Einparken

Wie parkt ihr am liebsten ein? Vorwärts oder rückwärts?

Also ich parke lieber vorwärts ein. Wenn es total eng wird natürlich lieber rückwärts, damit ich dann schneller raus komme.
Eigentlich gar nicht :pfeifen:

Aber wenn's denn sein muss, lieber vorwärts. Da kann ich besser abschätzen, wann ich das Lenkrad einschlagen muss.
Gefällt dir dieser Beitrag?
meinst du quer oder längs zur Fahrbahn?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Auf jeden Fall rueckwaerts. Allerdings nicht beim seitlichen Einparken.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Vorwärts kann ja jeder. Rückwärts ist die Kunst - und gleich beim ersten Mal, ohne zu korrigieren :schlaumeier:
Gefällt dir dieser Beitrag?
B) Hallo!

Ich parke, wenn es längs der Fahrbahn ist,am liebsten Rückwärts ein. Wie in der
Fahrschule gelernt. Und wenns auf einem Supermarktparkplatz ist, am liebsten vorwärts.

Liebe Grüsse B)
Gefällt dir dieser Beitrag?
gar nicht :pfeifen: ...als ich früher noch
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (cladiere, 30.05.2007)
Vorwärts kann ja jeder.

Das wage ich mal zu bezweifeln :rolleyes:
Ich hatte erst letztens eine Diskussion mit einem Parkkünstler,der zwei Parkbuchten für seinen Astra brauchte. rofl
Zitat (Eifelwind, 30.05.2007)
Ich parke, wenn es längs der Fahrbahn ist,am liebsten Rückwärts ein. Wie in der Fahrschule gelernt. Und wenns auf einem Supermarktparkplatz ist, am liebsten vorwärts.

Ich auch....um an den Kofferraum besser ranzukommen. B)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich parke so, wie es halt kommt. ich kann beides ohne Probleme, daher ist das keine bewusste Entscheidung.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Mellly, 30.05.2007)
gar nicht :pfeifen: ...als ich früher noch Auto gefahren bin, bin ich dann immer rein zu meinen Eltern (war ja auch ihr Auto...) "Maaaaammmmiiiii, kannst du mal das Auto einparken?!" :ph34r::pfeifen:rofl

Wäre das sonst so ausgegangen?

http://www.youtube.com/watch?v=-UybmDOuFXU
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich park am liebsten rückwärts ein.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (tom-kuehn, 30.05.2007)
http://www.youtube.com/watch?v=-UybmDOuFXU

Grööööhl roflroflrofl

Und dann auch noch Fahrerflucht :ph34r: - Sachen gibts... :lol:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Beim senkrecht einparken lieber vorwärts.
In den meisten Tiefgaragen etc. wird dies gewünscht, da andernfalls die Wände verschmutzen. Und weil ich Rückwärtseinparken so selten mache, stehe ich dann auch meist schief in der Parklücke :wub:

Quer:
Natürlich ist es toll, wenn man vorwärts reinfahren kann - aber wo's nicht geht, park ich ,wie in der Fahrschule gelernt, rückwärts ein.
Gefällt dir dieser Beitrag?
vorwärts,am besten wo man gleich schräg reinfahren kann :D
rückwärts geht auch noch,aber seitwärts hab ich arge probleme :ph34r:
damit mein ich wenn vorn und hinten ein wagen steht und ich muss mich in die mitte zwängen. :pfeifen: könnte stunden dauern :lol:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ist mir egal. Beim einkaufen so, dass ich bequem an den Kofferraum rankomme.
Ansonsten, wie es sich ergibt.
Gefällt dir dieser Beitrag?
ich park auch lieber rückwärts ein, vorwärts kann ich dat irgendwie nciht... rückwärts passt es fast immer ;)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Und ich park so,dass ich nicht meht weit laufen muss :augenzwinkern:
Gefällt dir dieser Beitrag?
GRUNDSÄTZLICH rückwärts...laut meiner Freundin...

