Prinzessin Diana: Was habt Ihr getan?


Ich habe gerade gelesen, das es dieses Jahr 10 Jahre her ist, als Prinzessin Diana ums Leben kam.
Vor einiger Zeit habe ich gehört, das jeder sich sofort erinnern könne, was er in dem Moment getan hat, als er die Nachricht gehört hat.
Also, bei mir trifft das zu: Ich war gerade in England und habe es morgens im TV gesehen (mußte es dann meinen englischen Freunden nach dem Aufstehen "beibringen")
Wie ist das bei Euch? Trifft das bei Euch auch zu?


Das habe ich mir vor kurzem auch überlegt! :lol:

Ich habe gerade mein Opa besucht, der es mir gleich erzählt hatte und ich dachte, da hätte er mal wieder was falsch verstanden. :blink:


Stimmt .......... wir waren grad in Kroatien im Urlaub ........... ich hab es als erstes in einem Cafe gehört ........ danach hab ich in der Ferienwohnung den Fernseher angemacht.

Ich denk aber das es normal ist, mir geht das so mit z. B. dem Mauerfall und dem 11.Sep.


absolut keine ahnung, weil mir die frau total egal war. sorry. ich kann mich noch erinnern, was ich am 11.9. gemacht hab. das fand ich ein bisschen schwerwiegender...


Am Tag des Mauerfalls hab ich bei meinen Großeltern übernachtet und hab nicht ganz verstanden, warum die Leute im Fernsehn sich so freuen, dass sie über ne Mauer klettern können - das hab ich doch damals jeden Tag gemacht ;) Na ich war ja auch noch n Knirps.

Als Lady Di gestorben ist, war ich mit meinen Eltern im Urlaub auf Djerba, ich lag faul um Pool.

Am 11.9.01 hatte ich grade Gitarrenstunde und eine Freundin kam vorbei, klingelte Sturm und faselte was von "äh! Amerika brennt!!!".


@cambria! genauso gings mir mit der mauer auch. war ja noch mini, aber meine eltern haben voll gefeiert


Zitat (Cambria @ 07.03.2007 12:11:14)
Am Tag des Mauerfalls hab ich bei meinen Großeltern übernachtet und hab nicht ganz verstanden, warum die Leute im Fernsehn sich so freuen, dass sie über ne Mauer klettern können - das hab ich doch damals jeden Tag gemacht ;) Na ich war ja auch noch n Knirps.

Als Lady Di gestorben ist, war ich mit meinen Eltern im Urlaub auf Djerba, ich lag faul um Pool.

Am 11.9.01 hatte ich grade Gitarrenstunde und eine Freundin kam vorbei, klingelte Sturm und faselte was von "äh! Amerika brennt!!!".

Am Tag des Mauerfalls haben wir gerade meine Mutter nach einer Knie OP aus der Charite abgeholt und wollten einfach nur nach Hause. Wir waren an diesem Abend wohl das einzige Auto, was Richtung Osten unterwegs war :pfeifen: rofl Dementsprechend waren die Reaktionen der Leute auf der Straße. Kann mich dunkel daran erinnern, daß die ans Taxi geklopft haben und immer in die andere Richtung gezeigt haben. Ich glaube einige haben uns auch einen Vogel gezeigt. :wacko:

Was ich bei der Nachricht von Dianas Tod gemacht habe? :hmm: muß auf alle Fälle an nem Wochenende gewesen sein, weil ich nach dem Aufwachen den Fernseher angemacht habe, und beim durchzappen habe ich mich gewundert, wieso überall in den Nachrichten Dianas Foto gezeigt wurde...Aber daß das schon 10 Jahre her ist, hätte ich nicht gedacht.

Am 11.09.01 waren wir gerade auf dem Weg zu meiner Friseurin, und ich habe mir meine langen Haare schulterlang schneiden lassen...

Ich war gerade mit meinem Ex-Freund im Urlaub in Bayern. Kurz vor dem aufstehen...Radio ging an, Nachrichten kamen...ungläubiges angucken, aufgesprungen und Fernsehen angemacht...der Tag war gelaufen. Uns hat das sehr leid getan :heul:

Mauerfall bekomme ich nicht mehr so genau auf die Reihe, aber ich glaube, ich saß mit meinem Freund vor der Flimmerkiste und haben geguckt, ob wir irgendwo seinen Bruder entdecken, der zu diesem Zeitpunkt in Berlin war.

