Waschmaschine stinkt nach Benzin! HILFE!


Ein Hallo an alle "frag-Mutti -Fans" *wink*,

wie oft hab ich mir auf dieser Seite schon Rat geholt und war den Machern dieser Seite wirklich sehr dankbar das es so etwas gibt..

Jetzt hab ich aber ein richtiges Problem... Folgendes: Mein Auto war die Tage in der Werkstatt weil der Geber für die Tankuhr defekt war. Soweit sogut. Der Geber sitzt bei meinem Fahrzeug im Tank(logisch) und der Zugang zum Geber ist unter meiner Rücksitzbank.

Der zuständige Mechaniker hat beim Wechseln des Gebers aber "aus Versehen" (wie BLÖD muss man sein) die Zündung aktiviert,und dabei vergessen das er die Schläuche der Benzinzufuhr noch nicht wieder an der "Tankgeberkonstruktion" montiert hatte :wallbash:
Die Folge war das ca. 1/4 bis 1/2 Liter gutes Super Benzin in meinen Innenraum geflossen ist!!!! :labern:

Ihr könnt euch kein Bild machen was ich alles unternommen habe um den Benzingestank aus dem Auto zu bekommen - Das Problem bekomme ich langsam aber sicher in den Griff. Glaub ich zumindest.... Na ja das war nun erst die halbe Geschichte...
Nun komm ich zum Problem: An der Stelle im Innenraum wo der Sprit "versickert" ist lagen eben auch noch persönliche Dinge Innenraum wie Schuhe etc. und auch ein schöner neuer Teppich den ich mir für den Baggersee gekauft hatte. Also Schuhe und alles was entbehrbar war,ab in die Mülltonne. Den Teppich allerdings wollte ich nicht wegschmeissen,da ich ihn erst neu gekauft hatte. Und was mach ich in meinem "jugendlichen Leichtsinn"?! Ich schmeiss den Teppich bei 90 Grad mit reichlich Waschpulver in die Waschmaschine. Und das war ein riiesen Fehler!! :heul:

Der Teppich stank nach dem Waschen noch genau wie vorher,und meine Waschmaschine stinkt nun auch wie ne ganze Tankstelle! Das ganze ist vor ca. 6 Tagen passiert und seidher hab ich die Maschine schon bestimmt 10mal leer mit 90 Grad und MASSIG Waschpulver durchlaufen lassen. Dazu hab ich von Febreze über Essig,alles mögliche noch an "Reinigungszeug" in die Weichspülerkammer dazu gegeben.. Der Erfolg ist mehr als mässig... :( Die Maschine stinkt zwar nimmer so extrem wie am Anfang,allerdings hab ich heute mal zum Testen zwei alte Handtücher gewaschen. Ergebniss: Eine schööne Benzinnote an den Handtüchern!!

Jetzt frag ich mal in die Runde - WAS SOLL ICH TUN?! Hat irgendjemand ne Idee?? Nicht nur das mir jetzt die Klamotten und Unterhosen ausgehen,dazu kommt noch das die Waschmaschine noch nicht mal abbezahlt ist. :heul:

Hab auch schon (wie auch in mein Auto) gemahlenen Kaffee in die Trommel gestellt,der ja bekanntlich Gerüche aufnimmt und neutralisiert. Vergebens.. Der "Gestank" sitz in den Leitungen.

Das mit der WaMa war meine "Dummheit....Was das Auto angeht: Wenn ich die "Jungs" und den Chef der Werkstatt nicht schon ewig kennen würde hätte ich die Knallhart auf Schadensersatz verklagt. Für mein Anwalt wäre das ein Fest gewesen. Aber das hilft meiner Waschmaschine ja auch nicht weiter.....

So,nun hoffe ich echt das mir irgendjemand weiterhelfen kann,sonst kann ich die (noch nicht abbezahlte )Maschine nämlich auf´n Müll schmeissen.