Hab mal darauf geachtet...und was soll ich sagen...sie hat recht :hihi: ... ist, meiner Meinung nach, auch viel einfacher! :rolleyes:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (cladiere, 30.05.2007)
Zitat (tom-kuehn, 30.05.2007)
http://www.youtube.com/watch?v=-UybmDOuFXU

Grööööhl roflroflrofl

Und dann auch noch Fahrerflucht :ph34r: - Sachen gibts... :lol:

Das ist auch gut:

http://www.youtube.com/watch?v=lUD5Wp_4kQU...related&search=


Wobei ich kaum glaube, dass das echt ist, das kann ja fast nicht sein.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Eisbär, 30.05.2007)
[QUOTE=cladiere,30.05.2007 12:12:25] [QUOTE=tom-kuehn,30.05.2007 12:06:28] http://www.youtube.com/watch?v=-UybmDOuFXU [/QUOTE]

HILF HIMMEL....warum haben solch schlechte Fahrer noch einen Führerschein. Wenn so ein Verhalten schon auf dem Parkplatz ist, wie verhalten die sich büddä im allgemeinen Straßenverkehr :aengstlich::deppenalarm::hilfe:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Eisbär, 30.05.2007)
Das ist auch gut:

http://www.youtube.com/watch?v=lUD5Wp_4kQU...related&search=

Nun, bewundernswert daß wenigstens folgende Dinge bei der Dame vorhanden sind:

Verbissenheit
Ausdauer
Willensstärke

und nicht zu vergessen

AUGENMAß

:hihi::pfeifen:


Tante E. meint, daß ich das Unterhaltungspotential vergessen habe rofl

Bearbeitet von shyla am 30.05.2007 13:49:54
Gefällt dir dieser Beitrag?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (tom-kuehn, 30.05.2007)
Wo wir gerade dabei sind:


http://www.youtube.com/watch?v=8ArIZ-YKGfg

Mutta hol mich vonne Zeche, ich kann dat Schwatte nich mehr sehn ..... :wallbash:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (EIFELWIND, 30.05.2007)
B) Hallo!

Ich parke, wenn es längs der Fahrbahn ist,am liebsten Rückwärts ein. Wie in der
Fahrschule gelernt. Und wenns auf einem Supermarktparkplatz ist, am liebsten vorwärts.

Liebe Grüsse B)

:D genauso mach ich´s auch!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Längs der Fahrbahn IMMER Rückwärts. Einmal wollte ich vorwärts einparken, weil die Parklücke ja sooooo groß war.... das hat mich dann 700 Euro gekostet....
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich parke am Liebsten gar nicht ein bzw. aus :D
Das geht schon bei uns auf'm Hof los.. Ich krieg einfach die Längen vorne und hinten nicht raus (dabei is mein Fiesta wohl eher kürzer als länger gedacht ;) )
Gefällt dir dieser Beitrag?
... ... ...ähhh, warum denn Einparken??? Ist das etwa nicht erlaubt mit Warnblinker in der zweiten Reihe einfach stehen zu bleiben??? ??? ??? :D :D :D

Mit dann mal in Zukunft darauf achten Gruß von hier an EUCH... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Grisu... :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Undie, 30.05.2007)

Ich hatte erst letztens eine Diskussion mit einem Parkkünstler,der zwei Parkbuchten für seinen Astra brauchte. rofl



Das war aber nicht ich :nene:, obwohl der Parkstil schon sehr an mich erinnert (und das Auto).

Ich suche mir immer einen Parkplatz weit ab des Geschehens und laufe lieber eine längere Strecke, als dass ich irgendwie feststecke oder gar jemanden anremple.

Und mein Parkstil ist der: Ich suche mir drei nebeneinander liegende freie Parkplätze und peile den mittleren an..........................
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (SissyJo, 30.05.2007)
Das war aber nicht ich :nene:, obwohl der Parkstil schon sehr an mich erinnert (und das Auto)

Er hatte sich auch nicht als SissyJo vorgestellt. (IMG:https://www.cosgan.de/images/midi/frech/a090.gif)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (VIVAESPAÑA, 30.05.2007)
Zitat (EIFELWIND, 30.05.2007)
B) Hallo!

Ich parke, wenn es längs der Fahrbahn ist,am liebsten Rückwärts ein. Wie in der
Fahrschule gelernt.  Und wenns auf einem Supermarktparkplatz ist, am liebsten vorwärts.

Liebe Grüsse B)

:D genauso mach ich´s auch!

