Ungarische Küche: Zum nachkochen


Ich möchte Euch wenn ich darf einige echt ungarische Kochrezepte vorstellen darf ich das ? Weil wegen dem Urheberrecht und so :sabber: :sabber:


Tuross csusza
Flecken Nudel mit Quark 4mm Breite Nudel gehen auch
300 gr Quark Halbfett
100gr Räucher Speck
30 gr Schweinefett Salz
1 Becher Saure Sahne
Die Nudel kochen im zerlassenen Fett wenden damit sie nicht kleben
den Speck auslassen Griefen drin lassen
den Quark in eine Schüssel geben mit Sahne mischen und kräftig salzen
die Nudel in Portionen auf den Teller geben und mit Quark Masse belegen und die Speck Griefen mit Fett drauf alles vermengen
guten Hunger :sabber: :sabber:


Töltött paprika
gefüllte Paprika für 8-10 Personen
8-10 Schoten
süß oder mild scharf
1 kleine Zwiebel gehackt
50 gr Schweine Fett
500 gr Hackfleisch
50gr Reis,Salz.Pfeffer, Kümmel
1 Zehe Knoblauch gepresst
1tl. Paprikapulver halb scharf
1 liter Tomaten Mark
Zucker nach belieben
Paprika waschen Stielende aufschneiden und Kerne raus kratzen
Zwiebel und Knobi im Fett andünsten und abkühlen lassen
Das Hackfleisch mit Reis ,Zwiebeln und Pfeffer Kümmel Paprika Pulver und Salz mischen
Paprikaschoten nicht ganz voll füllen damit der Reis Platz zum quellen hat

Die gefüllten Schoten in einen Schmortopf legen nicht anbraten sondern im Tomatenmark langsam köcheln ca 20 bis 30 Minuten eventuell Wasser nach gießen mit Zucker abschmecken
Soße :sabber: kann mann noch mit Mehl andicken muss aber nicht sein
Dazu Weißbrot :sabber:

Bearbeitet von HannaS am 17.02.2008 20:15:20


HannaS,

da hast Du ja Dein Versprechen wahr gemacht! :)

Flecken-Nudeln kenne ich nicht. Aber ich denke, Dein Rezept kann ich mit meinen Nudeln (ich habe immer so ca. 12 Sorten im Haus) gut umsetzen.

Und ich freue mich auf ein Rezept mit viiieel Paprika. Ich hoffe, das ist jetzt kein Klischee. :blumen:

VG Daddel

Edit: Ups, da ist ja schon eins :lol:

Bearbeitet von Daddel am 17.02.2008 20:16:28


Zitat (HannaS @ 17.02.2008 20:12:53)
1 liter Tomaten Mark

Wenn n Liter n Kilo sein soll, wären das fünf Tuben Tomatenmark, oder? Für bloß 8-10 Paprika? Wieviel Soße soll das werden? :unsure: :unsure: :unsure: Oder wird da noch ne Suppe draus gekocht?

Flekennudel
sind

nur 2x2 cm große Eckige Nudel :sabber:


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 17.02.2008 20:17:54)
Wenn n Liter n Kilo sein soll, wären das fünf Tuben Tomatenmark, oder? Für bloß 8-10 Paprika? Wieviel Soße soll das werden? :unsure: :unsure: :unsure: Oder wird da noch ne Suppe draus gekocht?


Kalle mit der Kelle
Tomatenmark muss die Schoten zu decken gibt es schon in Flaschen BIO Tomatensaft wird keine Suppe weil es durch den Reis einkocht :sabber:

Tomatenmark ist aber was anderes als Tomatensaft, das macht nen totalen Unterschied was man nimmt, vor allem in der Menge. Nen Liter Tomatensaft glaub ich sofort, mit nem Liter oder Kilo Tomatenmark hast du n Problem.


