Stinkfaule Männer! Warum machen Männer keine Hausarbeit?


Warum ist es so, daß ein Großteil der Männer Kochen als Freizeitbeschäftigung der Frau und Hausarbeit als Sache der Frau sehen?
Essen ist doch ein Lebensbedürfnis und der ganze Wohnungsauberhaltrummel ist doch Aufgabe aller Wohnungsbenutzer. Da dreht Frau doch durch, wenn sie ständig mit allem wieder von vorne anfangen muß. Und Mann verhungert und versaut ohne Frau?


meld dich, wenn du eine antwort gefunden hast. würde das auch gern wissen


Eigentlich ist die Antwort einfach:

1. Sie haben das als Vorbild zuhause gesehen, Frau macht Haushalt, mann arbeitet.
2. Sie such en sich entsprechende Partnerinnen, mit denen dieses Rollenbild funktioniert.

Wenn also die Partnerinnen da mitspielen, reichen sie das Bild zur nächsten generation weiter.


Wer sich das gefallen lässt und das nicht selber so will, ist selber schuld. Männer halten allerdings bei nem Streik länger durch, die Frau gibt dann auf und nix ändert sich. Da hilft bloß Zähne zusammenbeißen und durch.
Ist hier genauso wie in den meisten anderen Situationen, die meisten Probleme macht man sich selber.


Und wo bleibt die Entwicklung des Mannes, wenn er übernimmt wie es immer war.
Manchmal rutscht Frau auch in so eine Hausfrauenrolle rein.


Wer sagt denn dass die da drin bleiben muss und wer zwingt die zu bleiben? Wenn der Kerl erkennen lässt dass dem die Hausarbeit latte ist und das als ihre Aufgabe ansieht, gibts drei Möglichkeiten: 1. mit Murren und ständigen Magengeschwüren genauso weitermachen, 2. das eigene Verhalten ändern und 3., wenn kein Kompromiss gefunden wird, nen Abflug machen.
Wenn jetzt hier einer sagt so wichtig isses mir nicht dass ich mich dann von nem Kerl trenn, ist das genau der Grund, warum sich bei solchen Kerlen nix ändert. Die merken es gibt keine Konsequenz im Verhalten der Frau und die sehen die Sache als erledigt an.
Das gilt natürlich nicht für die Frauen, die das als ihre Aufgabe ansehen und das gerne machen und auch nicht wollen, dass der Kerl irgendwas macht und sich dann sogar aufregen. Geht mir nicht in die Birne, aber wenn beide damit glücklich sind hab ich kein Problem damit, bloß isses nix für mich.

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 20.06.2007 17:10:43


hallo heidchen,
ist nicht immer so!!! ich als südländerin empfinde es eigentlich als normal, für meinen mann zu kochen, zu putzen und zu waschen........ ist mir aber nicht eingetrichtert worden!!!!! meinen männe musste ich aber doch aus seiner junggesellenbude (ziemlich dreckig, unordentlich, miefig) in "mein" reich führen und als er die toilette sah fragte er, ob ich daraus essen würde ^_^ (hat mich natürlich gefreut) wenn ich mal nach einem 10-h-Tag keine lust zum kochen oder putzen habe, dann flezen wir zusammen auf der couch mit tiefkühlpizza (so einmal die woche :D ) und machen nix. wenn ich am we dann meinen rappel krieg, beteiligt er sich brav dabei! er macht den balkon sauber (guckt und hegt MEINE pflanzen, putzt das bad, staubsaugt etc. - eigentlich alles, was ich ihm "auftrage") :applaus: :augenzwinkern: es ist eine erziehungssache!
@murphy: hast absolut recht!!!!! wenn mama das immer gemacht hat und die partnerin übernimmt diese rolle- dann rührt er NULL an!!!!!
ich mache das zwar gerne, aber wenn mir der kragen platzt......... hallelulja!!!!!!! :bodybuilder: :werwolfmädl:
@kalle- exakt! heidchen, probier das mal aus- zur not: zieh ne zeit zu ner freundin!!!!!!!! GOOD LUCK!!!!!!!!! es ist schwer, aber es geht!!! nicht unterkriegen lassen!!!!! :D


Entwickeln können sie sich doch nur, wenn sie gezwungen werden. Von sich aus plötzlich Hausarbeit machen zu wollen, finde ich estwas viel verlangt, wenn die Jungs zeit ihres Lebens das nachgetragen bekommen haben. Also ran an die Erziehung und genau äussern, was er machen soll. Männer brauchen genaue Anweisungen, auf ein appellatives Ohr zu hoffen, ist Zeitverschwendung.


