Kindheits-Idole: Wer packt aus?


Huhu Ihr Lieben!

Ich wollte mal einen Thread eröffnen zum Thema Kindheits-Idole, Kindheits-Schwarm. Denn fast jeder hatte doch einen Schwarm als Kind, oder? Ich bin ganz mutig und fange mal an:

Mit 4 Jahren : Peter Alexander (dieFilme, als er30 Jahre war) :pfeifen:

Von 7-11 Jahren : Lex Barker (alle Karl-May-Filme)

Von 11-13 Jahren : Jason Prestley

Na,wer packt noch aus und verrät seinen früheren Schwarm?

Liebe Grüße,

Sonita


Hallo,
schönes Thema!

Bei mir waren es:

Rita Pavone und Paul Anka mit dem Lied Kiddy kiddy kiss me
Pierre Brice als Winnetou

mit 12, 13 Roy Black :wub: :wub: :wub:
es folgten

Barry Gibb, Freddy Mercury und die Brüder Fritz und Elmar Wepper


Also mein Kindheitsschwarm war jahrelang Robert Redford. :wub:


War und ist Hugh Hefner.


Vom 10. bis ca. 14. Lebensjahr war Nena mein absolutes Idol :D


ROY BLACK da kam keiner drüber rofl


Ich fand Sylvester Stallone und Michael Jackson einfach klasse :sabber:


Zitat (Tatze @ 27.06.2007 21:46:44)
Ich fand Sylvester Stallone klasse :sabber:

Willkommen im Club rofl rofl rofl
Hatte ein Poster überm Bett hängen ,jeden Abend hab ich ihm einen Kuss gegeben :ph34r: :ph34r: :ph34r:

Zitat (Vogulisli @ 27.06.2007 21:50:49)
Hatte ein Poster überm Bett hängen

Das sowieso. Meine beiden älteren Schwestern haben mir jeden Schnipsel aus der Bravo und popcorn geschenkt :rolleyes:

Du bist nicht allein !:kaffeeklatsch:

Aber er sah auch wirklich sehr nett aus, so richtig zum verlieben :sternchen:

Bearbeitet von pauly am 27.06.2007 22:00:22


Zitat (pauly @ 27.06.2007 21:59:09)
Du bist nicht allein !:kaffeeklatsch:

Aber er sah auch wirklich sehr nett aus, so richtig zum verlieben :sternchen:

Und ich dachte schon ich sei nicht normal rofl

´

Zuerst Heino, später Bernd Clüver..........


:pfeifen: Paddy Kelly :lol:


Zitat (Vogulisli @ 27.06.2007 22:04:14)

Und ich dachte schon ich sei nicht normal rofl

Da gab es bestimmt schlimmeres, den Heintje, den mochte ich überhaupt nicht. :pfeifen:

Zitat (pauly @ 27.06.2007 22:21:59)
Zitat (Vogulisli @ 27.06.2007 22:04:14)

Und ich dachte schon ich sei nicht normal  rofl

Da gab es bestimmt schlimmeres, den Heintje, den mochte ich überhaupt nicht. :pfeifen:

Den kenn ich nicht so besonders .Weiss zwar ,dass er gesungen hat als er ein Kind war und blond war sonst nichts :lol:

mit 6 in die bedienung unseres lieblingsitalieners,meine mutter meinte immer wenn er an den tisch kam um uns zu bedienen bekam ich ganz große augen und wurde rot....kann mich nur ganz vage daran erinnern. :ph34r:


dann gabs noch john travolta...oh gott! rofl
benny von eis am stiel :lol:
jürgen drews zu der zeit als er ein bett im kornfeld gesungen hat :ph34r:
markie mark das war ein rapper

heut find ich alle zum



:kotz:


Zitat (Vogulisli @ 27.06.2007 22:26:21)

Den kenn ich nicht so besonders .Weiss zwar ,dass er gesungen hat als er ein Kind war und blond war sonst nichts :lol:

Meine Mutter ist auf Heintje voll abgefahren und mein Vater fand den natürlich auch gut, weil er anständige Musik gemacht hat und nicht so einen Beat- Kram. :labern: :labern:

Der dudelte immer am Sonntag-Morgen vor sich hin.Vor allen dieses Mama- Lied. :heul:
Einfach nur ätzend! :heul: :heul: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:

Kindheitsidole :wub: schönes Thema

Als ich noch klein war: Heidi und Barbie

später folgten David Hasselhoff, Mila, Thomas Brezina, die Jungs von NKOTB und die Backstreet Boys.