Ein Paar Worte zum Paprika
Sollte immer schön rot sein
nur der ganz super scharfe ist ein bisschen blasser
Paprika gibt es auch gehackt in Salz eingelegt süß und scharf
Auch als Paste :sabber: :sabber:
Getrocknet und aufgefädelt super scharf

Bearbeitet von HannaS am 17.02.2008 20:45:22


Kalle mit der Kelle

Der BIO Saft ist so dick das ich den noch verdünne

Was du nimmst ist dein Geschmack die Schoten müssen so gut wie geht bedeckt sein

Bearbeitet von HannaS am 17.02.2008 20:46:16


Paprikas csirke
Huhner Gulasch

1,5 Kg Hühnchen
1 große Zwiebel gehackt
50 gr Fett kein Öl und keine Margarine
1 Esslöffel Paprikapasste
1 Knoblauchzehe gehakt
2 Teelöffel süßen Paprika 1 Scharfen wen es scharf werden soll
1 Tomate Salz oder Vegeta Kräuter Salz Würzmischung
1 frische rote Paprika Schote

Hähnchen waschen und in 4x4 cm große Stücken schneiden (kein Bandmaß dazu verwenden)
Die Zwiebel und Knobi Paprika Passte Salz und Gewürze im Fett dünsten nicht anbraten das gewaschene klein geschnittene Fleisch dazu geben und umrühren auf kleiner Flamme köcheln Mokkatasse Wasser dazu geben den Pulver Paprika drauf streuen nicht rühren
Paprikaschote vierteln Körner raus ,Tomate in Scheiben drauf legen und zugedeckt köcheln Jetzt umrühren und eventuell 1 Tasse Wasser dazu geben das das Fleisch noch zu sehen ist .Langsam kochen

bis das Fleisch zusammen fällt noch mal würzen nach Geschmack ist der Schmorsaft sehr eingekocht Wasser dazu das Soße wird
Anrichten zu breiten Nudeln oder Nockeln
:sabber: :sabber: :sabber:


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 17.02.2008 20:17:54)
Wenn n Liter n Kilo sein soll, wären das fünf Tuben Tomatenmark, oder? Für bloß 8-10 Paprika? Wieviel Soße soll das werden? :unsure: :unsure: :unsure: Oder wird da noch ne Suppe draus gekocht?

ich kenn das rezept etwas anders und geb dir mal die abwandlung, vielleicht gefällt es dir ja besser:

die gefüllten paprikaschoten in wasser mit vegeta (oder anderem gewürzpulver) garen - dabei muss das wasser nicht unbedingtt die schoten total bedecken, aber es sollte schon ne grundlage für die sosse übrigbleiben. wenn die paprikaschoten gar sind, nimmt man sie aus dem topf und gibt ketchup in das wasser, bis die sosse die gewünsche konsistenz hat - wenn die menge genügt, das ganze aber zu dünn erscheint, dann kann man mit etwas mehl andicken. nochmal abschmecken und dann die schoten wieder in die sosse geben und servieren - entweder kartoffeln dazu oder weissbrot (oder worauf man sonst noch appetit hat)

tomatenmark kenne ich hier auch nicht, ist meiner meinung nach auch viel zu konzentriert. aber vielleicht will man es ja im süden ungarns so haben, meine abwandlung kommt aus dem nordosten von ungarn (slowakische grenze ist 30 min entfernt) B)


hühner-gulasch ist wirklich oberlecker, wobei ich das nur mit ganzen hähnchenteilen kenne (huhn in 8-12 teile zerlegt), das essen ist nicht unbedingt die feine art, aber dafür :sabber: :sabber: :sabber: der fleischsaft ist die grundlage für die sosse, deshalb darf es nur langsam köcheln und es wird wirklich nur wenig wasser aufgegossen - und die alten ungarn essen nur nockerln dazu, noch etwas sauerrahm kommt über das ganze oder gurkensalat mit sauerrahm dazu.

Huhu, HannaS, Deine ungarischen Rezepte klingen echt lecker! :sabber: :sabber: :sabber: Aber was sind, bitte, Speck Griefen???

Liebe Grüße von Heiabutzi, die die ungarische Küche noch nicht kennt, aber immer heiß auf Neues ist!


