Suche Laptop für Mamma: Einfach und guenstig


Hallo,
ich möchte meiner Mutter ein Laptop zum Geburtstag schenken, damit sie endlich auch in das Internet kann. Sie kann gar nichts in Bezug auf technische Geraete, nicht mal einen Videorekorder bedienen und weigert sich immer was neues zu lernen. da ich im Ausland wohne und daher meist via eMail mit allen Freunden korrespondiere und auch eine HP mit Fotos im Internet habe von unseren Kindern waer es fuer Mutter doch die Gelegenheit öfter Kontakt zu haben. Telefonieren über Skype ist auch praktisch. Kann mir jemand von Euch einen guten Kauf empfehlen? Fliege im Sommer nach Deutschland und hätt eine Woche Zeit so ein Ding zu kaufen. Einen Computerkurs müsst ich wohl obendrauf spendieren.
Gruss
Nudel


Hallo Nudel,
ich kann nur sagen, wenn Du es dir leisten kannst, kauf Deiner Mama den Laptop. Ich bin Rentnerin und habe von Technik gaaaaaaar keine Ahnung. Warum auch, bei einem Eheman und drei Söhnen :P ;) !!! Deswegen habe ich mich immer vor der Nutzung eines PC gesperrt- ich glaubte damit nie umgehen zu können. :o, ehrlich gesagt, ich hatte Schiss mich zu blamieren :heul:

Vor ca. 5 Jahren bekam ich dann einen Laptop, den DELL INSPIRON 8000 - er ist einfach und übersichtlich in der Handhabung. Ich habe einen Computerkurs für Senioren besucht und freue mich seither sehr, dass ich in die weite Welt kann, auch virtuell. Ist auch für ältere Menschen ein tolles Erlebnis. Irgendwann bekam ich dann noch eine WEBCAM, außerdem schicken mir die Jungs oft Fotos von ihren DIGICAM's auf meinen Computer - eine wirklich super Sache :D .

Heute bin ich froh, damals zu meinem Glück sanft "gezwungen" worden zu sein.
Deine Mama wird sich bestimmt freuen, wenn nicht gleich, dannspäter. :)


Hm, mal ganz blöd gefragt.

Was darfs denn kosten?


Ich denke für deine Mutter reicht ein Notebook Preisklasse 700€.
Viel wichtiger allerdings würde ich den Service einschätzen, vielleicht gibt es an dem Wohnort deiner Mutter ein kleines PC- Geschäft in dem man auch nach dem Kauf etwas Hilfe anbietet. Denn gerade blutige Anfänger brauchen ab und an Hilfe und da sind die großen Märkte nicht dafür geeignet.


Zitat (Sparfuchs @ 08.06.2007 21:05:55)
Ich denke für deine Mutter reicht ein Notebook Preisklasse 700€.
Viel wichtiger allerdings würde ich den Service einschätzen, vielleicht gibt es an dem Wohnort deiner Mutter ein kleines PC- Geschäft in dem man auch nach dem Kauf etwas Hilfe anbietet. Denn gerade blutige Anfänger brauchen ab und an Hilfe und da sind die großen Märkte nicht dafür geeignet.

... ... ...oder aber man macht sich mal über VHS Kurse oder sonstige Angebote schlau und verschenkt dazu einen Gutschein mit einem Anleitungsbuch... ... ... usw. usw. usw.... aktiviert vielleicht einen Nachbar oder deren Kinder, die mal schnell helfen können, wenn ein Problem auftritt... ... ... oder oder oder...

Einfach alle Möglichkeiten offenlassen, damit eine Flexibilität vorhanden ist... ... ... Dann immer wieder schon mal ranführen und abwarten...

Ich finde das gut, bei weiter entfernten Verwandten sogar SEHR gut... ... ...

Grisu...

Ich habe einen HP Business NX 6325. Habe vor einem halben Jahr 549,00€ incl. Notebooktasche bezahlt.
Hier einige Features:
AMD Sempron 3500+,
60 GB Festplatte,
512 DDR2 Ram,
256 MB ATI Grafikkarte,
DVD Double Layer
15 Zoll TFT,
W-Lan Netzwerk,
Fingerprint Sensor
7 in 1 Kartenleser.


