Großstadtpflanze oder Landei? Wer lebt wo und auch gerne dort?


Würde mich mal interessieren, wo ihr alle so lebt und ob es euch auch gefällt. Ich selbst bin gebürtiger Großstädter (naja mittelgross mit 400.000 Einwohnern), bin dann vor drei Jahren in eine Kleinstadt gezogen (36.000 Einw.) und dann noch in einen Vorort mit nur 5000 Einwohnern.Und ich will NIIIIIIIIIIIIIIIIIE wieder weg.Die Lebensqualität ist für mich einfach riesig. Garten, Gegend, Wald und Seen um mich herum und das einzige nervige Geräusch nachmittags beim Kaffeetrinken auf der Terrasse ist der Rasenmäher 5 Häuser weiter.Also ich find's toll.Allerdings muss man einen fahrbaren Untersatz haben.(Extrem schlechte Busverbindungen).Dann ist es auch kein Problem, wenn man mal ausgehen will -Kino, Oper, Essen - alles mit dem in max. 30 min zu erreichen. Wie steht's mit euch? Lieber Natur pur oder die Möglichkeit rund um die Uhr was losmachen zu können?


Ich habe sehr lange in Dortmund direkt an eine Verkehrsstraße gewohnt.
Ohne Garten.
Ich fand dass so schlimm aber Veränderungen waren damals nicht in im Aussicht.
Bis ich mein Mann kennen gelernt habe und der wohnte schon lange in Niedersachsen auf dem Lande.
Und so haben wir unsere Traumwohnung mitten zwischen die Bäumen und Ackerfelder gefunden.
Gegenüber unserem Garten ist ein kleines Bächlein und ein Teich wo man schwimmen kann.
Hier werden im Dorf die Zeiten gehalten wegen Rasen mähen so das die ruhe im Dorf bleibt.
Nur in die Ferienzeit sieht man ab und zu Radlern vorbei fahren aber die stören mich nicht.
Ich denke so Trubel kann ich mir aufsuchen und freue mich aber sehr wenn ich wieder zu Hause bin.
Also für mich Natur pur.

Vor der Haustür und genau so sieht es von Wohnzimmer aus
(IMG:http://www.beepworld.de/memberdateien/members39/dolfijn/voordedeurn3n.jpg)

Garten Mitte, und mich stört es nicht wenn dort ab und zu Touristen vorbei Radeln ;)
Dafür habe ich eine Ecke im Garten wo mich keine sieht :P
.

(IMG:http://www.beepworld.de/memberdateien/members39/dolfijn/grastuinn9n.jpg)

Bearbeitet von internetkaas am 28.04.2005 09:00:29

Ich bin gebürtige Hannoveranerin, aber auf dem Land aufgewachsen... ich bin froh, wieder in der Stadt zu wohnen. Kann dem Landleben überhaupt nichts abgewinnen...


Ich bin ganz eindeutig ein Landei. Die Ruhe, der Platz und die Umgebung ... hachja.
Ich bin aber auch in einer Stadt aufgewachsen und während meiner Sturm- und Drangzeit brauchte ich mehr "drumherum" aber jetzt habe ich meinen Kids genug Action.
Wenn ich mal in die Stadt fahre oder mal jemanden besuche, der in einer Stadt wohnt fällt mir total die Enge und die Hektik auf. Jedes bischen Grün ist wahrhaft zugesch... von den Hunden, im Straßenverkehr herrscht die totale Hektik und so. Mal finde ich es ja ganz schön alles in der Nähe zu haben aber zum Leben wäre das nichts für mich.

Ich bin also ein Landei, das manchmal Großstadturlaub macht B).