Sie meint Grieben - Heiabutzi
:(

Bearbeitet von Tranfunzel am 17.02.2008 22:31:02


Zitat (Tranfunzel @ 17.02.2008 22:30:15)
Sie meint Grieben - Heiabutzi
:(

Also ist damit Griebenschmalz gemeint, oder wie? :blumen:

Zitat (Heiabutzi @ 17.02.2008 22:45:05)
Also ist damit Griebenschmalz gemeint, oder wie? :blumen:

wenn man speck (hier 100 g) in scheiben schneidet und diese scheiben in der pfanne auslässt, tritt das fett aus den streifen aus und in der pfanne hat man irgendwann flüssiges fett und und einige grieben (ausgebrutzelte knusprige speckreste). das ganze kommt über die nudeln - wenn du das als griebenschmalz bezeichnest, dann tue es - meiner meinung nach wird schmalz noch gewürzt und es kommen zwiebeln und/oder äpfel dazu, das ist dann ganz was anderes.

Bearbeitet von gewitterhexe am 17.02.2008 23:10:44

Zitat (gewitterhexe @ 17.02.2008 23:09:51)
wenn man speck (hier 100 g) in scheiben schneidet und diese scheiben in der pfanne auslässt, tritt das fett aus den streifen aus und in der pfanne hat man irgendwann flüssiges fett und und einige grieben (ausgebrutzelte knusprige speckreste). das ganze kommt über die nudeln

Ach so, jetzt habe ich das begriffen - das kannte ich vorher nicht! Hört sich gefährlich, aber lecker an! :sabber: :sabber:

Hört ihr mal auf, von knusprigem Speck zu reden? :labern: :labern: :labern: Ich krieg Hunger ! :lol:


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 17.02.2008 23:47:59)
Hört ihr mal auf, von knusprigem Speck zu reden? :labern: :labern: :labern: Ich krieg Hunger ! :lol:

DEN Kommentar DARAUF verkneife ich mir jetzt! :grinsen: :grinsen: :pfeifen:

Ne, lass mal hören, was wolltest du sagen?


Sertespörkel
Schweinegulasch

800gr Schweinskeule oder Schulter
30gr Fett
1große Zwiebel klein hacken
2Paprikaschoten klein hacken
1 Tomate in Scheiben schneiden
Salz 1 Knoblauchzehe
2 Teelöffel Gewürz Paprika süß
1Pepperroni scharf darf nicht zerkochen
Fleisch in Würfel ca 2x2 cm groß schneiden
die fein gehackte Zwiebel Paprikaschoten Knoblauch und Tomate im Fett dünsten .Vom Feuer nehmen und das Fleisch rein
umrühren und langsam anschmoren lassen (nicht braun anbraten) langsam im eigenen Saft und ständigen rühren weiter köcheln erst wen das Fleisch saft gelassen hat Paprika pulver drauf streuen sonnst wird alles bitter nch ca 10 Min umrühren und weiter kochen bis das fleisch weich ist.Die verdunstete Flüssigkeit nach und nach durch etwas Wasser ersetzen.
ACHTUNG gefrorenes Fleisch gibt mehr Wasser ab
Frisches Fleisch ist trockener und brauch zum ersten ankochen und schmoren ein Schluck mehr Wasser



Als Beilage Nockeln oder breite Nudeln

Zum ung. Gulasch der wird nicht gebraten sondern mehr gekocht :sabber: :sabber:


Langos
Fladen

2 mittelgroße Kartoffeln in Schale kochen schälen und stampfen warm stellen
0,3-0,4 L Milch
1 Priese Zucker
30 gr Hefe
400gr Mehl
10gr Salz
1LIter Öl zum backen
In 0.1L lauwarmer Milch dem Zucker lösen,die Hefe hinein bröckeln und mit etwas Mehl zu einem Vorteig glatt verrühren ,mit Mehl bestäuben ,mit einem Tuch bedecken und an einem gleichmäßig warmen Ort auf das doppelt gehen lassen ( max.35 C)
Das restliche Mehl in eine Schüssel sieben,in der Mitte eine Vertiefung eindrücken den Vorteig hinein geben und zusammen mit den noch lauwarmen zerdrückten Kartoffeln
1 Eßöfel Öl ,Salz und den rest der lauwarmen Milch mit dem Küchengerät oder Holzlöffel so lange bearbeiten, bis der Teig Blasen schlägt.
Mit Mehl bestreuen und etwa 1 Stunde am warmen Ort gehen lassen
Vom aufgegangenen Teig mit der Hand kleine Portionen abreisen und mit den Fingern ausziehen,so das fingerdicke Handteller große runde Fladen entstehen.
In reichlich heißem Öl die erste Seite zugedeckt die zweite aufgedeckt schön knusprig backen
Dazu süße Sahne mit Knoblauch ,oder geriebener herzhafter Käse mit Knoblauch :sabber: :sabber:


