neu wellensittich fütterer: grade gekauft und schon krank?


hallöchen liebe muttis und vatis

vor gut vier wochen habe ich mir einen wellensittich
gekauft.
scheinbar hat er sich auch schon ganz gut eingelebt.
wenn ich die hand in den käfig halte springt er kurz drauf um dann zügig auf die nächste stange zu kommen.
ich glaube das ist für ihn so was wie ein spiel (jedenfalls siehts so aus).
damit der kleine federball nicht so allein ist bin ich gestern los um einen kameraden zu kaufen, (im selben kleinen zooladen)
ich habe einen ganz süßen gefunden, der auch munter in dem großen käfig rumsprang und den hab ich dann auch gekauft. :rolleyes:
in eine kleine pappbox habe ich ihn schnellstens vorsichtig nach hause getragen und zu rudi in den käfig gesetzt. (empfehlung der ladenbesitzerin)
mir ist aufgefallen das der vogel bei dem 20 minütigen transport ganz schön viel dünnflüssigen kot abgesetzt hatte.
habe mir aber nix weiter dabei gedacht :wacko:
der neue vogel (schröder) hat sich dann gleich die oberste stange im käfig gekrallt und ich hab ihn erstmal in ruhe nach luft japsen lassen, das war bei rudi auch nicht anders gewesen.
die nacht war ganz ruhig und heute wollte ich mich dann intensiv mit dem neuen beschäftigen damit er sich eingewöhnen kann.
heute morgen ist mir dann aufgefallen das die abgesetzten kotbällchen wirklich nur wie schleimiges, grünes wasser waren und schröder auf seiner stange sitzt und die flügel etwas vom körper abhält, so als wenn ihm ganz warm ist.
also geheizt hatte ich nicht und rudi saß ja auch ganz normal im käfig. :o
als ich dann noch gesehen habe das schröder sich mit dem schnabel den völlig
mit kot verklebten hintern säubern wollte und die kacke dann am schnabel kleben blieb war ich doch ganz schön besorgt.
ich hab schröder sofort aus den käfig geholt, in die transportbox buxiert und bin dann auf der stelle zum zooladen gelaufen.
ein glück was's schon 10 uhr geworden und ich mußte nicht vor der ladentür warten.
ich habe alles der besitzerin erzählt und die sagte.
" lassen sie ihn hier, ich setz ihn seperat und dann kriegt er tee damit der durchfall weggeht. das kommt sicher vom umsetzten.
rufen sie mich am montag oder dienstag an, dann wird er wieder auf dem damm sein und sie können den selben vogel wieder abholen, versprochen"

tja, ich kann mir ja vorstellen was das alles für stress ist, für so ein kleines wesen.
aber einfangen, transport und neue umgebung hat mein rudi doch auch so mir nix dir nix weggesteckt.
und außerdem war schröder ja schon in der transportbox vom tierladen zu mir "ausgelaufen".
ich hab auch bedenken wenn ich den kleinen kerl jetzt vielleicht am dienstag wieder abholen kann.
vielleicht ist der durchfall weg, aber ich kenn die ursache ja nicht.
schließlich will ich nicht das rudi auch noch krank wird, der ist bis jetzt ok.

kennt sich jemand mit wellensittichen aus
und kann bestätigen das "umstellungsdurchfall" sehr oft vorkommen kann?
irgendwie ist mir bei all dem nicht wohl.
allerdings muss ich hier auch schreiben das ich den zooladen schon
viele jahre kenne.
ein tier gekauft hatte ich, vor rudi, aber noch nicht.