Am 11.09.01 hab ich im Büro gesessen und vor mich hin gearbeitet. Bis dann die Meldung kam, die ich sofort meinen Chef weitergab. Danach war arbeiten nicht mehr möglich. Um 15.30 Uhr hat sich die ganze Firma ausgeloggt (war das ein Andrang an der Stechuhr), alle ab nach Hause um das Fernsehen anknipsen zu können. Stundenlang hab ich fassungslos in dieses Teil gestarrt und hab Rotz und Wasser geheult :heul: :heul: :heul:


Es ist Schade um Prizessin Diana. Ich habe die Nachricht vom ihrem Tod am Abend im Fernsehen gesehen.Ich war sehr empört darüber und bin es heute noch.
Sie hat es nicht verdient gehabt.Es macht mich einfach traurig und wütend zu gleich.Sie war eine feine Frau.

:blumengesicht:

:heul:

Sammy D.


Was ich genau gemacht habe weiss ich nicht mehr, ich hab es im Radio gehört also war ich in der Küche am werkeln. Ich kann mich genau erinnern, dass ich sehr betroffen war und unendlich traurig. Eine tolle Frau!
Der 11. September war das schlimmste Ereignis überhaupt, hab es sozusagen live am Fernseher verfolgt. Kriege jetzt noch Gänsehaut, wenn ich daran denke.


Ich habe es morgens im Radio gehört.
Saß wohl gerade beim Frühstück.
Es hat mich überrascht, aber nicht weiter berührt.
Paar Tage vorher ist eine liebe Freundin und Arbeitskollegin an
Krebs gestorben, das hat mich mehr geschockt und traurig gemacht.


Ich kann auch leider nicht mehr sagen, was ich an dem Tag und zu der Stunde gemacht habe, da seitdem viele für uns wichtige Dinge passiert sind.


Ich weiß es noch genau, weil ich total dulli-dulli war.
Ich war damals in der Ausbildung und hatte zu dem Zeitpunkt relativ kurz erst in meiner ersten eigenen Wohnung gewohnt.
Nachts lief bei mir immer der Fernseher durch, war für mich damals so eine Art Einschlafhilfe.
Morgens wurde ich dann wach und dachte mir "Mensch, was hast du denn für nen Mist geträumt"; bis ich in den Nachrichten sah, dass Diana tötlich verunglückte und dieser "Mist", den ich träumte einfach nur die Nachrichten waren, die ich wohl in meinen Traum "eingebaut" hatte. War auf alle Fälle ein echt blödes Gefühl.

Vom 11. September weiß ich noch jeden einzelnen Moment als das Unglück passierte, dieses Erlebnis hat mir damals (und auch noch heute) sehr zugesetzt.

Bearbeitet von Die Schottin am 07.03.2007 14:45:32


Am Tag des Mauerfalls waren wir zuhause und haben im Fernsehen davon gehört! :pfeifen:

Als Lady Di starb, kam ich grad vom Brötchen holen, als mein Mann mir von dieser Nachricht erzählte! :huh:

Am 11.9. wollte ich noch irgendwas im Fernsehen sehen, bevor ich meinen Großen zum Judo Training bringen wollte. Da flog gerade das Flugzeug in den 2. Turm :o und wir dachten wirklich zuerst, dass wäre eine Vorschau für einen Spielfilm! :heul: :heul:
Während mein Sohn dann beim Training war, und ich im Vereinslokal meinen Kaffee trank, lief natürlich der Fernseher und ich versuchte verzweifelt eine andere Judo Mutti zu trösten und zu beruhigen, deren Lebensgefährte sich gerade in New York aufhielt und nur wenige 100 m von den Twintowers wohnte!!

Er hats Gott sei Dank überlebt, aber es dauerte natürlich Stunden, wenn nicht sogar Tage (weiß ich nicht mehr genau) bis er sich bei ihr melden konnte! :o Und so lange blieb sie im Ungewissen und war nur ein Schatten ihrer selbst!! :huh: :unsure:


Ich habe an dem morgen mit meinem damaligen Freund meinen Rausch ausgeschlafen. Als wir dann TV anmachten war es auf allen Sendern zu hören


Am Tag als die Mauer fiel war unsere ganze Familie gemeinsam vorm Fernseher. Meine Schwester hatte die Windpocken eingeschleppt und mein Bruder (damals 18) und ich (15) lagen mit Pusteln zu Hause.

Am 11.09. war ich bei meiner Mutter und mein Mann hat bei meiner Tante (die in der Nähe wohnt) die Elektrik gemacht. Als die ersten Laufschriften eingeblendet wurden, hat man es noch gar nicht verstanden. Wir sassen wie gebannt vorm Fernseher und haben nur ntv geschaut.


Prinzessin Diana... keine Ahnung,was ich da gemacht hab, als ich davon gehört habe....