Zitat (sirena @ 20.06.2007 17:07:55)
ich als südländerin empfinde es eigentlich als normal, für meinen mann zu kochen, zu putzen und zu waschen........

Äh? :blink:
Bitte diese Einstellung für Südländer(innen) nicht als normal darstellen! :nene:

Zitat (chilli-lilli @ 20.06.2007 17:14:51)
Zitat (sirena @ 20.06.2007 17:07:55)
ich als südländerin empfinde es eigentlich als normal, für meinen mann zu kochen, zu putzen und zu waschen........

Äh? :blink:
Bitte diese Einstellung für Südländer(innen) nicht als normal darstellen! :nene:

nenenenene!!!! net allgemein! für mich!!!!!!!!! aber bin halt südländerin........ (bei meinen verwandten und bekannten ist es normal- "das muss so sein") DER meinung bin ich gar nicht, aber es ist halt so, das ich es einfach von mir aus, gerne mache....... kenne auch viele hier in D (südländer/innen), für die das auch normal ist....... aber darüber kann man ja streiten ^_^ nicht böse sein! :)

Zitat (murphy @ 20.06.2007 17:10:56)
Entwickeln können sie sich doch nur, wenn sie gezwungen werden. Von sich aus plötzlich Hausarbeit machen zu wollen, finde ich estwas viel verlangt, wenn die Jungs zeit ihres Lebens das nachgetragen bekommen haben. Also ran an die Erziehung und genau äussern, was er machen soll. Männer brauchen genaue Anweisungen, auf ein appellatives Ohr zu hoffen, ist Zeitverschwendung.

yup! männer brauchen eine harte hand :P
ne, aber ohne witz- ohne anleitung und ohne konsequenz geht da nix! ist bei manchen frauen aber auch so, da mag ich mich gar nicht auf die couch setzen :blink: geschweige denn was essen oder trinken (oder auf s klo gehen.......) :schockiert: :kotz:

Bin dir ja nicht böse!
Ich bin ja auch Südländerin (ich vermute ja sogar, wir kommen aus dem selben Land), aber für mich ist es eben nicht normal.

Ich mag nur solche Verallgemeinerungen nicht, weil sie genau das untermauern, was ich
nämlich nicht normal finde, nämlich, dass die Frau alles rund um den Haushalt macht.

Diese Einstellung, dass es normal sei, macht es Frauen, die es eben so wie ich sehen, nicht gerade einfacher, faule Männer vom Gegenteil zu überzeugen... ;)


Ich kann und darf absolut nicht klagen. Wir ergänzen und prächtig - sonst wäre vieles nicht möglich in Sachen gemeinsame Aktivitäten.

Bei uns ist es so, wenn der/die eine nicht da ist, übernimmt der/die andere automatisch. So haben wir beide mehr von unserer gemeinsamen Freizeit.

Als ich allerdings noch nicht gearbeitet habe und unser Nachwuchs klein war, war es selbverständlich, dass wenn mein Mann heim kam - alles bereits erledigt war - bis auf Renovierungen u.ä. Mein Mann genoß dann die noch verbleibende freie Zeit mit mir und dem Sohn zusammen. :blumen:


Zitat (chilli-lilli @ 20.06.2007 17:22:23)
Bin dir ja nicht böse!
Ich bin ja auch Südländerin (ich vermute ja sogar, wir kommen aus dem selben Land), aber für mich ist es eben nicht normal.

Ich mag nur solche Verallgemeinerungen nicht, weil sie genau das untermauern, was ich
nämlich nicht normal finde, nämlich, dass die Frau alles rund um den Haushalt macht.

