Kater Klitschko: Wie kann ich den Kater einfangen?


Hallo - brauche dringend Ratschläge!

Ende Mai ist mein Kater vor der Tierarzttür ausgebüxt - 3 km von daheim; alle Such-Aktionen (das komplette Programm mit Anzeige, Aushängen und Handzetteln in sämtliche Briefkästen) ohne Erfolg. Nach so langer Zeit hatte ich mich fast damit abgefunden, dass ich meinen *Klitschko* nie wieder sehe.

Heute fahre ich mal wieder durch die Gegend, wo ich ihn immer vermutet hatte, und da hockt der Bursche in einem Stoppelfeld und sucht sein Abendessen. Auf mein Rufen und Locken ist er natürlich nicht freudig auf mich zugelaufen, sondern hat sich erstmal in einer Hecke versteckt. Immerhin hat er aus seinem Versteck *geantwortet*. Bis ich auf der anderen Seite angekommen war, war er dann natürlich weg. - Wenigstens weiß ich jetzt, dass er noch am Leben und gar nicht mal in schlechter Verfassung ist.

Was kann ich jetzt tun, um meinen Kater einzufangen? Hat da wer einschlägige Erfahrungen? Oder einen heißen Tip? :hmm:

Ziemlich aufgeregt - otto157


Leg in die Hecke n länger getragenes T-Shirt von dir rein und was zu futtern, wo der derbe drauf abfährt. Geh da jeden Tag hin und laber mit dem, ob du den siehst oder nicht, immer zu ner bestimmten Zeit.
Kann sein der kommt, kann aber auch sein der hat keinen Bock. Mit n bisschen Glück fasst der soviel Vertrauen zu dir, dass der sich von dir nehmen lässt.

Wenn nicht solltest du dir überlegen, ob der überhaupt zu dir zurückwill, was dann ne Menge über euer Verhältnis zueinander aussagt. Zeig dem dass auf dich Verlass ist, mit n bisschen Glück wirds dem bald zu kalt und der fühlt sich bei dir wieder wohl, wenn der keinen Erfolg hat bei der Jagd merkt der sich auch, wo was zu holen ist.
Ansonsten kannste den wahrscheinlich abschreiben, gibt eben Katzen die leben nicht gerne drinnen. Oder hat der immer Freigang gehabt? Dann hat der vielleicht ne coole Lady gefunden oder ist eben so einer, der bloß dann drinnen sein will, wenns dem draußen zu ungemütlich wird. Sowas sind dann mehr freilebende Katzen, die bloß ab und an nach drinnen zu nem Menschen wollen.


hört sich so an, als würde der nicht mehr zu dir wollen und würde gut allein zurechtkommen. war der denn bevor er zu dir kam immer draußen?
vielleicht kommt er zurück, wenn es wieder kälter wird. vielleicht auch nicht.
ist er denn gechipt?


Interessant wärs auch, wie du mit dem gelebt hast. Lebst du katzengerecht? Solltest du zu den Typen gehören, die sich 24/7 mit lauter Mucke zuknallen, das Katzenklo nie saubermachen, das Füttern vergessen und sowas würds mich nicht wundern, dass der keinen Bock hat, zurückzukommen.
Solltest du n guter Dosenöffner sein und den wieder mitnehmen können, isses n bisschen zwiespältig. Draußen gibts ne Menge Gefahren für Katzen, aber wenn der raus will wird ders wohl auch schaffen. Alles was du vorher tun kannst ist dann, den zu kastrieren, falls der nicht kastriert ist und den chippen zu lassen, dem weiterhin n gutes Heim zu bieten, auf das der zurückgreifen kann, ist ja nicht mehr lange so warm, da überlegt der sich das vielleicht. Sonst würd ich fast dazu sagen: Lass den machen, was der will, außer ihr lebt in ner gefährlichen Gegend, wo viel Verkehr herrscht, Jäger sind und sowas. Und Tierquäler gibts leider überall.


Ich denke auch das Du das langsam angehen lassen solltest -=gleich erstmal wieder Vertrauen zu der Katze aufbauen mit Leckerlis -sanftes zureden -wenn sie in der Nähe ist -aber bloss nicht "einfangen" .Ich denke mal für Klitschko war die Tierarztaktion so eine richtige Stressaktion ...

Unser Kater (Teils Wohnungskatze /teils "Draussenkatze )nahm uns das trotz Angewöhnung an dem Katzentransportkorb 2 Tage lang etwas übel das wir ihm zu dem Doc "verschleppten " zur Impfung.