VIELEN DANK IM VORAUS sagt

Blaubarschbube :blumen:

Bearbeitet von Blaubarschbube am 05.06.2007 19:18:10

Schütt ma DanKlorix bei 95° rein.
;)
Wegwerfen würde ich die maschine deswegen nicht.
Wie alt ist sie und welches Modell ist sie?
Hat sie das Direkteinspülsystem?


Zitat (Che_Guewara @ 05.06.2007 19:17:30)
Schütt ma DanKlorix bei 95° rein.
;)
Wegwerfen würde ich die maschine deswegen nicht.
Wie alt ist sie und welches Modell ist sie?
Hat sie das Direkteinspülsystem?

Ist ne teure Bosch Maschine. Ca. 3 Monate alt.. Direkteinspülsystem??!! Frag mich nicht solche Sachen :) Ich bin froh das ich das Ding überhaupt bedienen kann! *g* Männlicher Single Haushalt eben...

Zum Direkteinspülsystem sag ich einfach mal JA. :D

Nimm 2tabs,welche für die Spülmaschine benutzt werden und ein Wäschessäckchen mit 2halbierten Zitronen,einen Kochgang durchlaufen lassen,habe das wegen Ölgestank gemacht,viel Erfolg und eine spritfreie,duftende Wäsche! :o


Hallo ...

Erst einmal öffnest DU den Verschluß zum Flusensieb (siehe Bedienungsanleitung) und läßt das Restwasser raus... ... ...

Dann mußt DU irgendein "Detergentium" (runtersetzen der Oberflächenspannung des Wassers) benutzen, was zudem noch Geruchstötend ist....

DanKlorix ist schon mal eine Maßnahme, aber ich schätze, das da dann eine Waschladung nicht reichen wird... ... ...

Wasche erst einmal die Wäsche, die "nicht" unbedingt "lebensnotwendig" ist und warte mal ab... ... ...

Wenn DU allerdings die Temperatur zu hoch einstellst, dann wird das Wasser/ Benzinreste immer wieder ausdünsten, die Gerüche drin bleiben und sich wieder "absetzen"... ... ...

Benzin ist eine Kohlenwasserstoffverbindung, sie ist extrem "geruchsfreudig" und kann, so meine ich, NUR auf Dauer ausgespült werden... ... ... Kochen wird Dir wahrscheinlich wenig nutzen, eher das Gegenteil wird der Fall sein... ... ...

Mit mal einen Versuch startenden Gruß von hier an DICH...

Grisu...


Laß sie über Nacht offen stehen;Benzin hat die komische Angewohnheit zu verdunsten! :D :D :D

Ps.Wie hast du den Duft :pfeifen: aus dem Auto bekommen??? ;)


Zitat (wurst @ 05.06.2007 19:28:41)
Laß sie über Nacht offen stehen;Benzin hat die komische Angewohnheit zu verdunsten! :D  :D  :D

Ps.Wie hast du den Duft :pfeifen:  aus dem Auto bekommen??? ;)

Das hab ich noch nicht wirklich...Inzwischen hab ich schon für über 50 Euro Febreze,Oxi Action Reiniger für Teppiche und weiss der Teufel was nicht noch alles gekauft. Wie gesagt,vor 6 Tagen ist´s passiert. Seider hab ich meinen Teppich geschruppt wie Irre! Kaum war er wieder getrocknet hab ich wieder begonnen,aber der Gestank kam immer wieder durch!! :heul:

Also hab ich irgendwann die Seitenleisten im Fahrzeuginnenraum entfernt um den Teppich an der besagten Stelle ein wenig anzuheben. Und was sehe ich :o - die Teermatten die unter dem Teppich im Fahrzeug zur Geräuschdämmumg verlegt sind waren nicht nur mit Benzin vollgesogen sondern begannen sich schon aufzulösen.
Was willst da noch machen - ich hab ne Spachtel geholt und angefangen meine Geräuschdämmung rauszukratzen! Das war aber auf jeden Fall nötig! Der Teer hat üübelst nach Sprit gestunken!! Das gleiche gilt für denn Schaumstoff der unten mit dem Fahrzeugteppich "verschweisst" ist.(Der Schaumstoff dient auch zur Geräuchdämmung und gibt dem Teppich seine Form)
Der Schaumstoff war Benzin getränkt!! Ich musste an der besagten Stelle alles an Schaumstoff entfernen. Hätte ich das nicht getan,da mache ich ne Wette, hätte (oder würde) ich den Gestank nie in den Griff bekommen!!