wie ist das überhaupt mit wellensittichen:
rudi sitzt im käfig und weiß schon wo das kläppchen für den täglichen freiflug ist.
er startet und landet da pervekt.
fressen klappt ebenfalls bei hirse und körnchen gleichermaßen und das
trinken kommt auch nicht zu kurz.
auf die hand kommt er auch, aber nur für sekunden.
jedenfalls bleibt er nicht dort sitzen :unsure:
er will weder auf meinem kopp landen, noch auf die schulter.
seinen, mit gaaanz viel liebe selbstgebauten spielbaum rührt er nicht an
und ein piepsen oder brabbeln entlocke ich ihm nur wenn
ich staubsauge, abwasche oder wenn ich ihm eine selbstaufgenommene
welli cd einlege,
dann piept oder schimpft er mal so 3 minuten mit und startet auch zu dem einen
und anderen rundflug.
kommt das mit dem piepen von allein noch oder braucht er immer ein animationsprogramm dazu rofl
er will auch nicht auf seinen käfig rumklettern, entweder er sitzt im käfig,
er fliegt oder er sitzt auf meine bücher und schaut durch die gegend.

was kann ich machen damit er noch ein bisschen zutraulicher wird ????
und schröders durchfall, würdet ihr diesen vogel wirklich wieder zu euch nehmen ????
einige schreiben jetzt sicher, hol den vogel ab und geh damit zum tierarzt.
aber wie die meisten wissen bin ich selbst nicht gesund und das wäre für mich ein
echter härtefall.

Bearbeitet von InJa am 15.03.2008 17:29:40


Hallo InJa,

ich würde nicht mit dem Vogel zum Tierarzt gegen, das ist Sache der Zoohandlung.
Ob du ihn wieder nimmst, dazu kann ich dir nicht raten - bei solchen Krankheiten kenne ich mich nicht aus. Ich würde eher davon absehen und bei einem Züchter gucken.

Ich bezweifle allerdings, dass du deinen jetzigen Welli zahm bekommst, wenn du einen zweiten dazukaufst. Ich denke, dazu braucht man viel Zeit und Geduld, um das Vertrauen zu gewinnen. Du kannst versuchen, ihn mit leckeren Sachen zu locken (Äpfel, Salat, Löwenzahn usw.)... einfach in der Hand halten, vielleicht kommt er :blumen:

Wenn sie zu zweit sind, beschäftigen sie sich oft mit sich selbst - das ist gut, wenn man nicht viel Zeit hat.

Egal, wie du dich entscheidest, ich wünsche dir viel Spass mit deinen Wellis :rolleyes:


ach ja, noch wat vergessen:
rudi schläft nicht auf einem bein und mit dem kopf im gefieder.
der hängt seinen bauch über die stange (also typisch mann rofl )
und denkt nicht daran den kopf in die federn zu stecken.
aber
jeder schläft eben wie er will, gell.

lieschen...
danke für die schnelle antwort.

Bearbeitet von InJa am 15.03.2008 17:41:25


Hey!!!
Ich würde ihm Kamillentee geben!!! Wenn es bei euch einen Tierarzt gibt,der so kleine Tiere behandelt würde ich nch drei Tagen dort hingehen!!! Da ich selber in einem Zoofachgeschäft gearbeitet habe,finde ich das unverantwortlich,das man ein krankes Tier (ohne etwas zu sagen) verkauft!! :labern: Kann sein,das er sich den Magen verstimmt hat!!! Bei Vögeln schlägt auch noch gut Wärme an!!! Wenn du keine Wärmelampe besitzt stelle eine Nachtischlampe oder so eine die man anhängen kann kriegst in jedem Baumarkt!!! Das Licht sollte schon in den Käfig scheinen!!! Am besten wäre es,ihn in einem seperaten Käfig zu geben,wegen Ansteckungsgefahr!!! Kann auch sein das es Stressbedingt ist,Transport,anderes Zuhause usw.!!! Es kann viele Ursachen haben,aber Kamillentee u. Wärme sollten schnellhaft anschlagen!!!!
Falls sich die zwei nicht verstehen,sofort trennen kann schlimme Verletzungen von beiden mitsich bringen!!! Wenn es männl. u. weibl. ist sollte es keine probleme bringen!! Bei zwei gleichgeschlechtliche muss mann beobachten!!! Das hätte dir die Verkäuferin sagen müssen u. auch eine Rückgabegarantie,falls es nicht funktioniert!!
Wäre schön zu hören wie es beiden ergeht!!!
L.G.: und viel Glück Rosenelfe


