Palmen, Bambus für die Terrasse: Was ist für Kübelpflanzung geeignet?


Hallo,
wir sind umgezogen und haben nun eine 31 qm große Dach-Terrasse. Gerne würden wir einige große Pflanzen, wie z.B. winterharte Palmen und Bambus pflanzen. Wie groß müssen hierfür die Pflanzbehältnisse sein? Wir hatten an Hanfpalmen gedacht. Wie schnell wachsen die? Wecher Bambus wäre geeignet? Wie sieht es mit der Pflege aus?
Oder, was würdet Ihr vorschlagen? Die Pflanzen sollten schon etwas größer werden, um eventuell irgendwann auch etwa Schatten zu spenden.

Liebe Grüße und vielen Dank schon mal im Voraus! :blumengesicht:


Vorab würde ich mal die Statik prüfen lassen um zu sehen, mit wieviel die Dachterrasse belastet werden darf. Denn einen Durchmesser von 40-50 cm und entsprechende Höhe müssten die Kübel schon haben.


Danke, für den Tipp. Solche großen Kübel zu besorgen, dürfte das geringste Problem sein; aber wer prüft die Statik und was kostet so etwas ungefähr? Die Wohnung ist gemietet, kein Eigentum.

Liebe Grüße aus der Nibelungenstadt :blumen:


Zitat (Knuffelchen @ 10.05.2012 09:13:31)
... aber wer prüft die Statik und was kostet so etwas ungefähr?  Die Wohnung ist gemietet, kein Eigentum.

Der Hausbesitzer/Vermieter müsste Dir diese Auskunft geben können. Kostet Dich vermutlich eine Briefmarke oder ein paar nette Zeilen per Mail ;)

Frage einfach nach, mit welchem Gewicht Du Deine Terrasse pro Quadratmeter belasten darfst/kannst. Mit dieser Größe kannst Du Dir ausrechnen, was Du auf die Terrasse draufpacken kannst. Vergiss nicht, ein paar Menschen mit Durchschnittsgewicht dazu zu addieren. Denn solch eine Terrasse eignet sich ja auch prima fürs Feiern :)

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria

Bearbeitet von Egeria am 10.05.2012 10:57:04

Danke :blumen: , das werde ich tun. Und zum Feiern ist die wirklich sowas von geeignet....aber hallo!!!! :headbang:

Liebe Grüße von mir zu Dir :party:


Edit-Frist schon abgelaufen, soifz.

An Deiner Stelle würde ich schriftlich nachfragen und nicht nur anrufen, um die Auskunft zu bekommen. Damit wärest Du auch abgesichert, falls wider Erwarten doch mal das Dach durchbrechen sollte, wovon natürlich niemand ausgeht. Denn an der schriftlichen Erklärung des Vermieters/Hausbesitzers zur Belastbarkeit der Dachterrasse wirst Du Dich ja sicherlich orientieren, sonst würdest Du nicht nachfragen.

Grüßle,

Egeria


ja, klar, natürlich werde ich mich danach richten, denn diesen "Durchbruch" möchte ich wirklich nicht erleben....zumal die Aussicht von hier oben traumhaft ist und die wäre somit ja dann wohl auch weg. :pfeifen:


Mach mir doch die Nase lang rofl

Ich wünsche Dir viel Erfolg und lass mal gelegentlich lesen, wie es weiter gegangen ist :blumen:

Grüßle,

Egeria

P.S.: Was das eigentliche Thema Deines Threads betrifft: Google Dich mal nach Gärtner Po*tschke durch. Der hat ein ziemlich großes - auch exotisches - Angebot. Doch nicht nur das: Vor allem seine sehr ausführlichen Beschreibungen können Dir weiterhelfen, die für Dich richtige Entscheidung über die Bepflanzung zu treffen. Du musst dort ja nicht gleich kaufen. Der lokale Einzelhandel kann Dir Einiges sicherlich schneller vom Blumen-Großmarkt besorgen. Doch informieren kannst Du Dich ja schon mal, was in Frage kommen könnte.


