Übertragen der alten Festplatte... ... auf den neuen PC !!!???


Hallo Muttis!
Nachdem Ihr mir schon so oft helfen konntet, wieder Mal eine Frage.
Wir haben uns einen neuen PC gekauft. Es ist alles bestens, nur möchten wir vom alten PC Daten der Festplatte nun auf den neuen PC spielen. Wir stellten uns vor, die alte Festplatte einfach in den neuen PC einzubauen, das alte Zeug auf die neue Festplatte zu ziehen, die alte Festplatte wieder auszubauen und gut ist`s. Leider stellen wir nun fest, dass der Einbau der alten Festplatte nicht funktioniert, da der neue PC schmalere Stecker und schmalere Kabel hat, als unser alter. Von daher können wir nun die alte Festplatte nicht einfach anschließen. Was kann man da machen? Auf der alten Festplatte sind ganz viele Musikdateien! Mir bricht das Herz, wenn die weg sind! :heul: Ich muss noch dazu sagen, dass der alte PC noch laufen würde, aber schrecklich kracht und scheppert und bestimmt bald den Geist aufgibt. Um Datenverlust zu vermeiden, haben wir jetzt eben den neuen gekauft!
Vertrauensvoll auf die Spezialisten hier wartend schleicht sich
Bazillus09 nun erst mal ins Bett!
Guat`s Nächtle!


Hm. Kannst du mal ein bild von den anschlüssen der Festplatte machen?
Aber ich gehe mal davon aus, dass es eine ide-festplatte ist.

Aber es wird wohl so sein, dass der neue pc s-ata stecker hat, also diese ganz kleinen.


Irgendwo auf dem mainboard sollte es aber noch stecker für die normalen ide festplatten geben. Da müsst ihr dann das alte kabel aus dem alten pc einstöpseln drauf. Ich such mal nach nem bild... Oder hast du evtl. genauere daten vom pc, also was für ein mainboard da drin ist im neuen? Dann kann ichs genauer zeigen, oder markieren.


http://666kb.com/i/amwsxyt2l7a9l90j8.jpg
So, mal ein bild. Bringt natürlich nicht viel, weil es vermutlich nicht euer board ist.

Also im blauen kreis, sind die anschlüsse, an denen, die neue festplatte vermutlich angeschlossen ist bei euch?

Der Grüne wäre ein alter IDE anschluss, für die älteren festplatten.

Und das rote Für disketten. Müsst ihr also schauen, dass ihr den richtigen erwischt.

Irgendwo müsste es noch einen IDE geben, auf den meisten Mainboards, einfach mal kucken und das kabel aus dem alten pc verwenden. Die CD-Laufwerke sind meistens auch noch da dran, vielleicht müsst ihr eines davon abstecken, um die Festplatte anstecken zu können.

Es sei denn, eure alte Festplatte, ist ne SCSI, was ich aber nicht denke...

Bearbeitet von Eisbär am 25.03.2007 00:18:55


Hallo Eisbär!
Auf Dich ist halt Verlaß. Ich kann nicht schlafen wegen dem Mist. Leider hat unsere Digi-Cam den Geist aufgegeben. -_-

Es gibt schon auf dem Mainboard so breitere Anschlüsse, aber da hängen 2 Laufwerke dran. Wir haben versucht das eine Laufwerk abzuklemmen und die Festplatte anzuschließen. Klappte aber nicht. Liegt vielleicht an dieser Master-Slave-Sache? Die eingebaute Festplatte ist weder Master noch Slave, zumindest haben wir nichts erkannt.

Das Mainboard nennt sich MSI, glaube ich. Zumindest steht das da, wenn die Kiste hochfährt.

So eine Art Adapter gibt es wohl nicht, wo man von breit auf schmal kommt? Ich hoffe, Du vestehst, was ich meine. :(

Liebe Grüße
Bazillus09


Ne, adapter ist nicht.
Oder vielleicht doch, aber wenns auch ohne geht, wärs besser*g*

Was für laufwerke waren denn dran an den anschlüssen?

Also ihr konntet die festplatte dran anschliessen?