also rosenelfe,
erstmal danke für deine antwort, aber
ich hatte ja schon geschrieben das der kranke vogel heute morgen von mir gleich wieder beim zoohändler abgegeben wurde.
die wußten das sicher nicht, sonst hätten sie den kranken vogel bestimmt auch seperat gesetzt, der war ja bei der ganzen jungen vogelhorde im käfig.

es sind zwei gleichgeschlechtliche vögel
(wenn der andere hier überhaupt wieder einziehen kann)
und das, so habe ich gelesen, soll ganz gut sein.
aber natürlich werden die beiden (sollten sie wieder zusammenkommen)
genau von mir beobachtet.

Bearbeitet von InJa am 15.03.2008 18:14:43


Hallo InJa!!!!
Bei mir hängt ab und zu der Compi,hab nur den oberen Teil gelesen ;) Wart ab,was der Zoohändler meint bis dato und entscheide dich vom Bauch heraus!!! Wenn es ihm wieder gut geht,war es nur der Umstellungsdurchfall!!!! Kann zwar wieder passieren,aber jetzt hast du ja Tipp,s und lasse,wenn du in wieder zu dir nimmst einfach diese Zeit zum sich umgewöhnen!!!

Viel Spass!!!
Rosenelfe


Egal was du tust, auf jeden Fall sollte dein Wellensittich nicht länger alleine bleiben. Wellis sind Schwarmvögel und Einzelhaltung wäre Quälerei. Kein Mensch kann einen Vogel ersetzen, und dass Einzeltiere zahmer werden hat nur was mit Verzweiflung zu tun, nicht mit wirklicher Anhänglichkeit.


Hallo, InJa,
deine Geschichte hat mich berührt, weil sie zeigt, wie sehr du du dich bemühst, es deinen Wellensittichen so gut wie möglich gehen zu lassen.
Ich hatte früher auch immer Wellensittiche, deshalb habe ich deine Geschichte gelesen.
Wellensittiche sind ansich von Haus nicht unbedingt sehr robuste Vögel, aber sie sind so niedlich und süß und ganz liebe Hausgefährten.
Sollte Schröder wieder gesund werden und die Zoohandlung keine Bedenken haben, würde ich ihn auch wieder nehmen, wenn er gesund ist. Dort hat man mit Krankheiten dieser Vögel bestimmt mehr Erfahrung.
Nun zur Zutraulichkeit: Wie Lieschen schon geschrieben hat, werden sie natürlich nicht ganz so zutraulich, wenn sie Gefährten haben. Für die Vögel selbst ist es aber besser, wenn sie einen tierischen Partner haben. Trotzdem kannst du viel Freude an ihnen haben, auch wenn sie sich viel mit sich selbst beschäftigen. Wenn du mit ihnen viel sprichst, möglichst immer zur gleichen Tageszeit, ist es durchaus trotzdem möglich, dass sie zu sprechen beginnen. Meine Wellensittiche haben sich immer sehr gerne gebadet in einem kleinen flachen Gefäß mit lauwarmem Wasser, in das ich ein Salatblatt hineingelegt habe. Es macht einen Riesenspaß, dabei zuzusehen.
Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem neuen Zuwachs.

