Stinkfaule Männer! Warum machen Männer keine Hausarbeit?


Zitat (Abraxas3344 @ 20.06.2007 21:07:48)
Es ist nur etwas komisch...... überall, wo ernsthafte Kritiken kommen, sind die Verfaser des Threads plötzlich W wie wech.......

Ach ja...... Schatzi, mein Auto macht so komische Geräusche...... WER muss DA wohl wieder ran? Ne Kupplung wechseln...... also ich kenn keine Frau, die das kann. Also ich kanns. Dafür kann ich keinen Reißverschluß in ne Hose nähen...... Schatzi kanns. Also, ARBEITSTEILUNG. Jeder das, was er am Besten kann.

Wer das nicht kapiert, ist für mich keine liebenswerte Frau, sondern ne Emanze. Und die hasse ich.


Gruß

Abraxas

... ... ...ach, lasse sie doch... irgendwie ist das doch typisch; wäre er jetzt der Megatyp im Haushalt, dann hätte der Fred eben: "Wie macht IHR das: Mein Männe mischt sich immer in MEINE Arbeit ein..." geheißen... ... ...

Wenn sie es nicht abkann, dann eben tschhhüss und ein Neuer her... ... ...

Mit kopfschüttelndem Gruß von hier an die Frederöffnerin...

Grisu... / eigenständig und damit auch noch glücklich... ... ...

Ich glaube es ist langsam an der Zeit sich einmal Zeit mal "Die Wahrheit" anzuschauen. Von Herrn A. Toni. Ein Offenbacher Freigeist.

Ich verlinke es nicht. :mussweg:

Bearbeitet von VincentVega am 20.06.2007 21:15:59


Zitat
Also, ARBEITSTEILUNG. Jeder das, was er am Besten kann.

Wer das nicht kapiert, ist für mich keine liebenswerte Frau, sondern ne Emanze. Und die hasse ich.


ich kenne genügend männer ( von erzählungen her - von den männern selber oder deren frauen ) , die sagen: ich kann das nicht so gut, frau kann das besser ! ABER : einige sagen es auch nur so, um sich zu drücken !

mein mann sagt z.b. er kann keine sms schreiben . er bekommt auf meinem handy oft welche von freunden.
dann soll ich antworten.

ABER : am navigationsgerät : da muß man genauso wie bei sms eintippen - dsa kann er ! WOW

komisch.

usw.

gibt mehr solche beispiele

Zitat (Trulli @ 20.06.2007 21:18:09)
ich kenne genügend männer ( von erzählungen her - von den männern selber oder deren frauen ) ,



Ein Widerspruch in sich. :blink: :wacko:




Zitat (Trulli @ 20.06.2007 21:18:09)
ABER : am navigationsgerät : da muß man genauso wie bei sms eintippen - dsa kann er ! WOW



Dann sei mal auf der Hut mit wen er das SMS tippseln so übt. :pfeifen:

Bearbeitet von VincentVega am 20.06.2007 21:21:18

Zitat (Trulli @ 20.06.2007 21:18:09)
Zitat
Also, ARBEITSTEILUNG. Jeder das, was er am Besten kann.

Wer das nicht kapiert, ist für mich keine liebenswerte Frau, sondern ne Emanze. Und die hasse ich.


ich kenne genügend männer ( von erzählungen her - von den männern selber oder deren frauen ) , die sagen: ich kann das nicht so gut, frau kann das besser ! ABER : einige sagen es auch nur so, um sich zu drücken !

mein mann sagt z.b. er kann keine sms schreiben . er bekommt auf meinem handy oft welche von freunden.
dann soll ich antworten.

ABER : am navigationsgerät : da muß man genauso wie bei sms eintippen - dsa kann er ! WOW

komisch.

usw.

gibt mehr solche beispiele

...aber @Trulli... ... ... es geht auch genausogut andersherum... ... ... MANN kann genauso wenig alles, wie Frau... ... ... ;) ;) ;) ... ICH kenne Männer, die den Haushalt schmeissen und Frau bringt genügend Kohle ran... ... ...und ist zu blöde sich eine Tasse Kaffee auf zu setzen... ... ...

Grisu...