Gutemine


Nun, ich lebe GEWOLLT auf dem Lande! *lach Ich kann mit STOLZ verkünden, daß unser Dorf über "EINE" Ampel verfügt. Ich bin in Recklinghausen geboren.. und kann beides miteineinader vergleichen ...
NIE wieder GROßStadt !!! Ehrlich, geh ich mal zum Shoppen in eine solche...hab ich für mindestens drei Monate wieder die Schnautze voll!
Sicher man muß fahrbar sein (ich bin es NOCH nicht, da mein Mann das Auto zur Arbeit braucht, aber das wird mit Sicherheit die nächste Anschaffung sein !) Ist wirklich wenig prickelnd, wenn es während der einen Stunde (hin und Rückweg Kindergarten) in Strömen gießt !!! Obwohl das ja gut für den Teint sein soll *sfg
Bei uns gibt es einen Arzt aber leider nur Mittwochs und Freitagsnachmittags. Nebenher darf man eben nicht krank werden *lach oder muß fahren.
Aber KRANK sind wir ohnehin hier nur sehr selten... (zum Glück!)
naja man muß *denk ich gut organisieren können. Z.B Einkauf : Hier im Dorf gibt es einen Laden!!! Dem entsprechend sind die Preise, da null Konkurrenz.
Aber man darf die Hoffnung ja nicht aufgeben..mit erschließung eines neuen Baugebiets incl. Gewerbegebiet... Vielleicht findet ja auch mal ein etwas größeres Geschäft unser Dörfchen interessant *lächel
Ich liebe mein "Kleines Dörfchen" und werde auch gegebenfalls hier mal bauen... damit meine Kids das erleben dürfen: HARMONIE, JEDER KENNT JEDEN (fast), SICHERHEIT, GESUNDE LUFT,RAUM ZUM SPIELEN,....usw.


Zitat (Gutemine @ 28.04.2005 - 09:44:23)
Ich bin ganz eindeutig ein Landei. Die Ruhe, der Platz und die Umgebung ... hachja.
Ich bin aber auch in einer Stadt aufgewachsen und während meiner Sturm- und Drangzeit brauchte ich mehr "drumherum" aber jetzt habe ich meinen Kids genug Action.
Wenn ich mal in die Stadt fahre oder mal jemanden besuche, der in einer Stadt wohnt fällt mir total die Enge und die Hektik auf. Jedes bischen Grün ist wahrhaft zugesch... von den Hunden, im Straßenverkehr herrscht die totale Hektik und so. Mal finde ich es ja ganz schön alles in der Nähe zu haben aber zum Leben wäre das nichts für mich.

Ich bin also ein Landei, das manchmal Großstadturlaub macht B).

Gutemine

Ja, so sehe ich das auch.Meine Tochter (damals 15) war natürlich nicht begeistert vom Landleben, aber seit sie den Führerschein hat und mobil ist, geht's am WE in die Stadt zum feiern und sonst geniesst sie mittlerweile auch unsere ruhige Umgebung.

Als Bauerntochter zähle ich eindeutig zu den Landeiern. :) Unser Dorf bringt es inzwischen zwar auf stattliche 5000 Einwohner, aber da sind viele neue Wohngebiete dazugekommen. Unter den gebürtigen Dörflern kennt noch jeder jeden. Mir gefällt das sehr gut. In der Anonymität einer Großstadt würde ich eingehen wie eine Priemel. :(

Gruß aus dem schönen Stromberg im Münsterland. B)

Bearbeitet von HSommerwind am 28.04.2005 09:15:22


*lach Sommerwind bei uns umme Ecke *sfg


Hab ich schon in Deinem Profil gesehen. Die Welt ist ein Dorf. *g*


Zitat (HSommerwind @ 28.04.2005 - 10:14:35)
Als Bauerntochter zähle ich eindeutig zu den Landeiern.  :) Unser Dorf bringt es inzwischen zwar auf stattliche 5000 Einwohner, aber da sind viele neue Wohngebiete dazugekommen. Unter den gebürtigen Dörflern kennt noch jeder jeden. Mir gefällt das sehr gut. In der Anonymität einer Großstadt würde ich eingehen wie eine Priemel.  :(