Ciao
Elisabeth


Liebe InJa,
Du machst Dir wirklich Gedanken ums liebe Federvieh und das ist schön :wub: . Auf jeden Fall muß Dein Rudi einen Kumpel kriegen, und eben einen gesunden.
Die Durchfallgeschichte beim Neuzugang hätte mir genausowenig gefallen, wie Dir.
Es tut einem nicht nur leid: man macht sich ja auch Sorgen um das bereits vorhandene Tier.
Die Rede der Verkäufer war ein ziemlicher Standardsatz ;) , ich hoffe für den armen Schröder, daß sie nicht selbst nur mit Kamillentee doktern, sondern daß der Vet ihn dort zu Gesicht bekommt.
Es könnte nämlich nicht nur Streß sein, sondern ein Zuviel an (und auch vielleicht den verkehrten) Darmparasiten, was auf eine Zoonose (Bestandskrankheit, viele Tiere kommen schon vom mitunter dubiosen Vermehrer damit behaftet in den Zoohandel ;) ich weiß das aus meiner Zeit in diesem Metier. Meist wird nämlich von dem Lebendtieranbieter oder Zwischenhändler abgenommen, der am billigsten anbietet. Auch in kleinen Geschäften.).

Ich drücke Deinem Schröder ALLE Daumen, daß er wieder auf den Damm kommt. :blumen:


jo,
vielen dank erstmal.
ich dachte eigentlich es interessiert womöglich niemanden,
aber da hab ich mich getäuscht (ein glück)


gift
ich habe meinen welli gerade mal 4 wochen + 4 tage
und weil er nicht allein bleiben soll habe ich schröder noch dazugeholt.
deshalb ja das ganze theater, die ganze aufregung.
! also immer schön locker bleiben, gell !
würde sich jeder soviel gedanken über seine mitbewohner machen,
wie ich mir um rudi
gebe es keine kinder die man quält, verhungern läßt oder
entsorgt. :teufelsweib:


elisabeth
die vögel sollen ja nicht sprechen,
mir reicht es wenn sie auf "wellisch" quatschen.
gerade das macht sie doch so süüüß.
mein rudi hat mir jedenfalls heute morgen erstmal
erzählt was die nacht so bei ihm los war :wub:
was kein mann schafft macht er mit links :
ich könnt ihm stundenlang zuhören :grinsen: :hihi:

all ihr lieben muttis,
ich halte euch auf dem laufenden,
mal schauen was nächste woche mit schröder ist <_<

Bearbeitet von InJa am 16.03.2008 13:39:24


Liebe InJa,

die kleinen gefiederten Wesen habe ich auch in mein Herz geschlossen, ich habe selber zwei.

Ich kann dir für sämtliche Fragen rund um die süßen Federbällchen eine tolle Seite empfehlen: www.birds-online.de, auch und gerade, was Krankheiten, Ernährung, Verhalten etc. betrifft. Ein Besuch lohnt sich wirklich! :)

Deinem Schröder wünsche ich viel Glück!

Viele Grüße


Minikeks


hallöchen,

ich kann dich verstehen habe damals auch einen kleinen hamster gekauft und zweit tage später war erkrank. :huh: ich war dann mit ihm beim tierarzt und habe ihn behandeln lassen nun ist er 9 monate alt und ich bewundere ihn wie gesund und fit er nun ist. er wäre in der zoohandlung vllt nicht mehr am leben. ich kann dich verstehen wenn du angst hast wegen deinem rudi, aber ich würde ich abholen und zum tierarzt bringen und ihn gesund pflegen, er wirds dir bestimmt danken !!


schröder ist immer noch nicht fit.
die kackerei ist wohl so gut wie weg, aber er will nicht fressen. :o
und mitnehmen kann ich ihn so auch nicht,
die ladenbesitzer geben ihn so nicht ab.
aber
mein rudi ist wenigstens gesund, hat sich also nicht angesteckt (womit auch immer)
ich halte euch auf dem laufenden.
ach wat mach ich mir gedanken wegen schröder :wacko:


Ja, da muss ja mal ein Verwandter schreiben.