Zusätzlich hab ich noch über 3 Nächte ,Schalen mit Frisch gemahlenen Kaffee unter meinen angehobenen Teppich gestellt. Und natürlich ,sobald der Teppich vom Schrubben wieder trocken war gings von vorne los.

Langsam wirds erträglich,und ich meine behaupten zu können das ich es langsam in den Griff bekomme. Allerdings wird sich das erst die nächsten Tage/Wochen rausstellen....bin mal gespannt wenn es mal wieder 30 Grad hat und die Sonne auf mein Auto brezelt was dann Sache ist. Der Dreck dünstet bestimmt noch ewig rum. (was ich nicht hoffe!!!!)

Ich werde aber auch die Tage mal zu einem proffesionellen Autoaufbereiter gehen und den Fragen was man(n) machen könnte.

Echt ne schöne SCH.....! Am liebsten würde ich dem Mechaniker der´s verbockt hat mit dem nackten A.... ins Gesicht springen! :angry:

Mein schöner 3er ... :heul:


ACH JA - auf jeden Fall schonmal allen DANKE die so schnell geantwortet haben!!!! Ich werd´s testen und geb auf jeden Fall Bescheid ob´s was gebracht hat oder nicht!
Für alle kommenden Postings sag ich auch schonmal VIELEN DANK !! :blumen:

Ihr seid einfach die besten.....!!

Bearbeitet von Blaubarschbube am 05.06.2007 20:04:36

Hallo nochmal...

Jetzt mal ein ganz blöder Vorschlag:

Streue mal auf alle Stellen, die mit Benzin in Berührung gekommen sind, Katzenstreu... ... ... JA, ICH meine Katzenstreu... ... ... lasse es mal ein zwei Tage drin und kehre es aus, danach mal staubsaugen... ... ...

Hintergrund: So wie DU das beschreibst, hast DU noch feuchte Stellen, auf jeden Fall Reste. Die feine Struktur von Katzenstreu könnte diese binden und den Geruch vielleicht "neutralisieren", eben durch Bindung... ... ...

Mit wieder mal einem "Versuchs" Gruß von hier an DICH...

Grisu... ... ...


Zitat (Blaubarschbube @ 05.06.2007 19:21:57)
Zitat (Che_Guewara @ 05.06.2007 19:17:30)
Schütt ma DanKlorix bei 95° rein.
;)
Wegwerfen würde ich die maschine deswegen nicht.
Wie alt ist sie und welches Modell ist sie?
Hat sie das Direkteinspülsystem?

Ist ne teure Bosch Maschine. Ca. 3 Monate alt.. Direkteinspülsystem??!! Frag mich nicht solche Sachen :) Ich bin froh das ich das Ding überhaupt bedienen kann! *g* Männlicher Single Haushalt eben...

Zum Direkteinspülsystem sag ich einfach mal JA. :D

Zu dem männlichen Single sag ich jetzt nix zu, ich selber bin 15 und wasch immer selber und auch für meine Familie, mir macht das irgendwie Spaß.
Wenn sie erst 3 Monate alt is, dann wird sie das Direkteinspülsystem haben, wenn alles nichts helfen sollte, dann solltest du die Schläuche wechseln.
Nimm auf jeden fall Dan Klorix oder etwas anderes geruchsneutralisierende.
Da geht Chlor eben am besten.

Zitat (Grisu1900 @ 05.06.2007 20:04:20)
Hallo nochmal...

