Bestellungen beim Universum: Wer kennt das und macht es vielleicht?


Huhu!

Habt Ihr schon mal was von "Bestellungen beim Universum" nach Bärbel Mohr (Buch) gehört? Oder macht das einer von Euch? Das würde mich sehr interessieren. Ich habe schon einge Bücher darüber gelesen und diese Technik, oft mit Erfolg, angewandt.

Liebe Grüße,

Sonita :blumen:


Zitat (Sonita @ 03.08.2007 14:29:08)
"Bestellungen beim Universum"

:hmm: was soll das sein?

Kenn ich- und mach ich. Meistens funktioniert's... zumindest bei "kleineren" Angelegenheiten.

Von Bärbel Mohr hab ich "Bestellungen beim Universum" und "Reklamationen beim Universum", und nachdem eine liebe Bekannte mal davon erzählt hat (sie ist Thema eines der Kapitel), hab ich mir auch mal "Universum & Co." ausgeliehen (das, wo's um Berufe und so geht).

Eigentlich glaub ich ja nicht an sowas, aber irgendwie funktioniert's trotzdem ;)


Zitat (fenjala @ 03.08.2007 14:57:51)
Zitat (Sonita @ 03.08.2007 14:29:08)
"Bestellungen beim Universum"

:hmm: was soll das sein?

Schau mal Amazon ;)

Im Grunde geht's darum, dass du dir "beim Universum", "bei den Engeln", "bei einer Höheren Macht" alles Mögliche bestellen kannst- natürlich nur positive Dinge. Also z. B. bei Regen oder viel Verkehr einen Parkplatz direkt vor dem Haus, deinen Traum-Arbeitsplatz, deinen Traum-Mann... ähnlich wie du dir im Vesandhandel einen Pullover bestellen kannst.

Glaub es oder nicht, es funktioniert! Eine Bekannte hat sich z. B. spaßeshalber mal ihren Traum-Mann bestellt. Eine ganze Liste von Eigenschaften sollte er haben, und sie hat sogar noch angegeben "Lieferzeitraum: soundsovielte Kalenderwoche". Tja, und plötzlich stand "er" dann vor ihr...!

Man kann auch für andere Menschen was bestellen- allerdings sollte man nie irgendwas Böses oder Schlechtes wünschen. Also nicht "der Schwiegermutter die Pest an den Hals" wenn die ständig nur triezt, sondern etwas in Richtung "Schwiegermama soll eine sinnvolle Aufgabe (alternativ: einen Mann...) finden, glücklich werden", dann lässt sie einen schon von selbst in Ruhe.

Sehr interessant dazu ist eine Rezension auf Amazon:

Zitat
Zugegeben, das Buch ist originell geschrieben und die Grund-Idee ist lustig. Allerdings ist es ja wohl jedem klar, dass das Konzept nicht funktioniert... Die aufgezeigten Beispiele sind lächerlich, und um die Existenz von Übernatürlichem zu beweisen lügt die Autorin einfach.
Zum Beispiel schreibt sie, dass Uri Geller über übernatürliche Fähigkeiten verfügt (Uri Geller ist bewiesenermassen ein Schwindler, der jedoch viel Geld damit machte). Ein anderes Beispiel ist die Legende der "Uhr von Zamboni", welche die Autorin einfach so als Tatsache hinstellt. Zu diesem Thema ein Link der alles erklärt: http://www.erfolg-im-internet.com/redaktio...pe-zamboni.html

Nun ja, die Leser welche glauben, man könne sich materielle Dinge herzaubern, glauben wohl alles was gedruckt steht....

Das Buch ist lächerlich, Leute, lest was Klügeres....

Bei mir hats leider nicht funktioniert....


die Rezension ist in der Tat interessant *lol*


Zitat (hell @ 03.08.2007 15:23:03)
die Rezension ist in der Tat interessant *lol*

Dann kann ich ja noch eine nachschieben:

Zitat
Hier die fünf Punkte, mit denen ich von dem Buch abraten möchte:

1. Das Buch hat eine schlechte Qualität, Billig-Produktion aus Osteuropa
2. Kleines Format + große Schrift + viel Werbung = kaum Inhalt
3. Das eigentliche Thema wird nur auf etwa drei Seiten behandelt, und das ist dann eine Mischung aus Grimms Märchen und Freuds Narzissmus-Theorie: Wünsch dir was, nur einmal, und zweifle nicht, dass es in Erfüllung gehen wird - das ist eigentlich die ganze "Bestellung"
4. Der Rest des Textes behandelt die völlig uninteressanten persönlichen Erlebnisse der Autorin - bezeichnend ist, dass die meisten ihrer Wünsche durch verschiedene Männerbekanntschaften in Erfüllung gingen; aus Ihrer 40-Quadratmeter-Wohnung (wird im Text erwähnt) hat Sie es aber zum Zeitpunkt des Schreibens noch nicht herausgeschafft
5. Der Stil ist einfach grässlich - total oberflächlich und uninspiriert, eher wie man auf einer Party redet


Wer sich weiter amüsieren möchte:
Zu den Rezensionen

Zitat (Valentine @ 03.08.2007 15:10:33)


Glaub es oder nicht, es funktioniert! Eine Bekannte hat sich z. B. spaßeshalber mal ihren Traum-Mann bestellt. Eine ganze Liste von Eigenschaften sollte er haben, und sie hat sogar noch angegeben "Lieferzeitraum: soundsovielte Kalenderwoche". Tja, und plötzlich stand "er" dann vor ihr...!


ECHT? :o
Na so ein Mist....zu spät für mich!

Kann man den bei nichtgefallen auch umtauschen? :pfeifen:

Ich hab davon in "Ich bin dann mal weg" von Hape Kerkeling gelesen. Also von den Bestellungen beim Universum. Ich fand die Idee süß, habs aber noch nicht ausprobiert. Meinen Traum-Mann hab ich schon, einen Job und einen Studienplatz auch. ;)
Werde das wohl beim nächsten Schnarcher mal ausprobieren. Das soll offenbar auch funktionieren. :)


Sich was wünschen ist doch gängige Praxis und nennt sich "beten"... :D


Halt ich für kompletten Quark, in fast allen Religionen und Kulturen hats Leute gegeben, die irgendne höhere Macht oder n höheres Wesen um Beistand angerufen haben oder die um was gebeten haben. Dafür braucht man kein Buch, n paar besonders Bekloppte sollen ja sogar so drauf sein, dass die nicht träumen und hoffen, sondern dran arbeiten, um ihren Wunsch oder ihr Ziel zu verwirklichen. <_< <_< <_<


n ex von mir hat das auch immer gemacht, und der hat auch behauptet, das klappt alles. ich bin mir da nicht so sicher....
ich hab allerdings das buch nie gelesen, irgendwie fehlt mir glaub einfach der esoterische tick... :pfeifen:
aber das ist wohl wie bei vielen saachen in diesem bereich. man muss daran glauben. der glaube kann ja bekanntlich berge versetzen....


Und wenn man schon bei "glauben" ist, ist der Weg zu irgendeiner Glaubensrichtung nicht mehr weit :)


Natürlich, jeder hat sein Meinung dazu. Aber bei dem Buch, wie auch bei vielen anderen zu dem Thema geht es schlicht weg um positives Denken. . Das hast Du scheinbar nicht verstanden und einige andere auch nicht. Um das gut einzupacken wird das ganze dann von den Autoren in eine verständliche Umschreibung, "Verpackung" gepackt, ganz einfach. Hast Du das Buch gelesen? Wenn nicht, verlasse Dich bitte nicht auf solche Rezessionen!

Liebe Grüße,

Sonita :blumen:


Zitat (Valentine @ 03.08.2007 15:10:33)
Glaub es oder nicht, es funktioniert! Eine Bekannte hat sich z. B. spaßeshalber mal ihren Traum-Mann bestellt. Eine ganze Liste von Eigenschaften sollte er haben, und sie hat sogar noch angegeben "Lieferzeitraum: soundsovielte Kalenderwoche". Tja, und plötzlich stand "er" dann vor ihr...!