Vielleicht konnte ich Dir ja helfen.


Moin, Nudel!

Installiere deiner Mamma mal den folgenden Link auf ihrem zukünftigen Notebook:

Klick: http://www.www-kurs.de/www-senioren.htm

Für einen ersten Überblick sehr nützlich.

Startseite: http://www.www-kurs.de

Meine Mutter auf den Seychellen ist Jahrgang 1935, mag leider keine Computer, das ist sehr schade, denn sonst hätten wir sicher täglich Kontakt über das Internet.

Ich wünsche deiner Mamma viel Spaß, sie wird das Internet geniessen! :blumen:

Grüssend Otis


Hallo Otis,
super Links, da kann man bestimmt auch als nicht Senior noch was lernen.


Zitat (lassie @ 08.06.2007 22:49:44)
Hallo Otis,
super Links, da kann man bestimmt auch als nicht Senior noch was lernen.

Stimmt!

Gerade auf der Startseite: http://www.www-kurs.de/

Kein überflüssiger Schnick-Schnack, schnell, gut, informativ, so sollte Internet bitte sein... :rolleyes:

Otis

hallo leute, danke fuer alle netten antworten. kosten sollte das ding wenn es geht nicht mehr als 1000 euro. je guenstiger desto besser. halt einfach in der handhabung. und im haus meiner eltern wohnt noch mein bruder, der hat einen laptop und sollte mutter schon mal was beibringen können als versicherungskaufmann der staendig am pc hockt. DELL klingt gut. Wo kauf ich sowas am besten? meine eltern wohnen in der naehe von muenster (nordrhein-westfalen).
An tastenmaus: preislich find ich das wirklich ok ! wo gibt es den denn fuer den preis zu kaufen? hab ihn im internet fuer 619 euro gefunden.


Moin, Nudel!

Ich denke einfach einmal, der kleine Bildschirm eines Notebooks ist für eine ältere Dame nicht besonders gut geeignet...

Warum kaufst Du deiner Mutter nicht für den Anfang einen gebrauchten Rechner mit einem z.B. 19" (Zoll) großen (Röhren) Monitor?

Dann bewegst Du dich im Bereich von etwa 100,- bis 200,- Euro, für einen kompletten Rechner, und der Rechner kann alles, was deine Mutter für den Anfang benötigt.

Internet surfen, E-Mails verschicken, vielleicht einen sog. Messenger, zum schnacken online, etc...

Notebooks für ältere Menschen halte ich pers. für ungeeignet, kleiner Bildschirm, keine komplette Tastatur, Touch-Pad-Mouse, usw. usw.

Kauf der Mamma nen gebrauchten Rechner um die 150,- Euro, inkl. Monitor, später könnt ihr beiden ja gerne mehr ausgeben, wenn es denn nötig werden sollte.

Wer von uns hat schon zu viel Geld, Du, und ich sicher nicht, oder...?

Otis :blumen:


Dell gibts nicht im laden, nur im internet (Die werbung geht mir nicht aus dem kopf...)

Warum denn gerade DELL? (dellnichtmögentu)

Wenn du sagst bis 1000... Da gibtes haufenweise gute Angebote.

Es gibt ja auch Notebooks mit 17 Zoll bildschirm, das sind halt schon ganz schön große teile.

Brauchts das denn, oder ist 15 auch ok?

Die besten angebote wirds wohl im Internet geben (550-650 Euro), aber so wie ich das verstehe, würdest du gerne in einem Laden kaufen?


Zitat (Otis @ 09.06.2007 00:53:30)
Moin, Nudel!

Ich denke einfach einmal, der kleine Bildschirm eines Notebooks ist für eine ältere Dame nicht besonders gut geeignet...

Warum kaufst Du deiner Mutter nicht für den Anfang einen gebrauchten Rechner mit einem z.B. 19" (Zoll) großen (Röhren) Monitor?

Dann bewegst Du dich im Bereich von etwa 100,- bis 200,- Euro, für einen kompletten Rechner, und der Rechner kann alles, was deine Mutter für den Anfang benötigt.

