Was zur Geburt schenken? Suche was ausgefallenes!

Gesperrt Neues Thema Umfrage

Huhu!

Gute Freund von uns bekommen in den nächsten 5 Wochen ihr erstes Kind (es soll ein Junge werden). Nun sind wir natürlich schon am überlegen, was man da schenken könnte, denn so ein Kind hält sich ja nicht unbedingt an Termine :D . Was kann man bloß schenken?? Wir sind so gut wie ratlos. Vor allem, weil es die ersten näheren Bekannten sind, die ein Kind bekommen und da kann man ja nicht nur mit einer Karte kommen. Noch dazu soll mein Mann wahrscheinlich Pate werden. Habt Ihr tolle Ideen, die vielleicht auch etwas ausgefallen sind? Was schenkt man bloß zur Geburt? :hmm:
Vielen Dank für Eure Hilfe!

Liebe Grüße,
Sonita
Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Hallo Sonita!

ich hab von bekannten gehört das sie einen Stern geschenkt haben.

Das ist kein Scherz, du kannst einen Stern kaufen und ihn nach dem Namen des Kindes nennen.

www.die-sterntaufe.de

ich würds total nett und vorallem ausgefallen finden :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Hmmm, also wenn du beim Nähen gut bist könntest du doch ein Deckchen für das Kind machen. Ich würde da so an eine Flickendecke in vielen schönen Farben denken. Vielleicht noch den Namen des Kindes, wenn der feststeht und ein schöner Spruch wie mögen Engel dich begleiten...

Oder eine Wiege die man ebenfalls verschönern kann hat bestimmt etwas Tolles.

Hoffe da gefällt dir was, dass ist mir jetzt mal auf die schnelle eingefallen^^

War diese Antwort hilfreich?

Frag doch einfach mal die werdenden Eltern. Vielleicht haben sie einen Wunsch? Vielleicht fehlt noch dieses oder jenes für den Kleinen?

Wir haben zur Geburt unserer Tochter unter anderem eine Spieluhr geschenkt bekommen, mit deren Hilfe sie mit der Zeit sehr gut einschlief. Auch über einen geschenkten Teddybären mit Körnerkissen im Bauch haben wir uns sehr gefreut, der hilft gegen Blähungen usw...
Es gibt auch so lustige Kuscheltücher zum drauf rumkauen, meine Tochter liebt ihres... :wub:

Wir waren übrigens auch die ersten in unserem Freundeskreis, die ein Kind bekommen haben... :pfeifen:

War diese Antwort hilfreich?

Es kommt auch darauf an was ihr ausgeben wollt . Ich würde keinesfalls einen Strampler o. ähnliches kaufen , davon haben die Eltern meistens schon mehr wie genug .

Ich hab bei meinem Sohn ein Rutscher geschenkt bekommen und das war mir lieber wie Anziehsachen und es war was für so ab 1 Jahr .

z.B. das oder das

War diese Antwort hilfreich?

ich würde auch die eltern fragen. wir waren damals die ersten in unserem bekanntenkreis und wir bekamen fläschen und schnuller süß verpackt.auch lätzchen und haarbürste waren dabei.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Harakiri @ 08.05.2007 11:54:42)
Frag doch einfach mal die werdenden Eltern. Vielleicht haben sie einen Wunsch? Vielleicht fehlt noch dieses oder jenes für den Kleinen?

