Unverantwortliche Mutter! Anzeigen?


Hallo da draussen, ich rege mich gerade fürchterlich auf! Mir gegenüber wohnt eine Frau im 4. Stock. Die scheint nicht sonderlich an ihren Katzen und Kindern zu hängen. Letztes Jahr schon mußte ich mitansehen wie eine ihrer Katzen vom Balkon geflogen ist (bin sofort runter und hab sie mit Hilfe meiner gerade ankommenden Schwester eingefangen,.. wieder zu ihr gebracht). (die beiden Katzen sind bis heute noch immer wieder - manchmal sich kabbelnd- auf der Balkonberüstung gewesen und ich habe die eine oder andere auch öfter in den Büschen unten gesehen)...

Heute konnte ich dann wiederholt eines ihrer Kinder (sie hat mind. 2, die auch öfter mal allein auf dem Balkon spielen) am offenen Fenster neben dem Balkon gesehen. Mal abgesehen davon, daß das Kind mal wieder nackt war (spricht ja nix dagegen, aber in dieser Gegend würde ich ein Kind so sich nicht zeigen lassen)... muß es in der Wohnung eine Möglichkeit für das Kind geben auf das Fensterbrett zu krabbeln, wo es dann spielte und fasziniert den vorbeifliegenden Schwalben hinterherschaute.
Ich habe in einer ähnlichen Situation vor einer Woche rübergebrüllt, daß das Kind reingehen soll (es ist ungefähr 2- 2,5 Jahre jung), da hat sie Mutter es reingeholt.
Vorhin dann dachte ich mir platzt der A****! Zunächst war die Mutter mit am Fenster, sprach mit dem Kind (OBWOHL es auf dem Fensterbrett saß und sich streckenweise rausbeugte. Aber als ich dann sah, wie sie in ihr Wohnzimmer rüberging und das kleine Kind alleine ließ, packte mich die Panik! Erneut brüllte ich dem Kind zu (als es eine Katze auf dem Balkon drüber beobachtete und ich weiter rausbeugte) daß es reingehen sollte. Ich machte hier wirklich ein schönes Theater! Dann kam die Mutter, das Kind zeigte auch mich, die Mutter zeigte mir einen Vogel und nahm das Kind dann endlich runter. Ich habe rübergerufen, daß ich das nächste mal die Polizei rufe.
Wenn die schon nichts aus den abstürztenden Katzen lernt, kann man dann davon ausgehen, daß die ihr Kind nicht mehr haben will?
Was kann man da machen. Momentan kann ich nichts beweisen, weiß ja nicht mal den Namen (im Block gegenüber liegen auf einer Etage etliche Wohnungen und damals war kein Namensschild dran als wir ihr die Katze brachten .... weiß auch gar nicht mehr genau welche Wohnung das war.
Ich hab mir vorgenommen das in Zukunft meine Digi-cam parat zu halten und dann die Polizei zu rufen.
Handle ich damit vorschnell oder falsch?
Gibt es Gründe dagegen?
Ich trau grad meinen Emotionen nicht ganz, finde aber dass das eindeutig zu viel Vertrauen ihrem Kind gegenüber ist oder täusche ich mich?

Lg,
die sehr angefressene Goody

Beitrag editiert von Obelix
Der Ausdruck "......" könnte als Beleidigung angesehen werden
;)

Bearbeitet von obelix am 26.07.2007 21:48:02


Also ich würde auf jeden Fall etwas unternehmen, wenn das Kind wirklich eines Tages aus dem Fenster stürzen sollte, machst du dir ein ein Leben lang Vorwürfe.
Es gibt schon genug Menschen die nichts sehen wollen.


Naja, ich würde auch sagen, das man da was unternehmen sollte.

Ich würde, wenn das nochmal so sein sollte wirklich mal die Polizei rufen. Ist ja eine Gefahrensituation.