Gruß aus dem schönen Stromberg im Münsterland.  B)

:) Wohne in einer Grosstadt :) Möchte auch nicht tauschen. ich kann alles sehr schnell und gut erreichen . Allerdings machen wir immer Urlaub auf dem Lande. Gefällt mir auch sehr gut .Nur einschlafen kann ich nachts auf dem Lande sehr schlecht. Alles zu ruhig ;)und zu dunkel. ;) Urlaub auf dem Lande ist für mich ok. Ob ich für immer auf dem Land wohnen könnte , ich glaube nicht :)

Allerdings will mein Mann auf dem Lande wohnen :( Bin mal gespannt wie das wird. :)

LG
Ela

Bearbeitet von Ela am 28.04.2005 09:23:34

Ich bin in nem Kaff mit ca 100 Einwohnern augewachsen. Man konnte direkt mitzählen wenn jemand gestorben oder gebohren ist. Als Kind war es super, lauter Bauernhöfe ein Riesenspielplatz, als Jugendliche wars dann sch... weil rein gar nichts los ist und man brauchte immer ein Gefährt, weil nicht mal ein Busfährt ausser der Schulbus. Auch wußte der Nachbar immer mehr über sich als man selber :angry: . Jetzt lebe ich in nem Vorort einer Stadt von ca 21000 Einwohnern, hab ein eigenes Haus und nen kleinen Garten, (größer dürfte er nicht sein, sonst hätte ich wohl ein Biotop :lol: ) und wohne in einer 30 ger Zone, was allerdings vielen nicht interesiert. Hab vor kurzen mal ein paar Nächte in Kön verbracht :o und hab dort festgestellt das ich nie und nimmer in ner Großstadt wohnen könnte.
Gruß Tulpe :D


Zitat (PowerMami @ 28.04.2005 - 08:59:52)
Bei uns gibt es einen Arzt aber leider nur Mittwochs und Freitagsnachmittags. Nebenher darf man eben nicht krank werden *lach  oder muß fahren.
Aber KRANK sind wir ohnehin hier nur sehr selten... (zum Glück!)

Leider kann man sich nicht wenn man auf den Lande lebt vom Krankheiten frei sprechen.
Mein Mann wohnt sehr lange in Niedersachsen auf den Lande Gott sei dank al die Jahren nichts gehabt.
Bis vor ein Jahr mit seinen Herzen.
Und dar muß ich zu geben das es dann nicht einfach ist so abgelegen zu wohnen.
Zum Beispiel im Winter mit Glatteis oder Schnee u.s.w.
Ich habe es im Jauar mit gemacht, wegen Glatteis Besuchzeiten ab zu sagen.
Mann bekommt weniger Besuch wegen die Wetter verhältnisse.
Wie du schon geschrieben hast wegen Ärtze.
B.z.w. Notartzt.
Dar habe ich schon den Unterschied mit erlebt.
Und man muß sich gut selbst zu helfen wissen.

Einkaufen machen wir ein mal die Woche.

Wir leben auf dem Land ! :lol:

Und das schon immer ! Unser Haus ist ein umgebautes Bauernhaus.

Schon meine Urgroßeltern haben hier gelebt. Ich bin von hier noch nie
weggezogen. Ich kenne das Großstadtleben nur von meinen Besuchen
in Berlin. Dort habe wir immer bei meinem Schwager gewohnt. Der
ist leider mittlerweile nach Lingen gezogen, weil er seine Kinder nicht
in Berlin aufwachsen lassen wollte...

Ich lebe hier gerne auf dem Land.
Osnabrück ist nur 10 Minuten entfernt. Einen fahrbaren Untersatz haben
wir immer hier irgendwo stehen.