Wir haben zur Geburt unserer Tochter unter anderem eine Spieluhr geschenkt bekommen, mit deren Hilfe sie mit der Zeit sehr gut einschlief. Auch über einen geschenkten Teddybären mit Körnerkissen im Bauch haben wir uns sehr gefreut, der hilft gegen Blähungen usw...
Es gibt auch so lustige Kuscheltücher zum drauf rumkauen, meine Tochter liebt ihres... :wub:

Wir waren übrigens auch die ersten in unserem Freundeskreis, die ein Kind bekommen haben... :pfeifen:

Die baldigen Eltern haben schon seit sie im zweiten Monat war, alles gekauft, was ein Kind braucht. Sogar schon einen Autositz und das Zimmer war auch schon fix und fertig (hättte ich nicht so früh gemacht- bin da abergläubisch). Aus dem Grund ist das schon sehr schwierig. Das mit dem Deckchen finde ich auch gut, aber ich habe kein Talent fürs Nähen :( . Das Körnerkissen ist auch eine nette Idee. Einen Stern zu schenken finde ich total schön, aber leider werden die sich über so etwas nicht freuen. Ja, sie sind etwas schwierig. Zwar erst 28 und 33, aber total konservativ und unromantisch. Ja, was kann man nur schenken??
Schon mal danke für Eure Ideen.

Sonita
War diese Antwort hilfreich?

Ich frage in diesem Fall immer als erstes die Eltern. Bekannte von mir haben gerade ihr zweites Kind bekommen und da ist ja eigentlich auch schon alles vorhanden. Die meinten, die grösste Ausgabe wären die Windeln. Ich habe ihnen nun ein Kirschkernkissen und 50 Franken geschenkt.
Meinem Freund der Pate wird, habe ich vorgeschlagen einen Gutschein für die Windeln im ersten Jahr zu Basteln (da ist er immer noch dran :pfeifen: ) und ihnen monatlich einen Windeln-Betrag zu überweisen.

Wir hatten einmal im Büro einem Kollegen Windeln fürs erste Jahr geschenkt. Damit haben wir als Ueberraschung sein ganzes Büro gefüllt. Er hat sich darüber sehr gefreut und noch Jahre später davon geschwärmt. Er fand das sei für seine junge Familie eine grosse Hilfe gewesen.

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe zu meiner Geburt Kinderbesteck :wub: von WMF bekommen.
Ich esse noch heute damit :rolleyes:

Wenn du im Monat planen kannst, wie wäre es mit einem Anhänger mit dem Sternzeichen.
Oder eines dieser kleinen Kinderarmbändchen, wo der Name auf einem Schildchen eingraviert ist. Das Geburtsdatum kann man ja nachträglich eingravieren lassen.

:blumen:

War diese Antwort hilfreich?

...Hallo... :D :blumen: ...die Tochter meiner Freundin hat auch vor 2 Wochen ihr erstes Baby bekommen... :rolleyes: ...da ich das Mädel schon von klein an kenne,wollt ich ihr auch etwas schenken...
...ich hab für die kleine einen süßen rosanen Bademantel gekauft,gleich etwas größer...und sowas hatte sie auch noch nicht...dazu noch rosa Söckchen und rosa Waschlappen und rosa Babybadetuchtuch mit Kaputze...

...oder frag einfach,was noch benötigt wird...und es kommt darauf an,wieviel du ausgeben kannst/willst...
...viel Spaß,beim Shoppen... :wub:


...z.B.süße

Bearbeitet von seni am 08.05.2007 12:29:31

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Sonita,
zur Geburt des ersten Sohnes habe ich "Mein erstes Buch" geschenkt bekommen.
Der Einband bestand aus dunkelblau gemustertem Stoff.

In dieses Buch habe ich von der Geburt an alles eingetragen - das erste Wort, die ersten Zähnchen usw.
Es geht über den Schuleintritt hinaus. Da gibt es viele Seiten, auf denen man dann auch die lustigen Aussprüche und Streiche notieren kann.

Nach der Geburt des zweiten Sohnes habe ich mir dann ein solches Buch selbst gekauft, weil ich das natürlich noch einmal haben wollte. Leider bekam ich es nicht mehr mit Stoffeinband.

Zum 18. Geburtstag habe ich jeweils noch selbst ein paar Zeilen mit Wünschen für das weitere Leben eingeschrieben und es meinen Kindern übergeben.