Diese Einstellung, dass es normal sei, macht es Frauen, die es eben so wie ich sehen, nicht gerade einfacher, faule Männer vom Gegenteil zu überzeugen... ;)

ja, weiß was du meinst, ich gelte in meinem freundeskreis als ziemlich tough und wenn irgwas nicht ok ist, kann ich schon ziemlich "unfreundlich" mein statement abgeben........ die sind auch fast vom hocker gefallen, als wir uns über "männer-frauen" unterhalten haben und ich meine meinung dazu sagte- DUUUUUUUU??? nie im leben!!!!!!!! aber so isses halt- ich mache es natürlich nur gerne, weil er ein gaaaaaaaaaaaaanz süßer :wub: ist und mir auch immer helfen will!!!! hatte einige männer aus der "heimat" (die auch dort lebten) und das waren FAULE SÄCKE- pfui teufel!!!! :angry: :angry: :labern:

Zitat (nanamanan @ 20.06.2007 17:28:29)
Ich kann und darf absolut nicht klagen. Wir ergänzen und prächtig - sonst wäre vieles nicht möglich in Sachen gemeinsame Aktivitäten.

Bei uns ist es so, wenn der/die eine nicht da ist, übernimmt der/die andere automatisch. So haben wir beide mehr von unserer gemeinsamen Freizeit.

Als ich allerdings noch nicht gearbeitet habe und unser Nachwuchs klein war, war es selbverständlich, dass wenn mein Mann heim kam - alles bereits erledigt war - bis auf Renovierungen u.ä. Mein Mann genoß dann die noch verbleibende freie Zeit mit mir und dem Sohn zusammen. :blumen:

SCHÖN!!!!!!! :applaus: :applaus: SO MUSS ES SEIN!

Zitat (sirena @ 20.06.2007 17:34:35)
hatte einige männer aus der "heimat" (die auch dort lebten) und das waren FAULE SÄCKE- pfui teufel!!!! :angry: :angry: :labern:

Hoffe, für dich, dass einer davon nicht mein Bruder war, der ist sicher der Schlimmste von allen. :hihi:

Warum hält man Männer nicht zur Arbeitsteilung an. Jeder macht das, was er am besten kann.

Bei uns sieht das so aus:

Mein Mann ist für den ganzen Garten verantwortlich, er bügelt 1x die Woche, wäscht auch mal die Wäsche, Geschirrspüler ausräumen teilt er sich mit Sohnemann, er kauft ein und kocht auch, wenn ich spät nach Hause komme. Hefekuchen bringt mein Mann besser als ich zustande.
Die Woche über kümmert er sich eigentlich mehr um den Haushalt als ich.
Ich gebe fairerweise zu, dass er Invalidenrentner ist und somit den ganzen Tag zu Hause.

Der Sohn ist für sein Zimmer verantwortlich, seine Zwergkaninchen, den Müll runterbringen, Papier- Glascontainer befüllen und Getränke einzukaufen nach der Arbeit oder Berufsschule.

Freitags habe ich Mittag schon Feierabend, da wird dann geputzt, Wäsche gewaschen und was halt so anfällt.

Dadurch haben wir dann am WE Zeit für uns. Können was unternehmen oder einfach nur den Garten genießen.

Denkt aber nicht, das war immer so- Erziehung heißt das Zauberwort. Nagut, in 26 Ehejahren hatte ich da ja Zeit dazu. ;)


Ich rede von einem Südländer. Gibts anderswo aber auch!
Nur hatte ich das einige Jahrzehnte ganz gut im Griff (in meinem früheren Leben) - jetzt hänge ich in der Falle.
Auszeit bringt nichts - bin eh nicht immer da.


Zitat (chilli-lilli @ 20.06.2007 17:37:59)
Zitat (sirena @ 20.06.2007 17:34:35)
hatte einige männer aus der "heimat" (die auch dort lebten) und das waren FAULE SÄCKE- pfui teufel!!!!  :angry:  :angry:  :labern:

Hoffe, für dich, dass einer davon nicht mein Bruder war, der ist sicher der Schlimmste von allen. :hihi:

na, wenn er so schlimm war, dann war es ev. einer von denen? ^_^ viel gesäusel, viel versprechen- am ende heiße luft <_<

Zitat (heidchen @ 20.06.2007 17:50:42)
Ich rede von einem Südländer. Gibts anderswo aber auch!
Nur hatte ich das einige Jahrzehnte ganz gut im Griff (in meinem früheren Leben) - jetzt hänge ich in der Falle.
Auszeit bringt nichts - bin eh nicht immer da.

hm, ja südländer denken (meist) noch: mann darf alles, frau darf ("hat zu") kochen, putzen, daheim bleiben und sonst nix :labern:
das wird schwierig- entweder ihr findet einen kompromiss (hoffe ich für euch) oder du jagst ihn zum teufel....... :(

Zitat (heidchen @ 20.06.2007 17:50:42)
Ich rede von einem Südländer. Gibts anderswo aber auch!
Nur hatte ich das einige Jahrzehnte ganz gut im Griff (in meinem früheren Leben) - jetzt hänge ich in der Falle.
Auszeit bringt nichts - bin eh nicht immer da.