Käse Salz Stangen zur Party geeignet

370 gr Mehl und Mehl zum bestreuen
185gr zerlassene Butter oder Margarine( Sana)
1Becher Saure Sahne Bio15% Fett= 200gr
2 gestrichene Teelöffel Salz
175gr Gauda hart gerieben oder anderen würzigen Käse
1 Eigelb

Mehl zerlassenes Fett ,Becher Saure Sahne und 2Teelöffel Salz fest zusammenkneten 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen oder einen Tag vorher kneten und stehen lassen.
Teig noch mal kneten und in zwei gleichgroße Teile teilen.
Teile auf 1,5 cm dicke ausrollen und mit Eigelb bepinseln und Äse bestreuen .
Mit einem Scharfen Messer 1,5cm breite und 6cm lange Streifen schneiden
Auf Backpapier legen und bei 190 C Vorgeheiztem Umluft Herd 8bis 10 Min goldgelb backen

Vorsicht die Stangen werden sehr schnell im Herd goldgelb.
Die Masse kann in Vorrat gemacht werden und portionsweise tiefgefroren werden nach dem auftauen noch mal durchkneten und wie beschrieben weiter verarbeiten
In einer tiefen Süssel mit Folie zugedeckt halten sich die Stangen einige Tage frisch

Gutes Gelingen :sabber: :sabber: :sabber:


Kommt Ihr klar mit dem kochen?? oder ist zu fiel Aufwand :winkewinke:


Arme Leute Essen
Paprikas Krumpli
Paprika Kartoffel

für 4 Personen :sabber: :sabber:

1,5 kg Kartoffel geschält und geviertelt
2 mittel große Zwiebel gehackt in Würfel
1 Knoblauchzehe zerdrückt
1 rote Paprikaschote gewürfelt wie die Zwiebel
2 Teelöffel edel süßen Paprikapulver
Salz
2 Knackwürste vom Schwein schön trocken in 0.8 mm dicke Scheiben schneiden
1 Teelöffel Schmalz vom Schwein

Im fett Scheiben vom Knackwürsten anbraten und nach und nach Gewürze dazu geben und weiter dünsten ca 2 Min nicht anbrennen lassen. Jetzt die gewürfelten Kartoffel dazu und umrühren Paprikapulver drauf streuen und noch mal rühren so fiel Wasser dazu geben das die Kartoffel gerade so bedeckt sind .Langsam gar kochen bis die Kartoffel weich sind .
Vom Herd nehmen.
Dazu große Schüssel Gurkensalat mit Dill Pfeffer,SalzZucker und Saure sahne :sabber: :sabber:


Das hoert sich super an.....
Ich lieebe alles mit Paprika. :sabber:
Wie gut,dass ich dieses Jahr wieder in Paprika schwimme.
Die wachsen ja hier sehr einfach.Hab vorletztes Jahr einige gepflanzt :sabber:

Aber ich habe keinen Schmalz da.... :heul:


Zitat (DarajaGR @ 21.02.2008 18:53:07)
Aber ich habe keinen Schmalz da.... :heul:

hast du speck? ja? dann hast du schmalz.

ausbraten ist das zauberwort

Zitat (HannaS @ 21.02.2008 18:45:07)
Paprikas Krumpli

ich lieeeeebe es :sabber: :sabber: :sabber:

Danke Gitti :blumen:
Und ich suche wie ne Wilde im Lexikon,um das Griechische Wort fuer Grieben zu suchen rofl


Eines meiner Lieblingsgerichte ist das Pásztor pecsenye
(Hirtenbraten oder eher Hirtenschnitzel)

Das funktioniert ganz einfach:

Schweineschnitzel oder Schweinekarree über die Nacht in wirklich viel Knoblauch und Milch! marinieren.
Dann wird das Fleisch in einer Pfanne angebraten... Kurz bevor das Fleisch durch ist, gibt man von der Marinade den Knoblauch auf das Fleisch (noch in der Pfanne) und brät es weiter.