Unser Pflegekater ist da auch so, der ist viel draußen und kanns nicht ab, in ner Box eingesperrt zu sein. Der faucht wien Bekloppter da drin und knurrt den Tierarzt an. Den müssen wir immer bestechen, wenn wir wieder in unserer Hütte sind, dann kriegt der Brathähnchen und n bisschen Sahne, die kriegt der sonst fast nie. Danach ist alles wieder ok und der verzeiht uns. :lol: :lol: :lol:


:lol: Ja,so war es bei unseren Kater auch = Verwöhnt werden nach dem Tierarztbesuch mit Leckerlis- Ich glaube ja ;) -in Gedanken träumte er da schon was er sich als nächstes auf der Speisekarte wünscht nach dem nächsten Tierarztbesuch . :vertrag: :lol: *sorryalbernbin*


Ich glaub mehr, dass die umso mehr nen Aufriss machen, damit die noch mehr abstauben können und das vielleicht in Wirklichkeit derbe cool finden, wenn die von vielen festgehalten und gestreichelt werden. :D :D :D


Vielleicht hat er erstmal Vertrauen in dich verloren, wegen dem Tierarztbesuch? Das hatten wir mal. Meine Mutti :wub: konnte unsere Katze wochenlang nicht anfassen, hat sich ihr Vertrauen dann neu erarbeitet und jetzt ist wieder alles in Butter! Versuch doch mal, jemanden um Hilfe zu bitten, den der Kater kennt und mag. Vielleicht klappts :blumen:

Kein Grund zur Panik, das wird schon wieder. :trösten:


versuchs mal mit dosenthunfisch ..... da kann fast keine katze widerstehen.


darf ich auf ein anderes forum verlinken? wenn nicht, bitte löschen.

frag doch sonst einfach hier mal nach:
www.katzen-links.de

da hab ich die letzte zeit fleissig mitgelesen und muss sagen, manche haben da echt gute tipps auf lager. die helfen dir bestimmt gern weiter.


Och, macht Otto doch keine Angst, dass die Mieze keinen Bock mehr auf sein zu Hause hat!
Nur weil er nicht gleich angekommen ist, als er sein Herrchen gesehen hat? <_<

Mein frührer Kater ist auf dem Campingplatz auch mal abgehauen und ist nicht sofort zu mir gerannt, sondern hat sich versteckt und mich angemaunzt, der war total verstört und hatte schiss. Er war ein Wohnungstiger, weil wir nahe der Innenstadt in Hamburg gewohnt haben und eine nette 6-spurige Straße vor Haus haben (vorher haben wir im 12. Stock im Hochhaus gewohnt..) und da isser einfach total verwirrt gewesen, als er mal draußen war. Er war aber selig, als er wieder in meinen Armen war.
Und das er nicht zu mir wollte, war es nicht, wir waren ganz dicke :)

Natürlich ist Klitschko jetzt nicht mehr verwirrt wegen der Freiheit draußen, aber dass er nach so langer Zeit den Otto wiedergesehen hat, kann ihn trotzdem verwirrt haben.
Man weiß ja auch nicht, was er schon erlebt hat in den Monaten draußen- Vielleicht wurde er auch geärgert und ist deswegen erst einmal misstrauisch.
Und dass er aus dem Gebüsch geantwortet hat, würde ich erst mal als positiv sehen.

Also, Ruhe bewahren!
Wenn du deinen Klitschko nicht gequält und missachtet hast, dann wird er auch nicht froh sein, von dir weg zu sein...

Lass euch Zeit, mach dem Tier keinen Stress, aber bleib dran!
Wenn er dich öfter sieht, wird er auch in der Gegend bleiben und er wird auch zurückkommen.
Wichtig ist, dass du dir Zeit nimmst, den zu suchen und nicht gleich wieder wegfährst, wenn du ihn 10 Minuten nciht gesehen hast.

Ich hab meine Ratte, als die mir von der Schulter geplumpst ist, fast 2 Stunden im Brennesselfeld mit Kornfeld im Anschluss gesucht, wobei die Wahrscheinlichkeit, dass sie in das Kornfeld gerannt ist, viel größter war, als dass sie noch zwischen den Brennesseln hockte. Nach über eineinhalb Stunden und völlig kaputten Armen (voller Stiche, weil ich keinen Pulli anhatte) hab ich sie dann gefunden. :wub:

Einmal hab ich eine entlaufene Katze in der Stadt gesehen und bin schnell zum Zettel gerannt, den ich 2 Minuten vorher gesehen hab (ich guck die immer an und halte due AUgen offen), als ich wiederkam, war die Mieze natürlich nicht mehr da (war auch vor mir weggerannt), aber in welche kleine Straße sie ist, wusste ich. Als die Besitzer kamen, haben die grad mal 5 Minuten gesucht und sind wieder gefahren... :labern: :labern:

Also, wenn du ihn siehst, bleib dran! Und wenn du 2 Stunden im falschen Kornfeld stehst, mir wäre das meine Mieze alle mal wert.
Aber ich glaube, ich wäre auch der Kandidat, der sich da die ganze Nacht hinhocken würde.. :wub: :pfeifen:

Bearbeitet von Stummel am 09.08.2007 22:52:28


:blumenstrauss:
Ach , Ihr seid einfach Klasse! Mit so vielen Reaktionen hatte ich gar nicht gerechnet.

