Winterharte Pflanzen /Palmen für den Garten? Versand von winterharten Palmen?


Hallo,

habe wo gelesen daß es eine spezielle Gärtnerei gibt die z.B. winterharte Palmen für den Garten für unsere Regionen mit Minusgraden im Winter anbietet. Angeblich sollen diese Pflanzen bis minus 25 Grad aushalten....

Wer kennt die Adresse oder kann mir da was genaueres dazu sagen?

Außerdem möchte ich gerne irgend einen blühenden sehr pflegeleichten Busch in einem Kübel planzen, der ebenso den Winter klaglos ohne irgendwelche Klimmzüge übersteht. Was könnt Ihr mir da empfehlen?

Ich hoffe, jemand kann mir da weiterhelfen. Pflanzzeit wird für beides ja der Herbst sein und somit wäre jetzt die beste Zeit zum überlegen was ich nehmen könnte.

LG
glasaug


bei baldur gibt es z.B. die Banane oder Hanfpalme und du hast Garantie drauf wenn was nicht anwachsen sollte :blumen:


Schau die mal auf dieser Seite um,
da findest du jedenfalls schon mal eine Menge Info.
In einen Kübel kannst du eigentlich alls Büsche und Streucher pflanzen die bei uns heimisch sind, mit denen hast du am wenigsten Probleme. Du solltest dabei nur darauf achten, dass du keine allzu schnell wüchsigen nimmst. Alternativ kannst du aber auch Lavendel oder Salbei nehmen die Blühen beide recht schön und werden mit dem Alter stattliche Büsche und du kannst sie auch noch im Haushalt verwenden.
Was mir noch gerade eingefallen ist sind Palmlilien, hab ich selbst auch in Kübeln auf der Terrasse stehen und sind winterhart und ab einer gewissen größe bekommen sie über Meter hohe Blütenstände.(IMG:http://www.sbg.at/fungus/palmlilie.jpg)

Bearbeitet von mwh am 15.08.2007 22:33:05


Hallo mwh und Jeanette,

vielen Dank für Eure superschnelle Antwort.

Die betreffenden Links hab ich mir schon angesehen und auch so einiges interessante gelesen. Die eine spezielle Palmengärtnerei ist sogar in meiner Heimatstadt. Werd ich mal in nächster Zeit einen Besuch machen.

LG glasaug


Yucca-Palmlilien, natürlich! Die habe ich auch hier, und sie wuchern beträchtlich. Yuccas brauchen ansandigen, leichten Boden, wie alle Wüsten-oder Steppenpflanzen. Übrigens blühen Yuccas nur an der "Altpflanze" (nach bis zu 3 Jahren Standzeit)1x im Juni/Juli und bilden sofort "Kindeln" bzw. Neuauswüchse, die dann in den Folgejahren Blüten tragen (also nicht unbedingt abgestochen und verpflanzt werden sollten).
Die Yucca will gepflanzt und danach auf Jahre in Ruhe gelassen werden, ab und an mal gedüngt. :blumen: Es sind an sich anspruchslose, sehr dauerhafte Pflanzen.

Unter den Freilandkakteen sind es die Opuntien, die den Siegeszug nach draußen geschafft haben und auch frosthart sind. :blumen: Opuntien mögen leicht lehmigen Boden und wollen lediglich unbehelligt von Unkraut wachsen. Es dauert, ehe sie Blüten oder Früchte tragen. :blumen:
Man kennt große Opuntien "Sträucher" aus Mallorca oder Spanien und Südamerika. Tequila ist ein Schnaps aus deren Früchten, die auch roh verzehrt sehr schmackhaft uns durstlöschend sind.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 16.08.2007 02:20:23


Hallo und guten Morgen,


Vielleicht schaust Du Dich mal ..... klick mal


Hallo,

danke für Eure guten Tipps und die Links.

Hab jetzt schon so einiges über die ganzen Palmen durchgelesen und bin zu der Feststellung gekommen daß das Pflanzen in den Garten für dieses Jahr schon zu spät ist.

Die meisten Pflanzempfehlungen sind gleich nach der Frostperiode im Mai und bis spätestens Anfang August. Da werd ich halt noch bis nächstes Jahr mit diesem Projekt warten müssen. Bei einem Einpflanzen erst jetzt ist die Gefahr schon ziemlich groß, daß ich die Palme nicht über den Winter bringe....

Euch allen herzlichen Dank für die guten Tipps und das mit der Yuccapalme ist vielleicht auch keine so schlechte Lösung (und auch verhältnismäßig preiswert).

LG
glasaug



Kostenloser Newsletter