Jetzt mal ein ganz blöder Vorschlag:

Streue mal auf alle Stellen, die mit Benzin in Berührung gekommen sind, Katzenstreu... ... ... JA, ICH meine Katzenstreu... ... ... lasse es mal ein zwei Tage drin und kehre es aus, danach mal staubsaugen... ... ...

Hintergrund: So wie DU das beschreibst, hast DU noch feuchte Stellen, auf jeden Fall Reste. Die feine Struktur von Katzenstreu könnte diese binden und den Geruch vielleicht "neutralisieren", eben durch Bindung... ... ...

Mit wieder mal einem "Versuchs" Gruß von hier an DICH...

Grisu... ... ...

Ich greif nach jedem Strohhalm ,und werds auch mal testen wenn nach der nächsten "Schrubbaktion" der Teppich noch feucht ist. Danke Grisu! :)

Zitat (Blaubarschbube @ 05.06.2007 19:12:57)
Was das Auto angeht: Wenn ich die "Jungs" und den Chef der Werkstatt nicht schon ewig kennen würde hätte ich die Knallhart auf Schadensersatz verklagt. Für mein Anwalt wäre das ein Fest gewesen. Aber das hilft meiner Waschmaschine ja auch nicht weiter.....



Du hättest mit deiner Werkstatt reden sollen, die sind doch versichert für solche Fälle.
Jetzt hast du den Schaden - hoffentlich hilft dir einer der Tipps.

Zitat (Blaubarschbube @ 05.06.2007 20:07:28)
Zitat (Grisu1900 @ 05.06.2007 20:04:20)
Hallo nochmal...

Jetzt mal ein ganz blöder Vorschlag:

Streue mal auf alle Stellen, die mit Benzin in Berührung gekommen sind, Katzenstreu... ... ... JA, ICH meine Katzenstreu... ... ... lasse es mal ein zwei Tage drin und kehre es aus, danach mal staubsaugen... ... ...

Hintergrund: So wie DU das beschreibst, hast DU noch feuchte Stellen, auf jeden Fall Reste. Die feine Struktur von Katzenstreu könnte diese binden und den Geruch vielleicht "neutralisieren", eben durch Bindung... ... ...

Mit wieder mal einem "Versuchs" Gruß von hier an DICH...

Grisu... ... ...

Ich greif nach jedem Strohhalm ,und werds auch mal testen wenn nach der nächsten "Schrubbaktion" der Teppich noch feucht ist. Danke Grisu! :)

... ... ...UND dann nochmal der Vorschlag:

Öffne das Flusensieb; der unterste Punkt der Maschine!!!, lasse das Restwasser vor JEDEM Waschgang raus... ... ...reinige das Sieb und dann mal probieren... ... ...

Grisu...

Hallo NOCHMAL...

Zum Thema mit dem Katzenstreu: DAS kannste ruhig auch KRÄFTIG zerreiben, mit einer harten Bürste mal einbürsten... ... ...

Dann eben kehren und danach staubsaugen... ... ...

Grisu...


Lüften dauert lange, SEHR lange, wochenlange!!! Da Benzin ein Gemisch ist mit hohem Siedepunkt und nur wenige Tropfen genügen um üblen Geruch zu verbreiten hast Du keine andere Wahl als abzuwarten. Immer schön die Beladungsöffnung Deiner WaMa offen lassen.

Möchtest Du einmal mit der Chemiekeule nachhelfen dann nimm Chemizorb® Pulver von Merck. Das gibts bei der Apotheke. Paar Handschuhe und ne Schutzbrille ... das sollte dann helfen.


Naja, eventuell könntest du dich mit dem Problem wegen der Waschmaschine auch mal an Teamhack.de wenden, oder eventuell auch mal hier vorbeischauen...


Hallo Leutz,

ich wollte mal Meldung machen. Mein WaMa ist gerettet!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :sabber:

Alle Chemie hat nix gebracht. Aber der Tipp von Omanate war GOLDRICHTIG!!!!! Die "Hausmittelchen" sind einfach die besten.