Ich könnte mir aber vorstellen, im Alter in die Stadt zuziehen.
... Oder vielleicht doch nicht ? Ach mla sehen wie es kommt. :lol:


Ich kenne alles: Wuppertal, wäre mir jetzt doch zu groß, anschließend Lalling, Kuhdorf im Bay. Wald, da geht man ein. Ewige Fahrerei zum Einkaufen oder zu allem, nix los, im Winter fast eingeschneit, neee, nie wieder. Zum Abschalten fahre ich noch dahin, meinen Bruder besuchen. Jetzt Passau, 50.000 Einwohner ist ideal, alles ist vor ort, trotzdem überschaubar. Perfekt für mich :) (Obwohl ich manchmal Heimweh nach NRW hab...)

Bearbeitet von Housekeeper am 28.04.2005 09:50:43


Zitat (Housekeeper @ 28.04.2005 - 09:43:22)
Jetzt Passau, 50.000 Einwohner ist ideal, alles ist vorort, trotzdem überschaubar. Perfekt für mich  :)  (Obwohl ich manchmal Heimweh nach NRW hab...)

Passau ist für mich auch ne Großstadt.
Gruß Tulpe :D

Aus dem Fenster schauen und ein paar Meter weiter ´ne Wand? Ohboawattneee! :blink:


bin in einem 10.000 seelendorf aufgewachsen.
als kind war es super, als pubertierende schrecklich: um 10uhr der letzte bus und der fuhr nur ins nächste dorf :( keine s-bahn nichts. in dem dörfchen ist außer einem hallenbad auch nix geboten.

mittlerweile wohne ich (wer es noch nicht weiß ;) ) mitten in stuttgart.finde es aber nicht so schön.würde gerne wieder auf´s land ziehen, denn mit dem auto bin ich in 15minuten in der stadt.früher oder später werde ich wieder ins grüne ziehen.
der lärm, die vielen autos, die hektik, die anonymität, das ist auf dauer nichts für mich. :(


Bin gebürtige Erfurterin und möchte hier auch nicht weg. Erfurt ist eine kleine Großstadt mit knapp 200.000 Einwohnern. Dabei aber historisch, stellenweise sehr grün und toll saniert. Im Sommer ist hier immer Urlaubsflair.

Ich lebe seit knapp 5 Jahren direkt im Zentrum, was für mich sehr praktisch ist, da ich auch dort arbeite und kein Auto fahren kann. Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten habe ich direkt vor der Tür. Mir fehlt natürlich schon was Grünes zum Angucken und Schnuppern, aber unter der Woche habe ich nach der Arbeit sowieso kaum noch Sinn dafür, und am WE bin ich oft unterwegs. Dafür stelle ich mir die Wohnung mit frischen Blumen und Grünpflanzen voll. ;)

Das Landleben ist mir aber auch nicht unbekannt, habe da einen großen Teil meiner Kindheit verbracht. Man kann toll abschalten, aber wer will das schon auf Dauer? :lol:


Zitat (Hamlett @ 28.04.2005 - 10:00:58)
Aus dem Fenster schauen und ein paar Meter weiter ´ne Wand? Ohboawattneee! :blink:

Das kann man auf dem Lande auch haben... ich habe hier eine große Gartenanlage ums Haus herum. Inkl. mehrerer Gärtner. :D

Gebürtige Hannoveranerin, in einer Kleinstadt und danach ein paar Jahre auf dem Land (damals ca. 500 Einwohner) aufgewachsen. Ich war froh, als meine Eltern beschlossen, als ich 14 Jahre alt war, dass sie in die Stadt ziehen.

Ich bin definitiv kein Landei und wohne seit meinem Umzug nach Berlin "mitten drin". Habe hier das für mich Maßgebende um mich herum, wenn ich "richtig" Ruhe haben möchte, auch wenn ein paar Meter weiter vom Hauseingang entfernt das Leben tobt. Zwei Seen in der Nähe, Parks, Grünflächen, im Frühjahr/Sommer Palmen auf der Hauptstraße usw. In meiner Wohnung ist kaum etwas von der Hauptstraße zu hören. Dafür nerven momentan zwei Elstern, die sich in den Bäumen austoben und Krach machen ohne Ende *g*.