Aber am 11.9 war ich bei der Arbeit, als ein Kollege ganz seltsam guckend ankam: Da ist gerade ein Flugzeug ins WTC geflogen..." Worauf ich sagte: "Ach, verarsch mich doch nicht" Den Gesichtsausdruck des Kollegen seh ich immer noch vor mir. Gar nciht lange drauf kam er nochmal: "Der andere Turm auch..." Er hat mich dann für ein paar Minuten abgelöst, damit ich mal kurz in die HiFi-Abteilung konnte um es mir selbst anzugucken. Da stehen ja genug Fernseher rum, die das aktuelle Programm. Hat mich sehr geschockt.... Den ganzen Tag war im Laden nichts mehr zu tun. Und die paar Leute, die einkaufen kamen, haben hauptsächlich ferngesehen und nur ein paar Einzelteile gekauft.


knuffel

edit: Mauerfall... Was ich gemacht habe, als ich davon gehört habe, weiß ich gar nicht mehr. Ich weiß aber ncoh ganz genau, daß ich abends Streit mit einer damaligen Freindin hatte, weil sie mir ihr Kind aufs Auge drücken wollte, damit sie nach Berlin fahren könnte. Ich hab nciht den Babysitter gespielt und unsere "Freundschaft" war inne Dutten...

Bearbeitet von knuffelzacht am 07.03.2007 14:57:50


ich saß am Sonntag Morgen frühstückend vorm Fernseher und da kam die Meldung
"Lady Di und Dodi Alfayette sind tot"
ich dachte, ich hab mich verhört

eigentl. gehts hier ja nur Lady Di, aber ok. beim Mauerfall saß ich im Büro
ein Kollege kam und sagte, er wäre jetzt gerne in Berlin, da wär ja was los
ich hab gar nicht nachgefragt, dachte, es geht immer noch um die Demos u. dass Leute über die Grenze kommen
erst als ich abends zu Hause den Fernseher angeschaltet hab, hab ich mitbekommen, dass die Mauer gefallen ist

am 11. September saßen wir mit mehreren Leuten in der Uni in einem Seminarraum
wg. Renovierung unserer Büros waren dahin evakuiert worden
irgendwann am Nachmittag bekam eine Kollegin eine e-mail, in der stand, dass Flugzeuge in die Twin-Towers gerast sind u. dass das Pentagon brennt
wir haben dann versucht, über das Internet rauszubekommen, was passiert war
es war aber nicht mehr möglich, das Web war vollkommen dicht
dann rief meine Mutter an, sie saß ganz alleine vorm Ferseher und war völlig geschockt
daraufhin sind wir alle so schnell wie möglich nach Hause gesaust
ich hab in der Nacht kein Bett gesehen


was ich tat, als ich die Nachricht von Di´s tod erfuhr weiß ich nicht mehr.
am 11.9 weiß ich schon noch. Ich saß an der Kasse als ein Mann erzählte, das der 3te Weltkrieg ausgebrochen währe.


Also, was ich bei Dianas Tod gemacht hab, weiß ich net mehr. Die war mir schon zu Lebzeiten so was von Pumpe.

An den Tag des Mauerfalls kann ich mich noch sehr gut erinnern. Ich hab damals Nachtschicht gefahren. Kassel stank nach Trabi-Abgasen. Und ein guter Kollege fragte über Funk, wo den heute das Trabi-Treffen sei.......

Am 11. September saß ich zu der Zeit der ersten Fernsehübertragung in der Taxi-Kantine bei uns am Bahnhof. Ich war entsetzt und habe gesagt: "Jetzt kriegen die Amis das zurück, was sie den Moslems jahrzehntelang angetan haben." Man mags für falsch halten, aber so hab ichs damals gesagt.


Gruß

Abraxas


Was ich am Tage des Mauerfalls getan habe, weiß ich auch nicht mehr, ist schon zu lagen her...

Am Todestag von Diana war ich mit Freunden im Urlaub in Rom, wir saßen grade in einem Cafe und dort lief der Fernseher. Sonst hätte ich das gar nicht mitbekommen.

Am 11.9. bin ich grade wach geworden und habe auf dem Weg zur keramischen Abteilung einen Blick auf den Fernseher geworfen, dort lief gerade eine Wiederholung, wie das 2te Flugzeug ins WTC flog. Ich dachte auch erst an einen Spielfilm, schließlich hatte ich die Tower noch knappe 7 Stunden vorher live gesehen. Wie falsch ich doch lag! :ph34r:
Mir ist ziemlich komisch geworden, schließlich hätten wir - aufgrund von massiven Flugverspätungen am Abend vorher - eigentlich in NY übernachten und erst am 11.9. früh weiterfliegen sollen. Man hat uns den ganzen Tag nicht vom Fernseher weggebracht - toller Anfang eines Urlaubs!


ich mochte diese frau ,sie hat mir auch deshalb schon gefallen weil sie den mund aufgemacht hat und jeden wissen ließ wie es in der königlichen familie so hinter den kulissen aussah,über ihren mann spar ich mir die bemerkung ,er hätte mal lieber gleich camilla heiraten sollen dann wär diana einiges erspart geblieben.an dem tag als ich hörte was passiert ist war ich gerade beim kochen,ich war geschockt und traurig,am schlimmsten fand ich die beerdigung vor allem als ihre sohne hinter ihren sarg herliefen.
viele bekannte meinten nur ....na und?pech gehabt das kann jeden passieren ,stimmt schon nur bin ich ein mensch der sich schnell was zu herzen nimmt und mitfühlt. :unsure:


Kann mich auch nur noch an den 11.Sep. erinnern.
Ich war gerade einkaufen. Danach bin ich zu meinen Schwiegerelten und habe gesehen, wie die Türme eingestürzt sind. Ich habe geheuelt. Wie kann man Menschen nur so was antuen, auch wenn man sie haßt?


wo ich beim mauerfall war :huh: vermutlich bei mama aufm schoß mit schnulli :lol:
war grad in der 1. klasse

als prinzessin diana verunglückt ist waren wir (meine eltern und ich) grad auf der rückfahrt von italien :heul:

11.september war ich arbeiten damals noch im kindergarten :ph34r:


Am Todestag von Prinzessin Diana bin ich erst spät aufgestanden, hab am Tag vorher derbe gefeiert. Beim Zappen durch die Kanäle hab ich auf allen Sendern die gleichen Bilder gesehen und bin dann irgendwann hängengeblieben.
Mich hats getroffen, ich war kein Fan von der Frau, aber die kam mir als einzige von denen menschlich vor, mit allen Facetten wie Launen, Fröhlichkeit, Anteilnahme und Partnerproblemen und hat Gefühle gezeigt, vor allem hats mir für die Kids leid getan. Und dann son Tod. Bei der Beerdigung hab ich so ne Wut gekriegt, da stehen die beiden Kids da, laufen hinter ihrer toten Mutter her und keiner von den Kerlen um die rum nimmt die in den Arm oder nimmt die Hand. Bin nicht soviel älter als die und mich häts aus den Socken gehauen, wenn ich gewusst hätte, da vorne liegt meine Mutter drin.

Das mit der Mauer hab ich als Kurzer erst am nächsten Morgen erfahren, hab mich aber gefreut. Hab gedacht jetzt sind die nicht mehr gefangen und können hingehen wohin die wollen, ihre Familien sehen wann immer die wollen und werden nicht mehr erschossen, wenn die raus wollen.

Den 11.09. hab ich erst durch meine Mutter mitgekriegt. Ich war grade mal drin als sie angerufen hat und derbe aufgelöst was von Flugzeugen ins WTC gelabert hat. Habs auch so nicht geglaubt, aber n Blick in die Glotze hat mir was anderes erzählt. Ich weiß nicht wie lange ich fassungslos davor gesessen hab, ich hab Familie in New York, meine Eltern sind beide gebürtige Amerikaner und das hat Tage gedauert, bis ne Nachricht kam, bei denen ist alles ok.

Meine Lady hat grade den Thread gesehen. Die meint, für die wars total komisch, sie heißt Diana nach der Prinzessin und das ist ihr immer erzählt worden. Als sie den Tod mitgekriegt hat wars für sie fast so, als wär ne entfernte Verwandte gestorben. Gibt bestimmt ne Menge Mädels grade in England, die nach der Prinzessin benannt worden sind, aber mir käms auch komisch vor, obwohls ja nie ne Verbindung gegeben hat. Ich kenn keinen der meinen Vornamen hat, aber ich glaub mir würds je nach Sympathie auch nicht viel anders gehen.

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 07.03.2007 19:57:08


Di...ich lag im bett, gegen 9uhr sonntags morgens, wenn ich nicht gelegen hätte ich hätte mich setzten müssen. Ich liebte diese Frau, denn sie war, wie hier schon gesagt wurde, ein Mensch-was man von der buckeligen Verwanntschaft nicht behaupten kann. Sie besteht nur aus Lug und Trug....
Der fall der Mauer...habe ich verflucht...(nicht böse sein!!) Ich war auf Wohnungssuche und ich ich bekam nix...Alles war mit den Leuten belegt-es hiess das die Vermieter zuschüsse bekamen...Heute weiß ich das es dort wunderschön ist und die Menschen die da wohnen Herzlich und Gastfreundlich sind.
11.9. ein kunde sagte..weißt du denn nicht das die USA brennt??? Ich war so geschockt, da ich familie dort habe und einer von uns unterwegs nach dahin war...Ich habe so gezittert das ich nach hause geschickt wurde..ich konnte keine haare mehr schneiden..Die angst wahr unglaublich. Wir kamen auch nicht durch, auch nicht per mail...heute wissen wir das sie schon 20 min. nach dem zweiten einschlag alles gekappt hatten.
Unsere Familie hat schon ein trauma...jetzt wo ich das schreibe habe ich tränen in den augen...Doch alle sind gesund..Gott sei dank
Sille


