Plötzlich (minimal) blutende "Beine": hat auch wieder aufgehört...


Ich bin trotzdem irritiert.

Beim Rankenschneiden hab ich mir letzes WE einen üblen, tiefen Kratzer am Schienbein zugezogen. Der ist auch gut abgeheilt (wie eine Naht siehts jetzt aus).
Gestern Abend merkte ich aber beim umziehen, daß, nur eng um die Stelle herum, recht dick blutverschmiert war.
Ich tupfte das Ganze massiv ab, um nachzusehen. Nachdem nichts nachkam, ging ich mal davon aus, der Riss wäre halt z.B. bei der nachmittäglichen Radtour aufgebrochen.

Als ich am anderen Bein sah, wie - hmm - eine sonst normale Pore (?) plötzlich aus der Tiefe heraus unmotiviert zu bluten anfing und sich langsam ein dicker Tropfen darüber bildete.
Nach dem dritten mal abwischen und die kurzzeitig leere Pore begutachten hab ich dann einfach fest ein Pflaster drübergeklebt und bin schlafen gegangen.
Heute ist alles normal. Nichts zu sehen.

Mein Mann meinte, ich solle damit zum Arzt gehen.
Aber ich finde, es ist ja nur ganz kurz aufgetreten, und dafür wieder 3 h ins volle Wartezimmer und "sonstwas" mit nach Hause holen? Und ich könnte ihm ja nicht mal genau die exakte Stelle zeigen... .
Evtl. hängts ja auch mit der Neurodermitis zusammen.

Vielleicht weiß ja jemand, ob sowas auch ganz "normal" mal vorkommen kann.

Meine Devise wäre, jetzt erst mal genau zu beobachten, obs nochmal vorkommt, und falls ja, dann sofort zum Arzt zu gehen.

Bin mir aber etwas unsicher - darum frag ich, ob ihr Argumente für oder wider habt.


Hast Du evtl. Aspirin oder andere Medikamente genommen?

Ich würde es beobachten und wenn es noch einmal auftritt zum Doc gehen!


Hm, ich würde auch erst mal abwarten, und wenn es noch mal vorkommt, ab zum Arzt.
Bin auch kein Freund von der Hockerei, deshalb gehe ich auch nur, wenn es sein muß...


Erstmal Dankeschön für die Ratschläge :blumen:

Und nein - guter Hinweis, aber ich nehm so gut wie nie Medikamente. Gestern auch nicht.

Ich werd weiterhin abwarten und beobachten - bis jetzt ist noch nix ^_^


Wie 95% aller Forumsleser hier, würde ich auch eher auf den Rat der hier Schreibenden hören. Ärzte sind schließlich Scharlatane, haben ihren Doktortitel nur gekauft und wissen längst nicht so viel, wie das Internet kundige Forumsvolk.


Irgendwann stirbt hier mal jemand weil er statt zum Arzt lieber auf das hier geschrieben hört


Zitat (tom-kuehn @ 29.06.2007 11:04:45)
Wie 95% aller Forumsleser hier, würde ich auch eher auf den Rat der hier Schreibenden hören. Ärzte sind schließlich Scharlatane, haben ihren Doktortitel nur gekauft und wissen längst nicht so viel, wie das Internet kundige Forumsvolk.


Irgendwann stirbt hier mal jemand weil er statt zum Arzt lieber auf das hier geschrieben hört

rofl Lieber Tom, ich hab doch nicht gesagt "mir hängt die Milz raus, kann mir jemand Kreuzstich zum reinnähen erklären" rofl

Tatsache ist nur: Ich würde JETZT - aus meiner Sicht - ohnehin nicht zum Arzt gehen und wollte nur abchecken, ob hier evtl. das ein oder andere (vom hörensagen/selbererleben) krasse Gegenargument rumflockt...

Trotzdem Danke! Es sind sicherlich viele Fälle, in denen Deine heute doch etwas sehr sarkastische Weltsicht begründet ist (für einen ausgiebigen Lacher hat sie in jedem Fall gesorgt, Dankschön dafür, denn Lachen macht ja bekanntlich gesund :blumen: )

hallo

es haette mich aber auch echt geschockt wenn antinas milz aussem schienbein haengen wuerde.....das waer wirklich bedenklich gewesen!

im vorliegenden fall allerdings wuerd ich auch abwarten und beobachten.

viele gruesse

shewolf


Ok - immernoch rofl - Danke nochmal! :blumen:

Ich werd die Milz im Auge behalten - oh - ach so - da gehört sie dann wohl auch wieder nicht hin... weia rofl

Also: Spaß beiseite: In jedem Falle ein ganz herzliches Dankeschön an alle! :wub:


Zitat (tom-kuehn @ 29.06.2007 11:04:45)
Wie 95% aller Forumsleser hier, würde ich auch eher auf den Rat der hier Schreibenden hören. Ärzte sind schließlich Scharlatane, haben ihren Doktortitel nur gekauft und wissen längst nicht so viel, wie das Internet kundige Forumsvolk.