Wie lustig! Ich wurde von meinem jetztigen Freund auch "bestellt", er erzählte es mir, als wir einige Wochen nach unserem Zusammenkommen zufällig auf das Thema "Bärbel Mohr" stießen. Er meinte, es passt alles :D , genauso eine Freundin wollte er haben. Ich hatte ihn indirekt auch bestellt.
Seit einigen Wochen handtiert unser Nachbar zu den unmöglichsten Zeiten mit einem Presslufthammer im Garten herum. Als er wieder damit anfgangen wollte, als meine Mutter und ich es mir gerade im Garten gemütlich gemacht hatten, wünschte ich mir, dass wir nicht von Krach belästigt werden (habe ich natürlich anders formuliert). Und promt- es gab keinen Krach, das Teil war kaputt und er brauchte über eine Stunde das Ding zu reparieren. Als ich meiner Mutter von meiner "Bestellung" erzählte, lachte sie und meinte, das hätte sie auch bestellt :lol: .

Liebe Grüße,

Sonita :blumen:

Sowas kann man auch gut mit Zufall, selffulling prophecy etc etc erklären.

Die Sozialwissenschaften, die Psychologie etc bietet da ein Haufen Erklärungen an. Alle sicherlich wissenschaftlich haltbarer als spirituelle Erklärungen.

Aber wer daran glaubt und wem das Halt im Leben oder ein positives Gefühl gibt, der sollte auch das Recht haben, dies zu praktizieren.

Allerdings möchte ich doch mal ne allgemeine Warnung loswerden.

Dahinter steckt oft nur Profit. Den Seelen-,Geisterheilern etc etc geht es nicht um euer Seelenheil, sondern um Geld.

Diese Sparte macht Geld ohne Ende und es gibt gutgläubige Leute, die ein Haufen Kohle für Engelseminare etc etc ausgeben.

Ich war mit einem Uniseminar mal für 3 Tage in einer Bildungsstätte und zeitglich fand auch ein spirituelles Paartherapieseminar statt.

Wir haben uns das mal angeschaut und ich kann euch sagen, das war Geldmacherei und nichts weiter.

Es braucht nicht viel um Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Es lagen auch Flyer rum. Ein Flyer war die Härte, ich hab mich bepisst vor lachen.

Eine "Engeltherapeutin" bietet eine 12monatige Ausbildung zum "Engelheiler" an. Jeden Monat wird ein anderer Erzengel "gechannelt" :wacko: :toktok:

Muß schon ne Eliteausbildung sein, wenn sogar Erzengel Gabriel (sozusagen der Popstar unter den Engeln :hihi:) dabei ist und sich "channeln" läßt.

Blöd nur, daß die gute Frau auch Erzengel genannt hat, die gar keine richtigen Erzengel sind :pfeifen: Das hat nen Kommilitone von mir herausgefunden, der sich damit besser auskennt.

Das schrie gerade zu nach Geldschneiderei und das ist in meinen Augen Betrug!


Zitat (Mellly @ 04.08.2007 13:56:17)
Dahinter steckt oft nur Profit. Den Seelen-,Geisterheilern etc etc geht es nicht um euer Seelenheil, sondern um Geld.

Diese Sparte macht Geld ohne Ende und es gibt gutgläubige Leute, die ein Haufen Kohle für Engelseminare etc etc ausgeben.


Nee, so etwas würde ich nie machen, so ein Seminar. Und ja, solche unseriösen Seminare gibt es und die haben es nur auf die Geldbörsen der Leute abgesehen. Von sowas halte ich nichts. Das ist aber auch ein anderer Bereich. Die "Bestellungen" haben ja eigentlich nur etwas mit positiven Denken und vertrauen in das eigene Leben zu tun. Und man kauft ja quasi nur ein, zwei Bücher, die nicht die Welt kosten. Und wenn sie einem gut tuen, warum denn nicht? Ein schöner Denkanstoß sind die Bücher in dieser Art und "Futter" für die Seele :D .

Liebe Grüße,

Sonita :blumen:

Zitat (Sonita)
Aber bei dem Buch, wie auch bei vielen anderen zu dem Thema geht es schlicht weg um positives Denken.

Jeder wie er mag...
Schade nur,das es heutzutage anscheinend so viele Menschen gibt,denen man anhand eines Buches "beibringen" muss,positiv zu denken.
Atmet einfach mal tief durch und versucht mal,ein bisschen mehr das Schöne zu sehen.
Ich vermute einfach mal,das das wirklich jeder selbst könnte....und wenn es nur ein bisschen mehr ist wie sonst.
Also nicht zu pessimistisch durch die Welt tapern,Leute. ;)
Sollte ich auch mal ein Buch schreiben ? :hmm:

Ich glaube auch, dass so etwas funktionieren kann.
Melly nannte es beim Namen: selbsterfüllende Prophezeiungen.