Erstmal noch was zu Klitschkos bisherigem Leben:
Ich habe ihn vor 3 Jahren zusammen mit seiner Schwester im Alter von 10 Wochen gekriegt (Mutter ist Nachbars Katze, die eigentlich auch fast zum Haushalt gehört). Selbstverständlich sind beide durchgeimpft, kastriert und regelmäßig gegen Ungeziefer behandelt - die Mutter gleich mit. Sie pendeln auch zwischen Sofa und *großer Freiheit*, Fresschen und Klo sind immer tiptop. Von den Streichel-Einheiten will ich erst gar nicht reden! - Wegen schlechter Behandlung kann er eigentlich nicht abgehauen sein (bei mir wäre ich gern Katze!); es war schlicht die Panik in dem Transportkorb. Wahrscheinlich war da auch noch eine gute Portion Hunde-Duft vor der Tierpraxis.

Wo ich wohne, ist kleines Dorf = überall offene Scheunen, dahinter Feld. Wo Klitschko abgehauen ist, ist großes Dorf = mehr Verkehr und *gepflegtere Anlagen*, dahinter aber auch offenes Feld. Leider liegen zwischen beidem 3 km Feld/Wiese/Wald - und ein Förster, der ein Abschuss-Recht hat.

***
Ich kann es selbst noch kaum glauben: heute konnte ich meinen Kater schon streicheln! Ich war zur gleichen Zeit wie gestern zur Stelle (diesmal mit Futter und seinen Lieblings-Schnuckies). Auf's erste Rufen kam er aus der Hecke - war natürlich noch sehr scheu. - Zum Schluss hat er die Schnuckies aus meiner Hand gefressen und ließ sich anfassen. Leider habe ich dann den *schnellen Zugriff* vermasselt - meine DNA kann jetzt vom Parkplatz aufgetupft werden. Danach ging natürlich nix mehr.

Jedenfalls bin ich erstmal total begeistert und morgen wieder zur selben Zeit da. Dann gibt es Thunfisch!!! - Ich bin wirklich guten Mutes, dass mein Klitschko doch in Kürze wieder hier auf dem Sofa liegt.

Liebe Grüße - otto157

*mit Katzen-Minze hat er übrigens gar nix am Hut!


Suuuper, das klingt doch Klasse!!! :D :sabber: :blumen:
Und er wird morgen bestimmt wieder da sein!!

Und bald ist alles wieder gut. Toll, wenn nach so langer Zeit der kater wieder auftaucht! :wub:


Dranbleiben, immer cooles Futter mitbringen (die meisten Katzen fahren derbe auf geräucherten Fisch ab) und nicht ungeduldig werden. Und auch mal n paar dicke Handschuhe mitnehmen. :lol: :lol: :lol:


:applaus: KLITSCHKO IST WIEDER ZU HAUSE!!!

Gleich nachdem ich vom Doc kam (der Biss hatte sich natürlich herbe entzündet - Feldmäuse sind auch nicht mehr das, was sie mal waren!), bin ich los wie ein Großwildjäger. Trockenfutter, Schnuckies, Thunfisch, Baldrian und ein Bettbezug voll mit meinem Geruch.

An Ort und Stelle brauchte ich gar nicht lange zu warten; Klitschko kam auf den ersten Ruf aus der Hecke und auch gleich bis auf 2 m zu mir und hat die ersten Schnuckies *gefunden*. In der Zeit habe ich den Kofferraum, meine Hose und den Bettbezug mit Baldrian eingedieselt, 'ne Schüssel mit Thunfisch hingestellt und dann den Bettbezug parat gelegt.

Als er am Fressen war, konnte ich ihn wieder streicheln. Ich bin dann dazu übergegangen, ihm den Nacken zu kraulen und zu kneten. Und als ihn das überhaupt nicht gestört hat - PENG! Katzenmutter-Griff und ab in den Bettbezug. Auf dem Heimweg hat er zwar gejammert, aber das war mir völlig wurscht.