Ich auch ! :blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Einparken tue ich am liebsten rückärts mit dem PKW. :pfeifen: :pfeifen:

Bin ich allerdings mit dem Geländewagen unterwegs versuche ich, einen Parkplatz zu finden, wo ich vorwärts hineinfahren kann. rofl rofl
Gefällt dir dieser Beitrag?
Mit meinem kleinen Hoppel ist es egal wie ich einparke, geht immer :D hmm.. nur seitwärts Fahrerseite, da glänze ich nicht so :blink: :wacko:

Mit dem Mercedes war das auch supereinfach, der hatte ja Abstandmesser rofl rofl
Gefällt dir dieser Beitrag?
Also, ich kann gar net Parken.......

So n Quatsch, splange die Parklücke 10 cm größer ist als das Auto, gehts immer. Egal ob rückwärts oder vorwärts, egal ob PKW oder LKW. Ich verstehe es nicht, dass es Leute gibt, die das nicht können. Ein Auto ist doch bloß ein rechteckiger Kasten mit vier Rädern, wovon zwei gelenkt werden können. Ich könnt mir die Haare ausraufen, wenn ich sehe, dass man auf einer vierspurigen Strasse mit einem Kleinwagen in eine acht Meter große Parklücke RÜCKWÄRTS einparken muss. Und das im dicksten Feierabendverkehr. Meistens sinds unsere holden Damen.

Da sage ich mir, wer nicht weiß, wie eine Kupplung funktioniert, sollte kein Auto fahren. Auch wer statt nachzudenken, wie man am rationellsten von A nach B kommt, darüber nachdenkt, ob die Binden noch reichen, ob noch genug Milch da ist und dem

Aber um die holde Damenwelt mal ein wenig zu ärgern:


http://frau-am-steuer.de/


Ist ne Mutti mit Nudelholz in der Nähe? (sichgehetztumschaut)


Gtuß

Abraxas
Gefällt dir dieser Beitrag?
@Abraxas
Nudelholz ist greifbar, aber ich benutze es nicht!

Bin bekennende, typisch "Frau am Steuer" :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich brauch nicht viel schalten, ich fahr Automatik.
Und wenn was hinter mir zu dicht dran ist, dann piepst es.
War aber beim Kauf schon eingebaut,
und der Erstbesitzer war ein Mann
:pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Vogulisli, 30.05.2007)
Und ich park so,dass ich nicht meht weit laufen muss :augenzwinkern:

Genau, deshalb hat man das Auto ja letztendlich dabei. :lol:
Parke meist rückwärts, weil es einfacher ist. Gerade da wo Autos nebeneinander stehen, kommt man auch dann noch leicht raus, wenn sich einige Deppen, sehr nah dran stellen, dass man selbst nicht mehr viel hin und her kann.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Fidelio, 04.06.2007)
Zitat (Vogulisli, 30.05.2007)
Und ich park so,dass ich nicht meht weit laufen muss  :augenzwinkern:

Genau, deshalb hat man das Auto ja letztendlich dabei. :lol:
Parke meist rückwärts, weil es einfacher ist. Gerade da wo Autos nebeneinander stehen, kommt man auch dann noch leicht raus, wenn sich einige Deppen, sehr nah dran stellen, dass man selbst nicht mehr viel hin und her kann.



.........beneidenswert...........
Gefällt dir dieser Beitrag?
also seitlich park ich IMMER rückwärts ein Feierabendverkehr hin oder her...
hab einmal gedacht ich fahr da vorwärts rein und zack war die alufelge verkratzt :wacko:

sonst ist es mir egal ob vorwärts oder rückwärts.



@abraxas

noch schlimmer sind die leute: ich fahre hinter einem her auf der bundesstraße mit 70 dann überhol ich und was macht der überholte gibt wie dumm die lichthupe :blink: die brauchen doch nicht anfangen andere zu erziehen... :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
Kassel. Holländische Strasse/B7, innerorts, 17.00 Uhr. 4-spurig. In der Mitte die Strassenbahn. Geschwindigkeit auf der linken Spur: ca 60 km/h. Auf der rechten Spur: 0 km/h. Ein Kleinwagen mit einer süßen Blonden versucht krampfhaft, rückwärts in eine 12 Meter messende Parklücke einzuscheren. Ich bin rechts, da ich einen Auftrag in der nächsten Querstrasse habe. Für 17.05 Uhr. Das Mädel braucht drei Anläufe. einmal den Polo Diesel abgewürgt. Der Fahrgast reklamiert. "Wagen 27?" werde ich gerufen. Ich antworte gehetzt, während das Mädchen nun zum vierten Anlauf ansetzt. "Ich bin in zwei Minuten da", antworte ich trommele auf das Lenkrad und KANN einfach nicht links an der Eierente vorbei. Endlich hat sie´s geschafft. Stolz steigt sie aus, natürlich nicht darauf achtend, dass der nachfolgende Wagen mit Vollgas in ihre offene Tür knallt. Endlich eine Lücke links. Mit durchdrehenden Reifen und nerven ziehe ich dran vorbei, schaffe es gerade noch, die Leute einzuladen. Zug weg. Da frag ich mich, wozu manche Leute überhaupt ein Auto fahren. Ich bin kein Schneider. Ich trau mich nicht an eine Nähmaschine. Also sollte auch jemand, der absolut keine Ahnung vom Autofahren hat, die Finger davon lassen, egal ob Mann oder Frau.