Was genau möchtest Du jetzt wissen? :unsure:

Erzähl mal mehr Hintergründe.

Amen!


:unsure: :unsure: :unsure: :heul:


Man hört es (fast) überall -- Frauen tun im Haushalt mehr als Männer. Ich habe ziemlich aufgegeben mich darüber aufzuregen. Ich tue es einfach, allerdings habe ich ihn soweit gebracht, dass er auch was macht.

So wichtig war es halt nicht, dass ich jeden Tag Lust hatte mit ihm darum zu streiten. Er kocht, räumt alles wieder weg bzw. wäscht ab, saugt 1 x die Woche durch und macht Betten. Dafür hat er 2 Jobs und ich nur einen (wobei beides relativ gleich zeitintensiv ist). Ach ja, Rasenmähen macht er noch und schwere körperliche Gartenarbeiten, sonst mach ich den Garten auch noch. Einkaufen geht mal er, mal ich.

Man kann viele Männer bis zu einem gewissen Grad einigermaßen "umerziehen", aber letztlich bleibt es doch so - zumindest in meinem Bekanntenkreis (und dazu gehören wenige "Südländer" ^_^ ), dass die Frau im Haus mehr macht als der Mann.

Ich glaube auch, dass Frauen die männliche Hausarbeit oft eh nicht gründlich genug ist und man es dann lieber von vornherein selber macht. :P


Zitat (heidchen @ 20.06.2007 17:59:51)
Amen!

gesegnet seist du wenn du die antwort schon
gefunden hast :lol: :lol:

Ich kann mich eigentlich nicht beklagen. Hatte wahrscheinlich immer Glück mit meinen Männern.

:blumen:


Was in den Tiefen einer Männerseele vorgeht!


Bezog sich auf Kompromiss oder zum Teufel jagen!


Hallo Männer!
Was geht in eurer Männerseele vor???


Frauen in die Küche,
Küche in den Keller,
Keller unter Wasser!
:P :lol: B)

Ich denke Männer bekommt man erst zur Hausarbeit, wenn mammi sie nicht mehr so verwöhnt und Frauchen auch mal bereit ist den Rasen zumähen oder die Wände zustreichen und solche Sachen


Habe erst die Heizkörper gestrichen.


das ist löblich. ich meine auch eher Frauen, die klagen er macht nix im Haushalt, aber dafür macht er die schweren Sachen. Wenn Arbeit teilen dann alle


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 20.06.2007 17:02:43)
Wer sich das gefallen lässt und das nicht selber so will, ist selber schuld. Männer halten allerdings bei nem Streik länger durch, die Frau gibt dann auf und nix ändert sich. Da hilft bloß Zähne zusammenbeißen und durch.

Jawohl Kalle >>>>>> 120 % :applaus:

Liebes heidchen
Ich bin es Leid immer wieder zu hören Männer sind so, tun das nicht, Mänerr sind bekloppt ............ (im umkehrschluß mit Frauen genauso blöd)

Ich gebe ja zu, meine Wohnung ist alles andere als Tip Top. Bei 60 - 80 Std in der Woche (zuzügl. FM) fällt es mir schwer spät abends noch zu putzen,

ABER ICH TUE ES !!!!! > Naja, außer Fenster putzen)
Wäachen, bügeln, saugen, ... > Alles allein ohne Haushälterin!!!

Dein Problem scheint mir ein ganz anderes zu sein. Auch wenn Du es vielleicht leugnen willst.

Rede doch lieber ganz einfach mit Deinem Mann.
Einem sprechenden Menschen kann geholfen werden.
Die Konsequenzen kann man danach immer noch ziehen.