Als wir nach Hause kamen, fingen die Kirchenglocken an zu läuten. Das tun die zwar immer um die Zeit, aber ich fand es in dem Moment doch sehr angemessen! Gänsehaut pur!!!

Ich habe dann gleich seine Verwirrung ausgenutzt und ihm noch im Bettbezug eine Portion Frontline verpasst. - Anschließend hat er dann Stück für Stück das Haus wieder erobert und pennt jetzt zusammen mit seiner Schwester auf dem Sofa. Mit Freigang werde ich mal noch 'nen Tag warten - obwohl ich nicht glaube, dass er von hier ausreißt.

Muss ich noch sagen, dass ich total happy bin?

Liebe Grüße - otto157 (übrigens ein *Mädchen*) :pfeifen:


Freut mich wirklich für Dich, dass der Ausreisser wieder daheim ist.
Kann es nachfühlen, welcher Felsbrocken dir vom Herzen geplumpst ist. ;) ;) :P


Deine Erzählungen haben mich wirklich zum Schmunzeln gebracht, fast hätte ich gesagt : "Weiter so ! " Und in vielem habe ich auch meine eigenen Katzenepisoden wieder gefunden.

:blumen:


Cool, dass der wieder da ist! :headbang: :headbang: :headbang: Wir haben so nen Satansbraten zur Pflege für n Jahr, der ist meistens auch mehr draußen als drinnen, aber der weiß genau wos die geilen Sachen wie Sahne, Käse und Brathähnchen gibt. :lol:
Verwöhn den ruhig total, mit Freigang würd ich auch noch warten. Ich würds erst dann versuchen, wenns grade regnet wie Sau und es draußen kracht und donnert, Tür auf und dem die Möglichkeit anbietne, die meisten bleiben dann lieber drinnen. rofl rofl rofl


Cool, dass er wieder da ist, der Klitschko!
Ich würde mit dem Freigang auch auf jeden Fall noch warten, er muss sich ja erst wieder zu Hause eingewöhnen und nicht das Gefühl bekommen, dass er jetzt wieder ins Feld entlassen wird und er dann da morgen auf dich wartet rofl

na toll, hättest du das nicht eher sagen können, jetzt hab ich all die Szenen einem Mann zugeschrieben und jetzt krieg ich keine Frau in das Bild :D
Na ja, egal, hauptsache, die Mieze ist wieder da und das nach so langer Zeit. Wie toll! :blumen: :wub:


juhu! das freut mich total für dich/euch.

dachte auch die ganze zeit otto wär ein männchen... :blumen:


:blumengesicht: Heute morgen erster Ausgang von Klitschko - zusammen mit der Schwester. Hab' die Haustür natürlich offen gelassen, damit er sofort wieder rein kann. - Jetzt ist er wieder *on tour*, wahrscheinlich meldet er sich bei den Wühlmäusen im Kirchgarten zurück (Jou, mein direkter Nachbar ist der liebe Gott).

Und heute frisst er auch schon nicht mehr ALLES was er kriegt. Wenn er was nicht will, zeigt er es auch ganz fies. Er schnuppert, guckt mich an als hätte ich ihn derbe beleidigt und versucht, das Fresschen zuzukratzen. Soll wohl heißen *Scheiß-Fraß*.

Was er noch nicht ahnt, ist die anstehende Wurm-Behandlung (auch als Tinktur in den Nacken). Wollte es nicht gleichzeitig mit Frontline auftragen - wer weiß schon, wie das Zeug zusammen wirkt.

Alles in allem hat er überraschend schnell zu den früheren Abläufen und Macken zurück gefunden. Plötzliche Bewegungen mag er allerdings noch gar nicht - ist auch verständlich.

Liebe Grüße - otto157

*Otto als Nachname ist übrigens einfach klasse. Man braucht es NIE zu buchstabieren und es passt in jedes verdammte Formular!







Super, dass der Ausreißer wieder da ist.
Habe immer mitgelesen und gebangt, aber ich habe leider keine Erfahrung mit Katzen.


Zitat (otto157 @ 12.08.2007 13:58:12)


Was er noch nicht ahnt, ist die anstehende Wurm-Behandlung (auch als Tinktur in den Nacken). Wollte es nicht gleichzeitig mit Frontline auftragen - wer weiß schon, wie das Zeug zusammen wirkt.


wurmbehandlung als tinktur in den nacken, wo gibt es die?????? unser kater hat sie dringend nötig und bisher mußten wir ihm immer so eine paste ins maul quetschen. hilft das wirklich? :hmm:

Die Wurmkur zum Auftragen im Nacken heißt *profender*. Ich habe sie von meinem Tierarzt gekriegt - keine Ahnung mehr, was es gekostet hat (war mir auch egal). Die Ampullen gibt es in verschiedenen Größen, je nach Gewicht - der Katze natürlich!