Ich hatte jahrelang Wellis und hatte immer sehr viel Freude an den munteren Gesellen. Allerdings hatte ich nie einen Einzelvogel. Auch zwei sind grundsätzlich viel zu wenig für einen reinrassigen Schwarmvogel. Vier, sechs, acht, zehn, das ist die richtige Wahl. Und dann nicht in einen engen Drahtkäfig, sondern in eine Voliere mit ausreichend Platz und viel Freiflug im Zimmer. Auch zwei gut zueinander passende Tiere langweilen sich. Dass sie im Schwarm nicht zutraulich werden, ist ein Ammenmärchen. Es kommt halt darauf an, wie intensiv man sich mit den Tieren beschäftigt. Wer unbedingt "sprechende" Vögel haben will, sollte nicht zum Welli greifen. Denn der ist genauso wie viele Papageien (zu denen auch der Welli gehört) mitunter überhaupt nicht "sprachbegabt". "Sprechen" können Krähenartige (also meine direkten Verwandten, z. B. Beos) viel besser und deutlicher.

Was du da als "Stresskrankheit" vermutest, ist mit Sicherheit eine Parasitenkrankheit. Ich wünsche dir, dass du deinen Rudi damit nicht angesteckt hast. Diese Krankheiten verlaufen unbehandelt oder nur mit "Kamillentee" meist tödlich.

Auch würde ich niemals einen Wellensittich im Zoogeschäft kaufen. Da sind diese Tiere meist nur ein "durchlaufender Posten" und werden nicht ihrer Würde entsprechend behandelt.

Schau nach, wo in deiner Nähe ein Züchter ist. Adressen findest du immer im Internet. Da schaust du dir die Anlage und die Tiere an. Ist alles sauber, sind die Vögel gesund, haben sie genug Platz zum Fliegen, Naturäste, um Schnäbel und Krallen abzuwetzen? Wie werden die Nestlinge aufgezogen? Liegen (im schlimmsten Fall) tote Vögel auf dem Boden?

Wenn alle Voraussetzungen stimmen, dann würde ich bei dem entsprechenden Züchter Tiere kaufen. Das ist zudem sogar günstiger als im Zoogeschäft.

Dann das Futter: nicht zuviel Hirse geben, das macht die Vögel fett. Viel Obst und Gemüse (muss man ausprobieren, was die Tiere mögen), AAAAAAAAAABER: KEINEN GRÜNEN SALAT! Der ist gespritzt (selbst wenn "Bio" dransteht). Für Menschen sind die Spritzmittel kaum schädlich (eben wegen der Menge), für einen Welli kann das schon den Tod bedeuten (selbst erlebt).

Eine ganz besondere Freude macht man den Wellensittichen, wenn man ein Bund frische Bio-Möhren kauft. Und das Grün wäscht, es NICHT ausschleudert und als Bund NASS in die Voliere hängt. Mnache Vögel baden nicht gern. Das kennt man ja auch von Menschen :unsure: . Aber in dem frischen, nassen Grün vergessen sich die Vögel fast. Selbst weniger zutrauliche Wellis kommen auf den Finger, wenn er nah genug an dem Grünen ist.

So, ich hoffe, dass ich auch ein wenig helfen konnte.....

....... und nicht traurig sein, wenn "Schröder" nicht wieder kommt.

Gruß

Abraxas


Ich bin Welli-Mama durch und durch. Nachdem mein Paul gestorben ist, hab ich 3Tage später unseren Poldi geholt. Auch er hatte die ersten Tage Durchfall und hat schlecht gefressen. Ich hätte ihn auf keinen Fall wieder in den Laden gebracht sondern wäre sofort zum Tierarzt gefahren. Tee kann man natürlich übers Trinkwasser zugeben, aber ob das eine Tierarztbesuch überflüssig macht ist fraglich.


