Versicherungen: was für ärger hattet ihr schon mal mit




Was für erlebnisse hattet ihr schon mal mit versicherungen.
Hatte vor kurzen einen beträchlichen Wasserschaden(alle guten und schlechten Dinge kommen von Oben) :lol:
War nicht mein verschulden,aber die versicherung sträubte sich den schaden zu bezahlen.Wollte mich mit 2000€abspeisen und ich sollte alles selber machen,darauf hin habe ich mich geweigert denn der schaden betrug im entefägt 6599€ mußte 40 tage im hotel übernachten und noch einen Anwalt einschalten.
Der kampf läuft jetzt schon 4 Monate und noch kein Land in Sicht. :heul:

PUSCHEL :labern:

Wir hatten auch einen nicht selbst verschuldeten Wasserschaden vor 1 3/4 Jahren... mit den Versicherungen gab es keine Probleme, die haben sofort gezahlt. Nur der Vermieter stellt sich quer bei den Folgeschäden - wurde jetzt im März gerichtlich dazu verdonnert, 1200 Ocken zu zahlen... aber bislang ist noch nix passiert... :wallbash:


[COLOR=red]

Wir haben auch nachfolge schäden,bin nur glücklich das ich einen anwalt eingeschaltet habe (bin zum glück rechtschutzversichert) jetzt war ein Sachverständiger vom Gericht da und die versichrung kann sich nicht mehr sträuben. :wacko:

Puschel :rolleyes:


Als ich mir mal ein schönes neues Fahrrad gekauft habe, hab ich gleich ne Zusatzversicherung speziell für Fahrrad gegen Diebstahl und Schaden gemacht.
Das Fahrrad wurde im verschlossenen Zustand geklaut und ich habe keinen Cent dafür bekommen. Die Argumente:
es wurde zwischen 20.Uhr und 6.oo Uhr geklaut und auf unserem Grundstück. :labern: :labern:
währ es um 19.30 vor dem Geschäft geklaut worden hätte ich das Geld bekommen :wallbash: :wallbash: .
Gruß Tulpe


Wird im diesen Fall Ehrlichkeit bestrafft?
Ich habe zwar immer Versicherungen bezahlt aber nie gebrauch von gemacht.
War bis jetzt nie nötig gewesen. (Toi Toi Toi )



Tulpe hast du keinen Anwalt solotiert,das ist ja eine Schweinerei,stand das denn im Vertrag das das Fahrrad nur in einer bestimmten zeit geklaut werden darf?

Puschel ;)

Zitat (puschel515 @ 15.05.2005 - 11:31:40)


Tulpe hast du keinen Anwalt solotiert,das ist ja eine Schweinerei,stand das denn im Vertrag das das Fahrrad nur in einer bestimmten zeit geklaut werden darf?

Puschel ;)

Na du kennst doch das Vericherunsdeutschkleingedruckte oder? Das kann doch kein Mensch verstehen :wallbash:
Gruß Tulpe :D

Also ich hatte schon alle moeglichen Versicherungen. Bin aber bis jetzt mit allen gut gefahren.
Sowohl in Deutschland als auch hier.
Deutschland Hagelschaden auf'm Wohnwagen : reibungslos seinerzeit ca.7000 DM
Eine Frauen OP .... Hatte damals AOK reibungslos bezahlt

Und hier: Bin mal mit einem nagelneuem Truck (Ford Expedition) rueckwaerz aus der Garage gefahren. Hatte aber leider vergessen die Heckklappe zu schliessen......... Pengkrachknirschojeoje...... Hat 2 Stnden gedauert, dann kam der Versicherungsmann und hat uns einen Scheck fuer eine Nagelneue Heckklappe geschrieben.

Dann noch meine Gehirn OP: Versicherung hatte ca. $ 160000.- dafuer geloehnt. Meine Eltern haben damals fuer mich die $ 500.- fuer die erste Uebernachtung in der Klinik bezahlt.

Mannomann , aber was ich so hoere wie schlechte Erfahrungen andere machen. Ich klopf mal ganz schnell auf Holz. Toitoitoi

Fledi :rolleyes:

Bearbeitet von fledermaus am 15.05.2005 15:18:52


Ich habe ein Rundum-Paket!
Rechtschutz(privat/Verkehr/Zivil und Arbeitsrecht) Hausrat und Haftpflicht.
Alles zusammen für 25,00€ im Monat,das schon seit meiner Ausbildung,also seit 8Jahren!
Einmal hab nen flatsch neuen Fernseher beim Umzug vom Kumpel kaputt gemacht :( ojeoje,hab ich gedacht.
Aber ein Anruf bei Walter,meinem sehr netten Versicherungsvertreter und er kam,sah und stellte den Scheck aus :rolleyes: .

Mein Freund hat "nur" ne Rechtschutzversicherung,die kostet allein schon 30,00€ im Monat,aber sie besteht schon seit 95 und wir haben sie erst vor kurzem noch gebraucht,wegen einer Sache die von 96 war,da hätte meine Versicherung sich wohl gesträubt...
Er ist ansonsten bei mir mit versichert,darf also auch mal was kaputt mache,hehe :lol:
Nächstes Jahr nehme ich ihn auch mit in meine Rechtschutzversicherung,da sparen wir dann wieder en wenig :) und solang Walter mein Versicherungsvertreter ist,seh ich auch keinerlei Probleme! ;)




Mit meiner Hausratversicherung habe ich auch kein ärger die bezahlte sofort ,aber die gebäudeversicherung die machte und macht immer noch ärger,es gibt solche und solche.
Tulpe wie lange ist es denn her mit dem Fahrrad? Kannst du denn dagegen nichts machen.Anwalt fragen.