Daran hab ich vor kurzem noch gedacht,dass ich Lady Dianas Tod so schnell nicht vergesse,aus folgendem Grund:
Vor 10 Jahren hatte mein damals 9 jähriger Sohn und seine jüngeren Geschwister die an sich nette Angewohnheit,Sonntagsmorgens Kika oder Super RTL zu schauen.Auf diese Art und Weise konntenwir(Eltern) etwas länger schlafen.
Ich weiß noch wie heute,dass der Große die Schlafzimmertür aufstieß-sie krachte gegen die Wand und schrie:"Mama,die (den Namen verstand ich nicht !) ist tot!!!"
Ich saß kerzengrade im Bett und dachte,ich bekäme einen Herzinfakt!"Wer ist tot.wer ist tot?"schrie ich und dachte an meine Eltern oder Schwiegereltern oder Freunde meiner Kinder. Als er dann sagte,dass es Lady Di sei,waren mein Mann und ich (so fies sich das anhört erleichtert)aber auch fix und fertig auf Grund des Schreckens.
Beim Mauerfall saßen wir gebannt vorm Fernseher und konnten nicht genug Information kriegen.
Am 11.9. spülte ich gerade die Töpfe vom Mittagessen und hörte im Radio vom ersten Flugzeugunglück(wie es anfänglich hieß).Ich ging dann zum Fernseher und dachte,schau mal RTL-die machen doch bestimmt eine Sondersendung.Dort sah ich dann live den zweiten Einschlag und dann dämmerte mir das Ausmaß.


Lady Di bekam ich daheim mit. Im Fernsehen. Schlimm. Meine Tochter war 4, die hat immer gebrabbelt dass "Lädi Dai" tot ist. Heute weiß sie gar nimmer, wer das war.

Den Mauerfall hab ich auch daheim mitgekriegt und am nächsten Morgen auf dem Weg in die Arbeit hab ich gedacht, mich trifft der Schlag. Überall, aber echt überall Trabbis. Morgens um 7! Vor den Banken ewig lange Menschenschlangen. Mittags sind wir in die Stadt gegangen "Ossis gucken" :D

Am 11.9.01 macht ich gerade Feierabend, stieg ins Auto und machte das Radio an. Da hörte ich, dass ein Flugzeug ins World Trade Center geflogen ist. Ich dachte an einen Unfall und überlegte noch, wie man so blöd sein kann, einen Turm zu übersehen, schon kam die 2. Meldung, dass in den 2. Turm auch ein Flugzeug geflogen ist. Dann war`s mir klar. Attentat. Kaum daheim, saß ich den restlichen Tag vor der Glotze, am Telefon hatte ich meinen Vater und wir debattierten gerade, ob die Türme wohl halten oder einstürzen und schon stürzten sie ein. So entsetzt waren wir, naja, wie alle halt. Das war echt schrecklich. :(


Ich war grad frisch aus meinem Frankreichurlaub zurück und bekam die Nachricht von meiner dortigen "Sommerliebe"... :pfeifen: Er war kurz vor Diana durch eben den Tunnel gefahren........


Grad läuft im Kino übrigens der Film "The Queen" in dem der Tod von Diana aus der Sicht der Königin gezeigt wird und was an den Tagen im Buckinghampalace los war......sehr empfehlenswert der Film!


Mein Mann kam von der Tankstelle mit frischen Brötchen und hat vom Tod von Prinzessin Di erzählt. Ich konnte es erst nicht glauben, bis ich es im Fernsehen sah. Ist schon schlimm wenn ein Mensch so früh stirbt und dann noch so tragisch.

Am 11.09. war ich gerade mit der Klasse meines Sohnes auf Klassenfahrt. Wir sind aus einem Schwimmbad im Harz gekommen. Waren alle freudig, und dann sagte der Busfahrer das Flugzeuge in das World-Trade-Center geflogen sind. Wir dachten zuerst an einen Witz. Aber mit sowas macht man keinen Witz. Dann haben wir es im Radio gehört. Alle waren auf einem Mal still. Die Kinder dachten an ihre Eltern und zu Hause. Jeder überlegte ob es den wohl Krieg geben wird. Wir haben versucht die Kinder zu beruhigen. War schon schlimm.


:rolleyes: als diana verunglückte, hatte ich gerade nachtdienst.
irgendein kollege hatte es im tv oder radio gehört und dann ging es natürlich rum wie ein lauffeuer.

an den mauerfall kann ich mich kaum erinnern, ich glaub da war ich gerade im urlaub... in spanien natürlich :pfeifen:

am 11.sept. kamen wir gerade nach hause und haben rein zufällig nachrichten angemacht, das war um die mittagszeit. normalerweise machen wir da nie nachrichten an.
genau in dem moment rasste das zweite flugzeug in den wolkenkratzer, wir haben erst gar nicht gecheckt, dass das real war :blink:

mein sohn war damals noch sehr klein und hat natürlich auch einiges mitbekommen, da wir uns nicht entschliessen konnte den fernseher auszumachen.
er baute dann häuser mit duplosteinen und liess sein spielzeugflugzeug da reinsausen.