"Frau" überlegt sich genau, wie der Traummann aussehen soll, welche Eigenschaften er hat, wann er ihr über den Weg läuft und.....:applaus: :applaus: :applaus:
abrakadabra...... da ist er........ (weil sie erst nach dem ganzen überlegen selbst rausgefunden hat, was sie eigentlich will)

Positives Denken, ganz klar, oder? :hmm:

..... wenn ich erstmal weiß, welchen Job ich haben will...... oder Typ Partner..... oder Wohnung, dann weiß ich auch, in welchem Augenblick das Gewünschte vor mir steht....

:)

Es wäre schön, wenn die ganze Geschichte dann auch funktionieren würde, wenn man schwer krank ist etc. ......aber dann verlassen einen die Engel, Geister oder wie auch immer sie heißen, dann ganz schnell wieder, oder :angry:


Es wird zwar nicht jeder "Wunsch" erfüllt,denn Engel können nur helfen wo sie helfen dürfen und man bekommt nur was man bekommen kann oder darf!!!Da wären ja einige Multimillionäre,wenn,s so einfach wäre ;) Auch mir haben sie schon sehr oft geholfen und bin sehr dankbar dafür,einiges musste ich mir aber auch noch erarbeiten oder auflösen bis ich bestimmte Ziele erreichte!!Funktionieren tut,s auf jeden Fall!!!!

L.G.:blumenelfe :blumen:

P.s:Liebe Melly,nicht allen geht,s um,s Geld obwohl es viele Scharlatane gibt,aber auch die muss es geben um sich weiter zu entwickeln!!!


Zitat (blumenelfe @ 11.08.2007 18:02:11)

P.s:Liebe Melly,nicht allen geht,s um,s Geld obwohl es viele Scharlatane gibt,aber auch die muss es geben um sich weiter zu entwickeln!!!

Hm...

Allerdings macht mich es dermaßen wütend, wenn ich sehe, daß Menschen abgezockt werden und zwar unter dem Deckmantel der Heilpraktiker oder, noch schlimmer, wenn die Leute ihren Psychologie-Doktor ausnutzen, um gutgläubigen Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen oder falsche Hoffnungen zu geben....

Ich durfte beides schon beobachten. In dieser "Branche" werden Titel und Bezeichnungen mißbraucht ohne Ende. Ich denke, es gibt ein Haufen "Heiler" die sich "Engeltherapeut" etc nennen und das ist schlichtweg nicht erlaubt. Therapeut darf sich nur jemand nennen, der eine staatlich anerkannte Therapeutenausbildung gemacht hat (und es gibt nur 2 Richtungen, die anerkannt sind: Psychoanalyse oder Verhaltenstherapie) UND ein abgeschlossenes Medizinstudium, Psychologiestudium oder Pädagogikstudium hat.

Ne kleine Anekdote. Als wir damals mit der Uni ein Seminar in einer Bildungsstätte hatten, waren zeitglich auch solche zwielichtigen Seminare.

Habe mir mal den Spaß gemacht und mit nen Flyer geschnappt.

Da war einer so dermaßen dreist, der hat sich Dipl. cand. Psychologe genannt.

Wißt ihr was das heißt? Dieser Kerl hat schlicht und einfach nur das Vordiplom in Psychologie, mehr nicht. "Cand." ist noch nicht mal ein offizieller akademischer Titel. Das ist gar nichts. Das ist nur die Bezeichnung für Diplomanwärter.

Aber es zieht natürlich ungemein und macht auch Eindruck auf Leute, die das nicht wissen, denn die lesen nur "Psychologe" und denken, dieser Kerl hat bestimmt Kompetenz, der ist ja Psychologe... :wallbash:

Natürlich könnte jetzt jemand argumentieren, daß dieser Mensch ja wirklich ganz gut in dem ist, was er auch immer macht. Aber mal ehrlich, hätte man es dann nötig, so perfide die Leute zu täuschen und sich einen Titel zu geben, der nach einem Hochschulabschluß aussieht aber keiner ist!?