2 Kochwäschen mit jeweils 2 Spülmaschinentabs und einer in Scheiben geschnittenen Zitrone in der Trommel und der Gestank war WEG!!!! Zusätzlich hab ich auch nach jedem Waschgang das Restwasser abgelassen.
Omanate ich DANKE Dir!!!!! :blumen:

DEr Benzingestank ist aus meinem Auto auch zu 95% draussen. All Chemie und Putzmittel hat da auch wenig geholfen. Der gemahlene Kaffee hat,so behaupte ich das meiste gebracht. Jetzt "müffelt" mein Auto zwar wie Sau nach Kaffee <_< aber,das wird hoffentlich auch noch vergehen. Auf jeden Fall besser als der Benzingestank!

Vielen Dank nochmal an alle die ihren "Senf" abgegeben haben!!! Schönes Wo-ende @ all

LG
Blaubarschbube

Bearbeitet von Blaubarschbube am 09.06.2007 13:50:01


Und nicht vergessen die Werkstatt zu wechseln!!! :lol:


Zitat (Blaubarschbube @ 09.06.2007 13:48:23)
Hallo Leutz,

ich wollte mal Meldung machen. Mein WaMa ist gerettet!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :sabber:

Alle Chemie hat nix gebracht. Aber der Tipp von Omanate war GOLDRICHTIG!!!!! Die "Hausmittelchen" sind einfach die besten.

2 Kochwäschen mit jeweils 2 Spülmaschinentabs und einer in Scheiben geschnittenen Zitrone in der Trommel und der Gestank war WEG!!!! Zusätzlich hab ich auch nach jedem Waschgang das Restwasser abgelassen.
Omanate ich DANKE Dir!!!!! :blumen:

DEr Benzingestank ist aus meinem Auto auch zu 95% draussen. All Chemie und Putzmittel hat da auch wenig geholfen. Der gemahlene Kaffee hat,so behaupte ich das meiste gebracht. Jetzt "müffelt" mein Auto zwar wie Sau nach Kaffee <_< aber,das wird hoffentlich auch noch vergehen. Auf jeden Fall besser als der Benzingestank!

Vielen Dank nochmal an alle die ihren "Senf" abgegeben haben!!! Schönes Wo-ende @ all

LG
Blaubarschbube

Na, da wird sich doch @Bernhard sehr freuen; sind vielleicht neue Tipps fürs neue Buch oder so... ... ... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Dein Erfolg freut mich... ... ... :blumen: :blumen: :blumen: ... super... ... ...

Grisu...

Zitat (Blaubarschbube @ 09.06.2007 13:48:23)
Der gemahlene Kaffee hat,so behaupte ich das meiste gebracht. Jetzt "müffelt" mein Auto zwar wie Sau nach Kaffee <_< aber,das wird hoffentlich auch noch vergehen.

Schön das der Gestank weg ist. Kaffee-Geruch macht mir nichts aus, ausser das man dann welchen trinken möchte :D

Geschirrspüler-Taps + Zitronen, Kaffee, Fleckensalz, Wc-Tabs,Waschmaschinenreiniger, 2 x1,5l Domestos, gefühlte 100 Waschgänge von 30°-95°, mit und ohne "Testwäsche". Alles hat nicht geholfen, die Waschmaschine stinkt nach Benzin und die Testwäsche leider auch immer noch. :angry: :angry:
Langsam kriege ich Angst, das ich mir eine Bombe baue und alles in die Luft fliegt, wenn ich so weitermache.
Hat noch Jemand einen Tipp? Die Maschine ist zwar schon älter, hat aber super gewaschen, bis ich auf die unseelige Idee kam, mit einem Betttuch, übergelaufenes Benzin aufzusaugen und das Tuch dann in die Maschine, statt in die Mülltonne zu stecken. :deppenalarm:


@ kannnixe: hast du auch nach jedem Waschgang das Restwasser aus dem Flusensieb abgelassen?
Die - nach Benzin duftende - Testwäsche würde ich vorerst nicht mehr reinstecken, die verbreitet doch jetzt ihrerseits Benzingeruch.



Kostenloser Newsletter