Aber wenn das so weiter gehen sollte, ruf doch einfach mal beim Jugendamt an? Aber ich denke, das dies der letzte Schritt sein sollte und ich glaube, das dann auch mehr Gründe vorliegen müssen??

Kenne mich da jetzt nicht so genau aus, aber tun solltest du auf jedenfall etwas!!




Finde es toll, das es so aufmerksame Menschen gibt und sich auch Gedanken darüber machen!!



LG

Kuschelmaus


Und hinterher bereuen es alle, nichts gemacht zu haben, wenn´s zu spät ist...Besser was unternehmen, als einfach wegzugucken! Ich finde Dein Verhalten richtig und gut.


Ok, danke,

erst mal an Obelix: Entschuldigung! Hab das so im Eifer des Gefechts geschrieben, daß ich aus Versehen die Jungs in Grün beleidigt hab. War echt keine Absicht! Die meisten machen ja einen guten Job, den man nicht unterschätzen sollte! Verzeihung.

@ die anderen: ich bin ja eh jeden Abend (wenn die Kiddies da so spielen) hier am PC: sollte ich das wieder mitkriegen rufe ich die Polizei. Danke für die Bestärkung. Hätte ja auch sein können, daß ich übertrieben reagiere, aber es war schon schlimm genug die Katze da runtersegeln zu sehen (der zum Glück nichts passiert ist) aber vorhin dachte ich wirklich es passiert was und die Ignoranz dieser "Mutter", mir dann auch noch nen Vogel zu zeigen (das juckt mich eher nicht) ist zum :kotz:

Lg,
goody


Zitat (Goody @ 26.07.2007 22:08:16)

@ die anderen: ich bin ja eh jeden Abend (wenn die Kiddies da so spielen) hier am PC: sollte ich das wieder mitkriegen rufe ich die Polizei. Danke für die Bestärkung. Hätte ja auch sein können, daß ich übertrieben reagiere, aber es war schon schlimm genug die Katze da runtersegeln zu sehen (der zum Glück nichts passiert ist) aber vorhin dachte ich wirklich es passiert was und die Ignoranz dieser "Mutter", mir dann auch noch nen Vogel zu zeigen (das juckt mich eher nicht) ist zum  :kotz:

Lg,
goody

Also, da platzt mir aber auch der Kragen. :wallbash: :wallbash:
Wie kann eine Mutter nur so besch.... sein und ihr Kind im 4. Stock !!!
am offenen Fenster, auf dem Fensterbrett rumturnen lassen ???
Und dir dann noch en Vogel zeigen ?????
Das macht mich jetzt sogar so wütend, ich glaub ich würde morgen,
die Polizei anrufen, denen das Erlebnis von heute schildern und
gleich dazusagen, das ich sie das nächste mal sofort rufen werde.

Mir gehts auch gewaltig gegen den Strich,das in unserer Gesellschaft viel zu viel weggeschaut wird....und viel zu wenig gehandelt wird.
Ich würde das auch melden.


Ich würde es beim nächsten Mal wirklich filmen und BEIDES einschalten: die Wiesbadener Trachtengarde (sind sie jedenfalls bei uns) und das Jugendamt. Wobei ich allerdings kaum Hoffnung beim Jugendamt hätte. Die tun meist erst was, wenn so ein kleines Kind aus dem Fenster gefallen ist.

Und noch etwas, Goody: trau deiner Zivilcourage! Du ziehst damit zwar den Hass dieser "Mutter" auf dich, aber vielleicht rettest du ein kleines Leben! Und das ist es allemal wert.


Gruß

Abraxas


So ,und ich würde nicht bis zum nächsten Mal warten !!!
Morgen früh um 8 würde ich bei der Mutter klingeln und ihr mal sagen was da passieren kann !!! Man verdrängt leider oft ,wie dumm Menschen wirklich sein können !!!
Oje ,damit mein ich aber nicht dich ,Goody,sondern die Mutter !

