Wäscheschleuder: Energie&Zeitsparen beim Wäschetrockner?


In den meisten Waschsalons soll man die Wäsche nach dem Waschen in solchen Wäscheschleudern nachschleudern, um zeit beim Trocknen zu sparen.... *** Link wurde entfernt ***

Würde sich das auch bei mir zu Hause lohnen, eine Wäscheschleuder einzusetzen? Meine Maschinen schaffen max. 1100 U/min. und die andere max. 1800 U/min. ......
Würde es sich lohnen, die Wäsche mit einer Schleuder nachzuschleudern, um beim Wäschetrockner Zeit und Energie zu sparen???

Wenn überhaupt, dann würde ich mir irgendwo gebraucht so eine Wäscheschleuder besorgen, wieviele Umdrehungen schaffen denn solche Schleudern?


*** Link wurde entfernt *** ich habe an so etwas gedacht... schafft die wirklich 2.750 U/min. ???? :blink:

Bearbeitet von Natze am 31.10.2013 14:40:39


Hilfreichste Antwort

Also ich habe eine Schleuder extra, weil meine damalige maschine nur 1000 touren hatte.
Jetzt bei der neuen Maschine mit 1400 touren benutze ich die schleuder nicht mehr, lohnt den aufwand nicht.
Meine schleuder schafft auch 2800 umdrehungen und hat eine füllmenge von 4,5 kg.


...... :pfeifen: Kann mir keiner weiterhelfen???


Wir hatten früher zuhause eine. Die war echt super. So super, dass ich selbst schon daran gedacht habe eine anzuschaffen. Bei 1100 Umdrehungen geht noch eine Menge Wasser raus.

Allerdings weiß ich nicht, ob sie für das Gewebe so schonend sind. 2750 U/min. sind schon sehr viel!!!!! Aber bei Handtüchern geht es bestimmt.

Zwecks Knitterfalten habe ich da auch etwas bedenken.

Gruß aus der Pfalz rofl


Ja, aber wo wird denn diese 2.700 U/min. Angabe gemessen??? Ich meine, die Trommeln der Wäscheschleudern sind ja viel kleiner als die einer Waschmaschine, deshalb dreht sich die Trommel ja auch öfters...is klar, oder wird das and er Antriebsachse gemessen???

Naja wegen der Knitterfalten mache ich mir keine Gedanken! Bei Handtüchern z.B. kann da nicht viel passieren, und außerdem benutze ich ja ausschließlich nur den Wäschetrockner! :pfeifen:


Ich kann mich daran erinnern, dass da nur ein leichter Plastikdeckel drauf kam.

Sicherheitsgefahr war hoch. Wir Kinder haben als dummes Zeug gemacht und den Deckel hochgehoben und in die Mitte der Trommel gefaßt. :wallbash: :wallbash: Hätte auch ins Auge gehen können. Hoffe dies ist heute besser abgesichert.

Wo die Umdrehungen gemessen werden weiß ich an dieser Stelle nicht zu beantworten, ich denke ja auch an dem Antrieb. Wo eigentlich sonst???

PS. Frage doch mal den Pfälzer Sparfuchs.

Gruß aus der Pfalz rofl


Zitat (nanamanan @ 24.02.2007 20:55:08)
Ich kann mich daran erinnern, dass da nur ein leichter Plastikdeckel drauf kam.

Sicherheitsgefahr war hoch. Wir Kinder haben als dummes Zeug gemacht und den Deckel hochgehoben und in die Mitte der Trommel gefaßt. :wallbash: :wallbash: Hätte auch ins Auge gehen können. Hoffe dies ist heute besser abgesichert.

Wo die Umdrehungen gemessen werden weiß ich an dieser Stelle nicht zu beantworten, ich denke ja auch an dem Antrieb. Wo eigentlich sonst???

PS. Frage doch mal den Pfälzer Sparfuchs.

