Wespennester unter dem Dachfenster


Hallo,

wollte mal fragen, ob jemand von euch Tipps bezüglich Wespen unter dem Dachfenster hat:

Habe ihr beinahe jedes Jahr unter meinen Fenstern ab Frühjahr Wespennester, so dass ich die Fenster nicht öffnen kann, und im Sommer ist das ein ziemliches Problem.
Das Anbringen eines Fliegennetzes funktioniert nicht, da ich dann das Fenster nicht mehr aufklappen könnte.

Weiß jemand einen Rat, wie man das Bauen der Nester verhindern kann oder hat sonst eine Idee?

Danke schon mal im Voraus.


Herzlich willkommen hier bei den Muttis!!

Hast Du denn die Nester sonst immer da gelassen, wo sie sind? Wir haben auch dann und wann Nester am Haus und im Dachboden. Da rufe ich aber immer gleich die Experten an, damit sie die Nester entfernen.

Wie man das verhindern kann, weiss ich leider nicht. Aber ich denke, Du koenntest das sicherlich telefonisch bei der Schaedlingsbekaempfung herausfinden.


Hallo,
oder bei der Feuerwehr, habe auch schon gehört, dass die sich um Nester kümmern.
Viele Grüße
Agricola


Hallo Hallo Hallo...

...die Feuerwehr nimmt sich der Wespennester nur an, wenn eine Gefährdung vorliegt.../ Wespen stehen unter Artenschutz!!!

Deshalb wäre es interessant, ob es sich vielleicht um das Fenster eines "Kinderzimmers" handelt... ... ...ob das Nest außerhalb oder z. B. im Rolladenkasten oder so ist... ... ...

Eine Einschätzung aus der Ferne, Argumente für oder gegen Bekämpfung ist natürlich schwer... ... ... ;)

...Da gäbe es schon die ein oder andere kleine Möglichkeit... ... ... :pfeifen:

Erzähle mal genauer oder komme über PN... ... ...


mit stechendem Gruß von hier an da...


Grisu...


:huh: :huh: Da würde ich auf keinen Fall selbst Hand anlegen. Es bleiben immer noch welche übrig - habe ich selbs6t erlebt :o :o und die sind dann besonders agressiv :huh:


Zitat (Kati @ 28.03.2007 15:30:14)
:huh: :huh: Da würde ich auf keinen Fall selbst Hand anlegen. Es bleiben immer noch welche übrig - habe ich selbs6t erlebt :o :o und die sind dann besonders agressiv :huh:

[QUOTE]

...aber aber, dann kann es sein, das DU da etwas falsch gemacht hast... ... ...

Warten wir mal ab, was noch an genauen Infos kommt, dann kann man mal überlegen... ... ... ;) ;) ;)

mit bekämpferischem Gruß von hier an D...

Grisu...

Habe die Nester im Winter weggemacht wenn ich gesehen habe, dass keine Wespen mehr da sind. Aber im Frühjahr des folgenden Jahres fangen sie genau an der gleichen Stelle wieder an zu bauen, und das wollte ich eigentlich präventiv verhindern.
Habe 5 Fenster in meiner Dachgeschosswohnung, davon sind drei Dachfenster. Im letzten Jahr war unter jedem der Fenster ein Nest, konnte also alle drei nicht mehr aufmachen. Und bei den Temperaturen war das nicht gerade angenehm, auch wenn Kinderzimmer davon betroffen ist.


Das Wespenproblem kenne ich gut -jedes Jahr aufs Neue!

Da bei uns am Dach,unterhalb des Badezimmerfensters keine Gefahr für die Allgemeinheit besteht,haben wir weder Feuerwehr noch Schädlingsbekämpfer gerufen.
Wir sind aber bisher ganz gut damit gefahren,alte Nester in der ersten Frostzeit (meistensDezember/Januar) vom Gebälk mit einem Spachtel abzutrennen.Natürlich vermummt angezogen und mit Handschuhen.Dafür kam uns im letzten Jahr Renovierungsarbeiten am Dach gelegen.Wir hatten drei alte etwa fußballgroße und zwei kleinere ,so groß wie Pampelmusen-die wir in Eimer packten und auf einem Feld außerhalb unseres Dorfes aussetzten.
Die Einfluglöcher unterhalb der Dachziegel haben wir mit Silikon verschlossen.
Man sieht jetzt vereinzelte Wespen dort suchen.

Wenn erstmal die Wespen geschlüpft sind,ist es zu spät,selbst etwas dagegen zu tun(viel zu gefährlich).