Internet surfen, E-Mails verschicken, vielleicht einen sog. Messenger, zum schnacken online, etc...

Notebooks für ältere Menschen halte ich pers. für ungeeignet, kleiner Bildschirm, keine komplette Tastatur, Touch-Pad-Mouse, usw. usw.

Kauf der Mamma nen gebrauchten Rechner um die 150,- Euro, inkl. Monitor, später könnt ihr beiden ja gerne mehr ausgeben, wenn es denn nötig werden sollte.

Wer von uns hat schon zu viel Geld, Du, und ich sicher nicht, oder...?

Otis :blumen:

Hi Otis,

100-200 Euros für einen 19 Zöller mit Rechner??????


Sag mal wo Du lebst, und wo man das kaufen kann??????


Wie informierst Du Dich, dass Du so schlechte Ratschläge gibst?


Labens :wallbash: rofl

Zitat (Nudel @ 09.06.2007 00:33:43)

An tastenmaus: preislich find ich das wirklich ok ! wo gibt es den denn fuer den preis zu kaufen? hab ihn im internet fuer 619 euro gefunden.

Hallo Nudel,

ich habe meinen bei Ebay per Sofortkauf erworben. Hier im Ebay-Shop hab ich meinen Laptop gekauft. Kurz nachdem ich meinen gekauft hatte, wurde der Preis bei den anderen hochgesetzt. Ich hab noch ein sehr gutes Schnäppchen gemacht.

Gruss

Tastenmaus

Zitat (tastenmaus @ 08.06.2007 22:20:24)
Ich habe einen HP Business NX 6325. Habe vor einem halben Jahr 549,00€ incl. Notebooktasche bezahlt.
Hier einige Features:
AMD Sempron 3500+,
60 GB Festplatte,
512 DDR2 Ram,
256 MB ATI Grafikkarte,
DVD Double Layer
15 Zoll TFT,
W-Lan Netzwerk,
Fingerprint Sensor
7 in 1 Kartenleser.


Vielleicht konnte ich Dir ja helfen.

oh das hört sich ja gut an,weil mein Lappi inne Knie geht... was soll denn das Schätzchen kosten?? hihii Bitte melden... (PM)

lg razbok

Zitat (labens @ 09.06.2007 04:09:40)
Zitat (Otis @ 09.06.2007 00:53:30)
Moin, Nudel!

Ich denke einfach einmal, der kleine Bildschirm eines Notebooks ist für eine ältere Dame nicht besonders gut geeignet...

Warum kaufst Du deiner Mutter nicht für den Anfang einen gebrauchten Rechner mit einem z.B. 19" (Zoll) großen (Röhren) Monitor?

Dann bewegst Du dich im Bereich von etwa 100,- bis 200,- Euro, für einen kompletten Rechner, und der Rechner kann alles, was deine Mutter für den Anfang benötigt.

Internet surfen, E-Mails verschicken, vielleicht einen sog. Messenger, zum schnacken online, etc...

Notebooks für ältere Menschen halte ich pers. für ungeeignet, kleiner Bildschirm, keine komplette Tastatur, Touch-Pad-Mouse, usw. usw.

Kauf der Mamma nen gebrauchten Rechner um die 150,- Euro, inkl. Monitor, später könnt ihr beiden ja gerne mehr ausgeben, wenn es denn nötig werden sollte.

Wer von uns hat schon zu viel Geld, Du, und ich sicher nicht, oder...?

Otis  :blumen:

Hi Otis,

100-200 Euros für einen 19 Zöller mit Rechner??????


Sag mal wo Du lebst, und wo man das kaufen kann??????


Wie informierst Du Dich, dass Du so schlechte Ratschläge gibst?


Labens :wallbash: rofl

Ist doch überhaupt kein Problem, gebrauchte Rechner in dieser Preisklasse zu finden.
Er schreibt ja extra mit Röhren-Monitor und die bekommst Du mittlerweile nachgeschmissen, weil heute jeder einen schicken Flatscreen haben möchte.

Auch DU solltest den Wertverlust eines Rechners kennen! Und wenn die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, ist halt nicht mehr viel dafür zu bekommen.