Tja, Vince, ich hab doch oben geschrieben, wenn sie mit Männern nicht zurechtkommt, dann soll sie sich eben ne Freundin suchen. Allein schon der Titel des Threads bringt mich zum :kotz: . Wir sind weiß Gott nicht alle so. Dann gibts ja noch so was, was mich wahnsinnig ärgert: N TOP-gepflegten Haushalt, aber das


Gruß

Abraxas


Zitat (Master_of_Stone @ 20.06.2007 19:39:32)


Liebes heidchen
Ich bin es Leid immer wieder zu hören Männer sind so, tun das nicht, Mänerr sind bekloppt ............ (im umkehrschluß mit Frauen genauso blöd)


jawohl ich stimme dir da zu master. mir geht es nämlich auch langsam auf den sack wie immer wieder um die "armen"männer herumgetrampelt wird.
umgekehrt wird nicht halb so viel vom männlichen geschlecht über uns frauen getratscht, dabei gäbe es auch viel negatives darüber zu erzählen, aber nein...so sind sie eben wieder die männer...."die bösen buben" verschwiegen und gentleman in einem.
oder hat schon jemand von einem MITglied gelesen dass er bös über seine frau/freundin herzog <_< hier im forum...ich nicht.

Zitat (bonny @ 20.06.2007 21:27:25)
Zitat (Master_of_Stone @ 20.06.2007 19:39:32)


Liebes heidchen
Ich bin es Leid immer wieder zu hören Männer sind so, tun das nicht, Mänerr sind bekloppt ............ (im umkehrschluß mit Frauen genauso blöd)


jawohl ich stimme dir da zu master. mir geht es nämlich auch langsam auf den sack wie immer wieder um die "armen"männer herumgetrampelt wird.
umgekehrt wird nicht halb so viel vom männlichen geschlecht über uns frauen getratscht, dabei gäbe es auch viel negatives darüber zu erzählen, aber nein...so sind sie eben wieder die männer...."die bösen buben" verschwiegen und gentleman in einem.
oder hat schon jemand von einem MITglied gelesen dass er bös über seine frau/freundin herzog <_< hier im forum...ich nicht.

@Bonny... ... ...

... aber, vielleicht wäre das mal eine IDEE; denn mit solchen Freds würden hier der EIN oder Anderen mal die Augen geöffnet, vielleicht auch mal eine andere Sichtweise offenbart... ... ... Es könnte ja sogar sein, das sich "Frau" wiedererkennt... ... ...

Grisu...

Zitat (Trulli @ 20.06.2007 21:18:09)
mein mann sagt z.b. er kann keine sms schreiben  . er bekommt auf meinem handy oft welche von freunden.
dann soll ich antworten.

ABER : am navigationsgerät : da muß man genauso wie bei sms eintippen - dsa kann er ! WOW

komisch.


..am navigationsgerät tut er doch nur so.. :pfeifen: er kennt doch den weg :augenzwinkern:
..und mit der Sprecherin auf'm Navi, kann er sich ja keine SMS schreiben rofl

Bearbeitet von orangebrummbaer am 20.06.2007 21:39:19

Bonny, da geb ich dir recht........ bis auf einen ganz kleinen Aspekt: Hör mal in einer Kneipe Männern zu, wie sie über Frauen reden........ nicht alle, aber einige. Man kann es auch nicht verallgemeinern. Es gibt auch Männer, die wahre Drecksäcke sind, genauso, wie es Frauen gibt, die hier im Forum über ihre Männer herziehen. Ich denke, wir sollten alle etwas menschlicher miteinander umgehen. Erziehung ist das eine........ Toleranz das Andere. Es gibt keinen Menschen, der perfekt ist, also sollte JEDER in einer Partnerschaft versuchen, die KLEINEN Fehler des Anderen zu tolerieren. Und es heißt doch: eine Hand wäscht die andere. Also sollte auch jeder an sich arbeiten, helfen, wo er (oder sie) gebraucht wird und Partner (in) unterstützen. Auch sollte jeder sich überlegen, dass man den Anderen durch sein Verhalten kränken kann. Das ist m. E. die schlimmste Sünde in einer Partnerschaft.


Gruß

Abraxas


Da geb ich dir absolut recht. ;)


Zitat
und ist zu blöde sich eine Tasse Kaffee auf zu setzen... ... ...



kann ja sein, daß echt jemand zu blöde ist, um etwas zu tun.

aber ich meinte, daß es sowohl männer als auch fauen gibt, die vortäuschen , etwas nicht zu können, daß es der andere machen muß, da sie selber keine lust ,..dazu haben.

