Motivieren fuer Grossputz


Hallo Zusammen,

zuerst mal kurz zum Hintergrund. Bei mir fand letztes Wochenende eine kleine Party in der Wohnung statt. Leider musste ich direkt danach bis heute auf Dienstreise und ich hatte keine Zeit mehr, die Reste zusammenzuraeumen. Ich weiss, das war auesserst unguenstiges Timing aber es ging nicht anders.

Mich packt das kalte Grauen, wenn ich an das Gefuehl denke, heute abend zurueckzukehren. Ich weiss, das der gesamte Samstag unter dem Zeichen des Grossputzes stehen muss. Vor allem vor dem Hintergrund, dass sich vorher schon genuegend angesammelt hat.

Habt ihr irgendwelche Motivationstips, wie ihr in solchen Situation vorgeht, um nicht gleich zu Beginn komplett vom Chaos erschlage zu sein? Ich werde wohl erstmal den gesamten Muell zusammensammeln, trennen und dann wegfahren. Erst dann kanns wohl mit dem Putzen an sich losgehen. Wenn ich das nur schon hinter mir haette... :(

Bearbeitet von Feiyang am 03.08.2007 09:04:04


oje ... das kenne ich. ich würds so machen.

- gut frühstücken - am besten am balkon oder so (wo man das chaos nicht so sieht :D )
- gute-laune-musik auflegen. wenn irgendwie möglich wegen der nachbarn, in guter lautstärke, dass du in der ganzen wohnung was davon hast

- mit dem müll beginnen, war eh von dir so geplant, ist sicher am besten
- und dann raum für raum vorarbeiten. immer mit guter musik ...
- nicht unterbrechen lassen. nicht lesen zwischendurch (mein größter putzbremser :ph34r:), nichts ansehen, was man wegräumt ...
- zuerst die räume aufräumen, dann staubsaugen, wenn nötig aufwischen

so würds ich machen. sowas ist lästig, ich weiß. aber schritt für schritt klappt das dann schon. meistens ist es dann bei mir so, wenn ich mal drin bin, dass es dann auch schnell geht und ich froh bin, es zu tun.
ich wünsch dir viel erfolg :blumen:


Hallo xanthya,

vielen Dank fuer die Tips!

Ja, ich denke, ich sollte mich auf keinen Fall ablenken lassen durch Fernseher oder aehnliches. Der schlimmste Teil ist dann wohl auch der Anfang, wenn ich den Grobmuell beseitigen muss.
Das Schlimme ist allerdings, dass ich ich im Moment gar nicht so recht sagen kann, WAS mich erwartet. Ich hab mich nach der Party hingelegt und musste dann direkt auf die Dienstreise. Das Wohnzimmer hab ich vorsichtshalber davor nicht mehr betreten..


Ziehe ne Line, dann gehts ratz fatz rofl rofl rofl


Kannst du nicht ne Pizza und nen Kasten Bier ausschreiben und noch jemanden dazu bitten? Dann ist die Versuchung, sich zwischendurhc vor den Fernseher zu legen, etwas kleiner.


Hört sich ja schlimm an. :o
Einfach anfangen und nicht ablenken lassen. Und nicht kreuz und quer sondern schön mit System. Ein Zimmer nach dem anderen.

Bearbeitet von arkade am 03.08.2007 12:58:29


Pass aber bitte auf, das dich nichts aus dem Wohnzimmer anfällt! :( ;)

Oder vielleicht doch noch Gäste da waren, die noch geschlafen haben und jetzt raus wollen rofl



Wie schon geschrieben, Müll raus, Pfandflaschen (wenn da) einsammeln und gleich Wegbringen.

Am besten einen großen Plastiksack für den Müll verwenden. :)




LG


Na das mit dem Kasten Bier und der Hilfe ist gut gemeint. Allerdings will ich da nicht wirklich jemand reinlassen, waere doch etwas zu peinlich; und ich bin froh, wenn ich die Bierreste draussen hab und will nicht gleich wieder einen Kasten dazustellen. :o

Eine gute Idee ist wohl auch, erstmal alle Fenster aufzureissen, eine Woche Reste die rumliegen, dass tut der Raumluft auch nicht gut.....


Geh zu Leuten die es ganz sauber haben. Wenn du nach Hause kommst, fängst du automatisch an zu putzen. Ist bei mir zumindest so


Hmm, ja. Ich muss da jetzt einfach durch. Morgen abend wenn ich alles hinter mir habe, werde ich einen kurzen Bericht abliefern....


Einen zusätzlichen Energieschub macht bei mir immer die frische Luft aus.

Ich reiss beim putzen & aufräumen die Fenster auf - so wird dann auch gleich gelüftet.