Leider hat das Zeug keine Depot-Wirkung. Heißt, nur alle vorhandenen Würmer gehen kaputt. Die, die sich Dein Tiger nächste Woche einhandelt, müssen wieder neu erledigt werden.

Selbstverständlich hatte mein Klitschko auch noch Würmer - bis heute!!! Ich hab' mir nur gedacht, erst die Flöhe (die hüpfen nämlich sofort auf den nächsten Wirt), dann die Würmer (die bleiben erstmal da, wo sie sind). - Und wenn Wurmkur nur mit *Paste in den Mund* ginge, wäre der Kerl noch nicht einen einzigen Wurm losgeworgen. Oder ich sähe aus wie Freddy Krüger.

Frag einfach mal beim Tierarzt Deines Vertrauens!

Gruß - otto157


Zitat (otto157 @ 14.08.2007 20:33:50)
Die Wurmkur zum Auftragen im Nacken heißt *profender*. Ich habe sie von meinem Tierarzt gekriegt - keine Ahnung mehr, was es gekostet hat (war mir auch egal). Die Ampullen gibt es in verschiedenen Größen, je nach Gewicht - der Katze natürlich!


Ich nehme dafür Frontline, ist aber anscheinend das Gleiche.
Meiner würde sowas auch nicht freiwillig schlucken, deshalb finde ich diese Spot-on's ganz praktisch. Die kann man übrigens ganz normal in der Apotheke kaufen.

Freut mich, dass dein Klitschko wieder da ist! :)

Frontline und Profender sind zwei paar Schuhe.


Ich meinte damit auch nur, dass beides Spot on's und gegen Würmer sind. :)

EDIT: Meins heißt Droncit Spot-on, nicht Frontline. :hirni:

Bearbeitet von Lion am 15.08.2007 19:05:04


Nee nee - Frontline ist gegen Viecher auf dem Tiger, profender gegen Viecher im Tiger. Wäre wirklich prima, wenn es da noch ein Kombi-Präparat gäbe. - Aber andererseits, wozu gegen Würmer was geben (die vielleicht gar nicht da sind), nur weil der Floh-Schutz aufgefrischt werden muss?


Zitat (otto157 @ 15.08.2007 21:14:41)
Nee nee - Frontline ist gegen Viecher auf dem Tiger, profender gegen Viecher im Tiger. Wäre wirklich prima, wenn es da noch ein Kombi-Präparat gäbe. - Aber andererseits, wozu gegen Würmer was geben (die vielleicht gar nicht da sind), nur weil der Floh-Schutz aufgefrischt werden muss?

Na ja, dann könnte man ja wieder auf die Einzelpackung zurückgreigfen, die es dann ja immer noch gäbe... :rolleyes:

Ich würde es bevorzugen, wenn es ein Combipräparat geben würde dann hätte ich alles gleich in einem Aufwasch erledigt ^_^


Danke Otto, und alle Infomuttis. :blumen:
Göga hat die Wurmkur vom Tierarzt geholt und auch gleich angewandt. Wenn die Kur keine Depotwirkung hat, wäre der Baaz ins Mäulchen, zumindest den Sommer über, doch besser, denn da läuft unserer frei herum und verspeist immer wieder mal ne Maus. Große Sorgen macht mir der Fuchs, der sich angeblich in unserer Anlage herumtreibt.

Ja und das mit dem Combipräparat wäre natürlich super. :winkewinke:

Nun hat mir Göga gerade gesagt, daß der Baaz, angeblich, auch keine Depotwirkung hat. :hmm:

Bearbeitet von rossi am 17.08.2007 15:44:32


Einfacher als Paste geht das Entwurmen mit Milbemax Tabletten. Die wirken gegen alle Wurmarten und sind sehr klein. Lassen sich super geben oder verstecken.

Wurmittel sollten eh öfter gewechselt werden, weil die Biester Resistenzen entwickeln.


Oh je- Katzen und Tablettengaben sind so 'ne Sache.
Meiner Erfahrung nach Kann man orale Medis noch so gut "verstecken" oder auch "geschickt eingeben"... Katzen versuchen den Kram immer auszuwürgen/ auszuspucken, und wenn der "Kram" noch so nützlich und teuer ist... :wacko: .

Das mit der Resistenzentwicklung im Körper stimmt. :) Genau deshalb werden auch immer neue Entwurmungskomponenten erforscht.



Kostenloser Newsletter