"Reste vom Feste": Was kann man daraus zaubern?


Huhu!

Bei unserem Raclette gestern sind Paprikastücke, eingelegte Maiskölbchen, Pilze und Auberginen , geriebener Käse und Kartoffeln übrig geblieben. Noch einmal wollen wir kein Raclette machen. Wisst Ihr vielleicht, was man aus den Resten noch zaubern könnte? :hmm: . Zum Wegschmeißen ist es ja wirklich zu schade.

Liebe Grüße,

Sonita


Vielleicht Auflauf?


An einen Auflauf habe ich auch schon gedacht, aber was mache ich für eine Soße dazu? Ich kann das ja nicht so trocken in die Auflauform schichten :blink:


Saure Sahne und Butterflöckchen dazu geben.


Eierguss:
4 Eier. 200 Milliliter, Schlagsahne oder Milch Gewürze & Kräuter nach Lust und Laune! :D
Käse nicht vergessen! :lol:

Bearbeitet von wurst am 02.09.2007 13:37:10


Ich würde einfach eine Gemüsepfanne draus machen- je nach Garzeit die Gemüse nacheinander in die Pfanne werfen und unter Rühren garen, mit Sojasoße abschmecken und dazu Reis kochen.


Edit meint, es sind ja auch noch Kartoffeln übrig. In diesem Fall würde ich auch sämtliche Zutaten in der Pfanne anbraten bis alles gar ist, und dann ein paar verquirlte Eier drüberkippen- fertig.

Bearbeitet von Valentine am 02.09.2007 13:48:12


Genau Tortilla Española:Klick mich! :sabber::sabber::sabber:


Bei uns gibt es am Tag nach dem Raclette immer Resteauflauf. Kartoffeln in Scheiben, Reste drauf und den Käse. Sind die Reste zu "trocken", kann man mit Eiermilch oder einer schnellen Frischkäsesoße nachhelfen. Dazu eine Dose Frischkäse(nett ist auch Schmelzkäse) in ca. 200 ml Brühe auflösen und nach Geschmack würzen.
Schon mal fürs Raclette vorbereitete Mischungen probiert? Hier einer unserer Klassiker:

Champignonraclette mit Schinken

Zutaten für 4 Personen:
3 EL Butter
2 Zwiebeln
800 g Champignons
400 g gekochter Schinken
300 g Crème fraîche mit Kräutern
Salz
Pfeffer
1 Prise Cayennepfeffer
1 Prise Zucker
Worcestersauce
1 Bund Schnittlauch
600 g Raclettekäse

Zubereitung:
Die Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Den Schinken fein würfeln.
Die Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Die Champignons zugeben und weich dünsten. Den Schinken zugeben, kurz mitdünsten und die Crème fraîche unterrühren. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Zucker und ein paar Spritzern Worcestersauce abschmecken und 5-6 min köcheln lassen. Inzwischen den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in kurze Röllchen schneiden. Den Schnittlauch unter die Champignons heben und die Mischung auf Raclettepfännchen verteilen. Mit dem in Scheiben geschnittenen Käse belegen und überbacken. Mit Baguette servieren.
:sabber:

Grüße von
Arabärin


Vielen lieben Dank für Eure Tipps! Ich habe daraus jetzt eine Gemüsepfanne gezaubert - chinesische Art :D . So in der Art, wie es Valentine vorgeschlagen hat.Aber die anderen Rezepte von Euch habe ich mir auch kopiert. Vor allem Deins Arabärin werde ich auf jeden Fall mal testen. Hört sich echt lecker an.

Liebe Grüße,

Sonita


Halbes Hähnchen übrig was gibts???

Hähnchen-Shanghai
:sabber:

Brathähnchen (geht auch frische Hähnchenbrust)Brathähnchen ist besser! :sabber:
Chinakohl 2 Möhren 1 Rote Paprikaschote ein Glas Bambussprossen 1 Zwiebel Knoblauch wer mag
2 El Öl Salz, Pfeffer 3 El Tomatenketchup 3 El Sojasosse 2 El Speisestärke
Brathähnchen abfieseln=Knochen raus! :lol:
Fleisch in dünne Streifen schneiden. Bambus abtropfen lassen, in dünne Streifen schneiden. Chinakohl halbieren, entstrunken, in hauchdünne Streifen schneiden. Möhren, Paprika und Zwiebel in feine Stifte schneiden. Fleisch in Öl rundum anbraten, salzen und pfeffern. Herausnehmen, warmstellen. Vorbereitetes Gemüse im Bratfett unter Rühren 7-8 Minuten garen. Fleisch wieder zugeben, Ketchup mit Sojasosse, Stärke, 1/2 l Wasser verrühren. Zu Fleisch, Gemüse geben. Noch mal aufkochen, damit die Sosse andickt. Mit Sojasosse abschmecken. Dazu Reis :sabber: :sabber: :sabber:


Schau mal bei Bigos nach


Mal was für den Schwarzen Vogel!!!

Und seine Ahle Worscht ! :lol:

Bauernschmaus

150 g Harte rohe Wurst
150 g Leber- oder Blutwurst
150 g Durchwachsener Speck
1 Zwiebel; kleingeschnitten 3 Eier; gekocht 2 Gewürzgurken
1/2 l ; Wasser ,Mehl, Kräuter nach Wahl

Wurst und Speck kleinschneiden und knusprig anbraten.
Zwiebeln zugeben, andünsten und dann mit Wasser auffüllen. Gekochte Eier und Gurken kleinschneiden und unterrühren. Alles aufkochen, mit Mehl andicken und mit Kräutern verfeinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.Dazu passen Salzkartoffeln und Salat. :sabber:



Kostenloser Newsletter