puuh geschafft:
schröder ist wieder hier :wub:
ich habe ihn heute morgen abholen können, vorher hab ich natürlich im zooladen angerufen.
es geht ihm wieder gut und er frisst was die futterstellen hergeben.
er sieht noch ein bisschen verrupft aus, aber das kriegen wir schon hin.
da bin ich ganz optimistisch.
nun wollen wir mal schauen was die zukunft so bringt.
vielen dank für eure ganz lieben und zum teil auch unterstützenden antworten.
wenn so ein kleiner kerl krank ist, dann macht man sich schon verdammt viele sorgen :wacko:

abraxas:
was du geschrieben hast wußte ich schon aus dem internet
und glaube mir, wenn ich die möglichkeit gehabt hätte wäre ich zum züchter gefahren. -_-
aber dat leben verläuft nicht immer so wie es optimal wäre.
in einer 50 qm. wohnung werde ich keinen wellischwarm halten,
das kannste mir glauben.
wäre ja nicht nur tierquälerei, sondern da würde ich auch sagen das grenzt auch schon an menschenquälerei rofl
ich hatte mich mit dem "wellensittichzüchterverband berlin" in verbindung gesetzt und die sagten mir das man entweder einen schwarm hält oder mindestens 2 wellis.
das mach ich ja unddeshalb können sich alle abregen.
meine wellis brauchen nicht sprechen oder kunststücke lernen,
wenn ich diesen bedarf in meinem leben verspüren würde, dann bestell ich mir einen cloun :pfeifen:
auf die hand kommen oder auf die schulter fliegen....
das wäre schon superschön und würde mir völlig reichen,
zeigt es doch das die vögel mir vertrauen und wissen das ich ihnen niemals was böses antun würde.
wir arbeiten dran :pfeifen:

heute ist erstmal wichtig:
schröder ist zuhause :wub:

Bearbeitet von InJa am 19.03.2008 12:33:26


Herzlichen Glückwunsch. An so kleine Flieger kann man sich ganz schnell gewöhnen :rolleyes:

Schau mal bei Sittiche.de
Eine wie ich finde sehr schöne Seite

Bearbeitet von bine4386 am 19.03.2008 13:00:43


Na, InJa, dann wünsch ich dir viel Freude und Glück mit deinen Wellis.

50 qm sind zu wenig für n Wellischwarm?

Ich habe in einer 1-Zimmer-Wohnung gelebt. Da hatte ich ne Voliere 2 m hoch, 1,30 breit und 1 m tief. Da lebten 10 Wellis drin. Und stell dir vor, ich durfte auch noch da drin leben. Ja, das haben mir meine Lieblinge damals erlaubt. Das "Törchen" (30 x 30 cm) war immer offen. Aber meine Rasselbande war zu faul zum Fliegen. Die sind sogar drin geblieben, wenn ich alle vierzehn Tage "Großputz" gemacht habe - also die Voliere ganz sauber ausgewaschen habe.

Heute habe ich 50 qm, verteilt in 2 Zimmer, Küche, Bad und Flur. Für Wellis ist mein Wohnzimmer etwas zu dunkel - also habe ich drei Aquarien drin. Fische können genauso niedlich sein. Und machen genausoviel Arbeit. Und brauchen genausoviel Zuwendung - auch, wenn man es nicht glaubt.


Gruß

Abraxas


Wen du schon einen Welli hast dan hole dir ein zweiten sollte aber meiner Meinung nach ein Pärchen sein und nicht zwei Männchen Ich hatte Jahre einen Schwalbensittich der war so zahm das er überall in der Wohnung auf der Schulter sitzend mit gegangen ist ohne weck zu fliegen der war fast nur draußen in der großen Küche und flog manchmal bis zu 5 Runden das brauchen die unbedingt :) den Kranken würde ich nicht ab holen hole lieber einen gesunden neuen sonst sind die Arztkosten höher als der Preis für einen neuen

Bearbeitet von HannaS am 19.03.2008 17:21:10


Zitat (HannaS @ 19.03.2008 17:20:16)
meiner Meinung nach ein Pärchen sein und nicht zwei Männchen