Bearbeitet von Vogulisli am 26.07.2007 23:03:00


Hi, danke erstmal,
@ vogu: würde ich ja machen, hätte ich längst getan, aber unten stehen nur die Nummern der WOhnungen dran und om Flur oben, wenn man mal reinkommt (üble Gegend... wird als "Klein-Istanbul" bezeichnet) stehen weder Nummern noch Namen dran, sonst hätte ich längst was getan. Eine Bekannte von mir arbeitet im Jugendamt und die hab ich auch schon um Rat gefragt.

Die Sorge daß dann die rachlüsterne Mutter oder deren eventueller Freund vor der T+ür steht hab ich zwar, ist mir aber egal, ich weiß mich zu verteidigen, aber so ein armes Würmchen doch nicht!
Ich habe sie heute zum zweiten Mal verwarnt, ihr mit der Polizei gedroht, das nächste mal (möge es das nicht geben) werde ich es tun.


Zitat (Goody @ 26.07.2007 23:39:12)
Hi, danke erstmal,
@ vogu: würde ich ja machen, hätte ich längst getan, aber unten stehen nur die Nummern der WOhnungen dran und om Flur oben, wenn man mal reinkommt (üble Gegend... wird als "Klein-Istanbul" bezeichnet) stehen weder Nummern noch Namen dran, sonst hätte ich längst was getan. Eine Bekannte von mir arbeitet im Jugendamt und die hab ich auch schon um Rat gefragt.

Die Sorge daß dann die rachlüsterne Mutter oder deren eventueller Freund vor der T+ür steht hab ich zwar, ist mir aber egal, ich weiß mich zu verteidigen, aber so ein armes Würmchen doch nicht!
Ich habe sie heute zum zweiten Mal verwarnt, ihr mit der Polizei gedroht, das nächste mal (möge es das nicht geben) werde ich es tun.

Hey ,find ich echt Klasse !!! :wub:
Pass halt einfach auf !!!

Goody, es sollte viel mehr Menschen wie dich geben!


Hallo,
also ich würde auf keinem Fall weiter warten. Es gibt vielleicht ein nächstes Mal aber da fehlt schon das Kind aus dem Fenster! Und was dann? du machst dir Vorwürfe und es wird dir sogar unterlassene Hilfeleistung nachgesagt! Ich habe selber eine Tochter die viel viel viel .... Blödsinn anstellt also ich muss auch immer meine Augen offenhalten. Vielleicht deswegen reagiere ich auch viel intensiver wenn ich lese dass man etwas sieht (könnte auch mir mal passieren dass die kleine was anstellt und ich es nicht merke) und dann garnicht oder nicht ausreichend reagiert. Melde es doch der Poliziei. Die gehen auf jedenfall der Sache nach und dann passt die Mutter (schon aus Scham) mehr auf.
Viele Grüße
Monika D.
PS: Übrigen das ist mein erster Beitrag, obwohl als Leser bin ich schon längst present! :)


Ich finde das auch zum :zumhaareraufen: :wallbash: , schade finde ich allerdings das es anscheinend immer nur die eine Lösung zu geben scheint . Warum immer gleich die Polizei oder das Jugendamt einschalten (kann man immer noch wenn sonst nix fruchtet) .
Wie wäre es erst mal die Mutter direkt anzusprechen ? Ja ja ich habs gelesen das das mit der Wohnung bzw Klingel finden nicht ganz einfach ist aber es gibt bestimmt n Hausmeisterehepaar oder so , ansonsten hilft durchfragen .
Nein ich will hier ganz bestimmt NICHT einer unverantwortlich handelnden Mutter helfen ... mir geht es nur total gegen den Strich das wegen allem und jedem gleich die Ordnungshüter eingeschaltet werden . In einem persönlichen Gespräch könnte man sicher auch viel erreichen und vielleicht ist die Mutter ja auch allein und evtl etwas überfordert und freut sich wenn jemand auf sie zukommt ?!?!
Wenn alles nicht fruchtet kann man immer noch das Amt oder so einschalten !!!!!!!!

