Metzgerkorb - Fleischprodukte zubereiten


Guten Tag liebe Muttis,
ich habe mich hier neu für diese Frage registriert und
ich bin mal gespannt, ob ich ein paar nette Antworten bekomme ^^

Es dreht sich um folgendes: Ich habe zum Geburtstag einen Metzgerkorb geschenkt bekommen mit allerlei Fleischspezialitäten drin.
Ich kann jedoch überhaupt nicht kochen und ich habe auch keine Eltern mehr oder Freunde mit denen ich zusammen kochen könnte, daher muss ich das jetzt alleine für mich zubereiten.
Mit dabei war zum Beispiel ein Stück geräucherter Hüftschinken vom Schwein. Ausserdem habe ich eine Edelsalami am Stück (vom Schwein) und eine Dose "Bauernrotwurst" (hab ich noch nie gehört).

Was kann man daraus machen?

Ich bin selber sehr gegen Lebensmittelverschwendung, daher möchte ich diese Lebensmittel auf jedenfall aufbrauchen, bevor sie ablaufen.
Noch dazu scheinen die Sachen nicht grade billig gewesen zu sein und da ich nicht über viel Geld verfüge,
sind diese Sachen alle sehr edel und kostbar für mich.
Umso mehr Angst habe ich einfach etwas auszuprobieren, was ich nicht kenne, und es am Ende zu verhunzen, da ich sogar schon Probleme mit Sachen wie Spiegelei oder Fischstäbchen habe.
Daher wäre ich euch sehr, sehr dankbar, wenn ihr mir Tipps geben könntet, wie ich sehr simpel, ohne das ich viel falsch machen kann, und ohne viele zusätzliche Zutaten etwas daraus zaubern kann. Es muss am Ende auch nicht viele Beilagen haben, da ich eh nur eine Person bin, die dazu nicht viel isst, und ich das dann in 2 Tagen auch auf schaffen möchte.

Viele Grüße,
Simon

PS: Ich habe dazu auch noch exotische Salze, wie Inka Sonnensalz oder Persisches Blausalz bekommen, das könnte man vielleicht auch dafür verwenden, glaube ich.


Zitat
Mit dabei war zum Beispiel ein Stück geräucherter Hüftschinken vom Schwein. Ausserdem habe ich eine Edelsalami am Stück (vom Schwein) und eine Dose "Bauernrotwurst" (hab ich noch nie gehört).


Alles, was geräuchert ist hält sich. Ich würde daraus kleinere Stücke machen und bis zum Verbrauch einfrieren. Der Schinken passt gut zu einem Stück Bauernbrot, Salami auch. Das letztere ist Blutwurst. Groß kochen würde ich mit den Sachen nicht.

Guten Appetit! :)

P.S. Das Salz würde ich wie normales Salz verwenden.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 16.12.2013 16:04:44

:o Das legt man sich aufs Brot, Stulle, Bemme.
Vorher muss es in Scheiben geschnitten werden.
Die Büchse sollte vorher geöffnet werden.


Moin Chytharo,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Lade Dir doch die Leute ein, die Dir den Korb geschenkt haben. Schinken und Salami auf den Tisch gepackt, ein Holzbrettchen drunter und ein Messer dazu, so dass sich jeder selbst runtersäbeln kann, was er sich in den Bauch fallen lassen will. Das gleiche mit einem Laib Brot machen. Ein Stück Butter dazulegen. Ein Glas Gewürzgurken und eine Tube Senf dazu. Vielleicht noch ein paar Tomaten hinlegen und das Salz danebenstellen. Fertig ist die Laube. Ach ja, Getränke nicht vergessen.

Grußle,

Egeria


Vielen Dank für die schnelle und gute Hilfe!

Hätte niemals gedacht, dass man die Sachen einfach in Scheiben schneiden und aufs Brot legen kann.
Wenn ich Fleisch lese, denke ich sofort an braten oder kochen. Ich wusste nicht, dass man es auch geräuchert essen kann. Ich war echt in Panik, weil die Sachen nur noch bis Januar haltbar sind, aber jetzt fällt mir doch ein Stein vom Herzen. Werde mir dann Bauernbrot kaufen und es mir schmecken lassen :) Vielen Dank!


Hi!

Schnuffel mal ganz vorsichtig hier in die Rezepte oder schau mal bei chefkoch.de. Kauf mal Angebote oder ein gutes Stück regionales Fleisch beim Metzger und probiere aus. Kochen macht Spaß und ist kreativ!

Und Frauen liiieeeben Männer, die das können ;)!

