Skype und Yahoo: Grundlegendes..


Weil ich nunmal meinen "Fragetag" habe........

1. Einige von euch haben ja Skype...(ich selbst bin nicht wirklich von überzeugt, also von dem was ich bisher gehört habe)...von wegen "Sicherheit und so"...

2. Dann gibt's (unter anderem wohl auch Yahoo)

Also!!!..vertragen die sich,??? ,und was sollte man unbedingt beachten???

Ich selbst für mich, halte weder hier noch davon was,(und benutze auch kein ICQ)..stattdessen benutze ich lieber einfach VoIP (war nur ne Randbemerkung,die sich auf "Sicherheitsrelevante" bedenken stützt)

Also liebe Skyper und Yahooler sagt was.. :)


Huhu


also ich benutzte Skype und hab noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Ich habe ne gute Firewall und ein gutes Virenprogramm, die noch nie was gemeldet haben, wenn ichs an hab.

Ab und zu ist die Verbindung etwas schlecht, aber wenn Millionen Leute grad über Skype telefonieren, ist es klar, das die Server irgendwann ausgelastet sind :)


Yahoo hab ich auch. Allerdings nie oft an, weil mir das Aussehen nicht gefällt. Telefonieren tu ich gar nicht drüber. (Firewall und Co. haben aber auch hier nie was gemeldet)

Meistens telefonier ich über Teamspeak. Ist mir einfacher und ich kann mit mehreren auf einmal reden.

Unter anderem hab ich auch noch ICQ und MSN. :D ICQ benutzt ich jeden Tag ;)

Edit: Was meinst du eigentlich mit "Verstehen sich die beiden?" Läuft bei mir prima, wenn beide an sind ;)
LG

Bearbeitet von Kuschelmaus am 15.02.2007 17:02:52


Würde ich auch gern wissen. Hab alles auf meinem Rechner, könnte auch mit Skype loslegen. Aber ich hab es bisher noch nicht benutzt.

ICQ finde ich nicht schlecht. Ich benutzte aber als Plattform Trillian. Ich finde das angenehmer und Trillian kommt mit ICQ, IRC, MNS und Yahoo bestens zurecht. Du kannst alles in Trillian verwalten.


bei diesen Programmen werden die verbindungen üblicherweise von rechner zu Rechner aufgebaut. Die Server dienen lediglich als Verbindungszentralen und dann als Relaisstelle wenn beide Teile der Kommunikation hinter Firewalls liegen, bzw. keine Daten empfangen können ohne die Verbindung selbst aufzumachen.

Alle diese Programme sind natürlich theoretisch in der Lage (wie jedes Programm, welches das Internet oder ein netzwerk nutzt) von aussen "Böses" auf den Rechner zu schaufeln und im Zweifel sogar zu starten. Davor schützt im Zweifel keine Firewall, weil man ja die Software regulär nutzen will.

Im Zweifel ziehe ich hier Programme vor, die als OpenSource erhältlich sind, weil sich bei diesen jederzeit feststellen lässt ob sie auch nur das tun, was sie sollen und weil dann, wenn Lücken festgestellt werden diese schnell gefunden und repariert werden.



Kostenloser Newsletter