Den Gärtner kenn´ich nicht, werde aber mal versuchen den *-Buchstaben zu ersetzen :lol:
Vielen Dank auch für den Tipp!
Nase lang machen......wie weit bist Du denn weg? Vielleicht könntest Du ja mal :headbang: :jupi: :party: :kaffeeklatsch: auf unserer Terrasse :)

LG


Hab´s schon gefunden!!!! Super....danke!!!!! :blumen:


Zitat (Knuffelchen @ 10.05.2012 13:17:34)
Nase lang machen......wie weit bist Du denn weg? Vielleicht könntest Du ja mal :headbang: :jupi: :party: :kaffeeklatsch: auf unserer Terrasse :)


Könnte Dir passieren :pfeifen:

Wenn Du DIE Nibelungenstadt meinst, wohne ich vielleicht hundert Kilometer von Dir entfernt in einer großen, hessischen Messestadt :)

Grüßle,

Egeria

Hallo,

also bei einer Dachterasse würde ich nach alter DIN 1055 5 KN / m² = 500 kg auf 1 x1 m Fläche ansetzen.
Die wirst Du garantiert nicht erreichen,egal mit welcher Art von Kübeln.

Winterharter Bambus eignet sich hervorragend zur Terrassengestaltung,wichtig ist ein Wasseranschluß in der Nähe.
Denn Bambus benötigt im Sommer reichlich Wasser,selbst im Winter muss an frostfreien Tagen nachgegossen werden.
Meine Bambuspflanzen,1,80m hoch, einschl.sehr schöner Kunststeinkübel,Durchmesser 50 cm,Höhe 60 cm,
runde Form,Oberfläche anthrazit matt rauh, habe ich für 50 ,-€ gekauft.

Es gibt Leasingfirmen für Grünpflanzen,die solche Pflanzen in einer Topqualität für kleines Geld verscherbeln.

Gruß Idefixx


Hallo, Ihr Lieben,

heute will ich mal berichten, was so aus der Terrasse geworden ist. Die 10 fest installierten Blumenkästen sind mit weißen und roten Rosen und Lavendel bestückt. 2 Rankgitter an der Mauer haben Clematis in lila/blautönen erhalten. 1 Blumenkasten bekam Weihrauch und Kapuzinerkresse. 2 winterharte Palmen (bis -16°) sind mittlerweile auch mit von der Partie. Die eine Seite der Terrasse muss noch ein bisschen auf Begrünung warten, da in den nächsten Wochen noch das Geländer gestrichen wird. Da könnte ich mir Bambus - danke für den Tipp, Idefixx - sehr gut vorstellen. Ach, und Petunien gibt es auch noch. Sie passen farblich zu den Clematis und spenden ihnen am Fuß Schatten.

Liebe Grüße und danke für all die guten Tipps! :blumengesicht:
Knuffelchen


Vergiss den Winterschutz für die Palmen nicht. Mir sind - trotz Winterschutz - schon bei wenigen Minusgraden einige Exemplare eingegangen (Trachicarpus). Und das in unserem milden Rhein-Winter.


Statik hin oder her. Das bisschen Pflanzen wird er und muss er auf jeden Fall aushalten.

Nimm Gartenbambus, der passt problemlos in jeden Topf und ist sehr winterhart. Du musst nur schauen, dass er immer genug zu trinken bekommt. Vor allem, wenn die Terrasse / der Balkon überdacht ist.

Bearbeitet von Kattl2 am 03.09.2012 15:31:16


Ja, Gartenbambus wird´s wohl werden. Allerdings werde ich den erst nächstes Jahr pflanzen, da das Geländer immer noch nicht gestrichen ist. Wann ist denn dafür die beste Pflanzzeit?
Die Palmen werde ich eventuell in den Hausflur stellen. Da hätten sie ein helles, kühles Plätzchen. Oder ist das dann doch "zu warm"?

LG vom knuffelchen


Mir ist mein Bambus leider eingegangen. Er hatte glaub ich zu wenig Sonne. Habt ihr eine Idee welche Arten gut für eher schattige Standorte sind?


Hallo roberta82 :blumen:

War er im Kübel ?

Ich habe meinen im Freiland, d. h. Vorgarten, eher schattiger (zumindest die Stelle, an der er steht). Er wurde mit Wurzelsperre gesetzt vor ca. 3 Jahren und ist fast unverändert. Etwas buschiger wohl, aber in der Höhe ist nicht viel dazu gekommen. Ist mir aber ganz recht, denn Bambus - je nach Sorte - kann ganz schön wuchern. Da gibt es natürlich viele Sorten, meiner ist wahrscheinlich der, der nicht wuchert und die Wurzelsperre war unnötig... :blink: Ist hier ungefähr so wie mit dem Regenschirm, hast ihn dabei regnet´s nicht...

Bambus im Kübel benötigt sicher mehr Sonne als der im Freiland, denke ich. Dann natürlich reichlich gießen. Aber mach Dich mal schlau, am besten in einer kompetenten Gärtnerei mit Fachpersonal...eher nicht im Baumarkt.

LG



Kostenloser Newsletter