Liebe Grüße, Claudia


Zitat (Chytharo @ 16.12.2013 17:23:13)
Vielen Dank für die schnelle und gute Hilfe!

Hätte niemals gedacht, dass man die Sachen einfach in Scheiben schneiden und aufs Brot legen kann.
Wenn ich Fleisch lese, denke ich sofort an braten oder kochen. Ich wusste nicht, dass man es auch geräuchert essen kann. Ich war echt in Panik, weil die Sachen nur noch bis Januar haltbar sind, aber jetzt fällt mir doch ein Stein vom Herzen. Werde mir dann Bauernbrot kaufen und es mir schmecken lassen :) Vielen Dank!

öhm, darf ich mal ganz vorsichtig fragen, was es bei Dir bisher auf ein Butterbrot gab? Nur Marmelade? Oder eventuell auch Wurst, Schinken, Salami oder Braten? Das kommt nicht in Scheibchen auf den Tisch bzw. aus der Herstellung, das wird in großen Stücken hergestellt. Diese kann man dann in Scheiben schneiden... und wie meine Vorschreiber hier richtig bemerkt haben: große Portionen in kleinere teilen und einfrieren, so kannst Du immer nur das auftauen, was Du schnell verbrauchen kannst.

Hallo und herzlich willkommen, Chytharo :blumen:

Nichts gegen Deine Bekannten/Verwandten, die Dir den Metzgerkorb geschenkt haben. Ich denke, die hätten Dir sicher mit etwas anderem eine größere Freude gemacht, nicht wahr ?
Trotzdem finde ich es toll, daß Du nicht bis Januar wartest und dann... ;)

Aber Scherz beiseite: Das sind alles gaaaanz leckere Sachen, die Du da erwähnst !
Wie schon gesagt, hält Geräuchertes wie Schinken und Salami bei richtiger Lagerung um einiges länger als das Mindesthaltbarkeitsdatum besagt. Richtige Lagerung wäre z. B. für den Schinken, bis das letzte Fitzelchen verspeist ist: wickle ihn in ein Baumwoll-Küchentuch (so ein Abtrocken-Handtuch z. B.). Am besten das Tuch doppelt und schön fest drumwickeln und ganz oben in den Kühlschrank legen. Je tiefer im Kühli, desto kälter, wie Du ja sicher weißt. Oben ist genau richtig bei Schinken. Keinesfalls eine Plastiktüte oder -dose dafür verwenden. Da kannst Du zugucken, wie sich Schimmel bildet. Hierfür benötigst Du ein gutes größeres Messer ! Da die Rinde mit der Zeit härter wird, passe auf Deine Finger auf :heul: :trösten:
Salami einfach in Pergamentpapier wickeln, Haut erst entfernen, wenn Du davon essen willst. Naturdarm und auch die weisse Pelle kannst Du ruhig mitessen, wenn Du keine Magenprobleme hast :rolleyes: Wir entfernen diese, aber jeder, wie er mag.
Rotwurst - solltest Du schnell verbrauchen, sie ist nicht geräuchert = konserviert... schmeckt gut in dicken Scheiben auf dem Brot, mit Senkfbestrichen und mit Zwiebelringen belegt. Ich esse sie am liebsten einfach pur, nur mit trocknem Brot.

Laß Dir´s schmecken ! :sabber: :)


horizon,

die weisse Pelle der Salami darf man nicht mitessen, ich denke da an die ungarische Wurst....also sehr vorsichtig sein mit solchen Tipps, dann wir wissen nicht genau was in dem Metzgerkorb drin war... :o


Die Rotwurst hält sich auch - wenn das Glas geschlossen bleibt. Nach dem Öffnen sollte man es zügig verbrauchen. Die weiße Pelle von der Salami würde ich auch nicht mitessen.


Also erstmal vorweg:
Ich bin eher ein Einzelgänger. Ich schaffe es nicht mit Menschen klarzukommen, da ich total anders denke und mit mir hält es auch niemand wirklich aus. Noch dazu bin ich behindert, ich habe das Asperger-Syndrom und bin ein Autist. Daher kommt das auch, dass ich keine Familie oder wirklich Freunde habe. Naja, ich will das hier nicht weiter ausführen, weil das hier wohl am Thema vorbei geht. Auf jedenfall beantwortet das vielleicht ein paar eurer Fragen.