Also sollte es doch heißen: Warum informierst DU Dich nicht erst mal, bevor Du hier so´n Wind machst??? :labern: -_-

http://geizhals.at/deutschland/a237211.html
(wenns billig sein soll)


http://geizhals.at/deutschland/a217360.html

http://geizhals.at/deutschland/a245711.html


...

Liste lässt sich erweitern, vor allem, weils keinerlei Anhaltspunkte oder Ansprüche gibt :lol:

Zitat (razbok @ 09.06.2007 07:05:08)
Zitat (tastenmaus @ 08.06.2007 22:20:24)
Ich habe einen HP Business NX 6325. Habe vor einem halben Jahr 549,00€ incl. Notebooktasche bezahlt.
Hier einige Features:
AMD Sempron 3500+,
60 GB Festplatte,
512 DDR2 Ram,
256 MB ATI Grafikkarte,
DVD Double Layer
15 Zoll TFT,
W-Lan Netzwerk,
Fingerprint Sensor
7 in 1 Kartenleser.


Vielleicht konnte ich Dir ja helfen.

oh das hört sich ja gut an,weil mein Lappi inne Knie geht... was soll denn das Schätzchen kosten?? hihii Bitte melden... (PM)

lg razbok

@ rozbok:

Ich verkaufe meinen nicht, war nur als Beispiel, aber schau mal oben den Link nach den ich gepostet habe da bekommst Du die Schnäppchen.

Gruss

Tastenmaus

also ich dachte ein laptop ist besser weil meine mutter beruflich oft rechnungen schreiben muss, fotos vorzeigt (sie hat nen party service ). da schleppt sie dann immer alben voller fotos mit sich, das könnt sie doch im laptop speichern (oh je...muss ich nun ne digitalkamera drauflegen ;)*scherz*) . ausserdem hat sie fuer nen festen rechner eigentlich keinen platz und sie kann ja die schriftzeichengrösse einstellen. im laden wuerd ich schon lieber kaufen, weil sie dann weiss an wen sie sich wenden kann falls mal was ist. keine ahnung. vielleicht sollte ich mal meinen bruder befragen, nur glaub ich,dass der mir das ausreden wird. :wacko:


Also soll es schon ein Neugerät sein. Mit Garantie und Service. Oder würde auch ein gebrauchtes Notebook in Frage kommen?


Du kannst ja auch einfach mal in nen Laden gehen und dich umsehen.

Einfach mal kucken, ob das gehäuse robust und wertig aussieht, bzw. sich so anfühlt, oder ob alles wackelt und geräusche macht. Das ist schon mal wichtig. (Würde da wohl Lenovo/IBM oder HP bevorzugen)

Und dann.

80GB Festplatte sind wohl der Mittelwert bei Notebooks.

Arbeitsspeicher müssten 512MB reichen, dürfen aber auch 1024MB sein.

Grafik ist wohl total egal fürs Internet und Rechnungen. Darf also Onboard.

Beim Prozessor würde ICH einen Intel nehmen. Am Besten einen Core2Duo.
Wenns billig sein soll geht aber auch ein Celeron-M.

Wlan usw. haben die heute eh alle....
Betriebssystem würde ich wohl schauen, dass XP drauf ist und nicht Vista, was aber möglicherweise schwierig werden könnte.

Wenn es dann zwischen 550 und 700 Euro liegt im Preis, ists eigentlich ok.


PS: Das mit dem Ansprechpartner, wenn du beim Händler kaufst ist nicht unbedingt gegeben. Da gibts auch solche und solche....


Wenn man im Laden geht und NULL Ahnung hat bekommt man teuren Schwachsinn!

Schau bei : da ;-) , informiere dich über : was kann was und was kostet was - schlag zu und werde unglücklich...

Wenn deine mum no Ahnung hat vom PC - dann - als Anfang keinen Lappi. Er ist unübersichtlich, teuer, wenn du Ersatzteile benötigst - und dumm für Ältere in der Anwendung, ls

Nimm einen einfachen PC, neu - da ist Betriebssystem dabei - hält zig Jahre - deine mum brauch keine Brille - und gut is.. B)
lg Chilly


hi labens hier in münchen gibts die firma seemüller da gibts ein komplettangebot mit drucker für 299 Euro. :heul:


Moin Labens!