Meines Wissens nach überwintern nur die Königinnen im alten Nest und beginnen mit den ersten Frühlingsstrahlen,den Neubau in der Nähe des alten Nestes.

Unser Badezimmer hat seit 13 Jahren ein Netz vor der Scheibe.Ich hoffe, dass unsere Radikallösung vom Winter den gewünschten Erfolg bringt. :pfeifen:


Hallo an ALLE interessierten...

...also, Wespen orientieren sich genau wie Bienen an der Sonne... ... ...geht diese unter und sind sie nicht im Nest, haben sie nur eine fünfzig zu fünfzig Chance zu überleben... aus diesem Grunde ist am Morgen und am frühen Abend die große Aktivitätenzeit der Insekten... ... ...

Man redet eigentlich immer von einem "Stamm"/ Volk der in die 1000 und mehr geht... diese Anzahl brauchen sie, um das Nest mit Königin zu versorgen...

Was würde also passieren, wenn man in der Mittagszeit oder wenn es abdunkelt, das Einflugloch blockiert??? Dies zum Beispiel wenn das Nest im Innenraum ist...

Sollte es sich um ein Nest als "Ball" handeln, kann man dieses mit einer Spachtel und einem Eimer mit Deckel "dezent" umsetzen... ... ...Mittag ist gut, wenn es dunkel ist ist gut... dicke Kleidung und keine hastigen Bewegungen sind gut, ZIGGARILLOS sind sehr gut...

Hohe Temperaturen mögen diese kleinen freundlichen Gesellen auch nicht... ... ...direkte oder indirekte ( oder so) Bestrahlung läßt die Nesttemperatur steigen... ... ...Letzte Möglichkeit ist dann Flucht... ... ...

Durch einen übergestülpten blauen oder schwarzen Müllsack fressen sie sich schon mal durch, also immer wieder mal kontrollieren... ... ...

Je nach Lage kann man auch eine Gartenpartykerze brennend vor das Einflugloch stellen... ... ...so nah wie möglich... ... ... so gegen frühen Abend...

ABER, DAS SIND ALLES SACHEN, DIE EINE RICHTIGE MUTTI NATÜRLICH NIEMALS NICHT MACHEN WÜRDE... ... ... ... ...


mit erst mal Ideenbeendendem Gruß von hier an da... ... ...


Grisu...


Ich wuerde an Deiner Stelle nie und nimmer selbst das Nest im Sommer wegmachen. Das ist doch lebensmuede!!

Es gibt auch diese elektronischen Geraete, die Schwingungen erzeugen und damit solches Getier fernhalten sollen. Mach Dich doch mal schlau, ob man so etwas in Deutschland bekommen kann.


Zitat (Mikro @ 30.03.2007 10:52:28)
Ich wuerde an Deiner Stelle nie und nimmer selbst das Nest im Sommer wegmachen. Das ist doch lebensmuede!!

Es gibt auch diese elektronischen Geraete, die Schwingungen erzeugen und damit solches Getier fernhalten sollen. Mach Dich doch mal schlau, ob man so etwas in Deutschland bekommen kann.

[QUOTE]

...tztztz... ... ...sag mir wo und ich zeige Dir wie das geht... ... ...ist eigentlich kein Problem, ehrlich, wäre allerdings auch nicht das erste Mal, das ich so etwas mache... ... ...EINMAL IST ABER IMMER DAS ERSTE MAL... ... ...


mit insektemfreundlichen Gruß von hier an DICH...


Grisu...

Ja, ist schon klar.......


Zitat (Mikro @ 30.03.2007 10:56:10)
Ja, ist schon klar.......

[QUOTE]

Ajaaaa, bei DIR gibt es das Problem ja auch nicht so stark...

Soll aber kein Problem sein, kriegen wir doch hin... ... ....wenn es mal sein sollte... ... ... ;)


mit kämpferischem Gruß von hier an DICH...


Grisu...

da bin ich aber froh :ohgrosserbernhard:


...einflugschneisen mit ansprühen...dann mit Silikon abdichten...hat bei uns geholfen...und wenn wir Wespen sehen :aengstlich: ...vorher"füttern"beobachten,wo die hinfliegen und das ganze Spiel beginnt von vorn...wenn das Dach wieder zur Miete genutzt wird... :unsure:

...achso...Nester hab ich noch nicht gesehen,bei uns fliegen die durch ritzen/löcher...innen ist dann wohl das Nest...ist schlecht mit reingucken...müsste dann die Holzleisten beschädigen... :wacko: :unsure:

Bearbeitet von seni am 20.04.2007 14:20:07



Kostenloser Newsletter