Was bei dir vielleicht auch nötig ist, wenn du eine Woche lang nicht da warst :)


ich lege fetzige musik auf , und verspreche mir einen sonder-treat wenn alles fertig ist.
TREAT : :) neues buch, einen einkaufsbummel oder kino. :P


Nicht lange hier rumhängen, sondern Augen zu und durch, je länger du wartest desto schlimmer wirds mit dem Geruch und dem Schimmel und desto länger wird der Abend, wenn das nicht genug Motivation ist hilft nix mehr. :lol: :lol: :lol:


Ich würde es genauso machen.
Kaspermucke schön laut und eins nach dem anderen....die Belohnung ist,das du dich nach dem Putzen einfach wieder richtig wohl fühlst in deinen vier Wänden und stolz auf dich sein kannst.
So gehts mir zumindest. ;)


Veranstalte doch ne Putzparty, das ganze wird dann mit einem leckern Essen belohnt!! :D :hilde: :hilde: :hilde: :headbang: :kaffeeklatsch:


Am Besten: erst mal Müll aussortieren und wegbringen. Und dann: das Zimmer einteilen in kleine Bereiche- und einen Bereich nach dem anderen in Ordnung bringen. Erst das eine Sofa, dann das andere, dann den Tisch, die Fensterbank, die Regale nacheinander- am Schluss den Fußboden vom Fenster weg zur Zimmertür.

Wenn ich die ganze Wohnung komplett voll Chaos hätte, würd ich mir erst mal nur ein Zimmer vornehmen und das dann auch noch je nach Größe in mindestens vier bis neun Bereiche einteilen, dann ist es für mich überschaubarer.


... :trösten: ...*trösten* :D


...so und nun die Ärmel hoch gekrempelt... :bodybuilder: :daumenhoch:

...Fenster auf,gute Musik,lockere Bekleidung an(damit nix beengt...) :D
B) ...und angefangen mit einem großen Müllsack,den Müll und die Flaschen,Geschirr in die Küche(ev.weichen lassen :wacko: )...Zimmer für Zimmer... :trösten:...sowas kann auch spaß machen...weil die Belohnung ist wieder eine schöne saubere Wohnung zu haben... :daumenhoch: ....und danach kannst du dich mit leckerem Essen oder eine Pizza belohnen... :trösten:


Vielen Dank für die aufmunternden Worte!

Gerade bin ich nach Hause gekommen und die erste Inspektion der Wohnung hat zumindest mal die schlimmsten Befürchtungen nicht bestätigt:

Es gibt keine Schäden oder Verschmutzungen, die nicht mehr zu beseitigen wären, also keine Brandlöcher oder Flecken an der Wand.

Der Rest sieht in der Tat schlimm aus, aber ich weiss zumindest, dass morgen um die Zeit hoffentlich alles überstanden ist. Der Tag wird hart, aber ich muss durch, mit Hilfe Eurer Tips ^_^

Ich werde dann berichten, wenn ich fertig bin und wie es mir ergangen ist....


Hallo,

wollte einen kurzen Überblick über meine bisherigen Aktivitäten geben. Also der gröbste Müll ist nun getrennt und der Vorraum ist komplett voll mit diversen Müllbehältnissen (säuberlich getrennt). An dieser Stelle auch nochmals herzlichsten Dank an alle Entsorgungsunternehmen und -mitarbeiter der Stadt!

In der Küche weicht währenddessen das Geschirr ein.

Ich werde nun den ganzen Krempel wegfahren und danach gehts dann ans Putzen an sich. <_<

Mal sehen, wie lange ich dafür brauche.


...noch ein Tip am Rande: Niemals leer laufen!


Hallo!

Das war Gedankenübertragung mit niemals leer laufen :) Ich hatte jetzt immer irgendwelche Dinge in der Hand wenn ich zwischen den Zimmern hin und hergelaufen bin.
Hab jetzt zumindest mal den ganzen Krempel weggefahren und die ganze Wohnung auf Durchzug gestellt. Eine angenehme Brise hat den schlimmsten Geruch vertrieben und ich beginne langsam aber sich mich besser zu fühlen.

Jetzt erstmal Mittagessen und dann gehts weiter...


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 30.11.2007 09:30:14


Hallo,

ja, vor allem bin ICH fertig -_- ...

Aber doch, ich habs wirklich durchgezogen und die Bude auf den Kopf gestellt. Teilweise ist es nun sogar sauberer als vorher! Paar Sachen müssten noch gemacht werden, wie z.B. Saugen, aber im grossen und ganzen war ich doch erfolgreich :)

Vielen Dank nochmal für die Unterstützung! Ohne Euch hätte ich es schwerer gehabt...


Hallo,


genau das habe ich auch schon erlebt.


Da gibt es wirklich nur ein Rezept: Anfangen, sich durch nichts aber auch gar nichts ablenken zu lassen. :pfeifen: :pfeifen:


"Ich wünsche Dir viel Spaß dabei" rofl rofl

Bearbeitet von Kati am 05.08.2007 10:31:55



Kostenloser Newsletter