Meine Erfahrung ist, das viele Partner sich nicht mehr verstehen, weil Sie sich nichts mehr zu sagen haben.
Miteinander reden
Ist verdammt schwer und einfacher gesagt als getan. Aber ohne geht es gar nicht.

Zitat (heidchen @ 20.06.2007 19:14:10)
Hallo Männer!
Was geht in eurer Männerseele vor???

:wallbash: :wallbash: :heul: :heul:

no comment

Zitat (heidchen @ 20.06.2007 16:50:06)
Warum ist es so, daß ein Großteil der Männer Kochen als Freizeitbeschäftigung der Frau und Hausarbeit als Sache der Frau sehen?
Essen ist doch ein Lebensbedürfnis und der ganze Wohnungsauberhaltrummel ist doch Aufgabe aller Wohnungsbenutzer. Da dreht Frau doch durch, wenn sie ständig mit allem wieder von vorne anfangen muß. Und Mann verhungert und versaut ohne Frau?

Hi,

warum hilft mir meine Frau nicht bei der Arbeit mit der Kettensäge im Garten.
Oder beim 5 Stunden rasen mähen mit dem 6 PS und 80 kg schweren Balkenmäher.
Oder bei einem Mauerdurchbruch für die Klimaanlage?
Oder wenn die Waschmaschine nicht läuft?
Eine Sicherung herausfällt, oder eine Lampe kaputt geht?
Ein Bild aufgehängt werden muss?

Stinkfaule Frauen??? Beschwert euch über das bisschen Haushalt. :D

Ein Beispiel wie wir es handhaben:

Es wird nur bügelfreie Wäsche gekauft und getragen. Waschmaschine fülle ich, meine Frau hängt sie auf, oder ich werfe sie in den Trockner.

Wer Hunger hat, kocht sich selbst das, was ihm schmeckt bzw. Lust hat. Der Partner wird natürlich gefragt, dann wird für ihn mitgekocht. Die Küche bleibt immer aufgeräumt und das Geschirr kommt in den Spüler.
Einkaufen tue meistens ich. Wenn ich keine Lust habe, geht meine Frau.
Kistenschleppen gibt es nicht. Bier wird angeliefert. Sprudel im Sprudler zubereitet.
Reinigung Bad, Toilette und Küche nehme ich nass vor.
Staubsaugen macht nach Bedarf ich oder meine Ehefrau.

Also bei uns klappt das.

Allerdings habe ich auch Kommunikation studiert.
Das Problem in jeder Ehe ist "Miteinander Reden".

Das wird sehr schön beschrieben in der Literatur von Friedeman Schulz von Thun
Titel: Miteinander Reden - Störungen und Klärungen -
Allgemeine Psychologie der Kommunikation (erschienen bei rororo).

Nach Literatur des Buches wird man lernen "aktiv" zu zu hören.
Mal ein Beispiel hierzu:
Wie oft ist es einem schon einmal passiert, dass man jemanden etwas erzählt, und der Gesprächspartner irgendwann unterbricht und was ganz anderes erzählt? Der Gesprächspartner hat einfach nicht zugehört. Der Gesprächspartner wartete nur darauf, dass, das, was gerade in seinem Mund liegt, er loswerden will (vermutlich vergisst er es).
Kommunikationsübungen werden bei den VHS sehr häufig in verschiedenen Formen angeboten.
Das Thema ist auch immer in Mode. Man denke nur an die Bücher von dem Ehepaar Pease (Warum Männer lügen und Frauen immer Schuhe kaufen / Pease, Allen ).

Labens

Du hast ja recht!
Nein - nicht alle Männer sind so - und auch manche Frauen . Mich wundert es nur, daß es diese Sorte noch gibt.
Mir geht es auch nicht um eine tip-top geputzte Wohnung. Ich kann nur nicht verstehen, wie man den Bereich Wohnung/ Haushalt total ausklammern kann.
Und das ist sicher nicht nur mein Problem.


Jetzt muss ich mal ne Lanze für MICH brechen.

Ich arbeite auch ziemlich hart und zeitintensiv. Meine Wohnung ist oft genug eine "Junggesellenbude", aber nur deshalb, weil mir manchmal einfach die Kraft fehlt, mich nach Zehnstundenschicht noch in meiner Wohnung abzueseln.