Vielleicht lässt Du Dir so etwas im Buchhandel einfach einmal zeigen.
Lieben Gruß
Hilla

War diese Antwort hilfreich?

ich hab einer freundin für ihr kind so ein lammfell zum aufm boden liegen geschenkt, die kleine liegt da auch jetzt mit 3 noch gern mittagsschlaf drauf... (das liegt im wohnzimmer aufm boden, da wo sie spielt, sie schläft da oft einfach beim spielen ein mittags :)

War diese Antwort hilfreich?

Also wenn die Eltern Fussballfans sind, schau doch mal, ob es bei ihrem Lieblingsverein im FanShop Babyartikel gibt.

Bei uns in Köln im FC FanShop gibt es da schon einige Sachen, zum Beispiel einen Strampler in Vereinsfarben und mit Logo, und andere spezielle Kollektionen für die Kleinen. Man kann ja nicht früh genug anfangen, so ein Kind zu prägen ;-)

War diese Antwort hilfreich?

Gummistiefel!

In Größe 19 oder 20. Das ist etwa die Schuhgröße für 1-jährige. Vielleicht noch etwas größer, dann können die Kids mit dicken Socken rein.
Habe ich schon großen Erfolg mit gehabt.
Daran denken die Eltern nämlich nicht bei der Anschaffung ihrer Erstausstattung, und Kinder lieben Gummistiefel.

Ein klassischer Steiff-Teddy ist doch auch immer schön. Muß aber was kosten, dann hält er auch ein Leben lang.

Oder ein Bobby-Car. Ein unverwünstliches Spielzeug, auf dem die Kids schon mit 6 Monaten spielen können.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (anjaruth @ 08.05.2007 13:20:21)

Ein klassischer Steiff-Teddy ist doch auch immer schön. Muß aber was kosten, dann hält er auch ein Leben lang.


Steiff Teddys sind auch süß. Nur "was kosten" müssen sie meiner Meinung nach nicht.


Mein Steiff Teddy hat damals vielleicht 30 DM gekostet und der lebt heute noch. Zwar hab ich ihm die "Steiff-Fahne" mit der Schere abgeschnitten, aber sonst sieht er gut aus. :wub:

Es gibt heutzutage doch immer "Saison-Teddys". Wenn man ein bisschen wartet, bekommt man die immer günstiger.

Mitlerweile produziert Steiff auch nicht mehr immer in Deutschland. Meinem Freund habe ich einen wunderschönen Steiff Teddy geschenkt - der war auch nicht teuer - dafür ist er aber Made in China <_<

LG


Tante Edit muss noch sagen, das mein Steiff-Teddy jetzt schon 20 Jahre alt ist :wub:

Bearbeitet von Kuschelmaus am 08.05.2007 13:39:55
War diese Antwort hilfreich?

Sterne verschenken fänd ich sowas von sinnlos. Hier ist von echten Himmelskörpern die Rede, oder? Da hat keiner was von, kann man nicht anfassen, nicht mit spielen und sieht die auch nicht. Da kann mir keiner erzählen man erkennt seinen eigenen Stern ohne Anleitung von Fachleuten.
Sowas wie Fußball-Kram würd ich auch nicht verschenken. Das ist das Hobby von den Eltern (wenns auf die zutrifft), nicht von den Kids, die werden sich schon früh genug selber melden, ob die auch sowas haben wollen. Gibt keinen Grund die in sowas reinzudrücken.
N nettes Spielzeug, wo der Kurze auch was von hat ist bestimmt nie verkehrt. Ich hab meine Stofftiere immer noch, die ich zur Geburt und als Kurzer gekriegt hab, ist zwar fast alles bei meinen Eltern, aber n paar hab ich hier. Ansonsten einfach mal mit den Eltern labern, was die sich wünschen, gibt ja noch ne Menge Leute mehr die bestimmt auch was schenken wollen, doppelter Kram ist bestimmt nicht so cool.

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 08.05.2007 13:49:30

War diese Antwort hilfreich?