Wenn ich doch mal in's Umland fahren möchte (war sehr sehr selten der Fall ist), dann schwinge ich mich je nach Laune in's Auto oder nehme die öffentlichen Verkehrsmittel. Alles ist prima erreichbar, bleibe aber lieber in der Stadt *g*.

Fühle mich sauwohl in der Stadt und würde nie wieder auf's Land ziehen.

Grüßi



PS: @Fio: Wo bist du denn aufgewachsen auf dem Land? :)

Bearbeitet von Wecker am 28.04.2005 10:59:40


:D :D
Bin gebürtige Hannoveranerin, zog vor fast 12 Jahren nach Spanien, in die wunderschöne Altstadt Códoba´s. Und seit 7 Jahren leben wir auf dem Land, aber mit Stadtnähe (nur 14 km von Córdoba enfernt) das finde ich ideal. Aber in der Stadt leben?? Nie wieder!!

Für mich hat das Landleben nur Vorteile: Frische Luft, frische Eier von glücklichen Hühnern, enger Kontakt zur Natur, mein Sohn hat viel Platz zum spielen, Schwimmen im eigenen Pool, im Sommer ist es nicht so heiss wie in der Stadt....

Also ich bekenne mich als Landei total!!! :P :P

LG von Susanne. :D

Mein Mann und ich, wir sind beide geborene Münchner, sind nach dem Unfall auf´s Land gezogen. Früher haben mir die Landbewohner leid getan, weil da ja nix los ist, aber mittlerweile haben wir dazugelernt. Die Nachbarschaft ist toll und hilft sich gegenseitig.
Für meine Tochter war die Kindheit unbeschwert. Wir konnten ihr ein eigenes Pferd ermöglichen, was in einer Stadt wie München fast unbezahlbar wäre. Nur in der Pubertät hat sie es verwünscht auf dem Land zu sein, da ohne Taxi =Mama oder Papa nichts zu machen war. Nun da sie den Führerschein hat und auch in München arbeitet, genießt sie am Abend die Ruhe und die Spaziergänge mit dem Hund im Wald. Auch ich bin glücklich jeden Tag in den Wald gehen zu können und im Herbst liebe ich es Schwammerl zu suchen. Wenn wir nach München ins Getümmel wollen, können wir das auch in 30 Minuten schaffen.
Ich möchte nie mehr in einer Stadt wohnen. >Mir gefällt der Kontakt zu den Nachbarn und das Miteinander im Dorf.

-evi-


Zitat (fiona123 @ 28.04.2005 - 10:12:45)
Zitat (Hamlett @ 28.04.2005 - 10:00:58)
Aus dem Fenster schauen und ein paar Meter weiter ´ne Wand? Ohboawattneee! :blink:

Das kann man auf dem Lande auch haben... ich habe hier eine große Gartenanlage ums Haus herum. Inkl. mehrerer Gärtner. :D

Wechsel ich das jetzt Richtig?
Dein Nachbar hat dich eingemauert?
:blink: :blink: :blink:

Zitat (Wecker @ 28.04.2005 - 10:31:52)
PS: @Fio: Wo bist du denn aufgewachsen auf dem Land? :)

In Rehburg - liegt neben Mardorf an der Nordseite vom Steinhuder Meer...

Zitat
Hamlett:  Wechsel ich das jetzt Richtig?
Dein Nachbar hat dich eingemauert?


Nicht mich - meine Eltern hatten ein freistehendes Haus mit viel Garten und Platz - aber eine Freundin wohnte in der Hauptstrasse im Ort - dort standen die Häuser so dicht, dass man gerade Platz hatte, um dazwischen entlangzugehen...

