut. Nicht perfekt, aber wesentlich besser als früher.

Was ich empfehlen kann ist auf jeden Fall Alepposeife: Alepposeifehttp://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Alepposeife

Ist anfangs (vor allem wegen des Geruchs) etwas gewöhnungsbedürftig, aber bei mir hilft es echt, die Poren kleiner zu halten und Mitessern und Picken vorzubeugen.

LG Mia


Hallo, da gibts verschiedene Zusammensetzungen, mit mehr oder weniger Oliven, bzw Zedernöl.... Welche nimmst Du ? Gruß Pedrolino :huh:



Kostenloser Newsletter