Also ich habe selbst zwei kleine Kinder und mir war es am liebsten das ich gefragt wurde was wir wollen.
Spielzeug (gerade Rasseln) gab es in Dutzenden (und beim 2.Kind knapp zwei Jahre später schon wieder)
Bekleidung in kleinen Größen - war bei uns auch alles vorhanden , lieber die Eltern fragen welche Größe gewünscht wird.
Meine Freundin hat am Freitag Zwillinge bekommen, ich hab sie auch gefragt was sie möchte, ihr war was zum Anziehen am liebsten da Spielzeug genug vorhanden ist. (Sie wollte es auch gleich Größer haben da bis Gr. 68 alles da ist )
Schmusetiere, Kuscheltiere...wir haben genug davon ;)
Windeln kamen auch gut an, hab zur Geburt der Großen eine "Windeltorte"bekommen. Gibts z.B. bei DM zu kaufen, oder man macht es selbst. Fand ich ne tolle Idee.
Oder nen Gutschein von nem SpielzeugLaden, Klamotten-Geschäft...dann können die Eltern selbst gucken.

Anja

War diese Antwort hilfreich?

Wenn dein Mann Pate wird macht doch ein Sparbuch auf dem per
Dauerauftrag monatlich ca 5-10€ drauf kommen,festgelegt für 18Jahre
und so das vorher keiner dran kann.Somit hat das Kind den eventuellen
Führerschein.So hatte mein Sohn das bei seinem Patenkind gemacht
und von seinem damaliegen Lehrlingslohn hat ers nicht gemerkt.Und jetzt macht das "Kind" den Führerschein

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe zur Geburt meiner Patenkinder Sparschweine verschenkt mit Geld drin........... ;) so konnte das, was noch fehlte, selber gekauft werden. Und Gutscheine fürs Babysitten hatte ich dabei, um den frisch gebackenen Eltern in der ersten Zeit ein bißchen unter die Arme zu greifen. Nichts brauchen Eltern dann mehr als mal eine Stunde für sich alleine oder Schlaf ohne Baby im Arm, ich spreche da aus Erfahrung. ;) Und die Gutscheine waren immer der Renner! :wub:

Oder eine Wickeltasche hab ich auch schon verschenkt, mit den Windeln in der passenden Größe gleich mit drin in der Tasche. Denn Windeln werden immer benötigt für die Minis! :wub:

Bearbeitet von Leuchtfeuer am 08.05.2007 14:37:27

War diese Antwort hilfreich?

:rolleyes: :rolleyes: Also, ich habe neulich, als einige aus meinem Umfeld Nachwuchs bekamen, kleine Körbchen gemacht, wo ich ein Waschlappen, ein Handtuch, Haarpflegeutensilien, nen Schnuller und nen Beissring rein getan hab.
Dann hab ich noch nen kleinen Storch gebastelt und den mit nem Schaschlickspieß aus Holz am Körbchen festgemacht. Dem Storch hab ich noch den Namen und das Geburtsdatum auf den Schnabel geschrieben als das Kind dann da war.Quasi kurz vor dem Krankenhaus. In die Körbchen hab ich auch noch kleine Naschereien gelegt, sowohl Nervenfutter für die Eltern und für grössere Geschwister"Bestechungssüsses".
Ich hoffe ich konnte dir ne kleine Anregung geben.

War diese Antwort hilfreich?

wir haben letzten herbst nachwuchs bekommen und kriegten auch ein paar schöne geschenke zur geburt:
am schönsten fand ich einen apfelbaum, den wir in unserem garten gepflanzt haben ( dafür muß man halt platz haben... )
genauso schön war ein set um hand- und fußabdrücke zu machen, die man dann einrahmen kann
und am praktischsten sind wirklich die windeln, die idee mit dem windelgutschein für's erste jahr ist echt gut...

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (anjaruth @ 08.05.2007 13:20:21)
Gummistiefel!