Zitat (fiona123 @ 28.04.2005 - 12:09:22)
Zitat (Wecker @ 28.04.2005 - 10:31:52)
PS: @Fio: Wo bist du denn aufgewachsen auf dem Land? :)

In Rehburg - liegt neben Mardorf an der Nordseite vom Steinhuder Meer...



Ah, das kenne ich doch... :)

Kennst du Sehnde? Bin dort zum Teil aufgewachsen, das Grauen pur :wacko:

Sehnde? Oh mein Gott.... Habe ein paar Jahre in Höver gearbeitet und Bilm kenne ich auch... auweia... mein Beileid... :blink:


Zitat (fiona123 @ 28.04.2005 - 12:48:26)
Sehnde? Oh mein Gott.... Habe ein paar Jahre in Höver gearbeitet und Bilm kenne ich auch... auweia... mein Beileid...  :blink:



Dann kennst du bestimmt auch Wassel *kreisch* :wacko: Da haben wir
drei Jahre nach der Zeit in Sehnde gewohnt, bevor wir nach
Hannover gezogen sind.

Um Höver bist du aber auch nicht zu beneiden, auch wenn's "nur"
arbeitstechnisch war :blink:

Was haben wir es jetzt doch gut... :)

wir wohnen schön,gemütlich und ruhig am Waldrand.Im schönem,kleinem,aber feinem Sayn.
Bis in die Stadt sind es 10 Minuten mit dem Auto,da wöllt ich aber net wohnen.Hat mehrere Gründe!
Hier ist es wunderbar,zwar nicht für meinen Heuschnupfen,aber für mein Gemüt!
Wir haben hier richtig liebe Menschen um uns rum wohnen,einen grossen Garten.
einen Balkon,von dem aus wir auf die andere Rheinseite sehen können und mein Micky kann hier raus ohne dass ich Angst haben muss>Alles verkehrsberuhigt hier!

Ach es ist einfach schön hier und seit 2Wochen erst Recht,denn wir sind von der unteren Wohnung in die obere gezogen,einfach traumhaft.
Grösser,heller,toll :lol:

Bearbeitet von General LEE am 28.04.2005 13:08:14


Zitat (Wecker @ 28.04.2005 - 12:53:23)
Dann kennst du bestimmt auch Wassel *kreisch* :wacko: Da haben wir
drei Jahre nach der Zeit in Sehnde gewohnt, bevor wir nach
Hannover gezogen sind.

Um Höver bist du aber auch nicht zu beneiden, auch wenn's "nur"
arbeitstechnisch war :blink:

Was haben wir es jetzt doch gut... :)

Wassel blieb mir bisher erspart... Geht es tatsächlich noch schlimmer als Höver? Mein Gatte arbeitet heute noch da... zumindest wenn er nicht unterwegs ist und ins Büro fährt...

Ja, wir haben es jetzt wirklich gut - und das haben wir uns auch verdient! :P

Zitat (fiona123 @ 28.04.2005 - 13:14:43)

Wassel blieb mir bisher erspart...  Geht es tatsächlich noch schlimmer als Höver? Mein Gatte arbeitet heute noch da... zumindest wenn er nicht unterwegs ist und ins Büro fährt...


Wassel war früher noch einen Zacken schlimmer als Höver (dein armer
Gatterich) und Bilm. Bilm haben wir früher immer die "Schweineinsel" genannt, aber Wassel steht dem nichts nach :D

Zitat
Ja, wir haben es jetzt wirklich gut - und das haben wir uns auch verdient!  :P


Jo, das sehe ich auch so :P

:D Hier wohnt das landei Susanne. :P:P

Zitat (VIVAESPAÑA @ 28.04.2005 - 14:27:06)
:D Hier wohnt das landei Susanne. :P  :P

:blink::blink: In einem Busch ?? :blink:

Der Paradiesvogel ist in einer mittleren Großstadt mit Marzipanspezialitäten aufgewachsen, dann nach Hessen (Gießen, Großen Linden, Marburg) umgezogen. Als Nordlicht bin ich dann nach Hamburg gezogen, dort einen Mann geangelt :D und als die Kinderlein kamen erst anch Pinneberg und dann hier her in eine Stadt (seit 1.1.05 - vorher nur Gemeinde) mit 13000 Einwohnern gezogen.


und das ist "meine stadt" ich wohn ca. 15min davon weg.
aber hier geh ich shoppen :lol::lol:
(IMG:http://www.directupload.net/images/050428/temp/hD3G9GD5.jpg)


Ich leb in einem Naturschutzgebiet inmitten einer Stadt. Bin ich denn nun ein Natur (Land)- oder Stadt-Ei? Hmmmmm?

Fledi :rolleyes:


Zitat (bonny @ 28.04.2005 - 17:59:50)
und das ist "meine stadt" ich wohn ca. 15min davon weg.
aber hier geh ich shoppen :lol:  :lol:
(IMG:http://www.directupload.net/images/050428/temp/hD3G9GD5.jpg)

Das sieht ja romantisch aus. Kann man denn da auch noch im Dunklen shoppen?

PV

Bearbeitet von Paradiesvogel am 28.04.2005 17:56:56

Zitat
Kann man denn da auch noch im Dunklen shoppen?

na sicher pv.....irgendwas ist immer offen :lol: :lol:

also ich wohne ja mitten in der stadt, genauer gesagt hier:
(IMG:http://www.zu-doof.de/gallery/gallery/sonstiges/florida.jpg)


Ich bin ein "Landei" geworden. Zwar wurde ich in Hannover
geboren, wohne aber schon seit 23 Jahren in Burgwedel und fühle mich sehr
wohl hier. Natürlich war Burgwedel früher unbebauter und beschaulicher. Im vergangenen Jahr wurde Burgwedel "Stadt", aber sein ländliches Flair hat es
nicht verloren. Zurzeit leben hier 19.633 Einwohner, und es werden bestimmt
noch mehr. Bauland ist hier nämlich heissbegehrt. In einer Großstadt möchte
ich nicht mehr wohnen. Auch meine Tochter und mein Sohn konnten ihre Kind-
heit hier so richtig geniessen. Im "Grünen" ist es halt doch schöner!

Liebe Grüsse vom Landei-Fusselchen :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

bin ein landei..... und es ist auch gut so!


Ich bin in der Großstadt aufgewachsen. Mitten in Nürnberg. Bin später in eine Kleinstadt gezogen und nach zwei Jahren auf´s Land. Einwohner: 5700 incl. sämtlicher Dörfchen und Einödhöfen. Mir gefällt es auf dem Land um Klassen besser als in der Stadt. Die Stadtmenschen sind viel hektischer und oft auch unfreundlicher als die Landeier. Ich arbeite zwar in der Stadt, fahr auch gern mal zum bummeln in die City, bin aber jedesmal froh wenn ich wieder draussen bin.
Hat allerdings auch Nachteile auf dem Land, weil die Kinder doch öfter das Papataxi brauchen. Aber die werden auch mal erwachsen.


landluftverwöhnterobelix


ich bin auch ein landei. aber das landei marcel geht auch ganz gern in die stadt. ich brauch beides um zu leben.

bevorzugen tu ich das leben auf dem land. die ruhe, gute luft, die natur und und und. aber wenn ich mal in die stadt will, dann brauch ich knapp 15 minuten und bin in zürich.

das liegt direkt hinter dem haus:



und dahin geh ich wenn ich mal abwechslung brauche oder wieder mal shoppen gehen will/soll:
(IMG:http://travel.discovery.com/destinations/fodors/gallery/169_pic.jpg)


mit allen unseren einträgen können wir bald einen erstklassigen reiseführer über europa schreiben :D

