Ungarische Gulaschsuppe: ... auf Rabenart


Gut, wenn Vince mal wieder was asiatisches einstellt, versuch ich´s mal mit meiner berühmten Suppe:

Etwas fetten Speck (so 20 Gramm) in einem großen Topf anbraten. 3-4 Esslöffel Olivenöl dazugeben (hebt den Geschmack und der Speck qualmt nicht). Etwa 1 Kilo Rindfleisch in kleine Würfel schneiden und scharf in dem Speck anbraten. 1 Kilo Zwiebeln fein hacken, in das angebratene Fleisch geben. Ebenso 4-5 Knoblauchzehen. 2-3 Paprikaschoten kleinschneiden und ebenfalls in den Topf. Die Farbe spielt keine Rolle. 1 gutes Pfund Tomaten über Kreuz einschneiden, blanchieren, häuten und kleinschneiden. Auch mit in den Pott. Mit 1/2 Flasche roten Kochwein ablöschen. Ebenso 1/2 Liter Brühe. Salz, Pfeffer, 1/2 rote Chillischote kleingeschnitten dazugeben (kann auch ne Ganze sein, je nach Qualität und persönlichem Geschmack). 1 Esslöffel Rosenpaprikapulver zugeben. Getrocknete Kräuter (Vorsicht, die können auch den Geschmack negativ verändern). Thymian, Salbei, Oregano, Majoran, Liebstöckel, Rosmarin sind meine Favoriten. Gut durchrühren und 2 gute Stündchen schmoren. 2 geriebene, rohe Kartoffeln dazugeben (am Besten eine mehlige Sorte). Unter öfterem Umrühren nochmal ein Viertelstündchen köcheln lassen. Abschmecken, evtl. noch etwas Chilli dazugeben, wenn es nicht fruchtig genug schmeckt, etwas Ketchup (so einen oder zwei Esslöffel) in die Suppe. Fertig.

Wenn man bedenkt, dass die Fettzugabe bei einem 4-Liter-Topf, der mit den Zutaten fast voll ist, höchstens 30-40 Gramm beträgt, kann man diese Suppe sogar als Diät-Essen sehen. Ich empfehle dazu frisches Baguette oder Weißbrot, da es am Besten die Schärfe neutralisiert.

Viel Spass beim Nachkochen und guten Appetit


Gruß

Abraxas


Lecker, Lecker, Lecker !!!. Gulaschsuppe liebe ich. Hab leider schon lange keine mehr selbstgekocht. Werde ich aber sich mal wieder machen. Danke für das Rezept. :sabber: :sabber: :sabber:


Abraxas3344 ein sehr schönes Rezept für meinen Geschmack gehöhrt an eine Ungarische Gulaschsuppe auch noch etwas Kümmel am besten Gemörsert !!! :sabber: :sabber: :sabber:


@wurst:

kannste ranmachen, iss aber net so mein Geschmack. Ich denke, Kümmel beißt sich bisserl mit Chilli.

Außerdem kann doch jeder nach seinem Gusto würzen.


Gruß


Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 03.03.2007 20:38:37)
@wurst:

kannste ranmachen, iss aber net so mein Geschmack. Ich denke, Kümmel beißt sich bisserl mit Chilli.

Außerdem kann doch jeder nach seinem Gusto würzen.


Gruß


Abraxas

Nein!!! ;)

Ich wollte dir nichts vorschreiben,das ist nur mein persönlicher Geschmack,aber probiers mal aus es kommt Gut!!! ;)

Weiß ich doch, wurst, deine Rezepte sind ja auch die Besten!!!!!!!!!!!!!!!


Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 03.03.2007 21:09:36)
Weiß ich doch, wurst, deine Rezepte sind ja auch die Besten!!!!!!!!!!!!!!!


Gruß

Abraxas

Das hast du gesagt ;) Ich hätte das nie behauptet!!! :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: B)

kingt sehr lecker :)


auch wenn ich diekartoffeln in kleinen Schebchen oder Stücken mag und nicht gerieben wie bei Dir - aber großes Daumen hoch für Dein Rezept :)


kann ich auch den wein weglassen? was soll ich dann ersatzweise reinschütten?


Klingt nicht sooo schlecht - aber als echt Ungarin würde ich DAS nie (!!!) als ungarische Gulaschsuppe bezeichnen....das fängt schon damit an, das in Ungarn unbedingt mit Fett gekocht wird und NIEMALS mit OLIVENÖL! rofl

Und das Paprikapulver kommt direkt nach dem Andünsten zu den Zwiebeln rein! und das Fleisch wird normalerweise nie angebraten sondern nur "geweisst"....

...und Ketschup??? Nee, das muss wirklich nicht in ein Gulasch...genausowenig "geriebene" Kartoffel - das müssen Würfelchen sein!!!

Und wo bitteschön bleibt die berühmte Saure Sahne?? Besser noch Schmand (mehr % Fett)

Richtig, Kümmel ist natürlich Pflicht.

....Aber sonst sicherlich schmackhaft und essbar :-)


:gestatten:


@Abraxas3344
Dein Rezept hört sich nach mehr an :sabber:
aber was ist Kochwein? bzw. welchen Rotwein bevorzugst Du?!

:blumen:


Also, ich wollte freilich niemanden, der nun aus Ungarn kommt, beleidigen. Das Rezept stammt von einem Kollegen von mir, der selbst aus Ungarn stammt. Ich habe es auch ein wenig abgewandelt, eben wegen des vielen Fettes. Das Olivenöl kommt bei mir rein, eben nur wegen des Geschmacks. Ebenso der Esslöffel Ketchup, der macht das Ganze etwas fruchtiger. Sonst steh ich ja nicht auf fertige Zutaten. Und da es nun mal, wie ich schon im Titel geschrieben habe, MEIN Rezept ist (man sollte, wenn schon, ALLES lesen, ich schrieb "auf Raaaabenart"), mache ich eben meine Suppe auf meine Art. Da ich halt Kümmel in dieser Suppe nicht mag, lass ich ihn weg. Und der Kochwein? Ist ein ganz normaler ungarischer Tafelrotwein. Ach ja, Entschuldigung, dass ich das Fleisch angebraten habe. Kommt bestimmt nicht wieder vor. Und das nächste Mal mach ich sie genauso, wie Kochlöffel es sagt. Aber mitessen werde ich dieses fette Zeug bestimmt nicht.

Gruß

Abraxas


Danke Abraxas3344 :blumen:

:psst: super Antwort :hihi: :hihi: rofl



Kostenloser Newsletter