Dreh bald durch...


Hallo zusammen,

meine Schwiema raubt mir den letzen Nerv. Ich kann sagen was ich wie die hört net und macht grad was sie will. Folgendes: Meine Tochter 14Mon ist gar nicht der typische Mädchentyp(Puppen, Kleidchen etc..), sondern eher so ein guter Mischmasch. Sie liebt es im Sand mit´m Bagger zu graben, mit Autos und Werkzeug zu spielen, etc. Nun hat meine Schwiema nur als Kind meinen Freund und nie eine Tochter bekommen die man zur Prinzessin machen kann. Jetzt ist meine Tochter die Prinzessin die sie nie hatte und das nutzt sie voll aus. In jeder Hinsicht. z.B gestern waren die auf einem geb. Ich hab extra Kleider raus gelegt. Zum schmutzig machen und was Schickes(Hosen un auch ein schlichtes Kleidchen). Dazu muss ich sagen die Kleine fühlt sich in Kleidchen nicht sehr wohl, nur dann wenn sie recht schlicht sind. Abends musste ich mir anhören ich hätte keinen Geschmack wie ich nur so ein einfaches Kleid rauslegen könnte. Zum Glück hatte sie noch von der Tochter einer Freundin ein Kleidchen da gehabt. (Total voll mit Rüschen, Schleifchen etc- also extrem Prinezessinnenhaft!!!) Die Kleine hat sich total unwohl gefühlt, aber das sie se net.Hauptsache sie hatte ihre Prinzessin. Ich hab dann gesagt das ich das nicht will. Sie soll ihr die Sachen anziehen die ich rausleg. Die hat gar nicht zugehört sondern ist einfach weggegangen. Heut morgen hab ich es ihr nochmal gesagt. Da musste ich mir anhören ich hätte ja keine Ahnung und keine Erfahrung mit Kindern. Ich wär ja noch so jung bla bla bla.....Ich dreh bald durch!!!!! Bis jetzt bin ich relativ ruhig gebleiben, aber bald rast ich aus
Was sagt ihr dazu?


Gruß


cathie


Wie ist denn eure Situation? Lebt ihr alle zusammen in einem Haus, hilft Schwiegermutter euch oder mischt sie sich nur ungefragt ein??

Hast mein Mitleid, klingt ätzend....


Zitat (Housekeeper @ 17.06.2005 - 10:02:30)
Wie ist denn eure Situation? Lebt ihr alle zusammen in einem Haus, hilft Schwiegermutter euch oder mischt sie sich nur ungefragt ein??

Hast mein Mitleid, klingt ätzend....

Ja wir wohnen in einem haus. Die unten wir oben. das ist ja nicht das schlimme. Sie ist auch eigentlich sehr nett und hilfsbereit, aber wenn es um meine Tochter geht, da kann ich sagen was ich will. Sie weiß alles besser und ich hab ja keine Ahnung

Da ich so ein friedliebender, harmoniebedürftiger Mensch bin würde es mir in deiner Situation auch schwerfallen mich mit ihr auseinanderzusetzen.
Wenn du dich aber jetzt nicht durchsetzt mit deinen Vorstellungen, dann wird das ewig so weiter gehen. Es ist sicher schwierig die richtigen Worte zu finden ohne noch mehr Zwist zwischen euch aufkommen zu lassen. Bin da im Moment auch etwas ratlos.
Kann dein Freund nicht mal mit seiner Mutter reden?


Hallöchen,
kann man nicht die Kleine fragen (wenn Schwiegermutter ) dabei ist , was sie gerne tragen möchte oder so. Wenn sie sowieso lieber Hosen trägt dann wird sie die ja auch anhaben wollen. Und wenn die Oma so narrisch mit der Kleinen ist dann wird sie sich bestimmt freuen wenn das Kind glücklich ist .

Liebe Grüsse
Ela


P.S. Oder besser ist es die Tür zu verrammeln wenn Schwiegermutter kommt rofl


Zitat (Ela @ 17.06.2005 - 10:20:04)
kann man nicht die Kleine fragen (wenn Schwiegermutter ) dabei ist , was sie gerne tragen möchte oder so. Wenn sie sowieso lieber Hosen trägt dann wird sie die ja auch anhaben wollen.