Also an den Mauerfall kann ich mich auch genau erinnern. Wir hatten gerade Dachdecker, die unser Dach neu eindecken sollten. Als sie hörten dass die Mauer auf ist, sind sie drei Tage nicht gekommen und hatten das Dach offen gelassen. Es hatte reingeregnet. Dann hatten sie noch gestritten, war nicht ihre Schuld. Wir waren sauer.


Beim Mauerfall habe ich mit meinen Großeltern alles vor dem TV verfolgt. Mein Großvater kam aus Ost-Berlin.

Von Lady Di's Tod hab ich erfahren, als ich morgens nach dem Aufstehen den Fernseher einschaltet. Ich hab' noch leicht duselig die Zeile gelesen, die immer bei n-tv unten durch läuft. Ich dachte, ich guck nicht richtig. Dann hab ich rumgezappt und alles voller Sondersendungen.

Der 11.9. ... Das weiß ich noch, wie gestern. Ich war ich mit meiner Mutter im Baumarkt einkaufen. Es war wie im Fernsehen. Alle Kunden und Mitarbeiter drängten sich um einen Fernseher, der in so einem kleinen Kabuff (Pausenraum oder sowas) stand. Keiner hat begriffen was los war. Der erste Turm brannte, und die meisten sprachen noch von "Unfall". Die Kassiererin erzählte dann, dass wohl eben mal von "Terroranschlag" die Rede war. Als wir nach Hause kamen, haben wir direkt den Fernseher angemacht. Da knallte gerade das zweite Flugzeug in den Turm. Und von da an lief der Fernseher ununterbrochen.


Den Tod von Prinzessin Diana hab ich morgens am Radio gehört. Ich hab nach dem Frühstück aufgeräumt und dabei lass ich immer das Radio laufen. Das hat mich schon beschäftigt.
Den Mauerfall hab ich irgendwie garnicht live erlebt, sondern in den Tagen danach kam das langsam bei mir an. Ich hatte grad mein zweites Kind geboren und hatte zwei Kinder unter zwei Jahren. Da hatte ich kaum Augen und Ohren für was anderes.
Am 11. September hatte ich zusammen mit meiner Kollegin Spätschicht, ein Kunde erzählte uns von den Anschlägen und ich hab dann abends im Fernsehen die Bilder gesehen. Die Bilder waren sehr aufwühlend, ich krieg heut noch eine Gänsehaut, wenn ich das wieder sehe.


Ich weiss noch genau was ich getan habe, als ich hörte, dass Prinzessin Diana gestorben ist.

Es war 4 Uhr morgens. Ich war ausnahmsweise um diese Zeit schon wach - weil ich von Bayern nach Essen gefahren bin - wegen einem Fanclubtreffen eines Musicaldarsteller`s den ich damals unglaublich toll fand.
Vor der Fahrt war ich sehr aufgeregt - doch die Nervosität wich schnell in Traurigkeit über den Tod von Diana.

Ich fand` diese Frau immer sehr toll - so elegant und mit gutem Herzen.
Es hat mich zutiefst erschüttert, dass sie gestorben ist.
Daraufhin habe ich angefangen alles über sie zu sammeln und hatte nach nicht allzulanger Zeit drei dicke Ordner voll.
Ich war sehr stolz auf diese Sammlung!

Vor zwei Jahren ca. habe ich das alles gegen Babyklamotten getauscht.
Das war mir sehr recht - denn durch dem Umzug hatten wir nicht mehr den Platz für die Diana-Sachen und da ich schwanger war - war der Tausch mit dem Babysachen einfach perfekt.
Der kleine Racker ist heute übrigens 15 Monate alt geworden...

Liebe Grüsse


diana`s tod. das habe ich am sonntag abend erst erfahren und (ich verstand mich selber nicht) drei tage lang geheult. :hmm: :heul: :hmm:

Bearbeitet von rossi am 12.03.2007 16:00:30


Ich lag im Bett, das Radio ist angegangen und da hab´ich´s gehört! :blink:

Irgendwie kaum zu glauben, aber ich war geschockt und musste weinen!