Zitat (Trulli @ 20.06.2007 22:14:22)
Zitat
und ist zu blöde sich eine Tasse Kaffee auf zu setzen... ... ...



kann ja sein, daß echt jemand zu blöde ist, um etwas zu tun.

aber ich meinte, daß es sowohl männer als auch fauen gibt, die vortäuschen , etwas nicht zu können, daß es der andere machen muß, da sie selber keine lust ,..dazu haben.

... ... ...gut, dann revidiere ich den Satz und behaupte:

"... ... ... sie sich einfach nicht mehr in der Lage fühlt, sich auch nur mal einfach eine (oder auch für IHN!!!) zwei Tassen Kaffee auf zu schütten..."

Angeblich kann sie das nicht... ... ... und wenn ER dann Einkaufen ist, schafft SIE es... ... ...

(Mit extra für DICH Gruß von hier an ... ;) )

Grisu...

Wenn ein Mann so eine Einstellung hat, dann könnte ich mit ihm nicht leben. Mein Mann packt mit an, wo er kann, ohne Aufforderung. Wir kochen abends auch oft gemeinsam, wenn Zeit ist. Er sieht mich nicht als HAUSFRAU an, die selbstverständlich den Haushalt alleine schmeisst.
Bei so einer Einstellung würde ich mir echt überlegen, ob es der richtig Partner ist, sorry.

Liebe Grüße


Zitat (Abraxas3344 @ 20.06.2007 21:35:44)
Bonny, da geb ich dir recht........ bis auf einen ganz kleinen Aspekt: Hör mal in einer Kneipe Männern zu, wie sie über Frauen reden........ nicht alle, aber einige.

wenn die männer unter sich sind ist mir schon bekannt dass sie über die frauen herziehen und in einer KNEIPPE sowieso. aber das ist ein anderes herziehen, da wird über die üppige oberweite, den fetten arsch gesprochen.
hier werden viele männer einfach so hergestellt als ob sie faule säcke wären. sorry meine ausdrücke...gehören wohl auch in eine kneippe :lol:

die meisten frauen machen ihren fehler bei der heirat. statt da schon klare regeln abzusprechen verwöhnen sie ihn weiter von vorne nach hinten. das gefällt ihm natürlich, ist doch klar und genau diese frauen klönen dann später über die faulheit ihrer männer.
allen recht getan ist immer noch eine kunst.

hab gerade gesehen..orangbrummbaer oder wie er sich nennt, hatte den selben gedanken. :lol:


@rabe
Zitat
genauso, wie es Frauen gibt, die hier im Forum über ihre Männer herziehen.


eben das stört mich irgendwie und ihre männer tun mir leid dabei...bin ein sensibelchen :heul:

also wenn es etwas gäbe, ich könnte das nicht hier meinen mann niedermachen, ich hätte ein saublödes schlechtes gewissen gegenüber ihm.

ich kann mir gut vorstellen dass sich einige nachher, nachdem sie sich ausge :kotz:
haben an ihren mann kuscheln, der doch so stinkfaul für alles ist.

Bearbeitet von bonny am 20.06.2007 23:00:00

Kann ich also auch nicht sagen, dass Männer generell faul sind. Wie schon gesagt wurde, wird er sozusagen so erzogen, von einigen Damen, die eben sagen :ach laß mal, ich mach das schon. ;)
Dabei geht es noch nicht mal so sehr darum, was getan werden muß, als doch oft darum, dass Er es nicht gut genug macht. ^_^ Das klingt nämlich im Hintergrund mit.
Es gibt leider solche Frauen, die meinen, alles müsse immer wie geleckt aussehen. Das muß es nicht, nebenbei will man ja auch noch leben. Will ich alles geleckt, kann ich ja in einem Möbelhaus mal gucken gehen, wo eben nichts rumliegt. Aber wiederum sieht man da auch, dass da nämlich keine Menschen wohnen, wozu soll ich diesen Zustand zu Hause anstreben ???
Wenn Er also etwas macht, ist es völlig egal wie. Denn kaum nörgelt man dann daran herum, kann man sicher sein, dass er sich das nicht nochmal anhören wird. :angry: Wozu auch ? Männer helfen gern, ich habe es nie anders erlebt. Nur sollte "Sie" damit zufrieden sein, wie "Er" es macht.
Nur weil es ein Er ist, wird alles auf die Goldwaage gelegt. So bin ich selbst, mit dem Putztheater, was manche Frauen an den Tag legen, absolut nicht einverstanden. Es ist nun mal so, dass jeder seinen eigenen Stil hat, ob nun Mann oder Frau. Nur man sollte ihn machen lassen und die Klappe halten , denn er macht ja!
Und er macht es nicht schlechter, als irgendwer. Oder würde eine Frau noch einen Finger rühren, wenn er nach Hause kommt und ihr vorwirft, es sei nicht sauber genug oder sonst was ?
Wohl kaum, jedenfalls würde ich mit Sachen werfen, wenn er mir so käme :pfeifen: Also brauch auch er die Bestätigung, dass die Arbeit nicht umsonst war, logisch oder ?

