Prüfungsangst: ich brauche dringend hilfe


:heul: hallo, ihr Lieben.....

Ich habe gestern meine praktische Führerscheinprüfung total in den Sand gesetzt.
Und das, obwohl ich es eigentlich recht gut kann. Aber mein Körper hat einfach gestreikt. Meine Beine haben so gezittert, dass ich tierische Probleme mit der Kupplung hatte, was dann im endeffekt auch der Grund war, dass ich durchgefallen bin. :wallbash:

Nun habe ich zwei Wochen Zeit, bis ich es noch einmal versuchen darf. Nur weiß ich nicht, was ich anders machen kann.....

Vielleicht hat einer von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir helfen....
Mein Mann sagt, ich solle es mal mit Baldrian versuchen. Hilft das wirklich???
Oder was gibt es noch?

Ich bin für jeden Tip dankbar :blumen:

bis dann
Claudi


Kopf hoch :blumen:
Beim nächsten Anlauf klappts bestimmt! Viele sind beim 2. Mal gar nicht mehr so aufgeregt, weil sie ja dann schon wissen, was auf sie zukommt.
Das mit dem zitternden Knie und der Kupplung hatte ich bei meiner Prüfung auch. Der Prüfer hat das damals mitgekriegt und mich darauf angesprochen. Ich hab ihm dann ehrlich gesagt, dass ich tierisch nervös bin. Er hat sehr cool reagiert und gesagt ich soll aussteigen und einfach mal ums Auto laufen. Hat echt geholfen und was zu lachen gabs dadurch auch :D
Baldrian hilft bestimmt auch. Ganz wichtig: Vorher mal ausprobieren, wieviel dein Körper braucht. Nicht das du zu viel nimmst und dann am Steuer einschläfst rofl
Du packst das bestimmt :blumen:


Kannst Du die Prüfungssituation nicht üben? Mit Deinem Mann? Oder mit Freunden? Einfach das ganze mehrfach nachstellen, so wie es wirklich wäre.

Versuch's doch mal, vielleicht hilft es Dir, Dich auf die Situation einzustellen.


Zitat (murphy @ 06.07.2007 13:28:31)
Kannst Du die Prüfungssituation nicht üben? Mit Deinem Mann? Oder mit Freunden? Einfach das ganze mehrfach nachstellen, so wie es wirklich wäre.

Versuch's doch mal, vielleicht hilft es Dir, Dich auf die Situation einzustellen.

Ich glaube die Sache zu üben bringt recht wenig. Sie schreibt ja, dass sie es eigentlich kann. Selbst wenn sie es 100 Mal übt, werden die Nerven am Prüfungstag wieder verrückt spielen.

Ist zwar leicht gesagt, aber versuche lässig an die Sache ran zu gehen. Du darst Dich auch nicht unter Druck setzten. Vermeide es, wenn es geht Angst vor der Prüfung zu haben. Der Prüfer ist doch auch nur ein Mensch!

Baldrian oder Johanniskraut, bzw. evtl. Rescue-Tropen (Bachblüten) bis zum Prüfungstag einzunehmen ist sicherlich kein Fehler.

Ich wünsche Dir viel Glück. Du schaffst das schon.
Versuche Dich vor dem Tag der Wahrheit richtig zu entspannen, dann klappt das! :rolleyes:

Bearbeitet von Don Promillo am 06.07.2007 13:36:59

angriff ist die beste verteidigung!

beim nächsten mal direkt dem prüfer sagen, dass du total nervös bist, weil du prüfungsangst hast - das hilft oft auch schon.


Zitat (Don Promillo @ 06.07.2007 13:36:19)
Zitat (murphy @ 06.07.2007 13:28:31)
Kannst Du die Prüfungssituation nicht üben? Mit Deinem Mann? Oder mit Freunden? Einfach das ganze mehrfach nachstellen, so wie es wirklich wäre.

Versuch's doch mal, vielleicht hilft es Dir, Dich auf die Situation einzustellen.

Ich glaube die Sache zu üben bringt recht wenig. Sie schreibt ja, dass sie es eigentlich kann. Selbst wenn sie es 100 Mal übt, werden die Nerven am Prüfungstag wieder verrückt spielen.

Es ging nicht um das Üben des Wissens, sondern die Situation nachzuspielen mit Prüfer und so. Das hilft sehr wohl, ich habe das auf Seminaren schon erlebt, dass wenn man Situationen nachstellt und sie ernsthaft surchspielt, sich eine grössere Sicherehit einstellt.

Schaden tut es auf keinen Fall, sich die Situation genau vorzustellen und sich den gefühlen zu stellen.