Bearbeitet von Mellly am 11.08.2007 19:12:55

Hallo Melly,

die Abzocke kenne ich auch - es ist schlimm, dass hier soviel böse Menschen versuchen, den Gutgläubigen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Leider ist es aber so, dass sie sich wirklich gut fühlen, nach so einer "Therapie". Eigentlich lernen sie nur daraus äußerst egoistisch zu sein und nur das beste für sich zu wohlen (habe zwei Familienmitglieder, die sich gern das Geld aus der Tasche ziehen lassen und mir mehr als suspekt nach solch einem Seminar vorkommen).

Bestellungen aus dem Universum.

Mir sagte eine Kollegin, es klappt immer - man muss es sich wirklich nur wünschen. Ich habe mir das Buch nie gekauft, aber ich mache es hin und wieder so, dass ich sage: "Hallo Universum, bin zu spät ins Bett, morgen wird ein es ein schwerer Tag, kannst du mir bitte helfen, dass ich morgen fit wie ein Turnschuh bin?" Es klappt.
Der Parkplatz - weil es regnet - es klappt...
den Brief, den du so sehnsüchtig erwartest - es klappt...

Hört sich vielleicht blöde an, ist aber so. Und das alles ohne Geld, nur von den Worten einer lieben Kollegin.

Ich mache es nicht täglich, nicht wöchentlich, aber so alle ein bis zwei Monate habe ich schon mal einen kleinen Wunsch. Wünsche über Leben und Tod würde ich nicht stellen - aber Kleinigkeiten, warum nicht!


@ sly,

klar mache ich das auch öfters, daß ich mir was ganz fest wünsche und etwas hoffe und es ist auch schon echt oft eingetreten :wub:

Also bei aller Rationalität, die ich mein eigen nenne :D , habe ich natürlich auch Hoffnungen und Wünsche an die ich fest glaube. Genauso habe ich Phantasie und mag auch Engelfiguren

Nur mein Erklärungsansatz ist eben ein anderer :blumen:

Kleines Beispiel: Immer wenn meine Eltern in den Urlaub fliegen, liege ich am Tag der Abreise im Bett und wünsche mir, daß sie heil ankommen. Und dabei gehe ich immer gleich vor. Man kann es schon fast ein Ritual nennen.

Hinterher bin ich immer froh, wenn sie wieder gesund und erholt zu Hause sind.

Und ich würde sogar soweit gehen, daß, wenn was passieren würde, ich mit bestimmt sagen würde, daß ich irgendwas falsch gemacht habe.

Aber das hat für mich nichts spirituelles. Es ist eher nen Ritual, damit ich mich selbst beruhige. Grenzt schon nen bissle an nen Zwang :D

Also für mich gibt es niemanden, der diese Botschaft annimmt und erfüllt. Es ist eher so nen Ding, was ich mir angewöhnt habe um mit meiner Angst, es könnte was passieren, umzugehen.


@ Mellly
Das mit dem "channeling" habe ich auch schon mal gehört. Durch eine therapeutische Zusatzausbildung habe ich mal eine Frau kennengelernt, die behauptete, sie könne Kontakt zu Engeln aufnehmen und somit Müttern helfen, die Kinder mit ADHS haben. Da findet dann auch ein channeling statt, aber den Kontakt könne eben nur SIE herstellen, da sie auserwählt sei. :huh:
Das Schlimme ist, daß die halt auch eine therapeutische Ausbildung gemacht hat und die vielleicht später mal auf Klienten losgelassen wird. Und wenn denn da mal jemand etwas naiver und gutgläubig ist, der läßt sich dann voll über den Tisch ziehen. :wallbash:
Ich finde Engel an sich auch ein schönes Symbol, leider ist das zu so einem Trend geworden, so daß selbst Engel kommerziell vermarktet werden.


@ heiabutzi

ja leider nutzen einige dieser Leute auch Ängste aus oder machen Versprechungen, die nichts wert sind.

Um noch mal eins klar zustellen. Ich habe absolut gar nichts gegen positive Lebenseinstellungen und gegen Seminare, die Menschen vermitteln, wie man aus seinem Alltag ausbricht und lernt, wie man selbst positiv denken und handeln kann.

Hat viel mit Kommunikationstheorien etc zu tun. Das NLP, auch wenn ich davon auch einiges kritisch sehe, arbeitet viel mit Veränderungen von Glaubenssätzen. Das hat ja auch nichts mit Wunderheilern, Spirituellem etc zu tun.