Nicht das ich dagegen bin sich einzumischen wenns nötig erscheint aber lieber doch erstmal mit der/dem Betroffenen direkt klären was los ist .

:gnade: :gnade: :gnade:

chic@mum


Zitat (chic@mum @ 27.07.2007 15:10:29)


Nicht das ich dagegen bin sich einzumischen wenns nötig erscheint aber lieber doch erstmal mit der/dem Betroffenen direkt klären was los ist .

:gnade: :gnade: :gnade:

chic@mum


Im prinzip hast du recht, Mum

Aber nach der Vorgeschichte mit dem Vogel zeigen, würde ich auf die "Dame" auch nicht zugehen :no: :no: :no:

Lieber einmal zuoft als einmal zuwenig anzeigen,
meine persönliche Meinung

Zitat (chic@mum @ 27.07.2007 15:10:29)
Ich finde das auch zum :zumhaareraufen: :wallbash: , schade finde ich allerdings das es anscheinend immer nur die eine Lösung zu geben scheint . Warum immer gleich die Polizei oder das Jugendamt einschalten (kann man immer noch wenn sonst nix fruchtet) .
Wie wäre es erst mal die Mutter direkt anzusprechen ? Ja ja ich habs gelesen das das mit der Wohnung bzw Klingel finden nicht ganz einfach ist aber es gibt bestimmt n Hausmeisterehepaar oder so , ansonsten hilft durchfragen .
Nein ich will hier ganz bestimmt NICHT einer unverantwortlich handelnden Mutter helfen ... mir geht es nur total gegen den Strich das wegen allem und jedem gleich die Ordnungshüter eingeschaltet werden . In einem persönlichen Gespräch könnte man sicher auch viel erreichen und vielleicht ist die Mutter ja auch allein und evtl etwas überfordert und freut sich wenn jemand auf sie zukommt ?!?!
Wenn alles nicht fruchtet kann man immer noch das Amt oder so einschalten !!!!!!!!

Nicht das ich dagegen bin sich einzumischen wenns nötig erscheint aber lieber doch erstmal mit der/dem Betroffenen direkt klären was los ist .

:gnade: :gnade: :gnade:

chic@mum

Bin auch eher auf der Linie von chic@mum.

Es ist meiner Meinung nach ganz richtig und wichtig, dass du dich da „einmischst“.
Aber vor einer Anzeige würde ich auch erst mal den Kontakt suchen (du kennst das Stockwerk, weißt, wo das Zimmer ist, da dürfte es möglich sein, die richtige Wohnung ausfindig zu machen). Vielleicht ist die Mutter sich der Gefahr gar nicht bewusst – so etwas soll es geben, wenn es auch verantwortungslos ist – und ist froh über einen entsprechenden Hinweis.
Warum sie dir einen Vogel gezeigt hat, ist ja nicht klar. Wer weiß, was das Kind da geschildert hat, das in dem Alter die Situation ja bestimmt auch nicht als gefährlich eingeschätzt hat. Wenn es so was war wie: „Mama, immer wenn ich hier am Fenster spiele, fängt da drüben die Frau an rum zu fuchteln oder zu brüllen“, wäre diese Reaktion ja verständlich.
Möglich natürlich, dass ich aufgrund deiner Schilderungen die ganze Sache als viel harmloser ansehe, als sie ist. Und dann finde ich es gut, wenn du mehr Zivilcourage zeigst als viele, die weg sehen, und dich an die Behörden wendest.

Guten Abend!

Ich würde ehrlich gesagt auch lieber die Polizei anrufen.
Ich hätte nämlich Angst vor einer evtl. unberechenbaren Auseinandersetzung.