In Größe 19 oder 20. Das ist etwa die Schuhgröße für 1-jährige. Vielleicht noch etwas größer, dann können die Kids mit dicken Socken rein.
Habe ich schon großen Erfolg mit gehabt.
Daran denken die Eltern nämlich nicht bei der Anschaffung ihrer Erstausstattung, und Kinder lieben Gummistiefel.


Hm, originell, aber gewagt. Meine hatten Gr. 23 bzw. 24 in den ersten Schuhen. Konnten aber beide nicht mit 12 Monaten laufen. Lieber ein paar Nummern größer. Aber dann stehen sie ggf. ewig rum und werden vergessen, bis sie endlich passen.



Beim ersten hätte ich mich über ein paar Strampler gefreut, hat mir keiner geschenkt, weil ja alle sowas schenken...

Dafür konnte ich mit Baby-Kapuzen-Handtüchern und Krabbeldecken einen Laden aufmachen.

Spieluhr. Hatte ich keine. Schenkt angeblich ja jeder. Ich hab dann eine gekauft, als der Große drei Monate alt war...

Von meiner Freundin hatte ich eine super schönen geschenkten Schneeanzug abgestaubt. Paßte ihrem Sohn im Hochsommer...



Am besten ist wirklich nachfragen.

Schön fand ich beim zweiten eine Sigg-Flasche. zugegeben, nicht wirklich originell.
War diese Antwort hilfreich?

Ich bin gerade am überleben, was unsere drei zu ihrer Geburt geschenkt bekamen und was mir da am besten gefallen hat.

Einmal der Apfelbaum, das war ne tolle Idee, aber wie schon gesagt, da braucht es Platz.

Was mir noch einfällt, was bisher noch nicht genannt wurde, sind Liederbücher. Also du schlägst ne Seite auf und dann drückst du einen Knopf und eine Melodie erklingt, fand ich ganz schön, vor allem waren diese Bücher auch noch später total gefragt. Gibt sie auch mit den verschiedensten Geräuschen - vom Feuerwehrauto bis hin zum Hahnenschrei (in einem Buch)

Lass dir doch mal einen Katalog von ******* schicken, da gibt es tolle Anregungen.

War diese Antwort hilfreich?

Wir haben es meist auch wie tabida gemacht, kam immer gut an. :D

Mit Babybekleidung ist das immer so eine Sache, ich hatte bei meinem Sohn kaum kleine Strampler, da mussten wir noch ganz viel kaufen, aber mit Größe 74 hätte ich locker Drillinge ankleiden können :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Schuhe sind auch schlecht. Mein Sohn hatte schon bei seinem ersten Paar Größe 24. (heute Größe 49).

Windeln sind zwar nichts besonderes, aber die Eltern freuen sich doch, dass sie da erst mal ne Menge Geld mit sparen können und die werden immer gebraucht. :D :D

tante ju

War diese Antwort hilfreich?

Wir bekammen einen "Baby-freien"-Abend geschenkt. Soll heißen, wir sind nach der Geburt mal wieder für UNS gewesen und Sohnemann war in guter Obhut. Zwergnase war da knapp 4 Wochen alt. Wir waren zwar nur "um die Ecke" und hatten das Handy für evt. Zwischenfall dabei.


YO

War diese Antwort hilfreich?

Das sind ja total süße Ideen, danke! Ich denke wir machen eine Kombination aus Geldgeschenk und einer Kleinigkeit. Die Idee mit dem Buch, in dem man die Fortschritte des Kindes reinschreibt, finde ich klasse, ich werde gleich mal nachschauen, ob das amazon auch hat.

Liebe Grüße,

Sonita

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Sonita @ 10.05.2007 11:24:50)
Das sind ja total süße Ideen, danke! Ich denke wir machen eine Kombination aus Geldgeschenk und einer Kleinigkeit. Die Idee mit dem Buch, in dem man die Fortschritte des Kindes reinschreibt, finde ich klasse, ich werde gleich mal nachschauen, ob das amazon auch hat.