Puschel :blumen:


Bearbeitet von puschel515 am 15.05.2005 18:37:13

@ General LEE

Zitat (General LEE @ 15.05.2005 - 15:39:42)
Aber ein Anruf bei Walter,meinem sehr netten Versicherungsvertreter und er kam,sah und stellte den Scheck aus :rolleyes: .

Das riecht aber verdammt nach Korruption. Ein Versicherungsvertreter hat überhaupt nichts bei einer Schadensregulierung zu melden. Der kann deinen Antrag und Belege in Empfang nehmen und an seine Gesellschaft weiterreichen, mehr aber nicht.

Bisher hatte ich zum Glück noch nie Ärger mit Versicherungen,
lief bisher alles problemlos :)

@ Tulpe
Im VERschlossenen Zustand? Das Rad stand z.B. in einer Garage oder
in einem Schuppen Schuppen o.ä., welche sich auf deinem Grundstück befinden und es wurde da geklaut?

Oder war es ANgeschlossen und stand draußen im Freien auf dem Grundstück?

Was das unverständliche "Versicherungsdeutsch" betrifft: man unterschreibt
keine Verträge, die man nicht versteht und die einem nicht ausreichend
erklärt wurden. Vertrag Lesen und fragen, dazu sind die Versicherungsvertreter da - auch wenn es nach Vertragsabschluß ist.

Grüßi


Zitat
@ General LEE

QUOTE (General LEE @ 15.05.2005 - 15:39:42)
Aber ein Anruf bei Walter,meinem sehr netten Versicherungsvertreter und er kam,sah und stellte den Scheck aus  .


Das riecht aber verdammt nach Korruption. Ein Versicherungsvertreter hat überhaupt nichts bei einer Schadensregulierung zu melden. Der kann deinen Antrag und Belege in Empfang nehmen und an seine Gesellschaft weiterreichen, mehr aber nicht.


lol,Korruption? :huh:
Also es ist alles legal und schriftlich geregelt worden,ausserdem ist Walter der Generaldirektor und zu gleich der Regionalbezirksleiter dieser Versicherung! ;)

Ich glaub schon das der sowas entscheiden darf!
Letztendlich ist mir das aber auch sowas von Schnuppe,ist ja alles geklärt.
Der Schaden wurde bezahlt,mein Kumpel hat ne neue Glotze und ich zahl schön brav weiterhin meine Versicherungsbeiträge!
Und als treue Kundin die immerhin schon seit meinem 16.ten Lebensjahr bin,also seit 8 langen Jahren bekomm ich dafür dann auch schon mal nen Radiowecker oder nen Reisefön als Treueprämie...oder ist das etwa auch korrupt???

Ausserdem kam doch bei Fledi auch der Versicherungsmann:
Zitat
Und hier: Bin mal mit einem nagelneuem Truck (Ford Expedition) rueckwaerz aus der Garage gefahren. Hatte aber leider vergessen die Heckklappe zu schliessen......... Pengkrachknirschojeoje...... Hat 2 Stnden gedauert, dann kam der Versicherungsmann und hat uns einen Scheck fuer eine Nagelneue Heckklappe geschrieben.


da geht des und bei mir net,lol??? :blink: :pfeifen:

Bearbeitet von General LEE am 16.05.2005 00:14:53

Zitat (General LEE @ 16.05.2005 - 00:13:36)

lol,Korruption? :huh:
Also es ist alles legal und schriftlich geregelt worden,ausserdem ist Walter der Generaldirektor und zu gleich der Regionalbezirksleiter dieser Versicherung! ;)


Naja, vielleicht hat Walter den Scheck auch von der Verwaltung
in die Hand gedrückt bekommen ;) An der Tagesordnung ist es auf jeden
Fall nicht, daß die Direktoren/Bezirksleiter die Schecks in der Tasche haben
und diesen sofort vor Ort ausstellen.
Aber Hauptsache, der Schaden wurde reguliert :)


Zitat
Ausserdem kam doch bei Fledi auch der Versicherungsmann...
da geht des und bei mir net,lol??? :blink:  :pfeifen:



In Amerika sind andere Verhältnisse als hier. Die Versicherungen haben dort
ein ganz anderes Statussymbol - nämlich ein sehr viel besseres als in
Deutschland ;)

Bearbeitet von Wecker am 16.05.2005 09:35:40

Ich hab auch schon mal ´nen Scheck sofort vom Versicherungsvertreter bekommen. War aber ein Bagatellschaden (Teilkasko). Ich könnte mir vorstellen, daß die Vertreter bis zu einem Betrag X selbst entscheiden dürfen.
Ausserdem bin ich schon fast 30 Jahre bei dieser Versicherung und hab noch nie einen Schaden gemeldet.


Jo, Obelix, das stimmt, dass einige bis zu einem bestimmten Betrag
selbst entscheiden dürfen und auch zur Scheckausstellung bis zu Betrag X
legitimiert sind.

An der "Tagesordnung" ist es trotzdem nicht, um mich noch einmal auf
mein obiges Posting zu beziehen, was nicht abwertend auf die Sache von
@ Lee sein soll.

Grüßi



Kostenloser Newsletter