@Ela Mit 14 Monaten schon bestimmen was man anziehen möchte.
Finde ich selber etwas früh.

Zitat (internetkaas @ 17.06.2005 - 10:27:25)
Zitat (Ela @ 17.06.2005 - 10:20:04)
kann man nicht die Kleine fragen (wenn Schwiegermutter ) dabei ist , was sie gerne tragen möchte oder so. Wenn sie sowieso lieber Hosen trägt dann wird sie die ja auch anhaben wollen.

@Ela Mit 14 Monaten schon bestimmen was man anziehen möchte.
Finde ich selber etwas früh.

:P :P :P jaja... mit der Schwiegermutter hat man´s nicht immer einfach. Meine hat Gott sei dank einen sehr modernen Geschmack.

Ich denke auch wenn die Kleine erst sprechen kann, wird sie schon selbst ihre Wünsche äussern.

Geht es denn nur um die Klamottenfrage??? Oder mischt sie sich sonst auch immer ein??? Dann solltet ihr wirklich mit ihr reden und zwar so früh wie möglich.

LG Susanne

Ich gehe davon aus, dass sie, wenn sie die Kleine anzieht, teilweise die Verantwortung für sie hat?

Zitat (Paradiesvogel @ 17.06.2005 - 11:28:26)
Ich gehe davon aus, dass sie, wenn sie die Kleine anzieht, teilweise die Verantwortung für sie hat?

An 2 Tagen die Woche gehe ich arbeiten und an denen Tagen nimmt sie die Kleine bis mein Freund heim kommt. Ich richte dann immer alles. Nur man kann es ihr nicht recht machen. Hauptsächlich wenn es um die Kleine geht. Alles andere geht. Die Maus ist für sie ein "Tochterersatz". Leider halt sehr extrem!!!! Und damit hab ich meine Probleme, weil ich manchmal das Gefühl habe sie will mir die Kleine entziehen. ich bin eine junge Mama, aber ich denke ich mache es gut. Auf jeden Fall krieg ich das von meinen Eltern und Freunden auch gesagt, aber da kann ich es ihr nie recht machen.

Du machst das schon gut und brauchst sicher die Bestätigung gar nicht. Wenn du dir und deiner Sache sicher bist, haben andere Menschen garnicht diese Macht, dich aus der Ruhe zu bringen. Sprich sie doch frontal mit deinen Gedanken dazu an. Ich weiß, dass es schwer ist, aber du hast das Recht dazu, es ist dein Kind. Sollte alles nicht helfen. müßtet ihr über eine Tagesmutter (oder Freundin im Austausch der Kinder) nachdenken. Es wäre schade für deine kleine Maus, wenn sie zwischen euch steht und die Spannungen hautnah miterlebt. Sie hat das Recht ihre Mama und ihre Oma lieb zu haben.

Deine Schwiema scheint die Kleine doch auch gern zu haben.
Könntest du nicht mit Hilfe deines Freundes ein Gespräch mit ihr führen?
Sagt ihr, ihr möchtet nicht, dass die Kleine zwischen zwei verschiedenen Erziehungsstilen hin und hergerissen wird, dass sie sehr bald merken wird, wenn ihr euch nicht einig seid. Dass Kinder einen festen Rahmen brauchen und überfordert sind, wenn eine Bezugsperson Hü und die andere Hott sagt. Dass Oma, auch wenn es schwer fällt, auf die Kleine Rücksicht nehmen muss.
Möglicherweise ist es für die Schwiema leichter, dem Enkelchen zuliebe nachzugeben als dir zuliebe.


hier sagt jetzt einer was, der von kindern und schwiegermüttern keine ahnung hat.

zuerst kam mir auch der gedanke, daß ich es wünschen würde, daß mir meine frau/freundin das sagt, wenn sie stress mit/durch meine mutter hätte. ebenso möchte ich wissen, wenn oma (meine mutter) die erziehung "meines" kindes durcheinander bringt.
dazu war mein gedanke, daß ich dann zu meiner mutter gehen würde, um ihr mitzuteilen, daß sie den ball mal ganz flach halten soll. das würde funktionieren. es wäre ruhe im karton.