Strom auch angeschlossen? (jaaa, ich weiß, aber kann ja sein ^_^ )



kann an der master-slave sache liegen. das könnt ihr aber ganz einfach umgehen, wenn ihr an dem kabel, an dem ihr die festplatte anschließen wollt, sonst kein anderes laufwerk (also an den 2. Stecker vom kabel) mit schließt.



Achso und ja, MSI ist der hersteller, Steht auf dem Mainboard vielleicht irgendwo ne genauere bezeichnung? Müsste dann wohl irgendwie größer gedruckt sein, so wie bei dem, wo ich das bild gezeigt hab "asus p5b deluxe"

Bearbeitet von Eisbär am 25.03.2007 00:28:06


Mann, machst Du Dir eine Mühe!

Das rot gekennzeichnete Teil haben wir nicht, das grüne schon (im neuen PC). Der Name der Festplatte ist, soweit wir das "um die Ecke" erkennen können,
FCc (Das kleine c ist im großen C drin)...

An den Anschlüssen sind 2 DVD-Laufwerke (eins mit Brenner) angeschlossen.
Als wir die Festplatte an einem angeschlossen hatten, fuhr der PC nicht mehr hoch. -_- Strom war da... :D


Ok, FCC ist nicht die marke, aber ist ja egal eigntlich, wenn ihr den stecker habt schon.


Hmm, ok, hat sich garnix mehr getan, oder ist was passiert? Kann nämlich sein, dass dann versucht wurde von der alten platte zu booten. Das müsste man dann im Bios umstellen... Alternativ könntest du die beiden pcs ja auch über ein netzwerkkabel verbinden, falls ihr eines habt.


Ach, hab vergessen, an dem von Dir blau gekennzeichneten Zeug ist die Festplatte dran.... richtig vermutet!

Windows hat gefragt, ob es im abgesicherten Modus oder normal starten soll. Wir haben "normal" gemacht und dann ging nix mehr.

Netzwerkkabel haben wir keins, könnten wir aber morgen besorgen, weil die Geschäfte da bei uns offen haben. Verbindet man die PC`s dann einfach miteinander oder was? Im Computergeschäft meinten sie auch, wir sollen das über`s Netzwerk übertragen, aber wie das geht, hat uns keiner gesagt...


Also wenn es dann nicht weiterging, hat er wohl wirklich versucht von der anderen platte zu booten. Ich weiß nicht, kennt ihr euch mit dem bios etwas aus?

Zum Netzwerk:
Da bräuchtet ihr, wenn ihr keinen router habt, ein Crossover-Kabel (crossover ist wichtig, wenn man die pcs direkt verbinden will)

Damit kann man dann die 2 Pcs direkt miteinander verbinden (vorrausgesetzt der alte hat eine netzwerkkarte!)


Da muss man dann halt im windows das netzwerk einrichten und die dateien freigeben. Das ist alles etwas verzwicht, manchmal will das nämlich einfach nicht.
Da wäre die bios-sache irgendwie gleich schwer, falls es nur daran liegt, dass der pc nicht booten konnte.

Bearbeitet von Eisbär am 25.03.2007 00:48:44


Ja, PC konnte definitiv nicht booten. Könnte schon sein, dass er nicht wußte, welches System er jetzt nehmen soll.

Ich hab mit Bios schon mal geschafft, ein zweites Betriebssystem abzuschalten. Allerdings mit Hilfe von den Muttis. :ph34r:

Ich glaube, der alte hat eine Ethernetkarte drin, das ist doch dann Netzwerk, oder?


Ja, das ist dann netzwerk.



Hm, das mit dem bios ist auch wieder so ne sache, die sind auch nichtmehr alle gleich, so wie früher... Aber es wäre dann die billigste und beste lösung, wenn das klappen würde...


Okay, dann renn ich morgen schlag 13 Uhr los (da machen die Geschäfte auf) und hol so ein Crossover-Kabel. Mal gucken, wie das dann läuft.

Tausend Dank! Ich schließe Dich in mein Nachtgebet mit ein!

Vieeeeeeeeele Grüße :blumen:
Bazillus09


Okay. Das sollte nicht zu teuer sein... Ich hoff mal, dass es dann auch hinhaut mit windows und dem Netzwerk :)


Hallo!

