Abbruch Krankengymnastik, was muss ich machen oder beachten?


Hallo Mutti´s und Vati´s

Ich habe von meinem Hausarzt Krankengymnastik mit Gerät, verordnet bekommen. Da ich durch meine Arbeit (nur bückende Tätigkeit) seit Wochen unter Rücken bzw. Hüftschmerzen leide.
Ich war bis zur ersten Gymnastikstunde fast schmerzfrei. Nach der ersten Stunde bzw. der ersten Übung fingen die Schmerzen wieder leicht an. Am nächsten Tag waren die Schmerzen kaum noch auszuhalten. Bin dann wieder zum Hausarzt, der gab mir ne Spritze und meinte ich soll die KG weitermachen. Nun geht es mir wieder besser und weiss nicht ob ich den nächsten Termin zur KG überhaupt wahrnehmen soll. Was meint ihr?
Kann ich die KG abbrechen, was muss ich machen und beachten?

Viele Grüsse

Ich würde Dir raten, mach weiter. Der Körper muss sich erst umstellen. Auch wenn es erstmal schmerzhaft ist. Umsonst verschreibt Dir der Arzt das nicht.

Kann sein, Du musst den Spaß dann aus Deiner Tasche bezahlen, wenn Du ohne Grund abbrichst.

Gute Besserung!


Zitat (Renate54 @ 09.07.2007 17:53:36)
Ich würde Dir raten, mach weiter. Der Körper muss sich erst umstellen. Auch wenn es erstmal schmerzhaft ist. Umsonst verschreibt Dir der Arzt das nicht.

Kann sein, Du musst den Spaß dann aus Deiner Tasche bezahlen, wenn Du ohne Grund abbrichst.

Gute Besserung!

Muss ja sowieso schon für die Verordnung 10€ (Krankenkasse) zahlen und für die Behandlung nochmal 15,46€ extra.

Hallo Tastenmaus,

ich würde die Therapie (noch) nicht abbrechen. Sprich beim nächsten Termin mit deiner Physiotherapeutin darüber dass du wieder Schmerzen bekommen hast, dann kann sie darauf eingehen.

Könnte es sein, dass diese Schmerzen "ganz einfach" Muskelkater sind? Dann wäre es besser, weiterzumachen wie bisher. Wenn's was anderes ist, wäre es evtl. sinnvoll, dass die Therapeutin ein bisschen anders mit dir übt?

Ich selbst bin seit rund einem halben Jahr in physiotherapeutischer Behandlung (erst die blöde Knie-Geschichte und jetzt die Bandscheibenvorfälle in der HWS), und meine Erfahrung ist: beobachten und reden, reden, reden- jede Veränderung ansprechen, egal ob es sich ins Positive oder ins Negative verändert. "Meine" Therapeutin geht auf alles ein, probiert dann mal was anderes, und unter'm Strich geht es mir allmählich immer besser.


Was sind das für Übungen die du machst? Machst du das alleine oder unter Anleitung von Fachleuten?


Zitat (Valentine @ 09.07.2007 18:06:59)
ich würde die Therapie (noch) nicht abbrechen. Sprich beim nächsten Termin mit deiner Physiotherapeutin darüber dass du wieder Schmerzen bekommen hast, dann kann sie darauf eingehen.

Könnte es sein, dass diese Schmerzen "ganz einfach" Muskelkater sind? Dann wäre es besser, weiterzumachen wie bisher. Wenn's was anderes ist, wäre es evtl. sinnvoll, dass die Therapeutin ein bisschen anders mit dir übt?

Hallo tastenmaus,

ich kann Valentine nur zustimmen! :daumenhoch:

Ohne zu wissen, was nun bei Dir die genaue Ursache für Deine momentanen Beschwerden ist, es kann wirklich schlicht und ergreifend ein Muskelkater sein.

Je nach dem, wie (un-)sportlich man zu Beginn einer solchen Therapie war/ist, kann eine effektive (!) Physiotherapie durchaus zu Beginn solche Auswirkungen haben.

Beobachte es - unter Berücksichtigung dieses Aspekts - beim den nächsten Malen und spreche auf alle Fälle Dein/e Physiotherapeut/in auf die Beschwerden an.

Die Therapie abbrechen würde ich zu diesem Zeitpunkt auf jeden Fall nicht, schlechtestenfalls würde ich ggf. den Therapeuten wechseln.

Alles Gute & bleib am Ball :blumen:

Hallo Tastenmaus! :blumen:

Rede mit deinem Physio, sie sind auch nur Menschen und können dich durchaus verstehen!
Die KG ist so vielseitig, man kann sovieles machen.
Wenn dir Geräte nicht gut tun, dann wird sich ne Lösung finden.
Vielleicht wars einfach zuviel für dich. Zuviel Wiederholung oder zuviel Gewicht oder für dich ungünstige Bewegung!

Die Krankenkassen sind superknitterich, sie reagieren zum Teil ziemlich verschnupft wenn der Patient abbricht und dann wieder mit einem Rezept gleicher Diagnose auftaucht!

Bleib dran!!
:blumen:
Grüße AnCathara, die Physio ist! ;)


sprech mit der kg.

ich hatte mal wie ein brett im kreuz überm po . wie steif. bis der erste termin war, gings etwas besser, dann bekam ich schlingentisch . AUA . danach konnt ich kaum noch laufen, war schlimmer als zu anfang.
dann hab ich beim nächsten mal gesagt, daß ich das ne wieder möchte, er soll eben nur manuell arbeiten, massage also. hat er getan, hat dann auch bald besserung gebracht.

viel erfolg.



Kostenloser Newsletter