Dabei hab´ich sie doch gar nicht gekannt! :unsure:


Zitat
Den Mauerfall hab ich auch daheim mitgekriegt und am nächsten Morgen auf dem Weg in die Arbeit hab ich gedacht, mich trifft der Schlag. Überall, aber echt überall Trabbis. Morgens um 7! Vor den Banken ewig lange Menschenschlangen. Mittags sind wir in die Stadt gegangen "Ossis gucken" biggrin.gif


rofl rofl rofl hört sich ja lustig an rofl rofl rofl
wo hamma dens popcorn :sabber:

Zitat (des andi @ 12.03.2007 17:37:32)
Zitat
Den Mauerfall hab ich auch daheim mitgekriegt und am nächsten Morgen auf dem Weg in die Arbeit hab ich gedacht, mich trifft der Schlag. Überall, aber echt überall Trabbis. Morgens um 7! Vor den Banken ewig lange Menschenschlangen. Mittags sind wir in die Stadt gegangen "Ossis gucken" biggrin.gif


rofl rofl rofl hört sich ja lustig an rofl rofl rofl
wo hamma dens popcorn :sabber:

Also einige in Westberlin haben uns wirklich angeschaut, als wenn wir halb verhungert und in Lumpen rumrennen würden... :wacko:

Als meine Mutter mit mir in einen Bus "drüben" gestiegen ist, hat der Busfahrer sie gönnerhaft durchgewunken. Er hat wohl aus ihrer Frage, was der Fahrschein kosten würde, geschlossen, daß wir ausm Osten sind. Aber meine Mutter hat drauf bestanden, daß sie bezahlt. Man, hat der belämmert gekuckt... :blink: und meiner Mutter war das Verhalten des Fahrers auch unangenehm

Ne Kassiererin wollte mir an der Kasse mal nen Lollie anbieten aber ich habe (mit meinen 9 Jahren) höflich abgelehnt :D , weil der Lolli irgendwie komisch aussah. So nen Kleiner mit Pappstiel....Die Kassiererin hätte meine Mutter wohl angeschaut, als wenn sie sagen wollte "Nu darf das arme Ostkind nicht mal nen Lollie haben, jetzt wo es doch endlich Lollis für euch gibt..." Die Dame war echt aufdringlich und ich habe immer wieder abgelehnt... :wacko: Bei der Wursttheke dann das selbe Spiel: "Na meine Kleine, möchtest du ne Wieder haben?" Ich war dann so eingeschüchtert von dem harschen Auftreten der Kassiererin, daß ich die Wurst angenommen habe rofl obwohl ich die auch nicht wollte.

Prinzessin Diana, Was habt Ihr getan?

War in der Küche die morgens in herrlichem Sonnenschein erstrahlte und hörte Nachrichten. Zuerst dachte ich, ich hätte mich verhört, aber es war leider wahr.
Mein erster Gedanke, wäre sie nur Kindergärtnerin geblieben, dann würde sie noch leben.
Es ist furchtbar, wenn ein so junger Mensch aus dem Leben gerissen wird, gleichgültig, ob er bekannt, oder unbekannt ist.


Ja also bei Lady Di kann ich mich sehr gut erinnern, meine Prinzessin war grad ein paar Tage alt und ich hab mich nach einer sehr langen durchwachten Nacht in die Küche geschleppt und meine Schwiemu hats mir erzählt ich konnte es zuerst gar nicht glauben....
na bei der Beerdigung hab ich Rotz und Wasser geheult, besonders als Elton John das Lied gesungen hat...hin und wieder hör ichs noch im Radio....

am 11.9. kann ich mich auch noch sehr gut erinnern, war grad im Bad und hab meine Wimpern getuscht (auf welche banalen Sachen man sich erinnert:huh: ) ...als meine beste Freundin anrief und nur gestammelt hat ...dreh den Fernseher auf!!!....ich konnte es nicht glauben als ich das sah...


Es war auch lustig. Nachdem die Trabbis überall parkten, gerne auch im absoluten Halteverbot, bekamen Sie einen "freundlichen Hinweis, dass hier Parken eigentlich verboten ist, aber ausnahmsweise wird das geduldet" und eine Banane hinter die Windschutzscheibe geklemmt. Ich fand das erst etwas diskriminierend, aber die, die ich gesehen habe, haben sich echt gefreut. Also war`s wohl doch okay. :D


Ich weiß auch noch was ich getan habe,wir waren zu Besuch bei unseren Bekannten,ich war morgens die erste die munter war.Wollte das Frühstück für alle bereiten und schaltete das Radio ein.Zuerst als ich es hörte Diana sei Tod,dachte ich ,ich bin noch nicht ganz wach.Aber es wurde auf jeden Sender gebracht.Als alle aufgestanden waren,habe ich es denen erzählt,die schauten mich ganz komisch an,so als ob,naja.Ich war richtig erleichtert,als in den Nachrichten gesagt wurde und ich nicht naja. Ich fand diese Nachricht richtig schlimm und traurig,es hat mich sehr bewegt.:heul:


was ich beim Mauerfall gemacht habe, weiß ich gar nicht mehr.
Bei Dianas Todesnachricht lag ich noch im Bett und wurde durch die Nachrichten von meinem Radiowecker aufgeweckt. Ich dachte erst, ich hätte mich verhört.