Das Ganze wird mit Bratkartoffeln und einer dicken, eingeschnittenen, angebratenen und paprizierten Speckscheibe, die am Fleisch liegt, serviert!

Probiert das mal, schmeckt wirklich bestens!!!

liebe Grüße


ich kenne das nur mit pommes, hab in ungarn noch nicht wirklich viel bratkartoffeln gesehen (um nicht zu sagen, gar keine) - oder war ich nur an den falschen "ecken" bisher? :keineahnung:


Apfel Soße
500 g säuerliche Äpfel
Zucker
1 Prise Salz 0.5 L saure Sahne
1 Esl. Mehl
Die Äpfel schälen Kernhaus raus und in dünne Scheiben schneiden.
In mit Zucker und Salz gewürzten Wasser ansetzen,so das das Obst gerade so bedeckt ist und weich dünsten.
Zum Schluß das Mehl mit der sauren Sahne verrühren und die Soße damit binden.

Diese Soße kannst du auch mit Sauerkirschen,Stachelbeeren und mit Quitten so herstellen.

Obst Soßen warm serviert, passen zu gekochtem Rind oder Hühnerfleisch. :sabber: :sabber:


Zitat (HannaS @ 20.02.2008 13:09:22)
Kommt Ihr klar mit dem kochen?? oder ist zu fiel Aufwand :winkewinke:

Hanna!!!
pokoli egy dolog! :sabber: :daumenhoch:
mein opa ist gebürtiger magyar und was hat uroma kata nicht alles auf den tisch gebracht!!!!!!!!
du bist die erste die sagt, das ungarisches gulasch gekocht und nicht gebraten wird!!!! BRAVO!!!!!!!!!!!!!!!!!! :applaus: :applaus: :applaus:
endlich jemand, der ahnung hat! :gestatten:
:wub: :daumenhoch:
gaaaaaaaaaaaaanz liebe grüße!
sirena :blumen:

Bearbeitet von sirena am 22.02.2008 15:10:37

Hallo sirena

Etlich jemand der mich versteht :sabber: :sabber:


um das Thema Gulasch Abzurunden
Kesslgulasch

700 g Rinder Haxe oder Kamm
1 große Zwiebel
50 g Schweine Fett
1Esslöffel Pulver Paprika edel süß
2 Paprikaschoten
1 große Tomate
Salz, Kümmel , Pfeffer 1Peperoni 1 Lorbeerblatt
800g Kartoffeln
80 g kleine Nudel

Fleisch in Würfel von 2x2 cm schneiden
Die fein gehackte Zwiebel im erhitztem Fett glasig andünsten,vom Feuer nehmen und das Fleisch mit dem Paprikapulver und den geschnittenen Gemüse Gemüse zufügen , salzen und 1-2 Minuten unter Rühren an dünsten,Dann mit Wasser übergießen,so das das Fleisch knapp bedeckt ist,und zugedeckt bei schwacher Hitze schmoren.Die verschmorte Flüssigkeit immer durch Wasser ersetzen.Wen das Fleisch fast weich ist die Nudel und die klein gewürfelten Kartoffel dazu geben und fertiggaren.
Wie der Name schon sagt wurde das Gericht ursprünglich in einem Kessel über offenem Feuer gekocht.
Dazu Weißbrot oder Baggette :sabber: :sabber:


:sabber: :sabber: :sabber:


Hmm, lecker Hanna, Dein Gulasch!

ein bisschen Motzerei kann ich nicht lassen :D. Nudeln gehören für ein ehrlich gekochtes Gulasch net dazu. Dafür vieeel Kartoffeln (auch als Klöße). Ich werde aber mal bei Dir vorbeikommen, wenn Du so etwas kochst.