Bearbeitet von Fidelio am 20.06.2007 23:05:35


och, das hast du aber schön geschrieben fidelio..na ja...bist ja auch
6 jahre jünger als ich :lol: :lol:


Zitat (bonny @ 20.06.2007 23:09:22)
och, das hast du aber schön geschrieben fidelio..na ja...bist ja auch
6 jahre jünger als ich :lol: :lol:

Was hat das mit dem Alter zu tun ? *dummguck* :blink: Ich habe für mich rausgefunden, dass es besser ist zu leben, statt sich totzuputzen, das ist alles. Rationell arbeiten, nichts auflaufen lassen und auch schon mal ein Auge zudrücken. :pfeifen:

Hier war das ganz anders...

Einige meiner Partnerinnen waren nicht einmal in der Lage ein Ei zu braten, geschweige denn, ein ordentliches Essen zu kochen.

Viele lebten in "Schutt und Asche", in einem Chaos aus Fertigfrass und Dosenbier...

Ich habe das mehrfach verändert, in eine gute Richtung.

Es hat sich gelohnt!

Otis


Zitat (Otis @ 21.06.2007 00:46:43)
Hier war das ganz anders...

Einige meiner Partnerinnen waren nicht einmal in der Lage ein Ei zu braten, geschweige denn, ein ordentliches Essen zu kochen.

Viele lebten in "Schutt und Asche", in einem Chaos aus Fertigfrass und Dosenbier...

Ich habe das mehrfach verändert, in eine gute Richtung.

Es hat sich gelohnt!

Otis

... ... ...tja, WIE ich schon erwähnt habe: SIE brachten eben dann die Kohle nach Hause... ... ... ist doch schon ok... ... ...

Grisu...

Zitat (Grisu1900 @ 21.06.2007 00:49:02)
... ... ...tja, WIE ich schon erwähnt habe: SIE brachten eben dann die Kohle nach Hause... ... ... ist doch schon ok... ... ...

Grisu...

Den musste ich erstmal sacken lassen,Grisu rofl

Grisu, sie hatten "es" niemals gelernt, wuchsen in eiskalten Familien auf.

Das gemeinsame spätere Kochen war eine Freunde, ein Genuß, und ich möchte behaupten, daß ich nicht nur eine Frau an diese Genüsse heranführen durfte.

Das macht mir heute noch sehr viel Freude...

Otis


Zitat (Otis @ 21.06.2007 00:59:03)
Grisu, sie hatten "es" niemals gelernt, wuchsen in eiskalten Familien auf.

Das gemeinsame spätere Kochen war eine Freunde, ein Genuß, und ich möchte behaupten, daß ich nicht nur eine Frau an diese Genüsse heranführen durfte.

Das macht mir heute noch sehr viel Freude...

Otis

... ... ...eben, das meinte ich schon mehr als einmal:

Kohle ist genug da... ... ... aber dann kommen da irgendwelche netten "Damen" ins Leben und es steigt der "Genuss" des Lebens durch Gemeinsamkeiten... ... ...

ZUGEGEBEN: AUCH wenn ICH sehr viele Beiträge von DIR nicht nachvollziehen kann... ... ...

IN DIESEM FALLE GEBE ICH DIR RECHT: Es ist nun wirklich EGAL wer was wann macht... ... ... die Gemeinsamkeit ist das Ziel und der Weg dahin ist die Erfahrung... ... ...

Schlussfolgerung: Auf jeden

nun denn, ... Grisu... ... ...

Gemeinsames Kochen ist sinnlich, erotisch, eine große Freude.

Und wenn dann die Partnerin nur mit einer kleinen Schürze bekleidet kocht, und ihren prallen Mors zeigt, dann ist das die Erotik pur!

Und nun dürft ihr mich schlagen...

Otis


Ich finde es macht einen Unterschied wer die Brötchen anschafft.