Aber: meine Küche ist mein "heiliges Reich", in meiner Toilette kann man getrost die Brötchen für die Frikadellen einweichen, meine Dusche ist sauber und die Waschmaschine läuft ein bis zweimal die Woche. Meine Aquarien sind gepflegt, auf den Bildschirmen und auf den Fenstern muss man nicht die Nikotinfolie abziehen. Ich sauge, wenns nötig ist, wische Staub und reinige alles so oft, wie es nötig ist. Dass bei mir die Socken auf dem Boden rumliegen........ wen störts? Mein Bett wird gemacht, wenn ich Besuch erwarte.

ICH mache meine Hausarbeiten - nach Kräften, aber ich bin nicht Sklave meiner Wohnung.

Zu zweit wäre das auch nicht anders. Da würde ich mich (und habe ich auch oft genug) an der Hausarbeit beteiligt.

Da ich bestimmt nicht der Einzige bin, muss es wohl auch noch andere Männer geben, die sich ähnlich verhalten.

Und für die habe ich wohl mitgesprochen.


Gruß

Abraxas


Zitat (heidchen @ 20.06.2007 19:52:50)
Du hast ja recht!
Nein - nicht alle Männer sind so - und auch manche Frauen . Mich wundert es nur, daß es diese Sorte noch gibt.

Sorry, aber lese doch mal bitte Deinen ersten Beitrag !!!
Und ich bin der Überzeugung, das es verdammt viele Männer und Frauen gibt, die sich die Hausarbeit und anderes teilen.

Zitat
Mir geht es auch nicht um eine tip-top geputzte Wohnung. Ich kann nur nicht verstehen, wie man den Bereich Wohnung/ Haushalt total ausklammern kann.
Und das ist sicher nicht nur mein Problem.

Dein Problem ist, das Du solch einen Aufstand machst und nicht mit Deinem Mann darüber redest...
Ich meine NICHT, das Du sagst "Bring mal den Müll runter" / "Kannst Du den Teller nicht in die Spülmaschine räumen?" / ...
Sondern das Du Dich hinsetzt mit Deinem Mann und erzählst wie DU DICH FÜHLST !!!
Nicht irgendwelche Ansagen oder Wünsche äußerst, sondern DEIN GEFÜHL!! Wie es Dir dabei geht, wenn er den Teller auf die Spüle stellt und nicht in die Spülmaschine.
DAS IST DAS SCHWERE DABEI
Eigene Gefühle erstmal kennenzulernen und dann auch noch zu sagen !!!!!!

Zudem bin ich persöhnlich davon überzeugt, wenn ich arbeite und meine Frau wäre zuhause, würde ich im Haushalt nix mehr tun. Genauso aber auch anderes herum, wenn ich zuhause wäre.
Wenn beide Arbeiten, muß auch der Haushalt anteilig gemacht werden.

Zitat (Abraxas3344 @ 20.06.2007 20:00:50)
Jetzt muss ich mal ne Lanze für MICH brechen.

Ich arbeite auch ziemlich hart und zeitintensiv. Meine Wohnung ist oft genug eine "Junggesellenbude", aber nur deshalb, weil mir manchmal einfach die Kraft fehlt, mich nach Zehnstundenschicht noch in meiner Wohnung abzueseln.

Klar Du Meckerer :daumenhoch:

Mir ist der Sonntag heilig. Da werde ich nen Deifel tun und im Haushalt arbeiten nach einer 6 Tage Woche incl. Überstunden.

Zitat
ICH mache meine Hausarbeiten - nach Kräften, aber ich bin nicht Sklave meiner Wohnung.
Zu zweit wäre das auch nicht anders. Da würde ich mich (und habe ich auch oft genug) an der Hausarbeit beteiligt.

SUPER SPRUCH !!!!

Zitat
Da ich bestimmt nicht der Einzige bin, muss es wohl auch noch andere Männer geben, die sich ähnlich verhalten.
Und für die habe ich wohl mitgesprochen.

... aus der Seele !!!!!!