Vielen Dank für Dein Rezept! :blumen:

Grüßle, Daddel


Kannst komm Daddel ich habe gern Gäste , ich bin sehr Gastfreundlich ist meine Art zu Leben
Gruß HannaS :zwinkern:

Bearbeitet von HannaS am 23.02.2008 12:46:40


Zitat (HannaS @ 20.02.2008 13:09:22)
Kommt Ihr klar mit dem kochen?? oder ist zu fiel Aufwand :winkewinke:

:sabber: :sabber: :tomate:

Heute was zum Kaffee
Apfel Eierkuchen

0.5 L Buttermilch
1grosen Apfel
2 Eier
2Eslöffel Zucker priese Salz
Mehl
Öl oder Butter zum backen
Zimt und Puderzucker zum bestreuen

Die Buttermilch die Eier , Zucker und Salz zusammen rühren nach und nach so fiel Mehl dazu geben das eine schöne Eierkuchen Masse entsteht
Apfel schälen, Kerne raus nehmen und in dünne Scheiben schneiden.Den Apfel in die Masse rühren.
Im Tiegel, Fett erhitzen und schöne nicht zu dünne Eierkuchen backen und zusammenrollen. Mit Puderzucker und Zimt bestreuen.
Dazu ein Mokka oder ein Kaffee. :sabber: :sabber:

Einen schönen Sonntag wünsche ich euch


Heute wieder was Süßes für Leckermäuler
Quark Klösse ( auch was für Kinder Geburtstag)
Túrógombóc


600 g Quark
2 Eier
100 g Grieß
2 El. Mehl
Salz
30 g Butter
50 g Semmelbrösel
0,3-0,2 L saure Sahne
Den Quark mit den Eiern,dem Grieß,Mehl und Salz verarbeiten.
Wenigstens eine Stunde rasten lassen.
Dann den Teig mit nassen Händen aus dem Teig Klöße von etwa 5cn Durchmesser formen.
In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum kochen bringen und die Klöße darin mindestens 10 Min.bei schwacher Hitze kochen. Inzwischen in der zerlassenen Butter Semmelbrösel rösten.Von den Klößen erst einen herausheben,durchschneiden und prüfen,ob er auch innen gar ist.Die fertigen Klöße mit einem Schaumkelle aus dem Wasser heben ,abtropfen lassen, in einer Feuerfesten Form mit den gerösteten Semmelbrösel bestreuen und mit erwärmter saurer Sahne begießen.
Quark Klöße sollten immer frisch zubereitet werden.
Beim servieren Puderzucker reichen ,damit beim Tisch jeder die Klöße nach belieben süßsen kann.

Bearbeitet von HannaS am 25.02.2008 15:16:03


Auf Wunsch einer Userin
Ein lecker Nachtisch
Vogelmilch
Vanille Soße mit Schaum Nockerln
(Madártej)

3 Eier
150g Puderzucker
1L Milch
1 Stange Vanille
1 halber Teelöffel Mehl
Rosinen zum bestreuen
Die Eiweiße mit 3 Esslöffeln Puderzucker steif schlagen.
In einem 3 Liter Topf Wasser zum kochen bringen .Vom Eischnee mit dem Esslöffel Nocken abstechen und indem leise köchelnden Wasser garen
( beachten das die Schaum Nocken stark aufquellen),vorsichtig wenden
und noch1-2 Minuten weiter kochen.
Schließlich mit einem Schaumlöffel behutsam herausheben und in einem Sieb abtropfen lassen.
Die Eigelbe mit 0,1l Milch verquirlen und mit dem restlichen Puderzucker und etwas Mehl gut verrühren.Die restliche Milch mit der Vanillestange aufkochen,die Vanille entfernen und die Milch noch heiß unter ständigen rühren zu den verquirlten Eigelben geben, Bei schwacher Hitze ( es darf nicht kochen !)
unter ständigem rühren eindicken,bis die Soße nicht mehr vom Löffel tropft, sondern dran hängen bleibt.
Die Vanillesoße in eine Glasschale füllen, oben drauf die Schaum Nocken setzen und recht kühl servieren.
Die Schaum Nocken können mit Mandeln ,Rosinen oder kandierten Früchten garniert werden
:sabber: l