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 21:31:08


Ich habe es damals so gemacht wie redhairedangel schon geschrieben hat. Klappte prima, nach 10 Minuten hatte ich meinen Führerschein :D

Der Prüfer war echt danach sehr verständnisvoll.

tante ju


Zitat (tante ju @ 06.07.2007 14:31:50)
Ich habe es damals so gemacht wie redhairedangel schon geschrieben hat. Klappte prima, nach 10 Minuten hatte ich meinen Führerschein :D

Der Prüfer war echt danach sehr verständnisvoll.

tante ju

Nach 10 Minuten???

Meine Prüfungsfahrt dauerte 45 Minuten. Hattest Du nen tiefen Ausschnitt und ein Minirock an, oder warum ging das bei Dir so schnell :hmm:

Bachblüten-Notfalltropfen sind das beste Mittel gegen Prüfungsangst. Du bekommst sie in der Apotheke. Mir helfen sie immer am besten. Und was noch ganz wichtig ist: Positiv denken!!! Du willst doch den Fühererschein haben, also glaub an DICH!

Viel Glück,

Sonita

Don promillo ich hatte weder Minirock noch tiefen Ausschnitt an und bei meinem Sohn dauerte die Prüfungsfahrt auch nur knapp 15 Minuten :D

War in einer total anderen Ecke von Deutschland und auch einige Jahre später :lol:

Wieso du so lange fahren musstest, keine Ahnung :pfeifen: :pfeifen:

tante ju


Ich würde mich jetzt nicht verrückt machen in diesen 2 Wochen die Du noch Zeit hast. :blumen:

Du weißt, das Du es kannst und vertraue auf Dich und Du wirst es mit Sicherheit schaffen. :pfeifen:

Auf ein Beruhigungsmittel würde ich verzichen, (gerade beim Autofahren) denn es kann sein, dass es die Reaktionsfähigkeit vermindert.

Glaub an Dich selbst und es wird gutgehen. :blumen:


Ich wünsche Dir alles Gute dafür :blumen:


Viele Grüße von Kati


Zitat (tante ju @ 06.07.2007 15:50:23)
Wieso du so lange fahren musstest, keine Ahnung :pfeifen: :pfeifen:

tante ju

Na weil das eigentlich vorgeschrieben ist. Wie will denn der Prüfer innerhalb von 10 Minuten feststellen, ob Du geeignet bist ein KFZ zu steuern.

Also bei uns in der Fahrschule wurde jeder 45 Minuten geprüft, bevor er seinen Schein bekommen hat. Der TÜV hatt sicher Richtlinien an die er sich halten muss.

Hallo Claudi,

bei uns sind als Stresskiller Bananen bei jeder Prüfung dabei.
Würde auch keine Beruhigungsmittel nehmen, wegen der Reaktionsfähigkeit.
Alle guten Wünsche begleiten dich.

Hallo Don,

habe meinen FS schon seeeehr lange. Bin 7 Minuten gefahren.
Aber ich bin dem Herrgott sein Fahrer.
Das neueste: Zurück von Reha Di. ! Mi zur Therapie und 2X im hin und im rück in Radarfalle!
Wollte dir nur damit sagen 45 Min. sind keine Wertung :D

Alles Liebe für euch alle
Lissi


Dann verstehe ich das nicht.

Überall steht, dass die Prüfung 45 Minuten dauert, sonst darf der TÜV eigentlich gar keine Fahrgenehmigung ausstellen. Hier mehr zum Thema (unten)

Wahrscheinlich habt ihr eure Fahrgenehmigung illegal erworben. :vertrag: Ich schreibe jetzt erstmal der Oberstaatsanwaltschaft und melde eure Nicks... :lol::lol::lol:


Hallo Claudiar,

ich bin auch durch die erste praktische Führerscheinprüfung durchgefallen, weil ich so aufgeregt war, dass ich auf eine Verkehrssituation nicht richtig reagiert habe.

Beim zweiten Anlauf war ich zunächst genauso aufgeregt, wie beim ersten Mal. Meine Knie haben sogar noch etwas mehr gezittert, als beim ersten Mal. Ich hatte aber beim zweiten Anlauf einen anderen und verständnisvolleren Prüfer. Der hat mich gefragt, ob ich sehr nervös sei, was ich bejahte. Danach ging es mir nervlich etwas besser und als ich losgefahren bin, habe meine Knie nicht mehr so gezittert. Ich habe mir eingebildet, es sei keine Prüfung sondern nur eine Fahrstunde. Das hat mich etwas beruhigt. Da ich diesmal keine Fahrfehler gemacht habe, habe ich den Führerschein dann auch bekommen.