Arbeiten beide gleichviel im Beruf - Haushalt UND alles andere gemeinsam machen - dazu gehört auch daß Frau sich im Rasenmähen, Heckenschneiden, Holzmachen für Kamin etc mit dem Mann abwechselt.


Einesteils schreien viele Geschlechtsgenossinnen nach Emanzipation, aber das bedeutet eben nciht daß Mann nach der Arbeit auch dann noch den Haushalt macht und Frau sich vor schweren Arbeiten wie renovierungen, Rasenmähen etc drückt mit dem Argument das sei Männersache - sie sei ja nur eine schwache Frau.


Ist Frau zu Hause, dann soll sie sich auch um den Haushalt kümmern - ist der Mann daheim und Frau geht arbeiten, ist es seine Aufgabe.

Gehen beide arbeiten - Aufteilung der Pflichten.


Ich habe die Diskussion eigentlich so verstanden dass es nicht um das Szenario geht:

sie sitzt den ganzen Tag zu Hause, lackiert sich die Fussnägel und schlägt mit dem Pelzmantel die überflüssige Zeit tot..

Sondern:
Beide arbeiten und haben gebug um die Ohren, trotzdem sind es oft die Frauen, die asl Zweitjob den Haushalt machen.
=> Beide machen den Haushalt gemeinsam, jeder soviel er kann, dann haben beide mehr von der gemeinsamen Zeit.

Alle anderen Konstrukte bedingen natürlich andere Aufgabenverteilungen.


Irgendwie finde ich es gar nicht schlimm, daß eine Frau- ob sie arbeiten geht, oder nicht- eben auch die Chefin im Haushalt ist. Man kann sich vieles teilen und auch mal helfen lassen, aber das Supervising in Küche, Kinderzimmer und Wäscheschrank ist an sich Frauensache. Das ist nichts Schlimmes, sondern natürlich. :)

Es kommt nur drauf an, in welcher Weise das von Ehemann-Freund oder/ und Familie geachtet und geschätzt wird.
Alles mit Machogehabe als selbstverständlich hinzunehmen, zeichnet nicht eben den wirklich guten Hausherren, Ehemann und Vater aus. Daß es der Frau dann auch mal reicht, ist nur zu gut verständlich.
Allerdings muß auch nicht wegen jedem zu bügelnden Hemd oder zu wischendem Boden ein Theater angefangen werden. ;)

Manche Männer sind (und viel mehr, als man glaubt) von Mama bereits so erzogen- das Ganze umzukrempeln, erfordert von der Frau viel Geduld, Zeit und Schlauheit.
Und den Grundsatz: Sich von Anfang an nicht alles bieten lassen oder auf jeden Befehl sofort springen.... :pfeifen:


Zitat (Otis @ 21.06.2007 00:46:43)
Einige meiner Partnerinnen waren nicht einmal in der Lage ein Ei zu braten....



Vielleicht solltest Du mal ganze Eier im Kühlschrank aufbewahren und nicht das alte Eipulver von Deiner Oma.

Zitat (bonny @ 20.06.2007 21:27:25)
Zitat (Master_of_Stone @ 20.06.2007 19:39:32)


Liebes heidchen
Ich bin es Leid immer wieder zu hören Männer sind so, tun das nicht, Mänerr sind bekloppt ............ (im umkehrschluß mit Frauen genauso blöd)


jawohl ich stimme dir da zu master. mir geht es nämlich auch langsam auf den sack wie immer wieder um die "armen"männer herumgetrampelt wird.
umgekehrt wird nicht halb so viel vom männlichen geschlecht über uns frauen getratscht, dabei gäbe es auch viel negatives darüber zu erzählen, aber nein...so sind sie eben wieder die männer...."die bösen buben" verschwiegen und gentleman in einem.
oder hat schon jemand von einem MITglied gelesen dass er bös über seine frau/freundin herzog <_< hier im forum...ich nicht.

:applaus: :daumenhoch:
Sprichst mir aus der Seele

Irgendwie finde ich diesen Fred doch ganz gut ..........

NaJa, Der Titel ist zwar dumm gewählt, zeigen die Antworten aber doch das es auch andere Männer / Frauen gibt.
Mir tut heidchen als Fred - eröffnerin leid. Ganz so drastisch wird Sie es wohl nicht gemeint haben.