Danke Hanna :wub: :pfeifen:


Zitat (HannaS @ 27.02.2008 13:52:11)

Vogelmilch
Vanille Soße mit Schaum Nockerln
(Madártej)

Ich kenne das als Schnee Eier! :sabber:

Eiweiß von 6 Eiern mit 200 Gramm Puderzucker zu einem steifen Schnee schlagen.
1 Liter Milch mit eine Vanille-Schote leicht zum Kochen bringen.
Mit einem kalten Löffel ( Wasser ) etwas Eischnee herausnehmen, mit einem zweiten Löffel eine Eiform bringen und in die Milch gleiten lassen. Allen Eischnee so verarbeiten. Nach einer Minute wenden. Nochmals eine Minute ziehen lassen und mit der Schaumkelle herausnehmen.
Die 6 Eigelb mit 200 Gramm Zucker schaumig schlagen, Zitronenschale dazu und die Hälfte der oben gebrauchten Milch ( 1/2 Liter). Im Wasserbad schlagen bis eine cremige Masse entsteht.
Creme in ein flache Schale geben und abkühlen. Dann die Schnee-Eier darauf setzen.
200 Gramm Zucker mit dem Saft einer Zitrone karamelisieren und feinen Strahl auf die Eier gießen.
Kalt stellen. :sabber:

Lecker aber nix für Diät! :lol: :lol: :lol:

Zitat (wurst @ 27.02.2008 14:44:21)


Lecker aber nix für Diät! :lol:  :lol:  :lol:

Ich weiß , :heul:
Dein Rezept ist auch gut kannte ich noch nicht

HannaS

Zitat (DarajaGR @ 27.02.2008 14:18:18)
Danke Hanna :wub: :pfeifen:

Bitte sehr gern
HannaS :wub:

Letsco 1 kg Paprikaschoten
500g Tomaten
2 mittelgroße Zwiebeln
40 g Fett
Salz

Paprikaschoten vom Samen stand befreien und in Streifen oder Ringe schneiden die Tomaten eventuell geschält vierteln.Die Zwiebel in Ringe schneiden und im erhitztem Fett anschwitzen.Paprika und Tomaten dazugeben ,salzen und zugedeckt gar dünsten.
Besonders gut schmeckt es wenn man Räucherspeck oder Schmalz in Würfel dazu nimmt.
Letscho kann auch mit Knackwurst oder Rührei zubereiten
und mit Sahne angereichert werden :sabber: :sabber:


haaaaaaach, ich kenn es mit ei, einfach :sabber: dazu frisches weißbrot - ok, ich nehm auch dunkles - und die welt ist schön :)


ich kannte es als grillhappen. hmmmm

ein rostbrädel auf brot und darüber letsco

alles schön heiß und einen kühlen salat dazu


Kraut Nudel

4mm breite Nudel für 4 Personen
(800 g bis 1kg Weißkraut in Streifen schneiden ohne Strunk ( hobeln )und kräftig einsalzen 1 Stunde durchziehen lassen
80 g Fett
10g Zucker
1 Messerspitze schwarzen Pfeffer


Das durchgezogene Kraut aus der Schüssel raus nähmen und kräftig ausdrücken.
Im erhitztem Fett den Zucker karamelisieren,das Kraut zufügen und unter häufigen Rühren bräunen.Zum Schluss den Pfeffer untermischen und noch mal 1 Minute weiter bräunen und salzen.
Die gekochten Nudel mit den Kraut gut mischen .
Sehr heiß servieren.Wer die salzige Pfeffer variante nicht mag, kann es auch mit Zucker bestreuen. :sabber: :sabber: :sabber:

Die Mengen der Nudel und des Krauts könnt ihr ach selber fest stellen

Bearbeitet von HannaS am 03.03.2008 19:13:02