Ich überlege schon die ganze Zeit nach, welches Idol mich schon mein Leben lang begleitet, aber mir fällt niemand ein :blink: ...gehts nur mir so???


Zitat (Betsy @ 28.06.2007 00:04:35)

Ich überlege schon die ganze Zeit nach, welches Idol mich schon mein Leben lang begleitet, aber mir fällt niemand ein :blink: ...gehts nur mir so???

Mir geht es genau so :wub: :wub: :wub:

Ist schon komisch.

Lex Barker als Tarzan
und die "bezaubernde Jeanie" die Hübsche aus der Flasche ( Den Namen habe ich vergessen ) fand ich als "Blage" seeehr gut. :D


Linda Blair (die später im "Exorzist" die Mutter des besessenen Kindes spielte) als "Pferdelady" im gleichnamigen Film.
Ich kannte die gesamte Filmhandlung auswendig und sämtliche Dialoge, samt den Bauernhofpferden spielten wir ganze Filmsequenzen nach :lol: :lol:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 28.06.2007 02:15:25


Ich habe früher für John Travolta und James Dean geschwärmt .

Eine Zeitlang mal für Michael J.Fox und Billy Idol (tolle Mischung :lol: )


Das ist mal 'ne Frage :rolleyes: Clint Eastwood *schwärm* Jeder Film war ein Muß. Und wenn ich aus dem Kino kam, hatte ich selbstverständlich den gleichen gelassenen Gang drauf :P (Einbildung ist ja bekanntlich auch 'ne Bildung)
Mir fehlte nur noch das passende Pferdchen dazu. :pfeifen:

Oder, all die Winnetow-Filme mit Pierre Brice und Lex Backer, man ging nicht nach Hause danach , NEIN man ritt in den Abendhimmel. B) Die Starschnitte aus der Bravo gehörten mit dazu.


Netter Fred...Idole hatte ich nie...ausser meinem Grossvater,der leider viel zu früh gestorben ist.Das war ein toller Mensch,der immer wieder aufstand.Sein Bild steht immer in meiner Nähe. :wub:
Geschwärmt habe ich eine ganze Zeit lang für Nena...und die ist immer noch,so aus der Ferne betrachtet,eine tolle Powerfrau. ;)


Wenn ich über die Frage so nachdenke, fällt mir auf, daß ich eigentlich nie wirklich ein Idol und auch keinen Schwarm hatte. Ich hab mich im Waisenhaus eigentlich an dem orientiert, was die Älteren machten, hab es mir angeguckt und dann für mich anders gemacht und so mach ichs auch heute noch. Der einzige "Star" wenn man so will, der mir wirklich Respekt abverlangt hat, ist eigentlich Henry Maske, damals schon habe ich ihn geschätzt wegen seiner "feinen" Art zu boxen und vor ein paar Monaten hatte ich wirklich Respekt, daß er sich das nochmal zugetraut und erfolgreich durchgezogen hat.

Ich glaub, wenn ich wirklich ein Idol nennen sollte,würd ich Peter Pan nennen - der durfte immer Kind bleiben und frei sein. :D :D


Gruß, MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 21:39:21


Prinz William und Nick Carter.
Meine Mama fand zu dieser Zeit Michael Jackson so toll und ich habe ihn gehasst ohne Ende.


Zitat (janice @ 28.06.2007 02:01:21)
Ich habe früher für John Travolta und James Dean geschwärmt .

Eine Zeitlang mal für Michael J.Fox und Billy Idol (tolle Mischung :lol: )

Mir fällt da aber noch einer ein :pfeifen:
rofl rofl rofl
.........

Hi, hi... mein absoluter Star war "Nicole",
auch alle meine Puppen hießen so :rolleyes:

Zitat (Vogulisli @ 28.06.2007 09:54:13)
Zitat (janice @ 28.06.2007 02:01:21)
Ich habe früher für John Travolta und James Dean geschwärmt .

Eine Zeitlang mal für Michael J.Fox und Billy Idol (tolle Mischung :lol: )

Mir fällt da aber noch einer ein :pfeifen:
rofl rofl rofl
.........

