Bildschirm abfilmen/Vom PC zum Receiver


Hallo!

Ich habe schon ein paar Tools ausprobiert, die den gesamten Bildschirminhalt meines PC`s bzw. Laptop abfilmen sollen.
Da klappt auch im Prinzip, leider nur bei Windows-Fenstern oder vielleicht noch PC-Spielen.

Wenn ich aber mein selbstgeschriebenes BASIC-Programm laufen lasse, welches wohl im DOS-Modus läuft, dann wirft jedes Tool das Handtuch.

Habe mir jetzt überlegt den Laptop per HDMI-Kabel mit dem Festplattenreceiver zu verbinden, und mit diesem aufzunehmen, dann aus DVD gebrannt und zum Laptop zurück.

Mein Laptop hat einen HDMI-Anschluss
Der Receiver nur einen HDMI-Ausgang und als Eingang einen Scart-Anschluss und für die früher "normale" Antenne.

Weiss jemand welches Kabel ich da brauche um den Laptop mit dem Receiver zu verbinden?

Danke!


Das wird so unmöglich.

Einen HDMI Ausgang mit einem Scart Eingang zu verbinden, ist nicht vorgesehen. HDMI hat ein digitales Ausgangssignal, Scart ist ein analoger Eingang.

Und HDMI ist extra ein verschlüsselter, kopiergeschützer digitaler Standard, um analoges "Abgreifen" digitaler Signale und damit Raubkopien zu verhindern.

Wenn dein Laptop keinen analogen TV-Ausgang hat, also sowas wie S-Video oder so, ist es schwierig. Dann kannst du nur schauen, ob du einen analogen VGA-Ausgang (Sub-D) hast. Um den am Scart Anschluss zu benutzen, brauchst du dann aber unter Umständen einen aktiven Adapter so wie diesen hier: TV Adapter Box

Aber ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass der Festplattenrecorder nur einen scart Anschluss als Eingang hat. Zumindest einen analogen VGA Eingang oder nen DVI Eingang muss der doch haben.
Oder es ist ein sehr alter oder billiger Receiver gewesen ;)

Bearbeitet von Bierle am 27.12.2011 11:02:17


Hallo Bierle!

Nein, das Gerät ist 2 Jahre alt.
Wegen Kopierschutz, so ein Mist, man kann bald gar nichts mehr kaufen...


Zitat (Bierle @ 27.12.2011 11:01:35)
Das wird so unmöglich.

Einen HDMI Ausgang mit einem Scart Eingang zu verbinden, ist nicht vorgesehen. HDMI hat ein digitales Ausgangssignal, Scart ist ein analoger Eingang.

sowas gibts scheinbar doch und preiswert ;)

es gibt auch sowas für usb,habs jedenfalls schonmal gesehen.sieht aus wie usb video grabber,nur eben in umgekehrter richtung.da ist dann im stick die grafikkarte eingebaut.

@ Terence01.

Bei einem ähnlichen Problem habe ich mir ein kleines " Kästchen mit Kabelwirrwar " bei Conrad bestellt.
Grand Hand View. VGA nach PAL .
Benutzte Anschlüsse am PC : VGA und USB.
Der VGA Anschluß wird durch das kleine Kästchen durchgeschleift, der USB Anschluß dieht als Stromversorgung.
Bei einem Uralt- PC ohne USB übernahm dies ein USB Lade- Steckernetzteil.

Alles was über den VGA Anschluß auf den Monitor sichtbar ist, wird auf dem VIDEO bzw. auf dem SVideo Anschluß in PAL Fernsehnorm übertragen. Es sind die Adapter für CINCH und Scart dabei. Der Ton wird über den Klinken Kopfhörer- Ausgang am PC auf CINCH übertragen.

Aufgabe z.B. : Kopiergeschützte DVD in NTSC JAPAN, Erlaubnis für die Einbindung einer Scene lag vor, soll auf einen Viedeo- Recorder oder einen DVD- Recorder auf normales PAL für Deutschland übertragen werden. Mit Texterklärung.
Voraussetzung der PC kann es..

Eine kleine Erklährung mit Rechen- Formeln in GW-BASIC DOS, auf dem Monitor mit 640 x 480 bei 75 Hz leitet das Video ein.
Gefolgt von einer Text Tabelle unter Windows.
Danach kommt die Japanische Dokumentation mit 1024 x 768 bei 70 Hz, über Hiroschima.
Zum Abschluß ein Aktueller Bericht von Fukischima über die SAT TV PC Steckkarte in HDTV, also 1280 x1024 mit 60 Hz.
Alles läuft auf dem Vediorekorder. Natürlich ist das Bild nur in der TV- PAL Qualität.

Vielleicht kann das Dein Problem lösen.

An sich hatte ich das Gerät nur beschafft um auf einem großen Fernseher das PC Monitorbild anzuzeigen.
Von DOS bis Windows.

Bearbeitet von alter-techniker am 28.12.2011 12:22:21


Zitat (dingens @ 27.12.2011 21:21:27)
sowas gibts scheinbar doch und preiswert

Hehe, ein Schnäppchen :D

Ne, hatte solche Lösungen nicht wirklich bedacht, weil das preislich zu teuer ist. Ist ja quasi ein kleiner PC in der Kiste, für das Geld bnekommt man auch nen neuen Festplattenerecorder ;)


Das Ding, was alter techniker meinte, könnte funktionieren, probiere aber mal die Qualität aus, evtl ist die Schrift deiner Programmausgabe, die du aufzeichnen willst, zu unscharf auf dem TV. Wenn du es im Internet bestellst, und vorsichtig auspackst, kannst du es innerhalb der 14 Tage ja zurückgeben ;)

Hallo!

Oh Mann, das ist ja alles unglaublich kompliziert...
Vor 25 Jahren war die Technik weiter, da hat man einfach den Stecker vom C64 zum TV einfach in den Videorecorder gesteckt und heute ? :heul:

vielleicht gibt es doch ein Tool, welches irgendwie ALLES was sich am Bildschirm tut abgreift und in einer Videodatei speichert?

danke!


@ Terence01.

Einfach den Desktopmode auf 640 x 480 stellen bei 60 Hz, unbegrenzte Farbdarstellung und schon kannst Du das Bild in der TV- Qualität betrachten.
Nur vieles ist dann kaum noch zu erkennen.
Der C64 und der Apple II entsprachen dem CGA Mode vom PC bis zum AT, damit auf einfachen Farbmonitoren oder TV Schirmen das Bild wiedergegeben werden konnte.
Das wäre also keine alternative.

:ichgebauf:



Kostenloser Newsletter