Lady Di, "Prinzessin der Herzen": ist...


seit 10 Jahren tod ! :o :o :blumen:

Erinnert Ihr Euch noch an den mysteriösen Autounfall, bei dem Prinzessin Diana
am 30.08.97 auf tragische Weise ums Leben gekommen ist ? Ich war damals
total geschockt und ich schätze, daß es Vielen von Euch ebenfalls so ergangen ist!? Man suchte krampfhaft nach einem Sündenbock und es dauerte nicht lange, da machten wüste Spekulationen ihre Runde. - :o :o
Nun ja, jetzt, nach fast 13 Monaten kam die französische Gendamerie endlich
zu dem Entschluß, daß der Unfall weder auf eine finstere Verschwörung noch auf
penetrante Paparazzi zurückzuführen ist!!!

was meint Ihr dazu ? :blumen: :blumen:


Zitat (Shivacat @ 01.09.2007 01:05:38)
was  meint Ihr dazu ?

:punktpunktpunkt:

Ich glaube, zu diesem Thema ist schon genug geschrieben und gemutmaßt worden.

Man soll die Toten ruhen lassen.

Ihr Tod war sicher ein schmerzlicher Verlust für ihre Söhne und ihre Anhänger. So wie jeder Todesfall in einer Familie schmerzlich ist.

Aber darüber zu spekulieren ist doch wohl sinnlos.

Bearbeitet von sophie-charlotte am 01.09.2007 13:30:02


das glaube ich auch. an jedem todestag wurde wieder von neuem gemutmasst... ich denke, es ist wirklich an der zeit die dinge ruhen zu lassen. ändern können wir eh nix mehr, egal obs mord oder unfall war


Hallo
Natürlich war das blöd...und alle waren geschockt..doch das war ich bei Elvis, oder John Lennon auch...
Sie werden auch unsterblich durch den tot....
Lieben Gruss
Sille


Hallo,

Ich habe gerade in den Nachrichten gehört, dass die neuen Ermittlungen doch noch was Neuse an's Licht gebracht hätten!

Nach neuen Zeugenaussagen, wurden 2 Männer auf einem Motorrad beobachtet, die den Fahrer blendeten und nach dem Unfall nachgeschaut hätten, ob die Insassen auch tot sind!

Ich find's persönlich etwas mysteriös, solche Erkenntnisse nach 10 Jahren?!

Hab' allerdings damals auch nicht an einen Unfall geglaubt!

LG
Blondie


Wenn ich ehrlich bin geht es mir langsam aber sicher auf die Nerven, dass jedes Jahr zur gleichen Zeit neu spekuliert wird.

Warum behalten die ihre Ermittlungsergebnisse nicht so lange für sich, bis die Sache zu 100% geklärt ist!! Ist sicher auch besser für die laufenden Ermittlungen, denn wenn es wirklich Mord war, dann sind die Täter dadurch auch permanent gut informiert!! :pfeifen:


Das ist es doch. Wenn da wirklich der Geheimdienst dahinter steckt, wird doch eh wieder alles vertuscht. Was glaubt ihr, warum der Vorfall nach 10 Jahren noch nicht aufgeklärt ist? :keineahnung:


Ist doch wohl klar, dass das kein "Unfall" in dem Sinne war.


Diese Spekulationen finde ich mittlerweile auch nervig.

Ich glaube ,wer so jung stirbt dazu noch Prominent ist -Ne-der stirbt doch nicht bei einem Verkehrsunfall -ohne das da etwas dahinter steckt.....

Ich denke es war ein Tragischer Unfall-traurig -aber mehr sehe ich nicht dahinter.

Bearbeitet von janice am 16.10.2007 13:23:39


Zitat (janice @ 16.10.2007 13:21:31)


Ich denke es war ein Tragischer Unfall-traurig -aber mehr sehe ich nicht dahinter.

Ganz genau das denke ich auch. Ein tragischer Unfall, bei dem zwei junge Menschen ums Leben gekommen sind, nicht mehr und nicht weniger. Der Zirkus um diese Frau wird mir echt langsam zuwider.

Warum jetzt noch mal neue Ermittlungen? Warum nicht gleich vernünftig ermitteln? Es wundert mich, dass nach 10 Jahren noch "neue Erkenntnisse" kommen. Und dass nach 10 Jahren immer noch spekuliert wird... war sie nun schwanger oder nicht? Ist doch egal, die Frau ist tot! Und war sie nun mit diesem Ägypter verlobt oder nicht? Auch egal, sie sind beide tot. Was zählt ist, dass zwei Kinder, die inzwischen junge Erwachsene sind, ihre Mutter verloren haben- und dass sie ständig aufs Neue mit irgendwelchen Spekulationen konfrontiert werden à la "euer Opa hat sie ermorden lassen". Kann man nicht einfach mal die Toten ruhen lassen?