Gruß aus der Pfalz rofl

Ja und solange der Deckel nicht drauf war Konnte mann auch den Hebel nicht Benutzen :lol: :lol: :lol:

So Kenne ich das :blink:

Francis ;)

Zitat (nanamanan @ 24.02.2007 20:55:08)


Sicherheitsgefahr war hoch. Wir Kinder haben als dummes Zeug gemacht und den Deckel hochgehoben und in die Mitte der Trommel gefaßt. :wallbash: :wallbash: Hätte auch ins Auge gehen können. Hoffe dies ist heute besser abgesichert.


Ja, ist es. Ich hab mir mal die alte Schleuder von meinem Vater geliehen, weil bei meiner WaMa das Lager defekt war und ich gerade kein Geld für eine neue hatte. Der Deckel wurde einfach zugedrückt und war während des Schleuderns nicht zu öffnen. Muß wohl schön länger so sein, denn die Schleuder ist mittlerweile 20 Jahre alt.

Und so ganz nebenbei war die Wäsche nach dem Schleudern so trocken, daß der Wäschetrockner wesentlich weniger Zeit gebraucht hat. Bei der Wäsche, die ich aufgehängt habe, war es nciht ganz so klasse, weil sie doch sehr knitterig war. Aber sonst... Wenn du Deine Wäsche eh im Trockner trocknest... Könnte sich auf Dauer lohnen.


knuffel

Denke ca. 40 Jahre ist es bestimmt her. Hatten diese Schleuder noch bis Ende der 70ziger - Anfang der 80ziger im Elternhaus.

Bearbeitet von nanamanan am 24.02.2007 21:10:40


Also ich glaube ich werde mich mal beim Sperrmüll oder so nach einer Wäscheschleuder umsehen, da gibts auch oft welche von 1960 oder so... mir war nur wichtig zu wissen, dass die Schleudern, auch vor allem die alten, schneller schleudern als die Waschmaschine.....

Naja zur Not kann man ja aufs Typenschild gucken! :pfeifen:


Zitat (Navitronic @ 25.02.2007 14:07:04)
Also ich glaube ich werde mich mal beim Sperrmüll oder so nach einer Wäscheschleuder umsehen, da gibts auch oft welche von 1960 oder so... mir war nur wichtig zu wissen, dass die Schleudern, auch vor allem die alten, schneller schleudern als die Waschmaschine.....

Naja zur Not kann man ja aufs Typenschild gucken! :pfeifen:

Die alten Wäscheschleudern haben meistens lange nicht so viele Umdrehungen wie die neuen. Die neuen Schleudern haben 2800 Touren.

Also ich habe eine Schleuder extra, weil meine damalige maschine nur 1000 touren hatte.
Jetzt bei der neuen Maschine mit 1400 touren benutze ich die schleuder nicht mehr, lohnt den aufwand nicht.
Meine schleuder schafft auch 2800 umdrehungen und hat eine füllmenge von 4,5 kg.


2800 Touren muss sie nicht unbedingt haben, aber 2000 sollten es schon sein... bei ebay sind da so alte Dinger, die schaffen angeblich auch 2500 oder so... meine größte Sorge ist halt, dass ich eine erwische, die nur 1500 oder so hat... :pfeifen:


Zitat (knuffelzacht @ 24.02.2007 21:04:30)

Und so ganz nebenbei war die Wäsche nach dem Schleudern so trocken, daß der Wäschetrockner wesentlich weniger Zeit gebraucht hat. Bei der Wäsche, die ich aufgehängt habe, war es nciht ganz so klasse, weil sie doch sehr knitterig war.

Ich habe eine alte Schleuder von meiner Schwiegermutter geerbt. Es ist eine dolle Sache wieviel Wasser noch rauskommt. Man spart sehr viel Trocknungszeit.
Bei der Wäsche die ich aufhänge hatte ich bisher keine Schwierigkeiten mit Knittern. Gleich rausgenommen, ausgeschlagen, oder glattgezogen, dürften keine Knitter mehr sein.


Kostenloser Newsletter