Im übrigen fällt mir dazu ein, womit ich häufiger zu kämpfen habe......
Viele Frauen in meinem Bekanntenkreis wollen einen Macho zum Mann. > Der stark ist, Sie herrumkomandiert, nix macht, immer seinen Kopf durchsetzt .... und einfach nur Macho ist. Später finden Sie es gar nicht mehr so toll, aber dann sind schon einige Jahre vergangen.

Einer der ersten Frauen die ich interessant fand, hat nach etlichen Versuchen (Männer testen) einen Südländerverschnitt geheiratet. Irgendwo auch einen kleinen Macho. Ich habe es damals nicht verstanden, da ich doch vieles für Sie getan habe und total verknallt in Sie war.
Letzes Jahr hat Sie nach 20 Jahren sich bei mir gemeldet und wollte mich mal wieder sehen (neugierde ?!?).
Sie lebt in Scheidung, hat zwei Kinder und keinen Job. Und irgendwo ärgert Sie sich über solche Typen ............

Ich weiß, kein allgemeines Beispiel, doch irgendwie bezeichnend.

Und weil das alles hier gesagt wird, finde ich diesen Fred hier so Klasse!

also mein mann ist auch südländer (italiener) er war es von zuhause gewohnt das seine mama alles für ihn macht.
seit wir zusammen wohnen übernimmt er ein paar aufgaben. ich bin froh darüber aber ich könnte auch damit leben wenn er nix machen würde.
er kocht abends weil ich bis 20uhr arbeite.
er bringt den müll runter
er ist für reperaturen zuständig (auch wenn ich lange drauf warten muß) da fällt mir grad auch wieder ein das er das bild wo ich schon ein gutes jahr hab aufgehängt hat :lol:

für mich ist das völlig okay das ich den haushalt schmeis.
wir arbeiten beide vollzeit. wenn nur einer arbeitet würde ich natürlich von dem der zuhause ist schon den großteil des haushaltes erwarten.


Ach, die armen, armen armen schwermalochenden Kerle, deren einziges Unglück es ist, entweder naive oder einfach nur faule Weibspersonen an die Seite gestellt zu bekommen! :rolleyes:
Möglicherweise machen diese Herrlichkeiten der Schöpfung den einzigen- aber gravierenden- Kapitalfehler, sich jemanden beizustellen, der weder ein Ei braten noch etwas von elementarer Sauberkeit verstehen kann (dafür aber bei jeder Fete vorzeigbar ist B) ). Oder ist da mein Blickwinkel zu karikaturistisch verzerrt???? :huh: Kann ja auch sein.

An die Damen der Gesellschaft kann ich nur eines im Freundlichen zuflüstern: Wollt Ihr "Echte Kerle", dann nehmt sie, wie sie sind. Es ist eine eigene Rasse, aber in jedem Falle als edel anzusehen und Macken sind "Rassetypische Eigenheiten" :pfeifen: Da kann es schon sein, daß das Goldschnuckeltier seine Latschen gebracht und das Essen fertig auf dem Tisch haben möchte und sich- bis auf dumme Fagen- alles servieren läßt ^_^ .


Zitat (des andi @ 21.06.2007 07:50:03)
für mich ist das völlig okay das ich den haushalt schmeis.

Für mich wäre das nicht ok.
Auch wenn beide voll berufstätig sind, kann man sich die Hausarbeit teilen.

Das es bei uns super funktioniert hat sicher auch was damit zu tun, dass mein Mann Frührentner ist und somit zu Hause. Aber auch als er noch gearbeitet hat war Arbeitsteilung angesagt. Wäre bei 3 Kindern auch nicht anders möglich gewesen.

Ich könnte nicht mit einem Partner zusammensein, für den Hausarbeit ein Fremdwort ist. Und ich bin froh, dass die Partner meiner Mädels es auch so halten. Auch da ist Arbeitsteilung angesagt.

Es gibt nichts lieberes als einen Mann!!!


Viele Männer machen es sich einfach! "Stell dich dumm und dir wird geholfen" :D Der Bruder von einer Freundin von mir lässt einfach nen Teller fallen und Mami sagt dann "Oh Schätzchen wenn du das nicht kannst musst du das nicht machen" Ich werde jetzt nächste Woche mit meinem Schatz :wub: zusammenziehen. Ist seine erste Bude und ohne Mami... Also Erziehung ist angesagt. Nur wie bekommt man einen Mann dazu im Sitzen zu pinkeln?! (Tipps per PN an mich ^_^ )


Zitat (Renate54 @ 21.06.2007 08:06:30)
Für mich wäre das nicht ok.
Auch wenn beide voll berufstätig sind, kann man sich die Hausarbeit teilen.