Also, es ist ganz klar das der PC bei einer IDE und einer S-ATA Platte gleichzeitig im System nicht bootet. Da die S-ATA Platte die erste im System war, ist im BIOS es so eingestellt, das IDE nicht "akzeptiert" wird.

Wenn Du im BIOS die S-ATA Einstellung bzw. RAID Einstellung änderst, fährt er auch problemlos mit einer angehängten IDE Platte wieder hoch.

lg
luchol


Warum spielst du deine Musikdateien nicht einfach auf einen Speicherstick und stöpselst den dann bei dem neuen PC ein?

So hab ich das mit meinen Bildern auch gemacht ;)

Erst diese Woche gab's Speichersticks mit 4 GB im Angebot für 30 Euronen (frag mich jetzt nur nicht wo :rolleyes: )
1 GB Sticks gab's für 8,88 beim R**l ;)

Diese Crossover-Kabel sind, glaub ich auch nicht grade billig....


Da muss ich Obelix Recht geben...

Die Speichersticks mit 4GB um 30€ gabs bei Me***Markt... Der Pluto (oder war es Uranus oder Saturn) hat dann nachgezogen und auch dort solltest Du die jetzt bekommen.

Ist in Deinem Fall sicherlich auch die beste und einfachste Lösung, weil Du nicht dauernd den Rechner öffnen musst.

Crossover Kabel gibts ab ca. 15 €, aber meiner Meinung nach sollte heute eigentlich eh jeder einen Stick haben. Kann man immer gut gebrauchen.

Zitat (luchol @ 25.03.2007 08:43:51)
Da muss ich Obelix Recht geben...

Die Speichersticks mit 4GB um 30€ gabs bei Me***Markt... Der Pluto (oder war es Uranus oder Saturn) hat dann nachgezogen und auch dort solltest Du die jetzt bekommen.

Ist in Deinem Fall sicherlich auch die beste und einfachste Lösung, weil Du nicht dauernd den Rechner öffnen musst.

Crossover Kabel gibts ab ca. 15 €, aber meiner Meinung nach sollte heute eigentlich eh jeder einen Stick haben. Kann man immer gut gebrauchen.

4gb. Ich gehe jetzt nicht von mir aus, aber es gibt leute, die da 100 mal den stick vollschreiben müssten... ^_^
Aber ich traue Bazillus jetzt mal keine kriminelle Energie zu :lol:




Und ein crossover-kabel kostet 15Euro? Im Ernst? Das ist vielleicht 1,50 Wert, oder 2,50. Ist ja verrückt :blink:


Mein Rechner akzeptiert IDE-Platten auch einfach so, nur muss eben die bootreihenfolge richtig sein. Oder wie erkärst du dir das verhlaten des pcs? Wenn er sie nicht mag, ignoriert er sie halt einfach? Oder hab ich was verpasst?

So ein Speicherstick vollbringt da wahre Wunder. Mein Vater stand vor ein paar Wochen vor dem gleichen Problem, wußte nicht, wie er die Daten von seinem alten auf den neuen Rechner kriegen sollte.

Der Stick war DIE Lösung. Ich weiß nun nicht, wie oft er den Stick hat vollschreiben müssen, aber soweit ich weiß, war das eine sehr komfortable und einfache Methode, die Daten zu übertragen. Ich würde es ganz genau so machen, wenn ich mir einen neuen Rechner kaufen würde.

LG,
Lace


Ja, stimmt schon, wär wohl die bessere lösung gewesen.

Danke, jetzt fühl ich mich wieder schlecht, weil ich da nicht selber draufgekommen bin und jetzt jemand ein crossover-kabel kauft :huh:
Aber da könnt ihr ja nix dafür :)


Zitat (Eisbär @ 25.03.2007 14:09:39)
Ja, stimmt schon, wär wohl die bessere lösung gewesen.