Liebe Grüße,

Sonita

Hallo!
Ich hatte mir so ein Buch bei der Großen selbst gekauft als ich schwanger war. Das Buch geht bis zum 5. Geburtstag, sind Bilder drin von Anne Geddes (glaub das hab ich jetzt falsch geschrieben :ph34r: ), das ist die Fotografin die die Baby immer so schön in Salatblätter setzt oder andre schöne Bilder macht :rolleyes:
Zur Geburt hab ich dann von meiner SchwieMu noch so ein ähnliches Buch bekommen....und zur Taufe dann noch eins von meiner Schwägerin :blink:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Sonita @ 10.05.2007 11:24:50)
Das sind ja total süße Ideen, danke! Ich denke wir machen eine Kombination aus Geldgeschenk und einer Kleinigkeit. Die Idee mit dem Buch, in dem man die Fortschritte des Kindes reinschreibt, finde ich klasse, ich werde gleich mal nachschauen, ob das amazon auch hat.

Liebe Grüße,

Sonita

Das hat mich jetzt selbst noch einmal interessiert - bei Amazon gibt es das Buch noch:

http://www.amazon.de/s/ref=nb_ss_b/302-426...&Go.x=17&Go.y=9

Ich habe das Buch übrigens nicht nur bis zum 5. Geburtstag geführt, sondern dann auch noch die "spannenden" Dinge eingetragen. Man kommt evtl. schon mal mit der Polizei etc. in Berührung.
Oder einmal sollte der Große für mich etwas beim Zeitschriftenladen holen und ich hatte doch tatsächlich vergessen, ihm Geld mitzugeben. Da hat er einfach anschreiben lassen und die haben das gemacht. Nach der Bezahlung dort habe ich mir den "Zettel" geben lassen und auch in das Buch geklebt.

Ich rede hier nicht von einem Anne Geddes-Buch. Aber das sieht man ja an dem Link, es ist von Cornelia von Seidlein.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Hilla @ 10.05.2007 16:59:12)
Zitat (Sonita @ 10.05.2007 11:24:50)
Das sind ja total süße Ideen, danke! Ich denke wir machen eine Kombination aus Geldgeschenk und einer Kleinigkeit. Die Idee mit dem Buch, in dem man die Fortschritte des Kindes reinschreibt, finde ich klasse, ich werde gleich mal nachschauen, ob das amazon auch hat.

Liebe Grüße,

Sonita

Das hat mich jetzt selbst noch einmal interessiert - bei Amazon gibt es das Buch noch:

http://www.amazon.de/s/ref=nb_ss_b/302-426...&Go.x=17&Go.y=9

Ich habe das Buch übrigens nicht nur bis zum 5. Geburtstag geführt, sondern dann auch noch die "spannenden" Dinge eingetragen. Man kommt evtl. schon mal mit der Polizei etc. in Berührung.
Oder einmal sollte der Große für mich etwas beim Zeitschriftenladen holen und ich hatte doch tatsächlich vergessen, ihm Geld mitzugeben. Da hat er einfach anschreiben lassen und die haben das gemacht. Nach der Bezahlung dort habe ich mir den "Zettel" geben lassen und auch in das Buch geklebt.

Ich rede hier nicht von einem Anne Geddes-Buch. Aber das sieht man ja an dem Link, es ist von Cornelia von Seidlein.

Es gibt da noch ein Buch mit "weißt Du eigentlich, wie lieb ich Dich hab?"- das mit den beiden Hasen. Das fand ich auch ganz niedlich. Aber mein Freund meint, es könnte gut sein, dass die Eltern der werdenden Eltern den beiden so ein Buch schenken. Denkt man an so ein Buch wirklich gleich? Also ich dachte das ist etwas ausgefallenes, oder? Ich frage die Eltern der beiden vielleicht vorher noch mal.