Das ist doch klar. Wenn beide voll berufstätig sind, dann ist gemeinsame Hausarbeit obligatorisch. Aber wenn einer der Partner (Ich sag jetzt absichtlich nicht Mann/Frau) nur Halbtags, oder gar Heimarbeit macht, dann soll der gefälligst auch den größeren Anteil an der Hausarbeit leisten.

@Sarah Marie: Wieso soll er denn überhaupt im sitzen pinkeln müssen? (Ok, ist ein anderes Thema mit genug Diskussionsstoff)
Aber definiere die Toilette einfach als sein Putzrevier. Nur Toilette und nähere Umgebung. Den Rest vom Bad kannst ja selbst machen. Was glaubst Du, wie schnell der sich hinsetzt.
Alternativ könntet ihr im Bad auch ein Pissoir installieren. (Falls Platz und Kleingeld vorhanden)

Versuch mal die Klobrille nass zu machen damit er weiss,wie ekelig das ist beim setzen.Seit diesem moment (nasser Hintern )setzen mein Mann und mein Sohn sich.


Zitat (Oberbergerin @ 21.06.2007 09:10:45)
Versuch mal die Klobrille nass zu machen damit er weiss,wie ekelig das ist beim setzen.Seit diesem moment (nasser Hintern )setzen mein Mann und mein Sohn sich.

LOL
Oder sie pinkeln gerade deshalb im Stehen weil die Brille nass ist.

Zitat (Fidelio @ 20.06.2007 23:42:08)
Ich habe für mich rausgefunden, dass es besser ist zu leben, statt sich totzuputzen, das ist alles. Rationell arbeiten, nichts auflaufen lassen und auch schon mal ein Auge zudrücken. :pfeifen:



dito - und mal eine fünf gerade sein lassen - dass ist gelebte Partnerschaft :blumen:

Zitat (Otis @ 21.06.2007 01:41:14)
Gemeinsames Kochen ist sinnlich, erotisch, eine große Freude.

Und wenn dann die Partnerin nur mit einer kleinen Schürze bekleidet kocht, und ihren prallen Mors zeigt, dann ist das die Erotik pur!

Und nun dürft ihr mich schlagen...

Otis

..klar doch, so ein Quicki beim gemeinsamen Kochen ist schon toll..nicht mehr so sinnlich und erotisch wird es wenn die Kinder in der Küche mit rum tanzen und Hunger..Hunger schreien..es heißt dann nicht mehr: raus aus dem Schlafzimmer, sondern raus aus der Küche und die Tür von außen zu gemacht !..die nächste halbe Stunde gibt's noch nix zu Essen..wobei wir wieder bei der Arbeitsteilung wären :augenzwinkern:
..apropo Arbeitsteilung sarah-marie !..gleich von Anfang an beibringen, das ihr abwechselnd die Toilette putzt :peitsche:

Bearbeitet von orangebrummbaer am 21.06.2007 11:05:04

Ich glaube ich hab meinen ganz gut erzogen. Bei uns ist alles ganz gut verteilt.


"Erziehen" hört sich hart an. Eigentlich ist es ein Finden von regeln, die für beide gut tragbar sind.

Wenn ein Mann bisher nichts gemacht hatte, ist es eine Umstellung, die vermutlich von der Frau ausgehen muss, weil sie ja mehr Mitarbeit möchte.


Ich hatte einen Pascha und einen Überhausmann :blink: :blink: :blink: irgendwie beides nicht das Wahre... obwohl ich mich ehrlich gesagt schwer tue meinen Haushalt zu teilen. Vielleicht bin ich da zu pingelig, aber ich mach lieber alles allein, soll er doch den Garten und den Rest machen :pfeifen:

Na davon mal ab wohne ich mit Sicherheit noch länger allein und da stellt sich mir das Problem nicht :D ich hab nur eine stinkfaule Tochter :blink: :blink: die ständig ermahnt werden muss... :ph34r:


Zitat (Joan @ 21.06.2007 11:21:07)
Ich glaube ich hab meinen ganz gut erzogen.

..der arme Kerl.. :bigboss:

Männer sollte man nicht erziehen. Sitzpinkeln ist naturwidrig und gefährlich. Im stehen zu pinkeln schürt Neid beim weiblichen Geschlecht, ist für uns Männer aber eine essentielle Bandscheibenprophylaxe!