Danke, jetzt fühl ich mich wieder schlecht, weil ich da nicht selber draufgekommen bin und jetzt jemand ein crossover-kabel kauft :huh:
Aber da könnt ihr ja nix dafür :)

Ach geh...

das wollte aber glaub ich keiner, das Du Dich schlecht fühlst. :D

Bezüglich Deiner Frage der Bootreihenfolge: Ja, hab ich ja geschrieben das im BIOS die S-ATA Einstellungen geändert werden müssen. Okay, war ein wenig ungeschickt ausgedrückt. Aber ich denke, die Bootreihenfolge zu ändern ist nicht wirklich ein großes Problem.

Trotzdem ist ein Stick sicher eine gute Lösung. Das mit dem 100 Mal wechseln ist natürlich ein Manko, denn auch ich müsste glaub ich einige Male wechseln... nur ist das glaub ich noch immer die bessere Lösung, oder?

Hallo Ihr!
Oje! Bitte keine Debatten! Eisbär hat uns (und das auch noch mitten in der Nacht) richtig Mut gemacht. Das mit dem USB-Stick (wir besitzen sogar einen) war auch unser erster Gedanke, aber das wäre sehr aufwendig gewesen. Es ist echt Musik aus 5 Jahren Sammeln und ganz viele Dateien, da hätten wir ewig draufgespielt, drübergespielt, gelöscht.
Heute haben wir den Vormittag mit Netzwerkverbindung verbracht, zwar erfolglos, aber immerhin mit der Erkenntnis, dass wir auch mit mehreren PC`s ins I-net könnten, was bestimmt bald Thema wird.
In dem Markt mit dem M haben wir dann ein "PC-Direktverbindungskabel USB" gekauft, das zwar satte 25 Euros gekostet hat, aber 1. uns alle Dateien problemlos auf den neuen PC spielte und 2. jetzt noch gebraucht werden kann, da mein Gatte beruflich noch einen Laptop braucht, die Nachbarin auch Daten verschieben muss etc. So gesehen hat es sich gelohnt. Wird noch viel verwendet werden.

1000 Dank an den lieben Eisbären, der sich gar nicht schlecht fühlen muss und an alle, die sich mit gesorgt haben. :wub:

Bazillus09


Also der Vorschlag mit dem Speicherstick ist gut. So würde ich das wohl auch machen. Außerdem war ich ebenfalls schon mal in einer ähnlichen Situation. Den Speicherstick kann man ja dann auch in Zukunft sehr gut verwenden um Daten zu transportieren.
Allerdings gibt es auch noch eine andere, einfache Möglichkeit, mit gutem Erfolg. Es gibt ja nun auch externe Festplatten, die sich über USB anschließen lassen. Wenn du die "alte" Platte jetzt sowieso schon außem Rechner hast, könnteste dir einfach nur so ein Gehäuse für externe Platten anschaffen, die alte Platte da rein knallen und dann gemütlich deine ganzen Daten auf den neuen Rechner übertragen. Sollte auch mit älteren Platten funktionieren. Nur dieses Gehäuse ohne neuer Festplatte bekommt man nicht unbedingt bei den üblichen Märkten wie Media... oder Sat... Da würde ich mir die alte Festplatte nehmen, zu irgendeinem Computerladen gehen und mal Infos einholen. Müsste es eigentlich geben.
Und vor allem kannste deine alte Platte dann vielleicht noch in Zukunft quasi so als Sicherungsplatte nutzen...
Außerdem ist nur so ein Gehäuse für USB Platten auch nicht unbedingt teuer. Vor allem haste dann nicht den Stress mit der Netzwerkinstallation. Das ist dann auch noch so ne Sache. Gerade wenn man das vorher noch nicht so oft gemacht hat. Hinzu kommt dann noch die Dateifreigabe und und und. Wenn man sich jetzt nicht unbedingt so gut auskennt, ist das mit der USB-Festplatte oder dem Speicherstick vermutlich die beste und einfachste Lösung...

Gruß,
Schraube


Ach, mittlerweile hat sich das Problem wohl geklärt. Sehr schön:-)
Dann viel Spaß mit dem neuen Rechner


Hallo Schraube!
So ungefähr haben wir`s ja letztendlich gelöst, nur USB von Kiste zu Kiste.
Danke für`s Mitdenken!
Grüße
Bazillus09



Kostenloser Newsletter