Es gibt dutzende Internetseiten, auf denen man seine alte Computer Hardware bewerten lassen kann.

Für meinen Siemens Fujitsu Rechner, ein 866 Pentium III, mit Vollausstattung, und einen sehr guten Hyundai 19" Röhrenmonitor "Image Flat" komme ich auf einen Zeitwert von knapp 200,- Euro.

Ladenpreis im Jahr 2001, für den Rechner und den Monitor, gut 4000,- DM.
Plus Scanner, Laserdrucker, Digitalkamera, etc. pp.

Morgens teuer gekauft, am Nachmittag nur noch 50% wert...

Aber der Rechner läuft perfekt, ohne einen einzigen Ausfall, seit dem Jahr 2001, einen Billig-Rechner der Marke Medion (ALDI) würde ich niemals kaufen.

Gestern bekam ich eine AVM Fritzcard (ISDN) geschenkt, morgen fliegt Windows endlich von der Platte, und wird durch Linux ersetzt, ich habe es schon lange satt, mich mit sämtlichen Versionen von Win95 an auf herumzuärgern.

Alle Bekannten meinereiner benutzen seit Jahren Linux, und sind sehr zufrieden, für mich bisher leider nicht möglich, da meine externe ISDN-Anlage des Herstellers DeTeWe nicht Linux-kompatibel ist.

Und das wird sich ab morgen ändern...

Gruß

Otis

Bearbeitet von Otis am 09.06.2007 20:50:24


Zitat (cladiere @ 09.06.2007 12:38:31)
Also soll es schon ein Neugerät sein. Mit Garantie und Service. Oder würde auch ein gebrauchtes Notebook in Frage kommen?

ne NEU...sie soll es zum geburtstag bekommen.

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 20:04:41


Ich findes es ganz toll, wenn eine Dame im Alter sich noch in das Internet "einleben" möchte, und ich drücke beide Daumen dafür!

Meine geliebte Mutter verabschiedete sich im Jahr 1979 auf die Seychellen, in ein damals "neues Leben".

Sie, Jahrgang 1935, ist nun 72 Jahre jung, die Dame kommt mit Computern leider nicht klar, eine Schreibmaschine beherrscht Mutter Ingrid perfekt, aber jeder Brief braucht gut 10 Tage, bis er hier ankommt...

Ich würde ihr ja gerne jeden Tag etwas über das Internet schreiben, aber es geht leider nicht.
Der Kontakt ist total abgebrochen, seit gut 2 Jahren, ich weiß nicht einmal, ob Ingrid überhaupt noch lebt...

Das ist grausam, ich kann nicht dorthin fliegen, Flugangst/Geldmangel.

Viel Kummer hier.

Otis


Meine über alles geliebte Oma Berta verstarb im Jahr 2003, im Alter von 89 Jahren.

Ich habe Oma Berta mehrfach das Internet gezeigt, die Fotos unserer Familie, die Bilder ihres Mannes Hans, als Offizier im RAD.

Die alte Dame konnte leider nicht mehr alles erkennen, sie begriff auch das Medium Internet nicht mehr, aber sie erkannte die vielen Bilder...

Das waren sehr schöne, wenige Stunden, die ich sehr gerne erinnere. :(

Otis


Wenn das Geld da ist, würde ich auf jeden Fall ein MacBook von Apple kaufen.
Mac Os X ist für Anfänger erheblich einfacher und man muss sich keine Sorgen um Viren/Trojaner/etc. machen.


*seufz* ... oh je.... ich hab nun meinen bruder angemailt und ihn mal nach seinem internetzugang gefragt, und sein laptop läuft über Modem mit Kabel, also ist da im Haus meiner Eltern kein kabelfreier Anschluss. Also is wohl nix mit einfach nur laptop kaufen und anschmeissen und man ist im Internet (so wie bei mir daheim, da muss man nur das passwort kennen).
was mach ich denn nun? da muss ich dann ja auch nen neuen anschluss besorgen. :unsure:


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 21:08:41



Kostenloser Newsletter