Jetzt zum Thema:

Ich habe mir den Korb auch nochmal genau angeschaut und dort steht auch "Fürstenfrühstück vom Metzger" drauf, sind also wirklich alles Sachen für aufs Brot :)
Da ich jetzt weiß, dass ich nichts davon großartig zubereiten muss, denke ich, dass ich bis Januar alles auf schaffe. Dadurch erübrigt sich auch das einfrieren, aber gut zu wissen, dass man es so länger haltbar machen kann.
Die Blutwurst war streichzart in einer Dose. Sah zwar nicht sehr appetitlich aus, gabs aber heute zum Frühstück bei mir und hat super geschmeckt!

Aufs Brot gibts bei mir sonst Honig, Lyoner, Paprika-Fleischwurst, Salami, Frischkäse, Gouda und ähnliches.
Ich habe Angst vor schwarfen Messern, da ich oft sehr ungeschickt bin. Deswegen habe ich bei mir zuhause nur Buttermesser und ich kaufe Käse und Fleischwurst nur entweder abgepackt oder schon geschnitten an der Theke.

Diejenigen, die mir den Korb geschenkt habe, sind diejenigen die sozusagen "für mich zuständig sind", also die kümmern sich um komplizierte Sachen wie Geld und so, was mich ziemlich überfordert. Aber die sind im Ausland und haben mir den Korb vor ein paar Tagen, bevor sie wieder weggefahren sind, vor die Tür gestellt als Geburtstagsgeschenk, da ich am 14.12. 21 Jahre alt geworden bin :)

Auch gut zu wissen, dass es unten im Kühschrank kälter ist. Das höre ich zum ersten Mal. Bei mir ist oben das Tiefkühlfach, deswegen habe ich eher gedacht, dass es oben kälter ist. Naja, die Blutwurst habe ich gestern aufgemacht und ist eh fast schon komplett aufgegessen ^^ Morgen ess ich den Rest davon. Ich esse eigentlich alles und auch wenn ich etwas habe, was ich nicht kenne, esse ich das trotzdem. Das einzige, was ich garnicht mag ist Schokolade oder schokoladehaltige Sachen, aber wenn ich sowas geschenkt bekomme, dann esse ich es trotzdem, weil ich nichts Essbares wegschmeiße.
Magenprobleme bekomme ich nie von irgendwelchen Speisen und ich bin auch immer sehr sparsam, da ich nicht viel Geld habe. Das heißt, dass ich immer erst alles aufesse, was ich habe und dann erst wieder neu einkaufe. Also wenn z.B. noch eine Packung Nudeln im Schrank ist, werden die erst gekocht und gegessen. Erst dann, darf ich wieder in einem Supermarkt einkaufen. So spare ich Geld und ich muss nie etwas wegschmeißen. Ich weiß, dass normale Leute sich dann Beilagen kaufen oder sich etwas kaufen worauf sie Lust haben und Sachen, die noch lange haltbar sind, dann erst später machen, aber ich bin halt nicht normal und komisch und etwas exzentrisch. Bitte verurteilt mich nicht dafür.

Nichtsdestotrotz habe ich einiges dank eurer Tipps dazugelernt. Dankeschön, dass ihr euch etwas Zeit für mich genommen habt ^^

Viele Grüße,
Simon


Lieber Simon,
danke, dass du so offen und ausführlich über dich selbst hier erzählt hast. :blumen:

Ich finde es ganz toll, wie du mit deinen Problemen umgehst! Daraus können auch jene was lernen, die diese nicht haben.

Ich wünsche dir weiterhin viel Freude an diesem netten Geschenk!

Und noch nachträglich:

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Undf ein Blümchen:
[IMG]http://www.bildercache.de/thumbnail/20131218-091019-829.jpg[/IMG]

dahlie


Na dann sage ich doch erst einmal Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag nachträglich :blumen:


Und ja, das erklärt wirklich einiges, ich möchte mich damit hier auch für meinen nicht ganz netten Beitrag entschuldigen (ich hatte mich nur aufgrund einiger vergangener User etwas veräppelt gefühlt), nochmals sorry!!!

Noch was zu der Wurst/dem Schinken am Stück: wenn Du sie nicht schneiden magst, gibt es vielleicht auch die Möglichkeit, diese bei einem Metzger schneiden zu lassen und dann portionsweise (immer mit einem Stück Backpapier oder Butterbrotpapier zwischen den einzelnen Scheiben) einzufrieren. Dann brauchst Du kein Messer und Dir wird trotzdem nichts schlecht.