Frauen sollten mal lernen zu unterscheiden, das es auch andere Männer gibt, welche den Haushalt sehr wohl sauberhalten. Dann wären vielleicht viele von denen nicht mehr Singel.
Männer sollten mal lernen zu respektieren, was für eine Arbeit es ist den Haushalt zu machen.
UND:
Männer sollten mal lernen zu unterscheiden, das es auch andere Frauen gibt, welche den Haushalt sehr wohl sauberhalten. Dann wären vielleicht viele von denen nicht mehr Singel.
Frauen sollten mal lernen zu respektieren, was für eine Arbeit es ist den Haushalt zu machen. :D :D

Wenn deine Frau zuhause wäre würdest du nichts mehr im Haushalt tun. Findest du das ok?
Ich möchte auch gar niemanden angreifen, für dem Hausarbeitsteilung eine selbstverständliche Sache ist. Mich würden die anderen interessieren.
Außerdem möchte ich niemanden mehr verändern und Staub und dreckiges Geschirr kann jeder der will auch wahrnehmen!


Ich hab die ganze letzte Woche eine DAME zuhause gepflegt, die frisch operiert ist. Da gehört ein bisschen mehr zu, als nur mal eben "staubsaugen". Du scheinst ja eine sehr schlechte Meinung von Männern zu haben, heidchen.

Auch hier sage ich ganz unverblümt meine Meinung: Es liegt ganz bestimmt nicht NUR am Mann, wenn DEINER nichts tut. Mein Tip für dich: such dir eine Freundin, die unterstützt dich dann auch im Haushalt..........


Gruß

Abraxas


Ich hocke hier und lache mich zu Tode. Ich hab schon mehr unordentliche, unaufgeräumte, unkoordinierte, launische, schlecht kochende Frauen kennen gelernt, als Männer.

Dieses Gejammer, nur weil Du eben den falschen Griff hattest.

Gruss Vega, der einen guten Griff hat....


Zitat (labens @ 20.06.2007 19:49:53)

warum hilft mir meine Frau nicht bei der Arbeit mit der Kettensäge im Garten.
Oder beim 5 Stunden rasen mähen mit dem 6 PS und 80 kg schweren Balkenmäher.
Oder bei einem Mauerdurchbruch für die Klimaanlage?
Oder wenn die Waschmaschine nicht läuft?
Eine Sicherung herausfällt, oder eine Lampe kaputt geht?
Ein Bild aufgehängt werden muss?

Stinkfaule Frauen??? Beschwert euch über das bisschen Haushalt. :D


..als erstes zum Umerziehen der Männer !!!..wenn sie verliebt sind, geht's Schatzi vorn..Schatzi hinten, las mal ich mach das schon !!..und nach ein paar Ehejahren, heißt es dann..Stinkfaule Männer..

..so ähnlich wie bei labens, läuft das bei uns auch ab !..
..Arbeitsteilung heißt das Zauberwort, alles rund ums Haus, alles Handwerkliche, Reparaturen der Haushaltsgeräte, Reparaturen der Autos einschließlich die der Kinder..ich habe das Haus komplett umgebaut im Laufe der letzten Jahre..vom Keller bis zum Speicher..mache Brennholz mit der Kettensäge ( 6,2 PS..) da könnte ich meine Frau nicht ranlassen..aber ich mach das ja für uns, für die Familie und ich beschwere mich nicht..im Gegenteil, mir macht das auch noch Spaß !..meine Frau kann gut Schneidern und Nähen ( hat viel für die Kinder genäht..) und wenn die Nähmaschine streikt, muß ich halt ran..dann wird repariert und geölt und weiter geht's..die meisten Männer kümmern sich rund um den PC, Telefon,TV und Multimedia..sorry, es gibt auch Frauen die den Rechner wieder zum Leben erwecken :wub: aber in der Familie und im Bekanntenkreis höre ich nur :..Schatzi, kannst du mal kommen..der Rechner macht nix mehr..
..eins verspreche ich heute schon..wenn ich die Kettensäge nicht mehr halten kann, lerne ich stricken und bügle dann auch (..kann man ja auch im Sitzen machen..) rofl

Zitat (orangebrummbaer @ 20.06.2007 20:51:10)
.... geht's Schatzi vorn..Schatzi hinten, las mal ich mach das schon

rofl rofl rofl Macht ja auch ein Haufen Spass, vor allem letzteres ... rofl rofl rofl

Zitat (heidchen @ 20.06.2007 20:13:33)
Wenn deine Frau zuhause wäre würdest du nichts mehr im Haushalt tun. Findest du das ok?