:unsure: Mhmm .........helf mir mal auf die Sprünge. :lol: :lol:

Zitat (janice @ 28.06.2007 09:57:18)
Zitat (Vogulisli @ 28.06.2007 09:54:13)
Zitat (janice @ 28.06.2007 02:01:21)
Ich habe früher für John Travolta und James Dean geschwärmt .

Eine Zeitlang mal für Michael J.Fox und Billy Idol (tolle Mischung :lol: )

Mir fällt da aber noch einer ein :pfeifen:
rofl rofl rofl
.........

:unsure: Mhmm .........helf mir mal auf die Sprünge. :lol: :lol:

Rote Haare ....na ...dämmerts ...?

@Lisa,da hab ich noch nicht für Ben Becker geschwärmt :D -das kam erst später (und ist bis heute so geblieben :wub: )


Zitat (janice @ 28.06.2007 10:03:08)
@Lisa,da hab ich noch nicht für Ben Becker geschwärmt :D -das kam erst später (und ist bis heute so geblieben :wub: )

Jetzt hast es aber du gerzählt rofl rofl

Aber mein allergrösster Schwarm war und ist : Curd Jürgens :wub:
Dramatischerweise als ich meine Liebe zu ihm entdeckte ,war er schon nicht mehr unter uns :schnäuzen:

Ich hab mit 6 mein erstes Buch von Stephen King gelesen und ihn seither für seinen "Irrsinn" vergöttert *G*. Je verwirrter er auf einem Bild dreinsah, desto faszinierter war ich. Heute, wo ich selber schreibe, weiss ich, dass man "wirr" sein muss, um gute Horrorgeschichten zu schreiben *G*


-Heinz Rühmann (ein absolut toller Mensch)
-Freddy Mercury (für sein Lebenswerk)
Das sind so allzeit Idole - die gelten heute noch.

Und neu dazu gekommen ist:
-Peter F. Hamilton (für sein unglaubliches Geschick, mich in andere Welten zu entführen)
Mal sehen, ob er den Status wird halten können.

Bearbeitet von Wyvern am 28.06.2007 10:27:52


Bei mir war es Elvis und ich denke seine Musik werd ich wohl noch in 50 Jahren hören :pfeifen:
Ansonsten war es Nena, den Typen von La Boum (leider weiss ich den Namen nicht mehr) und Charlie Sheen........
Oje was waren das nur für Zeiten *g*


Romy Schneider fand ich klasse... "schmacht" ich habe fast alle Filme von ihr gesehen und am liebsten mochte ich Sissy :wub: :wub:


Dieses Jahr wird ein (Kindheits)-Traum für mich wahr: Ich fahre nach Kroatien und besuche unter anderem einige Drehorte der Karl-May-Filme. Da wo mein Lex Barker als Old Shatterhand durch die Gegend geschlichen ist :D . Ich habe mir sogar schon ein Drehort-Buch gekauft, um die Stellen zu finden :ph34r:

Liebe Grüße,

Sonita


Mein (Kindheits-)Idol:

(IMG:http://www.wdr.de/radio/wdr4/img/galerie/rat_tat/stars_helden_idole/pippi-langstrumpf_gr.jpg)

Ich habe immer Pippi Langstrumpf gespielt. Ich wollte immer sie sein.
Ich liebe sie bis heute! :wub:


Elvis Presley :sabber: Meine Mutti hat mich mit ihrer Schwärmerei angesteckt :D

Suzi Quatro,
die Luftgitarrennummer mit meiner Cousine treibt mir heute noch die Lachtränen in die Augen rofl Can The Can bleibt unvergessen.

Gene Simmons und Paul Stanley von Kiss.
Ich wollte immer so eine lange Zunge und Bassklampfe haben, wie Gene. :engel:
Und die Rose auf dem Oberarm, wie Paul. :unsure:


Pipi Langstrumpf mochte ich schon als Kind nicht und meine Tochter komischerweise auch nicht :blink:


Zitat (Blackcat @ 28.06.2007 14:14:36)
Pipi Langstrumpf mochte ich schon als Kind nicht und meine Tochter komischerweise auch nicht :blink:

:sojetzthastdus:

Abwechselnd Frank Schöbel, Muck, Nicole, BeeGees, Phudys, Die Prinzen.

Die Prinzen sind bis heute geblieben und noch andere dazu gekommen.

Hallo an alle,

nach langem "Nur-Mit-Lesen" melde ich mich heute erstmals.