Und wenn Du weitere Fragen hast: immer her damit, hier wird gerne weitergeholfen! Und Du bist nicht komischer als wir anderen auch. Jeder hat halt so seine Macken, der eine ein paar mehr, der andere eben weniger.

ich wünsche Dir noch viel Spaß mit dem leckeren Frühstückskorb :)


Hallo, Chytharo,
Du mußt Dich aber keinesfalls entschuldigen, daß Du "anders" bist, als andere Menschen. Die Muttis helfen Dir ganz sicher sehr gern, wann immer Du Fragen hast oder einen Ratschlag brauchst :freunde:

Und wenn zu Deinem Anfangsposting die eine oder andere flapsige Bemerkung gefallen ist, so solltest Du das dem/der jeweiligen User/in bitte nicht übelnehmen. Er/sie wußte ja nicht um Deinen Autismus und die daraus resultierenden "Unterschiede" zu den anderen Menschen.

Es war ganz sicher nicht böse gemeint, auch wenn eine flapsige Antwort hier vollkommen fehl am Platz war. Sei versichert, daß Du genau so ernst genommen wirst, wie all die vielen anderen Muttis und Vatis, die hier Fragen stellen und den einen oder anderen guten Rat möchten :freunde:



Ach ja, Deinen Geburtstag hatte ich fast vergessen, auch von mir die herzlichsten Glückwünsche und alles Gute für das nächste Lebensjahr :blumenstrauss: :blumenstrauss:

Bearbeitet von Murmeltier am 18.12.2013 09:13:54


Moin Chytharo,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag nachträglich :blumen:

Ich bin beeindruckt, wie offen Du erzählst.

Sei versichert, Du kannst jede Frage stellen und bekommst mindestens eine brauchbare Antwort darauf.

Ich hätte aber auch eine Frage an Dich: Wie kamst Du auf Deinen Nick Chytharo? Der ist ungewöhnlich.

Grüßle,

Egeria


Hallo, Simon,

auch ich möchte dir auch ganz herzlich nachträglich zu deinem Geburtstag gratulieren :blumenstrauss: :blumenstrauss:

und dir alles Gute wünschen sowie dich gleichzeitig hier bei "Frag Mutti" willkommen heißen.

Nun hast du ja noch einige erklärende Worte geschrieben, denn als ich deinen ersten Beitrag gelesen habe, dachte ich eigentlich, dass hier jemand wieder mal so sein "Spielchen" macht.

Ich habe deine Zeilen sehr aufmerksam gelesen und auch bewundert, wie gut du deine Gegebenheiten formuliert hast.

Deine Einstellung zum Beispiel erst einzukaufen, wenn etwas wirklich gebraucht wird, das müsste ich mir auch mal angewöhnen ;)
Aber das geht bei mir eigentlich gar nicht, denn da habe ich ein ungutes Gefühl, wenn ich nicht wenigstens einen Grundbedarf an haltbaren Lebensmitteln zu Hause habe :pfeifen: :pfeifen:

Du schreibst, dass du nur Buttermesser zu Hause hast. Deshalb als Tipp von mir:
lasse die Salami nicht zu hart werden, denn sonst kannst du sie mit den Buttermessern nicht mehr gut schneiden. Ganz dünne Scheiben kann man nur mit einem scharfen Messer schneiden. Mit dem Buttermessen werden die Scheiben eben etwas dicker, und ich denke mal, du kannst es vertragen. ;)

Wenn du dir für die Feiertage noch was einkaufen musst, dann denke bitte daran, dass gerade nächste Woche Montag und am Heiligen Abend in den Supermärkten sehr großer Andrang herrschen kann und dann erst wieder am Freitag geöffnet ist.

Ich wünsche dir alles Gute, gerade auch für das bevorstehende Weihnachtsfest und den Jahreswechsel.
Vielleicht findest du Anschluss, dass du nicht alleine sein brauchst. In manchen Städten bieten die Kirchen oder Vereine Gemeinschaft für Alleinstehende an. Vielleicht hast du so was in deiner Nähe.

Viele Grüße und alles Gute für dich, Dora


Hi, hier noch ein Tipp, den ich von meiner Mutter bekam: Frag an der Fleischtheke, wie Du das Fleisch, das Du zubereiten möchtest, kochen mußt. Alle vorhandenen Frauen geben Dir sehr gerne Auskunft. Wenn Du etwas Geld überhast, kaufe Dir ein gebrauchtes Schulkochbuch z.B. von Dr.Oetker.
Wenn Du einen Tipp aus frag-mutti-de heraussuchst, lese auch die Kommentare, dort ist manchmal auch noch ein Tipp versteckt.
Schönen Abend noch


Nachträglich auch noch von mir[B] HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH [/B] :blumen:

Dora :blumen: Danke für den Einkaufstipp !!!!
Mönsch, Du hast ja wirklich Recht :o ;)



Kostenloser Newsletter