Sonita
War diese Antwort hilfreich?

Bei meinem damaligen Geburtsvorbereitungskurs hat mir eine der Damen von einem ganz tollen Buch erzählt, welches ich mir dann auch in der Schwangerschaft gekauft hatte.
Ich würde genau dieses Buch jeden werdenden Eltern aus meinem Bekanntenkreis schenken - weil es einfach total genial ist und unheimlich helfen kann.

Das Buch heisst:
"Oje, ich wachse!" und ist im `Mosaik bei Goldmann`-Verlag erschienen.
Autoren sind Hetty van de Rijt & Frans X. Plooij.

Gerade dann - wenn Bekannte ihr erstes Kind bekommen - ist das Buch in Gold aufzuwiegen. Man hat ja selbst noch nicht so viel Ahnung und alles ist so neu - da hat das Buch einfach wunderbar unterstützt.

Für mich ist dieses Buch das ideale Geschenk!

:)

War diese Antwort hilfreich?

es gibt hübsche Schutzhüllen für den Mutter-Kind-Pass
schau hier - auch ein hübsches Geschenk

MuKi-Hüllen nach deine Wünschen

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe jetzt ein Baby-Buch von "weißt Du eigentlich wie lieb ich Dich hab" bis zum 2. Lebensjahr bestellt. Bin schon mächtig gespannt auf das Buch.

Vielen, vielen Dank für die Tipps!!!

Eure Sonita

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Queen_Mum @ 08.05.2007 11:53:03)
Hallo Sonita!

ich hab von bekannten gehört das sie einen Stern geschenkt haben.

Das ist kein Scherz, du kannst einen Stern kaufen und ihn nach dem Namen des Kindes nennen.

www.die-sterntaufe.de

ich würds total nett und vorallem ausgefallen finden  :blumen:

Hi, die Ideen mit dem Stern finde ich auch superschön! Ich weiß zwar nicht, wie "offiziell" das ganze dann ist, aber das ist ja hier auch Nebensache denke ich!
Für meine Schwägerin möchte ich auch einen Stern kaufen . Habe dort auch einen Vergleich der verschiedenen Anbieter gefunden...

LG
Susi

zum Xten Male unerwünschte Eigen-Werbung entfernt - Bitte an die Forumsregeln halten !

Bearbeitet von Jeanette am 21.05.2009 18:58:11
War diese Antwort hilfreich?

Na ja, irgendwann kann man sicherlich Luft kaufen. Ich wuerde mich ueber einen Stern nicht freuen. Aber das ist Ansichtssache.

War diese Antwort hilfreich?

Sterne, Mondgrundstücke... das Ganze ist reine Geldschneiderei. Da hat irgend jemand mal "DIE IDEE" gehabt, hübsche "Zertifikate" entworfen und verkauft die nun für viel Geld- dabei ist das Ganze nicht mal das Papier wert, auf das es gedruckt ist.

"Luft in Dosen" gibt's teilweise auch schon, und das nicht nur in der

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Valentine @ 21.05.2009 19:46:26)
Sterne, Mondgrundstücke... das Ganze ist reine Geldschneiderei. Da hat irgend jemand mal "DIE IDEE" gehabt, hübsche "Zertifikate" entworfen und verkauft die nun für viel Geld- dabei ist das Ganze nicht mal das Papier wert, auf das es gedruckt ist.

"Luft in Dosen" gibt's teilweise auch schon, und das nicht nur in der Schreibtisch-Schublade von President Scroob in Spaceballs sondern so richtig als Souvenir zum Kaufen.

:D Ja,z.B Berliner Luft in kleinen Dosen (gab es jedenfalls so in den 70/80 ger Jahren als Souvenir zu kaufen).
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (janice @ 21.05.2009 19:53:53)
:D Ja,z.B Berliner Luft in kleinen Dosen (gab es jedenfalls so in den 70/80 ger Jahren als Souvenir zu kaufen).