Zitat (Valentine @ 16.10.2007 14:04:06)
Was zählt ist, dass zwei Kinder, die inzwischen junge Erwachsene sind, ihre Mutter verloren haben- und dass sie ständig aufs Neue mit irgendwelchen Spekulationen konfrontiert werden à la "euer Opa hat sie ermorden lassen". Kann man nicht einfach mal die Toten ruhen lassen?

Gut gesagt! :daumenhoch:

Zitat (Blondie @ 16.10.2007 12:46:20)
Hallo,

Ich habe gerade in den Nachrichten gehört, dass die neuen Ermittlungen doch noch was Neuse an's Licht gebracht hätten!

Nach neuen Zeugenaussagen, wurden 2 Männer auf einem Motorrad beobachtet, die den Fahrer blendeten und nach dem Unfall nachgeschaut hätten, ob die Insassen auch tot sind!

Ich find's persönlich etwas mysteriös, solche Erkenntnisse nach 10 Jahren?!

Hab' allerdings damals auch nicht an einen Unfall geglaubt!

LG
Blondie

Dass da Leute auf Motorrädern waren wusste man vorher schon... sonst wär der Fahrer nicht so gerast, wenn die Straße leer gewesen wäre. Und das Nachschauen... ich nenne solche Leute "Gaffer", immer geil drauf Blut zu sehen. Oder halt Fotos für den Boss zu knipsen. Aber man kann sich alles so drehen dass es passt, das hat schon Pipi Langstrumpf gewusst.

Verschwörung, so ein Quatsch!
Der Mohamed al Fayed war schon immer heiß darauf, dem englischem Königshaus eins auszuwischen, da er sich trotz seines zweifelhaften Reichtums vom Adel nicht anerkannt fühlte. Da kam ihm die Affäre mit Dodi und Diana gerade recht.
Er war mehr oder weniger mit dafür verantwortlich, daß sich beide von seinem stark angetrunkenen Chauffeur durch die Gegend fahren ließen.
Danach hat er dann rumgeschrien: Mord! Verschwörung! Geheimdienst!
Sicherlich war er verzweifelt, weil er seinen Sohn verloren hat, aber es hat diesem Selbstdarsteller auch mächtig an seinem Ego gekratzt, daß seine Pläne nicht aufgingen.
Mal ehrlich: Wenn das Britische Königshaus derartiges vorgehabt hätten, dann hätten die das viel subtiler durchgezogen und nicht so dämlich à la Blödzeitung!

Im Übrigen finde ich, daß auf dieser Welt viel schlimmeres passiert als der Tod einer überdrehten Prinzessin. Denkt mal an Anna Politskova! DAS war Mord im Auftrag einer Regierung, deren Oberhaupt Dutzfreund unseres Exkanzlers Gerhard Meine - Haare - färbe - ich - nicht Schröder ist!

Über SOWAS rege ICH mich auf!!!! :wallbash: :wallbash: :wallbash:

Bearbeitet von Heiabutzi am 16.10.2007 17:48:26


Zitat (Heiabutzi @ 16.10.2007 17:47:55)
Mal ehrlich: Wenn das Britische Königshaus derartiges vorgehabt hätten, dann hätten die das viel subtiler durchgezogen und nicht so dämlich à la Blödzeitung!

Wenn Königshaus, CIA, RAF, ZDF oder wer auch immer Diana hätte töten wollen... die hätten gar keinen Grund gehabt! Wenn sich eine Person, die dem Königshaus angehört(e) nicht passend verhält, gibt es genügend andere Möglichkeiten dies zu unterbinden. Man hätte ihr den Geldhahn zudrehen können, den Titel wegnehmen oder sonstwas- ganz dämlich war die Frau nicht, vernünftigen Argumenten war sie durchaus zugänglich.

Und Herr Al Fayed schreit wahrscheinlich tatsächlich deshalb so laut, weil das Unheil in seinem Hotel in Paris begann, weil der Unglücksfahrer auf seiner Lohnliste stand. Es ist doch so viel angenehmer wenn andere Schuld sind...

Ich habe so die Nase voll von dem Thema "Königin der Herzen", da versuchen doch alle aus ihr eine Heilige zu machen die sie gewiss nicht war, sondern ein Mensch mit all seinen Fehlern.

Es ist jetzt so lange her, das soll man endlich mal gut sein lassen. Sie ist tot und warum muss es immer wieder rausgeholt werden????

Kann ich nicht nachvollziehen diese ganzen Spekulationen <_<


Lasst die Toten ruhen, egal, was da passiert ist, es wird nichts ändern. Spekulationen nutzen niemandem etwas und halten nur den Schmerz bei den Angehörigen wach.

Sie soll einfach ihre Ruhe haben und gut ist.


Ich finde das es allmählich mal gut sein muß mit den ganzen Spekulationen.
Sie war ein echt toller Mensch und das alles wieder hoch zu schaukeln, was damals passiert sein könnte sollte echt mal aufhören.
Dadurch kommt sie auch nicht wieder.
Sie soll endlich mal ihren Frieden haben!!!

Bearbeitet von mamesa am 17.10.2007 18:01:29



Kostenloser Newsletter