Genau :daumenhoch:

Und zwar für den Fall, das ich weiterhin 10-16 Std täglich und Samstags nochmal 8 -10 Std arbeite und meine Partnerin zuhause (nix) tut.
Mir wäre das verdammt nochmal zu blöd, so lange zu arbeiten und abends noch den Haushalt zu schmeißen (Ihr ggf. sogar noch hinterherzuräumen). Damit Sie den ganzen Tag Zeit hat Ihre Haare zu machen, Make up draufzulegen, ins Nagelstudio zu fahren, ....
Genauso zum :kotz: sind für mich aber auch diejenigen die zuhause sitzen, nix tun (auch im Haushalt nicht), keine Bewerbungen schreiben > sich Vorstellen, ... und vom ALG leben > "weil es ja ausreicht" .... und wenn dann doch nicht reicht > mal eben ein paar Stunden Schwarzarbeit reinschieben. Ausdrücklich meine ich hierbei nicht die ehrlichen Arbeitslosen, die wirklich nicht können oder sich vergeblich bemühen!!!

Zitat
Ich möchte auch gar niemanden angreifen, für dem Hausarbeitsteilung eine selbstverständliche Sache ist. Mich würden die anderen interessieren.

Sorry, aber dazu hast Du am Anfang zu pauschalisiert.
Ist kein Angriff, ist auch schön, das Du bei FM bist, bedenke jedoch, das Du schon ziemlich genau schreiben mußt was Dir so vorschwebt, bevor Du allgemeine Behauptungen aufstellst. Dazu gibts hier im FM zuviel unterschiedliche Typen.

Zitat
Außerdem möchte ich niemanden mehr verändern und Staub und dreckiges Geschirr kann jeder der will auch wahrnehmen!

Die Frage ist doch .... "jeder der will" ....
> Will der Partner überhaupt wahrnehmen? > egal ob Männlein oder Weiblein !!!
Daran scheitert es doch meistens.
Wenn ich abends nach einem anstrengenden Tag nach Hause komme, sehe ich auch das dreckige Geschirr auf der Spüle. Mach ich es weg, oder leg ich erstmal die Füße hoch?
Zumeist gewinnen die Füße. :D

Zitat (VincentVega @ 20.06.2007 20:32:34)
Ich hocke hier und lache mich zu Tode. Ich hab schon mehr unordentliche, unaufgeräumte, unkoordinierte, launische, schlecht kochende Frauen kennen gelernt, als Männer.

Dieses Gejammer, nur weil Du eben den falschen Griff hattest.


..sorry, da kenn ich auch genug.. :augenzwinkern:

..dja heidchen..dann schmeiß ihn doch raus..männer gibt's doch genug :grinsen:

Zitat (VincentVega @ 20.06.2007 20:53:48)
Zitat (orangebrummbaer @ 20.06.2007 20:51:10)
.... geht's Schatzi vorn..Schatzi hinten, las mal ich mach das schon

rofl rofl rofl Macht ja auch ein Haufen Spass, vor allem letzteres ... rofl rofl rofl

Also wirklich :o :o :o


Ein Schelm der Arges dabei denkt

rofl rofl rofl

Zitat (VincentVega @ 20.06.2007 20:53:48)
Zitat (orangebrummbaer @ 20.06.2007 20:51:10)
.... geht's Schatzi vorn..Schatzi hinten, las mal ich mach das schon

rofl rofl rofl Macht ja auch ein Haufen Spass, vor allem letzteres ... rofl rofl rofl

Und ich hab mir schon sowas von auf die Lippen gebissen! rofl rofl rofl

Es ist nur etwas komisch...... überall, wo ernsthafte Kritiken kommen, sind die Verfaser des Threads plötzlich W wie wech.......

Ach ja...... Schatzi, mein Auto macht so komische Geräusche...... WER muss DA wohl wieder ran? Ne Kupplung wechseln...... also ich kenn keine Frau, die das kann. Also ich kanns. Dafür kann ich keinen Reißverschluß in ne Hose nähen...... Schatzi kanns. Also, ARBEITSTEILUNG. Jeder das, was er am Besten kann.

Wer das nicht kapiert, ist für mich keine liebenswerte Frau, sondern ne Emanze. Und die hasse ich.


Gruß

Abraxas



Kostenloser Newsletter