So'n Schwachsinn kannst Du heute auch noch fuer Euro 3.90 kaufen. :huh:
War diese Antwort hilfreich?

Ich weiß zwar nicht, was so ein Stern kostet, aber nehme mal an, das ist nicht ganz billig. Ich glaube, wenn uns jemand zur Geburt meiner Tochter einen Stern geschenkt hätte, dann hätte ich geheult... weil ich mir ausgemalt hätte, was man für das Geld stattdessen Sinnvolles für das Baby hätte anschaffen können. Egal wie lieb das gemeint ist, aber ehrlich... hätte mich überhaupt nicht gefreut.

Mir war es auch am liebsten, dass man mich vorher gefragt hat. Und ausgefallene Wünsche hatten wir sowieso nicht. Wenn man die Eltern vorher nicht fragen will, dann finde ich es am besten, einen Gutschein zu verschenken - für ein Baby-Kaufhaus vor Ort, oder für den Versandhandel oder so. Wahrlich nicht originell, aber davon kann dann später angeschafft werden, was man wirklich braucht. Und für die ersten paar Monate ist sowieso fast alles da, meist sogar doppelt und dreifach vorhanden (war bei uns zumindest so). Erst später geht es dann los, dass man wirklich Sachen braucht. Und dann ist so ein Gutschein toll.
Völlig unromantisch, ich weiß. Aber meine Meinung.

Auch bei Büchern wäre ich als Geschenke vorsichtig.

Zitat
Das Buch heisst:
"Oje, ich wachse!" und ist im `Mosaik bei Goldmann`-Verlag erschienen.
Autoren sind Hetty van de Rijt & Frans X. Plooij.
Davon hat die Hebi bei uns im Vorbereitungskurs auch geschwärmt. Ich also gleich losgerannt, und mir das besorgt. Ich muss echt sagen, am Anfang war's noch ganz interessant zu lesen, aber so wirklich erhellend fand ich das alles auch nicht. Habe auch irgendwann aufgehört, drin weiterzulesen. Auf jeden Fall wäre meine Tochter auch ohne dieses Buch 9 Monate alt geworden ( = sie ist jetzt 9 Monate, will damit sagen, wir haben das Buch nicht wirklich gebraucht). Manche Sachen, die drin stehen, stimmen auch schlicht und einfach nicht.
Und bitte, bitte, bitte nicht "Jedes Kind kann schlafen lernen" verschenken. ;) Das ist ein Ratgeber-Buch der übelsten Sorte.


Edit: Das mit dem Stern soll jetzt nicht undankbar klingen. Aber ehrlich, ich finde, wenn man so ein symbolisches Geschenk macht, dann doch lieber das Geld stattdessen an hungernde Kinder irgendwo auf dieser Welt spenden, so nach dem Motto: "Ein anderes Kind soll auch leben" oder sowas in der Art. Damit wäre hoffentlich wenigstens einem Kind genützt.

Bearbeitet von madreselva am 22.05.2009 13:55:09
War diese Antwort hilfreich?

madreselva, da stimme ich Dir vollkommen zu. :yes:

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Sonita,

ich finde Lätzchen mit coolem und/oder lustigen Aufdruck immer total super
Sie kosten nicht viel, kommen aber immer gut an. Habe ich zum Beispiel hier gesehen:
**unerwünschte Eigenwerbung enfernt**
Ansonsten finde ich grundsätzlich personalisierte Geschenke schön. Zum Beispiel ein Babyfläschen mit dem Namen des Kindes oder (ja, das gibt es tatsächlich ) eine CD, bei der "Schlaf Kindchen Schlaf" von einer professionellen Sängerin extra mit dem Namen des Babys aufgenommen wird. Kostet erstaunlicherweise nur 15 EUR oder so.
Viel Spaß
Sophie

Bearbeitet von Jeanette am 18.11.2012 09:42:52

War diese Antwort hilfreich?

Gesperrt Neues Thema Umfrage