Sie hat gefragt und Antworten bekommen.
Wer nicht zum Arzt geht, weil in einem Forum Leute scheiben "laß es", dem ist doch sowieso nicht zu helfen. :wub:

@Antina: Wegen des Kreuzstiches: wenn der mal benötigt wird, frag ruhig. Auch da werden wir Dir gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Muttis sind halt so... :pfeifen:

Vom reinen Selbst-Erleben möchte ich Dir entgegen der Meinung der Anderen raten bitte NICHT allzulange abzuwarten, sondern die 3stündige Warterei und sonstige Unbequemlichkeiten in Kauf zu nehmen und baldmöglichst zum Arzt zu gehen. Ich möchte mit Sicherheit keine Panik verbreiten und auch keine weiteren "es könnte dies und jenes sein"- Katastrophen heraufbeschwören, ich kann Dir nur sagen, daß es bei mir damals so anfing wie Du es beschreibst und ich dann sogenannte offene Beine hatte, deren Behandlung leider noch heute andauert. Um es klar und deutlich zu machen ich behaupte in keinster Weise, daß es nun bei Dir auch so sein muss oder so kommen wird ! Ich kann nur sagen, daß es eben bei mir mit den von Dir geschilderten "Symptomen" anfing und daher rate ich dringend dazu, nicht mehr allzulange mit dem Besuch beim Arzt zu warten.


Grüße,
Wrath

Bearbeitet von Wrath am 29.06.2007 12:52:37


Gulp... :no:

Dankeschön. Das war genau die Art Warnung die ich gemeint hatte... .
Ok. Werd mich baldmöglichst drum kümmern.
Morgen erstmal Apotheke und dann nächste Woche zum Dok.

Auch wenns nur eine Möglichkeit ist, offene Beine sind kein Spaß und manchmal lassen sich Krankheiten ja rechtzeitig erkannt im Keim ersticken...

Nochmal Danke!


Ich denke oft an Dich und bitte poste dann doch mal, was der Arzt gesagt hat, ja ?


liebe Grüße,
Wrath


Zitat (Wrath @ 30.06.2007 07:00:26)
Ich denke oft an Dich und bitte poste dann doch mal, was der Arzt gesagt hat, ja ?


liebe Grüße,
Wrath

Ok - mach ich!
Nochmal vielen Dank! :blumen:

So, jetzt ich auch noch mit nem Rat:
Bitte nicht aufschieben, unerklärliche Blutungen sind nicht grad ungefährlich....Gerinnnungsstörung o.ä. z.B.
K a n n ja auch was ganz unwichtiges sein, k a n n aber auch nich...
Also, nicht lange warten ! LG


Also wie gewünscht die Info. Die Diagnose ist:
Von den Venen her "geringgradig". Hiess jedenfalls so und soll wohl heissen, daß ich mir da erstmal keine Gedanken machen soll.
Aktuell würde man ja ohnehin "nichts" von dem Vorfall sehen können (klar - hatte ich ja auch schon gesagt...) und ich würde ja brav gesunden Sport machen und nie rauchen. A bisserl was abnehmen könnte ich schon - aber den Kommentar krieg ich ja egal worum es geht. Ich glaube, das würden sie letztlich sogar bei einem eingerissenen Zehennagel sagen *lach*.
Kalt abduschen könnte nie schaden, wurde mir noch geraten.

Auf meine Frage, woran es dann überhaupt gelegen haben könnte, kam die Begründung, es könne u.U. von sprunghaft deutlich zu hohem Bluttdruck gekommen sein.
Normaler Weise hab ich durchschnittliche bis maximal leicht erhöhte Werte - also auch da keine Panik ^_^

Zur Erklärung:
Sie hatten nämlich (vor inzwischen sehr vielen Jahren) bei mir den Fall, daß mein Ausbilder mir nur ein winziges Zeitfenster für den Arztbesuch zugestanden hatte, und ich beim Doc deshalb auf dem frühesten, ersten Termin bestanden hatte.
Leider hatten selbigen gleich 5 Patienten gleichzeitig bekommen.
Ich war zwar äußerlich nur etwas unerfreut, kochte aber im Wartezimmer vor Wut darüber, was mich in der Firma ob der krassen Verspätung für Ärger erwarten würde.
Die Frau, die mir dann später.... "noch-eben-schnell" den Blutdruck messen wollte, wurde damals leicht bleich und holte den Dok, während sie mir mit säusel-Stimmlage sagte, ich möchte mich jetzt bloss nicht aufregen.
Ergebnis war 220 zu 160 (oder 180, weiß ich nicht mehr genau), was sie mir aber auch nur unter Protest verrieten, da ich gerade die Praxis verlassen wollte (hatte ja meinen Ausbilder im Nacken und war sauer, daß mir keiner sagte, was los war...).
Damals haben sie mich mit Androhung eines Krankenwagens dort festgehalten, bis mein Blutdruck wieder auf ein aus ihrer Sicht "erträgliches" Maß runter war.
Auf meine empörte Frage hin erklärten sie letztlich, daß ich ihnen bei diesen Werten genauso hätte tot umfallen können.
Na ja - eine Cousine meines Mannes hat 78 zu irgendwas um die 45 standartmäßig und fällt auch nicht um. Das glaubt ihr auch nie ein "neuer" Dok.

Was das leichte Bluten angeht: Mit dem "fortgeschrittenen" Alter können anscheinend u.U. die Blutgefäße spontanem Hochdruck nicht so gut Stand halten.
Insbesondere, wenn man ohnehin gerade Sport getrieben hat und die Stelle von irgendwelchen Außeneinflüssen geschwächt ist, etc.

In jedem Falle ganz ganz lieben Dank für die vielen Hilfestellungen!
Ihr seid super Muttis!


Na, da bin ich aber froh, dass es nix Ernsthaftes ist!

Liebes Grüßle

Gassine



Kostenloser Newsletter