Wie kann in Bezug auf die Toilette Wasser gespart: werden?


Hallo Ihr Lieben da draußen!

Ich habe eine neue Toilette. Also eine moderne, bei der der Spülkasten in die Wand eingelassen ist.

Bei meiner früheren Toilette habe ich in dem Spülkasten ein Styropor eingebaut, damit der Wasserverbrauch nicht so hoch ist.

Kann ich so etwas ähnliches bei der aktuellen und neuen Toilette auch einbauen.

Es ist aber nur noch den "Wasserdrücker" an der Wand hinter der Toilette sichtbar.

Ich finde nämlich, dass beim "klein" :-) machen viel zu viel Wasser verschwendet wird.

DANGER


Das wird bestimmt schwierig sein. Eigentlich haben doch die neuen Spülkästen alle schon eine eingebaute Spartaste. Bei meinem ist 1x drücken= viel Wasser und 2x drücken= wenig Wasser.

Gruss Susanne


Bei den "modernen Drückern" kann man doch auch noch ein weiteres mal
drauf dücken, damit die Spühlung beendet wird.


Hallo,

im Bauhaus gibt es für ca. 8 € ein Wassersparsystem. das ist ein kleines Teil für die Toilettenkasten in der Wand, das wird eingesetzt und somit wird ca 40 - 50 % Wassergespart. Ich habe alles was mit Wasser zu tun hat, also Spüle in Küche und Bad, Badearmaturen (Hahn und Duschkopf), sowie Toilette mit diesen Sparsysteme ausgestattet ... und es hat was gebracht. Letztes Jahr habe ich von meinem Vermieter nach Wasserabrechnung nur 30€ zurück bekommen und dieses Jahr 110 €, wenn man die Sparsystemkosten abzieht bleiben immer noch 60€ mind. übrig und somit sind diese bezahlt. nächstes Jahr sind es dann die 110 € welche ich gespart habe....

NUR ZU EMPFEHLEN!!!


rofl Oder einfach nicht mehr abspülen rofl Spart viel :pfeifen:


Mein Vorschlag: Möglichst oft die Toiletten bei anderen Leuten benutzen!
Freu dich, wenn du keine anderen Sorgen hast, als ein paar Liter Wasser...


Zitat (kiwi1809 @ 19.05.2005 - 09:15:54)
Hallo,

im Bauhaus gibt es für ca. 8 € ein Wassersparsystem. das ist ein kleines Teil für die Toilettenkasten in der Wand, das wird eingesetzt und somit wird ca 40 - 50 % Wassergespart. Ich habe alles was mit Wasser zu tun hat, also Spüle in Küche und Bad, Badearmaturen (Hahn und Duschkopf), sowie Toilette mit diesen Sparsysteme ausgestattet ... und es hat was gebracht. Letztes Jahr habe ich von meinem Vermieter nach Wasserabrechnung nur 30€ zurück bekommen und dieses Jahr 110 €, wenn man die Sparsystemkosten abzieht bleiben immer noch 60€ mind. übrig und somit sind diese bezahlt. nächstes Jahr sind es dann die 110 € welche ich gespart habe....

NUR ZU EMPFEHLEN!!!

Dem kann ich mich nur anschliessen.
Denn Wasser ist leider heut zu tage sehr teuer.


Kostenloser Newsletter