Komischerweise sind das die gleichen unwissenden Frauen die auch den Mund aufreißen wenn es um Guantanamo geht. Entscheidet euch mal!

Ich putz meinen Pott, also pinkel ich wie ich will. Feierabend.
Und sollte ich mal eine Brückenperformance anwenden wollen, beim großen Geschäft, so geht das auch keinen was an.

Als Warnung: Schaut euch "About Schmidt" einmal an.

(IMG:http://www.cineclub.de/images/2003/about_schmidt_06.jpg)



Tante Edit sagt: "Vega bring den Mädels das Stehpinkeln bei"!



Schritt für Schritt Stehpinkeln-Kurs für Frauen

Hier die Kurzanleitung in 7 Schritten

1. Hose und Unterwäsche so weit wie nötig herunterziehen

2. Leicht in die Knie gehen. Dabei leicht breitbeinig stehen. Wie breit muss man individuell ausprobieren.

3. Nun kommt das wichtige. Mit Zeige und Mittelfinger ein V bilden ("Victory"). Damit werden dann die Sch******** leicht gespreitzt und etwas nach oben gezogen, Hier ist sehr viel ausprobieren angesagt, da sich Frauen dort sehr unterscheiden.

4. Nun ein leichter Hüftschwung, quasi den Hintern einziehen,vorne die Hüfte nach oben drücken und das ganze so halten.

5. Entspannen...und los gehts mit dem Pinkeln. Das ganze sollte mit viel Druck passieren, damit beim Start das Höschen nicht nass wird.

6. Wenn der Pipistrahl stark nachlässt, muss man ruckartig die letzten Tropfen mit Druck rauspinkeln und dann abstoppen, damit es nicht tropft.

7. Eventuell abputzen, Hose hoch und Hände waschen.

Das Stehpinkeln sollte man zuerst in der Dusche üben, bevor man sich ans Klo oder andere Orte traut. Für ein richtiges Lernen des Stehpinkeln am besten den Schritt-für-Schritt-Kurs machen

Bearbeitet von VincentVega am 21.06.2007 15:28:25


So mit 5 konnte ich das. VomgroßenBruderabgeschaut :D


Da werden die Rastplatzspanner auch nicht schlecht gucken . rofl


Auch nicht schlecht....... Stehpinkelkurs für Frauen. Wo darf ich zukucken??????


:P :P :P


Gruß

Abraxas


Zitat (Joan @ 21.06.2007 15:48:51)
So mit 5 konnte ich das. VomgroßenBruderabgeschaut :D

Huhu Joan, freu :blumen:

genau, Pathi kann auch im stehen pinkeln, nur mal so nebenbei.

Zum Thema Gleichberechtigung, hat nichts mit Emanzen zu tun, Pathi sieht es so, mein "Hasi" und ich, wir malochen Beide, Haushalt wird geteilt, mein Dreibeiner kann die besten Reibekuchen machen, aber Pathi kann auch den Hammer schwingen, Teppich verlegen, Reifen wechseln, Glühbirnen austauschen u.s.w.
Wenn hier so über meine "Dreibeiner" gemosert wird, dann sage ich euch "Airbagtanten", dann macht auch das, was Männer machen, dann können wir über Gleichberechtigung sprechen.
Hat man jedoch ein "Mamasöhnchen" erwischt, war es ein Griff ins Klo, der sucht nur ne Putze, dann rate ich euch, macht ne Biege.
Den Partner lernt man erst mit der Zeit kennen, was nicht passt, muss auch nicht halten.

Liebe Grüße
Pathi, auch eine Airbagtante :gnade: :engel: :blumen:

in frankreich gibt es immer noch stehklos - da darfst dann auch das große geschäft im stehen verrichten !!!

viel spaß, wenns dann durchfall ist,...


Zitat

Also Erziehung ist angesagt. Nur wie bekommt man einen Mann dazu im Sitzen zu pinkeln?


Sitzpinkeln lernen wir Männer erst dann, wenn wir den Thron selbst von Hand schrubben müssen, vorher nicht.

Oder man(n) geht in den nächsten Wald...

Otis


Kostenloser Newsletter

Aktion: Ich studiere

Finde dein Traumstudium:
Zwölf Studierende stellen dir in kurzen Videos ihren Studiengang vor
Videos ansehen