Also Kindheitsidole: Das war Joachim Hansen. Ein Schauspieler, der in "Stern von Afrika" gespielt hat. Aber kennt den überhaupt noch jemand???


ich wollte so ein wie ronja räubertochter, bibi blocksberg und momo. artreju von der unendlichen geschichte war auch mal dran.
toll fand ich audrey hepburn und die von das "mädchen irma la douce".
später dann david hasselhoff genannt "the hoff"! in den war ich richtig verliebt :wub:


pipi langstrumpf konnte ich übrigens auch nicht leiden

Bearbeitet von Mumsel am 28.06.2007 14:51:48


Als kleines Kind schon hatte ich eine tiefe Verehrung für Helmut Schmidt. Keine Ahnung warum, von Politik hatte ich da ja noch überhaupt keinen Schimmer. Aber meine Eltern erzählen heute noch, dass ich immer gesagt habe - als 5 oder 6jährige wohlgemerkt, dass ich mir nie wieder die Hände waschen würde, sollte er mir mal die Hand schütteln. Ich habe heute noch einen tiefen Respekt vor diesem großartigen Mann. Und auch wenn er's nie lesen wird: Auf diesem Wege herzlichen Glückwunsch nachträglich und meine Hochachtung ihm und seiner Frau Loki zur eisernen Hochzeit :blumen:.

In Micky Maus war ich als Knirps regelrecht verknallt.... :rolleyes:

Später dann konnte ich mich an Mark Hamill nicht satt sehen (Luke Skywalker aus Krieg der Sterne). Heinz Rühmann und Carl-Heinz Schroth waren meine Leinwand-Ersatzgroßväter, die ich im Leben nie hatte.

Als Jugendliche habe ich mich dann noch ehrenamtlich für Amnesty International engagiert, diese Leute waren wirklich Idole für mich.

Und heute? Heute bewundere ich eigentlich jeden, der es irgendwie schafft, die Welt ein klitzekleines Stückchen lebens- und liebenswerter zu machen.

Bearbeitet von Rausg'schmeckte am 28.06.2007 15:01:23


Eigentlich finde ich es schon sehr seltsam, dass ich als 4 jährige Peter Alexander angehimmelt habe, der in den Filmen Anfang Dreißig war oder als 7 jährige Lex Barker, der da Anfang 40 (!) in den Filmen war!!! Aber ich lese ja, ich bin hier unter gleichgesinnten ;)

Liebe Grüße,

Sonita


Marilyn, wen sonst...

Klick: http://www.marilyn-online.de/

Eine schöne Frau, eine sehr gute Schauspielerin, ein tragisches Leben.

Ich habe meine halbe Kindheit und Jugendzeit im Kino verbracht, bin mit ihren Filmen aufgewachsen, unser Nachbar betrieb ein Kino, ich hatte lange Jahre lang freien Eintritt.

Erst als erwachsener Mensch habe ich überhaupt begriffen, wie "gut" sie als Schauspielerin war.

Mein Lieblingsfilm: Misfits, 1961 :mellow:

Wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/Misfits_%E2%8...haftsf%C3%A4hig

Otis


Ui, ist das ein schönes Thema!
Und ich bin mit meinen Verwirrungen/Verirrungen scheinbar nicht alleine...
Also gut, oute ich mich halt auch:

Ich war zum Sterben verliebt in Mark Spitz! (kennt den noch jemand? diverse Goldmedaillen im Schwimmen)

Und, jetzt wird's noch peinlicher: Captain Kirk (aber nur als solcher, nicht der Schauspieler. Ich wollte mit ihm auch unendliche Welten erforschen... )

Und natürlich Magnum-Tom Selleck (wobei ich mir da nicht so sicher bin, ob der auf Mädels steht, aber was soll's, ich fand auch Rock Hudson toll)

Auf weitere Schwärmereien gespannt:
LG, lucky


Jetzt muss ich mich auch noch outen:

Ich stand, wie Lucky, auf "Captain Kirk".

Aber sonst, musikalienmäßig, auf Ritchie Blackmooooooooooore. Der konnte 59 Millionen Noten in einer Minute spielen.............

..... und natürlich David Coverdale....... so lange Haare hatte ich auch..... nur die schreiend-gröhlende Stimme konnte ich nie nachmachen.

Axo, gab noch einen: Charles Bronson.


Gruß

Abraxas



Kostenloser Newsletter