Warum nicht zwei Männchen? Ich habe zwei Männchen die turteln den ganzen lieben langen Tag. Stockschwule Wellis rofl Ich finds herrlich den beide zuzugucken. Das Geschlecht ist egal, hauptsache sie werden auf keinen Fall alleine gehalten. Bei zwei Mädels kanns aber schonmal Zickenkrieg geben

stockschwule wellis rofl
ja, das kann jetzt auch mir passieren.
würde mich allerdings überhaupt nicht stören.
schließlich störts mich beim menschen auch nicht.
ich hoffe alles wird gut mit meinen beiden süßen :blumen:


Aber in der Natur ist es so das Wellis oder andere Vögel ein Vogel Leben zusammen bleiben . Es gibt auch Vögel die mehre Weibchen brauchen und sich im Harem wohl fühlen Mach was du willst bloß kein Stress für die Tiere :heul: Zicken Krieg gibt es auch bei Männchen bei uns der Gartenfreund hat auch eine Zucht wenn er nicht einiger massen gleich fiell Geschlecht hat gehen ihm einige ein kein Srtess vertragen die nicht

Bearbeitet von HannaS am 19.03.2008 19:40:59


Zitat (InJa @ 19.03.2008 17:47:05)
stockschwule wellis rofl
ja, das kann jetzt auch mir passieren.
würde mich allerdings überhaupt nicht stören.

Stört auch nicht, ist einfach zu schön anzuschauen. Den ganzen lieben langen Tag nur am rummachen :rolleyes:

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass zwei Hähne mitunter besser harmonieren als zwei Hennen. Bei den Wellis sind die Frauen ein wenig aggresiver als die Männer (so, wie bei den Menschen auch.... rofl ).

Und stockschwul werden die auch nicht. Wenn da Weiber dazukommen, was glaubt ihr wohl, was das für ne Rammelei gibt?????? Vor allem werden die Hennen dann zänkisch und zicvkig, die beißen sogar das Frauchen......

Also, besser zwei friedliebende Herren..................


Gruß

Abraxas


nee, iss klar :pfeifen:
besser zwei männer als keinen, gell.
auch wenn es wellis sind, sie sind halt männlich.
und wenn mich jemand fragt: "wohnst du alleine"
dann kann ich dat ja wohl verneinen,
denn rudi und schröder sind eindeutig männlich. :wub:


ja mädels und jungs
so schnell kann das gehen....
um kurz nach 13 uhr hat meine freundin angerufen, schröders pflegerin.
und hat mir gesagt das schröder heute morgen tot im käfig lag. :heul:
sie hat erstmal ne weile überlegt wie sie es mir beibringen soll,
aber egal wie, die tatsache bleibt. :(
also wird schröder morgen nachmittag im garten beigesetzt,
ein kleines kartönchen hab ich für den armen kleinen vogi schon rausgesucht.
dat bekleb ich jetzt noch schön, kommt ein deckchen rein und dann schröder.
ein glück nur das er nicht zu rudi in den käfig gekommen ist,
sonst wäre der jetzt womöglich auch krank.

also machts gut, mir reichts jetzt erstmal :schnäuzen:


Och Mönsch InJa :trösten: das ist ja keine schöne Nachricht :heul:
Da mußt du jetzt aber aufpassen das er Rudi nicht angesteckt hat, nicht das er auch noch krank wird. Parasitenbefall ist höchst ansteckend !!!!!!
Solltest du es bei deinem Rudi bemerken, gehste aber sofort zum Tierarzt will ich hoffen.
Ich hatte auch schon viele Wellis und sie haben mir immer sehr viel Freude bereitet.
Ich hoffe du hast mit Schröder2 mehr Glück.
LG :blumen:


Erst mal mein Beileid zu Schröders Ableben.

Aber....... InJa, ich glaub, ich hab das geschrieben.......

.... und bitte, bitte, lass Rudi nicht allein.

@ Kollegin:

Gott sei Dank hattste net mehrererere Raaaaaben........ sonst säß ich bei dir auch noch im Käfich.......



Gruß

Abraxas


off modus an : Mein Käfig wär ja auch nicht "gülden" rofl rofl rofl off modus aus :pfeifen:



Kostenloser Newsletter