Was am 11. 9. los war, weiß ich noch haargenau. Ich war im Büro und schrieb gerade einer Freundin eine SMS mit der Frage, welche Pferdedecke sie mir empfehlen würde. Es war 17:15. Sie schrieb nur zurück: Was hälst du von dem Attentat?
Welches Attentat. Ich dachte an ein Attentat auf Schröder oder so (ähnlich wie bei Schäuble oder Lafontaine). Da es viertel nach 5 war, dachte ich nicht ,dass im Radio etwas darüber gebracht würde, es war ja keine Nachrichtenzeit mehr.

Da ich neugierig war, ging ich an den Computer, weil auf der Startseite immer die neuesten Nachrichten erscheinen. :o :o :o :o


wir waren da in einem ferienhaus in dänemark. wegen der unfallberichterstattung saß ich dauernd vor dem tv. :wub: :wallbash:

am 11.9. hat mein kleiner morgens seine aufnahmeprüfung fürs gym gemacht und mittags haben wir uns so gefreut, dass er bestanden hat, waren auf chinesisch essen zu zweit und haben gefeiert. nachmittags habe ich es dann aus dem autoradio erfahren.
an diesem tag lagen freud und leid so nah beieinander. sowas vergisst man nie.

am tag der maueröffnung habe ich tagelang ferngesehen, mit baby im arm. ich weiß noch wie nah ich damals an wasser gebaut hatte, denn ich wurde ständig von großen gefühlen übermannt.
kurz darauf schon wurde das erste flüchtlingslager ausgerechnet vor unserem haus eröffnet, eine zeltstadt wurde aufgebaut mit arbeitsamt und post und telefonzelle...
das waren die ersten flüchtlinge, die über ungarn reinkamen.

Bearbeitet von gwendolyn am 27.03.2007 18:22:41


Bei Diana hab ich die Nachricht im TV gesehen... mir kurz AHA gedacht und dann das ich in diesem Hotel auch schon mal war. Danach hab ich den Sender gewechselt, aber die Nachricht wurde so ziemlich auf jedem Sender gebracht.

Am 11.9. war ich gerade in der New Yorker U-Bahn (kein sch***) und wir haben uns alle gewundert warum die U-Bahn plötzlich stehen bleibt und wir zum Verlassen des Tunnels aufgefordert wurden. Aus der Entfernung (war gerade uptown) hat man die Rauchschwaden gesehen. So richtig kapiert war passiert war, haben wir das erst kurz nachdem der erste Turm eingestürzt war, weil davor jegliche Mobilnetze eingebrochen waren und auch die sonstigen Infos nur über TV gebracht wurden und wir unterwegs keinen TV dabei hatten. Eigentlich wollten wir am 13.9 zurück nach München fliegen, aber das hatte sich dann auch besprochen.


bei Di kam ich spät zum frühstück und der tv gab nur Diana her.

mauerfall: da hatte ich feierabend und mußte über die reeperbahn zurück nach hause fahren - abends. da schlichen die autos hupend !! mit flaggen und leuten aufm dach und motorhaube und gröhlten,..,

9.11. - urlaub in spanien aufm campingplatz - nachmittags , hatten gerade die siesta beendet, viele leute schlichen in ihr zelt, wohnmobil und kamen nicht mehr raus, es wurde total leise und ruhig - sehr komisch. einer kam mal raus und sagte was - das pentagon brannt - ich rein, tv an - und sah das dann alles - gespenstisch.
in dem moment wollte ich sofort nach hause , waren gerade 1 tag vorher angekommen für 4 wochen urlaub.


Mein Ex-Mann kam vom Nachdienst heim, ganz aufgeregt und erzählte es mir. Wir haben direkt den Fernseher eingeschaltet. Ich mochte Lady Di als Mensch und es ist mir schon nahe gegangen.


An Prinzessin Di`s Todestag kann ich mich nicht mehr erinnern ... zumindest nicht was ich da gemacht habe .... :mellow:

Als die Mauer fiel, da war ich nicht in Berlin sondern in Ghana ... hab also den ganzen Rummel verpasst ...

11.9. weiß ich noch ... da kam ich nach Hause und habs in den Nachrichten gesehen ... immer wieder die gleiche Scene ...

Hab erst gedacht das ist ein Film ... das kann nicht echt sein ...
Wurde ja dann eines besseren belehrt ... :unsure:

Bearbeitet von Pixies am 27.03.2007 20:11:01


Bei mir hat es sich in Grenzen gehalten, weil ich Diana eher nicht mochte. Die kam mir immer zickig rüber. Ich war eher auf Charles Seiten.
Aber beim Lied von Elton John kamen mir doch die Tränen. Aber eher wegen des Liedes als wegen Di.



Kostenloser Newsletter