Bearbeitet von marcel am 29.04.2005 12:16:44


Für alle, die nicht wissen wie man (frau) ein Bild in der Größe verändert:
Rechtsklick auf Datei
Bearbeiten wählen
Menüpunkt Bild
Strecken /Zerren
Werte ändern
Fertsch

Oder Alternativ das Program Irfanview runterladen. Ist Freeware und sollte auf keinem Rechner fehlen. :)


@hamlett: danke!!!! :) das wollte ich schon immer mal wissen (meine ich ernst)


Zitat (Hamlett @ 29.04.2005 - 12:00:45)
Für alle, die nicht wissen wie man (frau) ein Bild in der Größe verändert:
Rechtsklick auf Datei
Bearbeiten wählen
Menüpunkt Bild
Strecken /Zerren
Werte ändern
Fertsch

Oder Alternativ das Program Irfanview runterladen. Ist Freeware und sollte auf keinem Rechner fehlen. :)

geht das auch, wenn das bild vom www stammt und nicht etwa von der festplatte?

Zitat (marcel @ 29.04.2005 - 12:12:55)
geht das auch, wenn das bild vom www stammt und nicht etwa von der festplatte?

Rechtsklick auf Bild
Menüpunkt "Grafik speichern unter..."
Speicherort angeben (am besten einen eigenen Ordner für solche Fälle erstellen)
und von da aus dann Bild bearbeiten wie oben gezeigt
Auch fertsch :D

Ich bin in einer Kleinstadt (ja wirklich mit Stadtrechte) mit ca. 4000 Einwohnern aufgewachsen. Da kannte auch jeder jeden und die Nachbarn waren alle nett und haben mir immer geholfen - war alleinerziehende Mutti. Nun lebe ich auf dem Lande und zwar gerne. Bis in die Stadt (50.000 einwohner) und zur Arbeit fahre ich nur 8 min mit dem Auto. Ich hätte es mir aussuchen können, in die Stadt zu ziehen oder weiter auf dem Land, ich hab eindeutig das viele Grün vorgezogen. Hab von meinem Balkon einen herrlichen Ausblick auf Felder, Wälder. Das ist zu jeder Jahreszeit wunderschön. Und wenn mir mal nach Stadt ist, bin ich schnell dort. Kann es mir eigentlich in so einer richtigen Gro0stadt nicht vorstellen zu wohnen. Zum Besuch bei Freunden ja - war vor kurzem in Leipzig, war klasse, gibt es auch viel Grün - aber ich bin dann auch gerne wieder zu hause.
Ja, ich bin ein Landei !
Bis dann


Zitat (Christine @ 28.04.2005 - 15:30:58)
Zitat (VIVAESPAÑA @ 28.04.2005 - 14:27:06)
:D Hier wohnt das landei Susanne. :P  :P

:blink::blink: In einem Busch ?? :blink:

:lol::lol: Nein ich bin kein Vogelei, nur ein Landei. Wollte damit sagen, dass das meine Aussicht ist. Hätte gern auch ein anderes Bild reingestellt, aber irgendwie klappt es noch nicht so richtig, muss noch ein bisschen üben :lol::lol:

[QUOTE=marcel,29.04.2005 - 11:16:43]ich bin auch ein landei. aber das landei marcel geht auch ganz gern in die stadt. ich brauch beides um zu leben.


:D :D :D Ja so geht´s mir auch, Landluft mit Stadtnähe, das finde ich ideal. Nur auf´m Lande das wär mir auch zu langweilig. Ich brauch 25 min. :P
LG Susanne.


Zitat (VIVAESPAÑA @ 29.04.2005 - 16:22:00)



:D  :D  :D  Ja so geht´s mir auch, Landluft mit Stadtnähe, das finde ich ideal. Nur auf´m Lande das wär mir auch zu langweilig. Ich brauch 25 min. :P
LG Susanne.

und dann haste aber mächtig fiesta stimmts? und auf dem lande schön siesta :D


Kostenloser Newsletter