Kranzbinden: Serviettenblumen


Weiß jemand von Euch wie Serviettenblumen für eine Kranzbindung hergestellt werden? Und wie bindet man im Sommer einen Kranz für die Tür ohne Tanne?
Die bekommt man im Sommer ja schlecht.


Ein Kranz aus Stroh,Heu,Buchsbaum oder Weide! ;)

Blumen! :D


Puuuh- ein Türkranz nur aus Buchsbaum, das wird teuer- so'n Kranz pflegt um die fünf, sechs Meter lang zu sein, mindestens ;)

Wenn Tanne nicht erhältlich ist: evtl. wird irgendwo in der Nähe die Hecke geschnitten. Thuja und dergleichen kann man sicher auch nehmen! Oder frag mal in der nächsten Blumenhandlung nach- die kaufen doch reichlich Grünzeug zum Straußauffüllen... da geht sicher auch einiges. Das Zeug muss halt einige Tage ohne Wasser auskommen können, bzw. beim Trocknen halbwegs ansehnlich bleiben.


Zitat (Valentine @ 13.04.2007 18:34:50)
Puuuh- ein Türkranz nur aus Buchsbaum, das wird teuer- so'n Kranz pflegt um die fünf, sechs Meter lang zu sein, mindestens ;)


Also ein Türkranz ist für mich das:

;););)

Sally fragte nach Serviettenblumen für's Kranzbinden. Für mich ist Kranzbinden sowas... das wird da, wo ich herkomme, anlässlich von Hochzeiten und Hochzeitsjubiläen (Hölzerne, silberne, goldene, Perlen-, Leinwand-, Petersilien- usw. ) praktiziert. Der "Kranz" ist eher eine elend lange Girlande, die um die Haustür drapiert wird.


Die Tradition des Kranzbindens ist bei uns weit verbreitet. Die Girlanden werden auch aus Koniferen - Grün gemacht. Die Blumen werden aus Servietten gebastelt und das geht so:
- Serviette in der Mitte durchschneiden
- Die beiden Hälften so aufeinande legen, dass der perforierte Rand aussen liegt
- Die aufeinander gelegten Serviettenhälften zick-zack (Ziehharmonika) falten
- In der Mitte mit Blumendraht zusammenfalten und an den Seiten etwas auseinanderziehen, so dass es wie ein Schmetterling aussieht
- Nun die einzelnen Lagen auseinander friemeln und bis zur Mitte hochziehen..aber dabei ganz vorsichtig sein, die Dinger reissen sehr leicht.


Hier im Münsterland gibt es diese Tradition auch. Allerdings werden die Blumen aus Krepp-Papier gemacht und die Bastelläden verleihen Maschinen, mit denen man das Papier zusammendrehen kann, um es dann unten mit einem Draht zu fixieren.


Die Serviettenblumen kann man einfach aus bunten Servieten zusammenrollen (Rosenform), indem man sie am unteren Rand fest zusammendrückt, am oberen Rand dekorativ auseinanderzieht und unten zudsammendrahtet. Serviette auseinanderklappen und auf die Länge halb zusammennehmen, unten festhalten und in Rosenform zusammendrehen. :wub:

Sammelt reichlich Efeu (manche Leute sind froh, den loszuwerden). Eine Blumenbinderin aus der Bekanntschaft kann Euch sicher helfen, aus Hecken- und Gehölzrückschnitt und Efeu eine schöne Girlande zu winden.
Auf Eurem örtlichen Friedhof in der Abfallbox nachzusehen hat nichts Makaberes: dort findet man oft die schönsten Zweige zum Binden. :blumen:

Die Serviettenblumen werden dazu gebunden/ draufgesteckt als Zierrat. :)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 14.04.2007 03:57:26


Gruß,

MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 18:59:54