allerdings könnte meine mutter (bzw. seine bzw. deine "schwiema") dann ja auch glauben, das fräulein ein weichei, konfliktscheu u.s.w. ist. das willst du dann ja wohl eher nicht.

ich schätze, es hilft nichts: du mußt da mal richtig auf den tisch hauen. auch wenn das stress gibt. also so eine art reinigendes gewitter. besser ein ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende.

und wenn schwiema dir sagt, du als junge mutter hättest keine ahnung, kannst du ihr doch erzählen, daß sie auch mal jung war ... bla bla bla u.s.w.
und daß eigentlich alle weltweit und seit tausenden von jahren, die ihr erstes kind bekommen, junge eltern sind. und die meisten ihre kinder nach ihrem gefühl erziehen und es eigentlich auch richtig machen.

und wenn dein freund/mann doch noch zum zuge kommen muß, sollte er seiner mutter nicht mehr sagen, als daß er voll hinter dir und deiner erziehung steht.

das sind jetzt nur meine gedanken dazu. ich habe von kindern, schwiemas u.s.w. keine ahnung. aber jemand der mir so in meine sachen reinredet, daß es mich nervt und es auch zum dauerthema wird, der bekommt sein gewitter.


kLeiner hat voll und ganz Recht,ich würde da auch mal auf den Tisch hauen.
Es geht hier schliesslich um dein bzw. euer Kind und nicht um ihrs.

Ich würde da nicht so locker bleiben,zwei-dreimal würde ich mir das gefallen lassen,aber dann ist auch gut.Dann würde es hier gewaltig scheppern.

Habt ihr denn schon mal darüber nachgedacht umzuziehen?Ich könnte nicht mit meinen oder meinem Freund seinen Eltern im selben Haus leben!
Ich kann mir das bildlich vorstellen,was dann täglich bei uns los wäre,nönö... :pfeifen:

Vielleicht solltet ihr so ne Art Familienbesprechung abhalten,dann kann keiner sagen,du hättest deinen Schatz vorgeschickt.Und da klärt ihr dann die Sache mal gemeinsam,nur so´n Vorschlag ;)


Ich glaube du bist 26? So jung finde ich dich dann garnicht als Mama. Ist doch ein guter Durchschnitt :) Da kann man doch selbstbewusst vor SCHWIEGERMUTTER stehen und sagen wie man die Erziehung des Kindes will. Ansonsten würde ich Deiner Schwiegermutter erklären das das Kind an den 2 Tagen in eine Kita oder Freundin Kommt. Dann kann deine Schwiegermutter ja entscheiden was sie möchte ;)

Bearbeitet von Ela am 17.06.2005 14:49:04


Zitat (internetkaas @ 17.06.2005 - 11:27:25)
Zitat (Ela @ 17.06.2005 - 10:20:04)
kann man nicht die Kleine fragen (wenn Schwiegermutter ) dabei ist , was sie gerne tragen möchte oder so. Wenn sie sowieso lieber Hosen trägt dann wird sie die ja auch anhaben wollen.

@Ela Mit 14 Monaten schon bestimmen was man anziehen möchte.
Finde ich selber etwas früh.

:D Jepp, kommt nicht so gut rofl rofl Wirklich ein bisschen zu jung die kleine Dame rofl rofl

Zitat (Ela @ 17.06.2005 - 14:47:51)
Ich glaube du bist 26? So jung finde ich dich dann garnicht als Mama. Ist doch ein guter Durchschnitt :) Da kann man doch selbstbewusst vor SCHWIEGERMUTTER stehen und sagen wie man die Erziehung des Kindes will. Ansonsten würde ich Deiner Schwiegermutter erklären das das Kind an den 2 Tagen in eine Kita oder Freundin Kommt. Dann kann deine Schwiegermutter ja entscheiden was sie möchte ;)

Bin 25 werde aber bald 26...

Wahrscheinlich ist es sehr schwierig, hier aus der Entfernung Ratschläge (!) oder Tipps zu geben, wenn man die Familienbverhältnisse nicht genau kennt. Es ist ganz schön schwer, sich in der Form gegen einen anderen Menschen, von dem man ja auch ein bißchen abhängig ist, durchzusetzen. Ich denke mal, dass das Haus auch deinen Schwiegereltern gehört.