@ andi:

Du bist schon 70???????? Oder hab ich da was verkehrt verstanden?
Ich kenn dein Problem. Die Schulmeister. Denken, wenn sie spazieren fahren, wieder mal fünf von ihren 500 Kilometern, die sie im Jahr fahren, müssen sie Anderen beibringen, WIE man Auto fährt. Es ist aber, wie oben geschildert, nicht immer möglich, mal eben ne halbe Stunde früher loszufahren, um die Blödheit Anderer zu unterstützen. Ich fahre TÄGLICH 200 Kilometer - fast ausschließlich durch die Stadt. Seit mehr als 25 Jahren. Ich behaupte von mir NICHT, dass ich ein guter Autofahrer bin. Auch ich mache Fehler. Aber wenn wenigstens die Hälfte aller Unfähigen ehrlich wären und ihren Führerschein entsorgen würden, wären die Strassen sicherer und der Verkehr ginge zügiger.

Ein Apell an die Auto-Dilletanten: schenkt euer Auto der Caritas, fahrt mit Bus, Bahn und Taxi. Es ist viel nervenschonender. Vor allem für mich........


Gruß

Abraxas
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Abraxas3344, 08.06.2007)
Ein Apell an die Auto-Dilletanten: schenkt euer Auto der Caritas, fahrt mit Bus, Bahn und Taxi. Es ist viel nervenschonender. Vor allem für mich........

Diesen Appell unterstütze ich!

Scheinbar ist es in diesem Staat aber so dass jeder Autofahren muss. Egal ob er es kann oder nicht.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Mein Vorschlag für die Fahrschule: 1 Kurs "Wirtschaftlich fahren" Dazu gehört u. A. Vermeidung von Verkehrsbehinderung, Nachdenken lernen, WOZU man überhaupt Auto fährt. So 30-40 Stunden, weil es offensichtlich ja doch sonst niemand kapiert.
1 Kurs EINPARKEN. Vorwärts, rückwärts, seitlich. So, wie auf Orientierungsfahrten. In einem Zug rückwärts einparken, Abstand BEIDER rechten Räder zum Bordstein 8 MILLIMETER, Abstand hintere Stoßstange zum hinteren Fahrzeug 8 MILLIMETER. So lernt man es im Motorsportclub. Vorwärts einparken, ohne den Bordstein zu berühren, Abstand des Fahrzeuges zum Bordstein: 8 MILLIMETER! Auch 30-40 Stunden.

Und zu guter Letzt: Ein KLARES Wort des Fahrlehrers. Wenn der Schüler ÜBERHAUPT kein Talent hat, ein AUTO zu bewegen, dann sollte ihm der Fahrlehrer sagen, dass er es aufgeben soll.

Wie schon gesagt: ich bin zu dumm zum Nähen, also lasse ich es. Ich bin kein Zimmermann. Also werde ich ganz bestimmt kein Haus selber bauen. Ich bin kein Zuckerbäcker. Also mache ich keine Pralinen.

Wer also kein Autofahrer ist, sollte auch kein Auto fahren.


Gruß

Abraxas
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Abraxas3344, 08.06.2007)
Mein Vorschlag für die Fahrschule: 1 Kurs EINPARKEN. Vorwärts, rückwärts, seitlich. In einem Zug rückwärts einparken, Abstand BEIDER rechten Räder zum Bordstein 8 MILLIMETER, Abstand hintere Stoßstange zum hinteren Fahrzeug 8 MILLIMETER. Vorwärts einparken, ohne den Bordstein zu berühren, Abstand des Fahrzeuges zum Bordstein: 8 MILLIMETER!