Viel Glück, viel Glück, viel Glück


Manuela


Also ich bin auch nur so ca. 25 min. gefahren.
Ist ja auch schon über 10 Jahre :o her.

Der Prüfer hat bestimmt gleich gesehen was für ein Talent ich bin. :hihi:

@ claudi

Ich drück dir fest die Daumen. Bleib locker.


Zitat (claudiar1982 @ 06.07.2007 05:57:29)
:heul: hallo, ihr Lieben.....

Ich habe gestern meine praktische Führerscheinprüfung total in den Sand gesetzt.
Und das, obwohl ich es eigentlich recht gut kann. Aber mein Körper hat einfach gestreikt. Meine Beine haben so gezittert, dass ich tierische Probleme mit der Kupplung hatte, was dann im endeffekt auch der Grund war, dass ich durchgefallen bin.  :wallbash:

Nun habe ich zwei Wochen Zeit, bis ich es noch einmal versuchen darf. Nur weiß ich nicht, was ich anders machen kann.....

Vielleicht hat einer von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir helfen....
Mein Mann sagt, ich solle es mal mit Baldrian versuchen. Hilft das wirklich???
Oder was gibt es noch?

Ich bin für jeden Tip dankbar :blumen:

bis dann
Claudi

In einem gewissen Sinne ist die Furcht vor Prüfungen nicht verkehrt,da du eine Prüfung so ernst nimmst,das du dafür mehr tust wie andere.Du darfst dich von der Angst nur nicht auffressen lassen..du hast geschrieben,das du weisst,das du eigentlich fahren kannst.Streich das "eigentlich"...du kannst es.Und das wirst du dem Prüfer auch nächtesmal beweisen...glaub ein bisschen an dich. (IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/froehlich/a040.gif)
Unser weiblicher Azubi hatte vor ein paar Wochen Zwischenprüfung.Die Theorie war kein Problem,vor der praktischen hatte sie Angst.Sie hats prima gemeistert und später erzählt,das sie sich den Prüfer die ganze Zeit in Unterwäsche vorgestellt hat. rofl

Also ich glaube auch, dass es das Beste ist, dem prüfer einfach zu sagen, dass du Prüfungsangst hast. Da bist du ja nicht die erste und wie gesagt, Prüfer sind auch nur Menschen. :D Hat dein Fahrleher vielleicht nicht noch nen Tipp für dich? Der weiß ja, dass du es eigentlich super kannst.
Außerdem drücken dir ganz viele Muttis die Daumen! Beim nächsten Mal klappt es bestimmt! :blumen:

PS: Meine Auto-Prüfung hat auch nur zwanzig Minuten gedauert, aber mein Fahrlehrer meinte, dass die Strecke anspruchsvoll war, keine Ahnung. Dafür durfte ich bei der Motorrad-Prüfung ne komplette Stunde durch die komplette Stadt fahren, habe aber zum glück beides beim ersten Mal bestanden. :wub:

Liebe Grüße
Lilien-Lilly


Zitat (Undie @ 06.07.2007 19:40:05)
...hatte sie Angst.Sie hats prima gemeistert und später erzählt,das sie sich den Prüfer die ganze Zeit in Unterwäsche vorgestellt hat. rofl

@Undie: wie geil is das denn rofl DAS merk ich mir :D

Bearbeitet von rosalie am 06.07.2007 20:53:27

Tante Edit will nicht :unsure: :huh: deshalb so:

@claudi: Du weißt doch, dass Du es kannst! Und Du schaffst es! Manchmal ist es sehr hilfreich, sich mit etwas ganz anderem zu beschäftigen und dadurch "abzulenken". Lass die Ängste gar nicht zu (weder jetzt noch später) und geb Dich nur mit Dingen ab, die Dir gut tun - TOI TOI TOI :blumen:


Ach je, du arme!
Ich will dich nicht ängstigen, ich bin gleich dreimal durch die Prüfung gefallen.
Lustigerweise hatte ich bei der ersten und der letzten Prüfung denselben Prüfer.
Die beiden Prüfungen liefen auch am besten, der Typ kannte sich nämlich nicht so richtig aus.


Naja, auf jeden Fall hab ich bei der letzten Prüfung Baldriantropfen genommen. Man soll dann eigentlich nicht Autofahren, weil Alkohol drin ist, aber das ist echt total geringfügig und man nimmt auch nur ca. 1 Esslöffel. Mir hats auf jeden Fall geholfen.

Ich drück dir die Daumen! :daumenhoch:



Kostenloser Newsletter