Ich muß sagen, wir wohnen auch in einem Haus mit meiner Tochter und ihrem Freund.
Das wichtigste ist Toleranz auf beiden Seiten. Ich kann mich in Cathies Wut schon reinfühlen, aber die andere Seite ist, daß sie durch ihre Schwiegermutter aber auch ihren Freiraum hat und in die Arbeit gehen kann und sie sich keine Sorgen um ihre Kleine machen muß. Ich glaube du siehst die Kleidungsfrage ein bißchen eng. Aber bei grundlegenden Erziehungsfragen würde ich mir das Dreinreden verbieten.
Eine Freundin von mir war Vegetarierin und ihre Kinder auch. Die Mutter der Freudin hat den Kindern dann Würstchen gekauft. Das sehe ich als grobe Einmischung.


-evi-


Zitat (evigehr @ 17.06.2005 - 21:12:31)
Ich muß sagen, wir wohnen auch in einem Haus mit meiner Tochter und ihrem Freund.
Das wichtigste ist Toleranz auf beiden Seiten. Ich kann mich in Cathies Wut schon reinfühlen, aber die andere Seite ist, daß sie durch ihre Schwiegermutter aber auch ihren Freiraum hat und in die Arbeit gehen kann und sie sich keine Sorgen um ihre Kleine machen muß. Ich glaube du siehst die Kleidungsfrage ein bißchen eng. Aber bei grundlegenden Erziehungsfragen würde ich mir das Dreinreden verbieten.
Eine Freundin von mir war Vegetarierin und ihre Kinder auch. Die Mutter der Freudin hat den Kindern dann Würstchen gekauft. Das sehe ich als grobe Einmischung.


-evi-

:) Muss dir in allen Punkten beipflichten :)

Zitat (Ela @ 17.06.2005 - 20:18:32)
Zitat (evigehr @ 17.06.2005 - 21:12:31)
Ich muß sagen, wir wohnen auch in einem Haus mit meiner Tochter und ihrem Freund.
Das wichtigste ist Toleranz auf beiden Seiten. Ich kann mich in Cathies Wut schon reinfühlen, aber die andere Seite ist, daß sie durch ihre Schwiegermutter aber auch ihren Freiraum hat und in die Arbeit gehen kann und sie sich keine Sorgen um ihre Kleine machen muß. Ich glaube du siehst die Kleidungsfrage ein bißchen eng. Aber bei grundlegenden Erziehungsfragen würde ich mir das Dreinreden verbieten.
Eine Freundin von mir war Vegetarierin und ihre Kinder auch. Die Mutter der Freudin hat den Kindern dann Würstchen gekauft. Das sehe ich als grobe Einmischung.


-evi-

:) Muss dir in allen Punkten beipflichten :)

Völlig in Ordnung, Ihr habt recht. Ich hatte das Problem von Cathi als meine Tochter 3 war. Gottseidank war diese äußerst eigenwillig und machte "Omi Elfi" schon klar, was sie wollte und was nicht.
Ich hab's um des lieben Friedens willen damals so geregelt, daß an den Tagen, wo Schwiegermama mal nachmittags aufpassen mußte, auf "Omi Elfi" zu hören war. Hab aber zugesehen, diese Tage so selten und sparsam wie möglich zu regeln; war machbar, dank großer Familie und Freunden. Von 8-15 Uhr war die Lütte im Kindergarten... also kein Zankgrund da.

Toi-Toi-Toi und starke Nerven wünscht
Bine :pfeifen:

Bin auch mit 26 mutter geworden,Mutter und Schwiegermutter haben es auch immer nur"" gut"" gemeint.Habe mit den Damen beim Kaffee trinken mal ein ernstes Wörtchen geredet.Und auch gesagt wenn ich fragen habe oder hilfe brauche würde ich mich melden.ab dann gab es Ruhe.

lasse dich nicht unterbuttern,kannst es ja erstmal leise versuchen ehe du mit der Faust auf den Tisch haust.Gutes gelingen,du schaffst es. :trösten: :trösten:



Kostenloser Newsletter