Das klappt bei Dir natürlich immer auf Anhieb.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Joan, 08.06.2007)
Zitat (Abraxas3344, 08.06.2007)
Mein Vorschlag für die Fahrschule: 1 Kurs EINPARKEN. Vorwärts, rückwärts, seitlich. In einem Zug rückwärts einparken, Abstand BEIDER rechten Räder zum Bordstein 8 MILLIMETER, Abstand hintere Stoßstange zum hinteren Fahrzeug 8 MILLIMETER.  Vorwärts einparken, ohne den Bordstein zu berühren, Abstand des Fahrzeuges zum Bordstein: 8 MILLIMETER! 

Das klappt bei Dir natürlich immer auf Anhieb.

Wenn ich das richtig sehe, dann fährt Abraxas seit 25 Jahren Taxi. Da kann man mal davon ausgehen, dass er Auto fahren kann.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Abraxas3344, 08.06.2007)
Dazu gehört u. A. Vermeidung von Verkehrsbehinderung.

Taxifahrer? :hmm:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Joan, 08.06.2007)
Zitat (Abraxas3344, 08.06.2007)
Dazu gehört u. A. Vermeidung von Verkehrsbehinderung.

Taxifahrer? :hmm:

Die sind meist so schnell, die sieht man gar nicht...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Abraxas3344, 01.06.2007)
Auch wer statt nachzudenken, wie man am rationellsten von A nach B kommt, darüber nachdenkt, ob die Binden noch reichen, ob noch genug Milch da ist und dem Spiegel nur benutzt, um zu schauen, ob das Make-Up und die Haare noch sitzen, ist am Volant eines Autos fehl am Platze.

Auch wer statt auf die Straße zu schauen, am Bürgersteig Mädels beobachtet und währenddessen seine Eier zurecht rückt.

Bearbeitet von Joan am 08.06.2007 13:27:36
Gefällt dir dieser Beitrag?
Am wichtigsten ist einfach,das man gewisse Dinge immer wieder übt.Was nützen alle Praktiken in der Fahrschule,wenn jahrelang das Auto vom Ehepartner geparkt wird.Ich habe eine Nachbarin,die grundsätzlich vor unserer Tiefgarage anhält und ihren Mann holt,damit er runterfährt und den Wagen parkt. :blink:
Alle Kenntnisse verkümmern eben mit der Zeit und wozu gibt es eigentlich Verkehrsübungsplätze ? Und wenn der Partner nervt,lässt man den zu Hause und übt mit jemand anderem das Einparken.Oder sehe ich das zu einfach?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Undie, 08.06.2007)
Am wichtigsten ist einfach,das man gewisse Dinge immer wieder übt.Was nützen alle Praktiken in der Fahrschule,wenn jahrelang das Auto vom Ehepartner geparkt wird.Ich habe eine Nachbarin,die grundsätzlich vor unserer Tiefgarage anhält und ihren Mann holt,damit er runterfährt und den Wagen parkt. :blink:
Alle Kenntnisse verkümmern eben mit der Zeit und wozu gibt es eigentlich Verkehrsübungsplätze ? Und wenn der Partner nervt,lässt man den zu Hause und übt mit jemand anderem das Einparken.Oder sehe ich das zu einfach?

Überhaupt nicht :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
@ abraxas
:lol: bin natürlich nicht 70 sondern 24...
meinte eigentlich 70km/h :lol:

aber echt haste :applaus:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Quer hab' ich schon öfter probiert - war aber nicht das Wahre !

Wischmop :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Tipps
Gedächtnisstütze nach dem Einparken
Gedächtnisstütze nach dem Einparken
17 14
Einparken in eine Doppelgarage
14 6
Schaufenster als Einparkhilfe
Schaufenster als Einparkhilfe
9 6
Mit dem Auto einparken: Übung mit dem Spielzeugauto macht den Meister
Mit dem Auto einparken: Übung mit dem Spielzeugauto macht den Meister
3 4
Verschleiß von Autoteilen verringern - Auto pflegen
Verschleiß von Autoteilen verringern - Auto pflegen
5 2
Einkaufswagen-Chip am Autoschlüssel
Einkaufswagen-Chip am Autoschlüssel
31 13
Autofahren in Spanien - das kann teuer werden
Autofahren in Spanien - das kann teuer werden
4 4