Eine "normale" Mutter weiß dass es unverantwortlich ist sein Kind auf dem Fensterbrett spielenn/sitzen zu lassen...und dann noch im 4.ten Stock... :o

*mirwirdganzanderswennichmirdasbildlichvorstelle*

Habe vor 2 Jahren schonmal beim Jugendamt angerufen als unsere kleine damals 3 jährige Nachbarstochter täglich geheult hat weil sie mal wieder geschlagen und angebrüllt wurde.
Normal wurde da unten nie mit ihr geredet...immer gleich drauf gehauen.
Das Ju.amt kam auch und die Situation hat sich gebessert.
Kurz darauf wurde die arme Maus sogar in einem Kiga angemeldet und der Vater (ein Trinker) :rolleyes: musste auf Drängen der Mutter aussziehen.
Diese hat nun einen neuen und alle scheinen endlich wieder ein normales Leben zu leben.

Bearbeitet von Mietz&Mops am 29.07.2007 23:45:34


Hallo Goody,

ich schließe mich der Meinung der anderen an. Handeln und nicht wegschauen.

Entweder würde ich mir männliche Unterstützung (als kleines Signal, da du ja Repressionen befürchtest) mitnehmen und die Mutter sofort aufsuchen und/oder informativ bei der Polizei und dem Jugendamt anrufen. Dann kannst du ohne großes Überlegen die richtigen Schritte einleiten, falls das Kind tatsächlich wieder am geöffneten Fenster auftaucht.

Allerdings glaube ich nach den beschriebenen Reaktionen auch, dass es der Mutter ziemlich egal ist was das kleine Kind treibt und damit wird wohl nur Druck helfen.

In diesem Sinne :daumenhoch:


Hallo Goody,

ich würde an deiner Stelle auch die Polizei verständigen. Selbst wenn du nicht sagen kannst, wie die Familie heißt oder in welcher Wohnung sie lebt, kannst du zumindest das Stockwerk angeben. Die Polizei findet dann schon raus, wer die herzlose Mutter ist.

Wer weiß, was die Mutter sonst noch mit ihren Kindern anstellt oder welche gefährlichen Haushaltsgeräte oder Putzmittel für die Kinder zugänglich rum stehen. :wallbash:

Hut ab vor deiner Zivilcourage! :applaus:


Gruß,
Sonea86 :blumen:


Hallo, danke erst mal für die vielen Reaktionen, ich kann alle verstehen, auch die die "für" die Mutter sind.
Also, seit meinem Rüberbrüller (war ja nicht der erste) hat sich einiges getan.
Wahrscheinlich eher weil das Wetter so schlecht ist, aber die Kinder habe ich seitdem nicht mehr am Fenster gesehen. Am Tag nach dem Ereignis allerdings, stand die Frau fast ständig am Fenster, gegen Abend sogar mit einer anderen Frau, starrte feindselig herüber (das den ganzen Tag), als die Freundin da war, wurde auf mich gezeigt.... da wird einem schon ganz putzig ums Herz (Angst habe ich nicht wirklich, die hat man in dieser Gegend auch "Klein-Istanbul" genannt automatisch und permanent, wenigstens unterschwellig, , weil sich hier Nazis und Türken "Gute-Nacht" sagen.) Aber es ist schon gruselig.

Vielleicht nimmt sie die Gefahr tatsächlich nicht wahr (obwohl hier in dieser Straße vor ca. 1,5 Jahren ein Student aus dem 3. Stock gefallen ist und sofort tot war), aber nachdem ich ihr damals die Katze wiedergebracht hab und nur aus Sorge um ihre Kinder handele, lasse ich beim nächsten mal keine Sekunde verstreichen sondern rufe die Polizei.

Lg,
goody


Hast Du vielleicht eine Digitalkamera oder ein Handy? Dann könntest Du die Situation fotografieren oder sogar filmen.

Falls die Polizei nichts Verdächtiges vorfindet und Dich belangen will, hast Du was in der Hand.

Aber sonst: Hut ab vor Deiner Zivilcourage.

