Einbaurahmen mit Schalter gesucht


Hallo Leute,

da meine Suche bisher erfolglos war, hoffe ich dass mir einer von Euch weiterhelfen kann.

Ich suche einen Einbaurahmen (3,5 Zoll, oder 5 1/4 Zoll) für meinen Rechner. Dieser Rahmen sollte einen Schalter haben, mit dem ich Komponenten im Computer ein- und ausschalten kann. In meinem Fall möchte ich meine Slave-HD mit diesem Schalter steuern.

Leider find ich im Net nichts. Wisst Ihr wo ich so etwas bekommen kann?


Danke für Eure Hilfe... :blumen:


Ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass jemand sowas baut.

Weil: Es immer jemand gibt, der das ding im Betrieb ausschaltet (liegt ja auch nahe, warum nicht) Und das kann die Festplatte wohl zerstören, wenn nicht alle Spannungsführenden Leitungen gleichzeitig getrennt werden. Und auch, wenn das möglich wäre, würde es wohl defekte geben können.


Sowas gibt es wohl einfach nicht.

Du bräuchtest wohl sowas wie eine Hot-Swap fähige Fesplatte und einen Rahmen dafür zum einschieben. Aber ob es sowas für den Heim-User gibt, weiß ich nicht.


Zitat (Eisbär @ 11.02.2007 12:57:16)
Sowas gibt es wohl einfach nicht.

Du bräuchtest wohl sowas wie eine Hot-Swap fähige Fesplatte und einen Rahmen dafür zum einschieben. Aber ob es sowas für den Heim-User gibt, weiß ich nicht.

Habe ich bis jetzt nur für SATA Festplatten gefunden

Müsste es theoretisch auch für andere Systeme geben, weil es das ja vor SATA bei Servern auch schon gab.
Damit kenne ich mich leider nicht so aus.



EDIT: Ok, anscheinend gibts das wirklich nicht für IDE sondern eben noch für SCSI, was bei Servern ja wohl eher benutzt wurde.

Bearbeitet von Eisbär am 11.02.2007 13:12:47


Also bei IDE gab es dass so ähnlich, es gab Wechselrahmen für Festplatten. Im laufenden Betrieb wechslen war allerdings trotzdem riskant, und man setzte die Datenintegrität aufs Spiel.

Bei SATA geht das schon eher, das ist mehr für Hot Swap ausgelegt. Empfehlen würd ich sowas aber immer nur bei Server-Plattensystemen wie SCSI und Nachfolger. Die Controller und Platten sind aber unverhältnismäössig teuer für Privatanwender

Die Frage ist, warum willst du deine Festplatte ausschalten? Der einzige vernünftige Grund für nen Heimanwender, der mir einfällt, wäre: Strom sparen. Aber da biette es sich eher an, in den Windows-Energiesparoptionen in der Systemsteuerung einen Schwellwert einzustellen, ab dem die Festplatten bei Inaktivität in den Ruhezustand versetzt werden. Das kommt nem kompletten ausschalten schon sehr nahe, geht aber nicht zu Lasten der Datensicherheit, da kontrolliert vom OS durchgeführt.


Zitat (Bierle @ 11.02.2007 13:20:00)
Die Frage ist, warum willst du deine Festplatte ausschalten? Der einzige vernünftige Grund für nen Heimanwender, der mir einfällt, wäre: Strom sparen. Aber da biette es sich eher an, in den Windows-Energiesparoptionen in der Systemsteuerung einen Schwellwert einzustellen, ab dem die Festplatten bei Inaktivität in den Ruhezustand versetzt werden. Das kommt nem kompletten ausschalten schon sehr nahe, geht aber nicht zu Lasten der Datensicherheit, da kontrolliert vom OS durchgeführt.

Nein, es geht mir nicht ums Stromsparen.

Da ich die Daten auf meiner Slave-HD nur sehr selten brauche, würde ich halt gerne die Stromversorgung trennen. Erstens nervt es mich, dass die HD beim hochfahren immer angeschmissen wird (Auch wenn sie deaktiviert ist), zum zweiten habe ich Bammel, dass sie mir irgendwann kaputt geht wenn sie immer am Strom hängt und zum dritten sind auf der HD wichtige Daten, wie zB System-Images. Deshalb würde ich die HD ja auch physikalisch vom Rechner trennen.

Aber da es die Schalter wohl doch nicht gibt, habe ich mir gerade in bei eBay einen Wechselrahmen gekauft :D

die Platte fährt in dem Moment hoch wo sie Strom bekommt und so richtig verlängerst Du duch Abschaltung die Lebensdauer der Platte auch nicht.



Kostenloser Newsletter