Ich kann zum Beispiel mit Meditation nicht viel anfangen, halte aber dennoch viel von Entspannungstechniken etc. Nur eben mit dem spirituellen, was dahinter steckt, kann ich nichts anfangen.

Ist glaube hier im Forum auch schwer zu beschreiben was genau meine Einstellung ist. Weil man nie weiß, wie der Leser am anderen Ende des Internets :D das auffaßt.


Hallo an alle,
Bestellungen beim Universum kann man sehr wohl aufgeben. Jeder der daran zweifelt, dass es klappt, sollte sich den Fil, THE SECRET ansehen. Diesen Film gibt es erst seit kurzem auf deutsch.

THE SECRET DVD deutsch und Buch -billigster Anbieter

Es wird sehr gut erklärt und jeder von uns hat dieses Wissen in sich.

Wer gut englisch kann, der kann den Film im INternet ansehen.

Gruss Lena


Soooo...
Bitte nicht lachen!!!!

Stand ich gerade auf dem Balkon und sah mir den Vollmond an.
Wolken zogen an ihm vorbei und mein Gedanke war:
Lieber Vollmond, schicke doch die Wolken nach Griechenland und lasse es regnen.
Dann dachte ich, lieber Gott, es ist so furchtbar, was da passiert,
schicke doch bitte Wolken nach Griechenland und lasse es regnen.
So, nun auch noch meine Bestellung an das Universum:
Bitte…!!!
Wolken und Regen für Griechenland.

Na ja, wenn ihr wollt, dann lacht halt doch. :bäh:

Vielleicht gehen ja noch paar Bestellungen ein.

:blumen:


Hallo Zusammen,

ich hab mir vor Kurzem einen Mann beim Universum bestellt, der rund rum zu mir passt. Ich hab auch einen übers Internet kennen gelernt und es hat sich alles sehr schön angehört. Er war voll auf meiner Wellenlänge und hat sehr schöne Worte gehabt. Wir haben uns getroffen und es hat sehr „gebritzelt“. Ich war sehr angetan. Einziger Haken: Er wohnt fast 2 Std. von mir weg und ist sehr in sein Leben eingebunden, so wie ich auch. Aber gefühlsmäßig fühlte es sich sehr nah und vertraut an. Ich hatte auch überhaupt keine Ängste, habe nur Dankbarkeit und Freude gefühlt. – Und jetzt kneift er. Er schreibt, ihm ist die Situation zu kompliziert, weil wir beide so in unsere Leben eingebunden sind und er sein Leben niemals aufgeben will/kann. Was hab ich falsch gemacht? Kann ich da jetzt noch was korrigieren? Was kann ich nächstes Mal besser machen?

Ich wäre euch dankbar für einen Tipp.

:wub:


...ob ichs mal mit Johnny Depp versuche? :wub: :wub:


Zitat (Tamora @ 03.09.2007 11:07:09)
...ob ichs mal mit Johnny Depp versuche? :wub: :wub:

nö, das hab ich schon :P

und vanessa paradis scheinbar auch :ph34r:

Hallo Babsi 63.
Ich glaube einfach, daß das mit Internetbekanntschaften so eine Sache ist. Man lernt sich per Mail oder Chat kennen, und dann macht man sich so sein bestimmtes Bild. Wenn man sich dann "live" trifft, ist´s vielleicht zunächst ganz nett, aber es ist eben das reale Leben. Ich weiß ja nicht, über was ihr gesprochen habt, aber ich finde es immer besser, jemandem von Anfang an real zu begegnen, weil man sein Gegenüber sehen und seine Reaktionen wahrnehmen kann. Das kann man am PC halt nicht.
Was mir auch noch auffällt, ist, daß ihr ja auch räumlich eine ziemliche Distanz zwischen Euch habt. Das KANN auch ein Zeichen dafür sein, daß einer von Euch vielleicht gar keine feste Bindung will und auch nicht reif dafür ist, so nach dem Motto: Die Wochenenden sind ja schön, aber ich bin auch froh, wenn ich wieder meine Ruhe habe.
Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute, vielleicht kriegt ihr das ja irgendwie wieder hin.
Lieben Gruß,
Die, die früher auch immer Beziehungen hatte, die mindestens 300 km entfernt wohnten...



Kostenloser Newsletter