Viel Erfolg


Naja, meine Erfahrung mit der Polizei ist die, dass die eh nichts macht (machen kann?), wenn nicht gerade in dem Moment etwas passiert.

Da ruft man in so einem Fall vergebens an und kann sich nur anhören "Ist ja alles verständlich, aber leider können wir momentan nichts dagegen machen"
Da wird sich dann auch nicht weiter drum gekümmert, nur wirklich in dem Moment, wo das Kind wieder auf der Fensterbank rumturnt, könnte die Polizei kommen und die Mutter daraufhinweisen.
Wahrscheinlich ist das der Mutter dann aber auch egal, so wie die Situation jetzt beschrieben ist, ich denke nicht, dass die sich großartig für ihre Verantwortungslosigkeit schämt.

Ich hoffe, dass dem kleinen Wirm nichts passiert und trotzdem irgendwie ne vernünftige Lösung gefunden wird, vielleicht wirklich mal vorsichtshalber beim Jugendamt anrufen und fragen, was man machen kann bzw. ob die was machen können?!?!


Schau und horch halt einfach weiter hin: :daumenhoch: ,goody, das machst Du schon richtig. Die "Jungs in Grün" sind in Ordnung, können jedoch erst was tun, wenn es halt einen "Tatbestand" ergibt.
So sieht die heutige Rechtslage aus, es liegt nicht an den Leuten, die da anrücken werden und würden, sondern was diese zu tun in dem Fall ermächtigt sind- und was nicht. Als Menschen würden sie wirklich gerne mehr tun (können). :) So kenne ich unsere "Grünen" jedenfalls hier.
Wenn die Frau da drüben mit den Kindern rumkreischt oder sich seltsame Dinge auf dem Balkon abspielen: sei Du die Vernünftige, die 1.) mal nach nebenan geht und kloppt und sich erstens Ruhe ausbittet und zweitens fragt, ob es ein Problem gäbe... man könne sich ja helfen...
und 2. ab und an mal nach den Kindern schielt und mit denen das Gespräch sucht. ;)


Ich finde es super das du dir solche sorgen machst!
Aber ich würde jetzt schon beim Jugendamt anrufen.
Die müssen jedem aber wirklich jedem Hinweis nach gehen und dann wird auch die Wohnung überprüft ob alles Kindergerecht eingerichtet ist. Also ob da auch nichts passieren kann! Ich hab selbst eine 2 1/2 Jährige Tochter und bekomme selber ein schlechtes gewissen wenn ich ein Fenster mal ganz offen hab wenn ich nicht im raum bin. obwohl unter diesem fenster ein vorbau ist! Wir wohnen im 1. Stock und ich würde meine kleine nie ausm offenen fenster schauen lassen!

LG Powerlinchen


Zitat (SissyJo @ 30.07.2007 22:13:50)
Hast Du vielleicht eine Digitalkamera oder ein Handy? Dann könntest Du die Situation fotografieren oder sogar filmen.

Falls die Polizei nichts Verdächtiges vorfindet und Dich belangen will, hast Du was in der Hand.

Aber sonst: Hut ab vor Deiner Zivilcourage.

Viel Erfolg

:hmm: würde ich allerdings nicht machen.

Was meinst du, wie schnell goody Ärger bekommen könnte, wenn sie fremde Kinder filmt. Sie schrieb ja selbst, daß Kind sei ab und an auch nackt.

Die Absicht mag ja richtig sein, als Beweismittel, dennoch würde ich das nicht tun.

Eigentlich auch mit Recht. Mir würde es auch nicht gefallen, wenn ein Fremder mich filmen oder fotografieren würde.

Jugendamt darauf hinweisen, mehr kann man glaube ich nicht tun. Oder man sucht offen und freundlich das Gespräch mit der Mutter, falls man dieser mal über den Weg laufen sollte. Aber Goody schrieb ja, daß das wohl eher schwierig wäre in dieser Wohngegend.


Kostenloser Newsletter