Waschmaschinen-Problem? Ist das normal? Brauche dringend Hilfe


Hallo zusammen,

ich habe vor 2 Stunden meine Wama mit dem Programmm "Buntwäsche 60 °" und Option "Flecken" eingeschaltet. Laufzeit ca. 2 Stunden.

Da ich einmal wissen wollte, ob die gewählte Temperatur auch erreicht wird, habe ich ein Thermometer mit Kabel (Sensor) in die Wama gelegt. Das Kabel ist auf der rechten Seite (Frontlader) und ragt nicht direkt in die Wäsche.

Das Thermometer mißt sehr genau und erreichte nur eine maximale Temperatur von 54 ° C.

Meine Frage ist jetzt: Ist das normal, daß die gewählte Temperatur nicht erreicht wird? Oder kann da etwas mit dem Thermostaten nicht stimmen? Muß ich als Kunde so etwas hinnehmen?

Wenn da ein Problem mit dem Thermostaten sein sollte, kann es doch auch gut sein, daß in den anderen Programmen die gewählte Temperatur nicht ganz erreicht wird.

Die Wama ist im April 2006 gekauft worden und ist von B..CH. Ist also noch 7 Monate Garantie drauf.

Und damit mich jetzt nicht einer fragt, warum ich ein Thermometer da reingetan habe: Ich muß meine Berufskleidung selber waschen und habe schon des öfteren festgestellt, daß die Wäsche nicht ganz sauber wird. Insbesondere bei den weißen Kleidungsstücken. Ich bin derzeit auf der Suche nach dem Problem.

Sollte der Kundendienst kommen müßen, und kann keinen Defekt feststellen, muß ich dann die Anfahrt selber bezahlen? Wie gesagt, es ist noch Garantie drauf.

Vielen Dank schon einmal fürs Lesen und für Eure Hilfe.

Gruß Klaus N


Hallo ...

...könnten das die 10 % rauf/ runter sein, die den Auf- Heizungsspielraum ausmachen???

Mit nur mal so einer Idee, da es sich eigentlich nur um 6 Grad handelt...

Grisu...


Hallo,
ich an Deiner Stelle würde an die Hersteller mal eine ganz primitive E-mail schicken und das Problem schildern. Hat den Vorteil das es kein Geld kostet. Und wenn das nicht fruchtet einfach mal beim Elektrohändler Deines Vertrauens anrufen oder vorbei fahren und da nachfragen. Ich habe aber auch mal Elektrogeräte verkauft und glaube zu wi8ssen das die Temperaturen an der nur "Richtwerte" sind und das keine Waschmaschine der Welt bei 60° Wäsche auch exakt 60° aufheizt. Wie groß die regulären Abweichungen da aber sein dürfen weiß ich allerdings auch nicht. Noch einen anderen Tipp. Überprüf mal die anderen Temperaturen wie hoch die Abweichungen da sind. Als mein Thermostat mal kaputt war hat es bei 60° überhaupt erst eingeschaltet und da dann grad mal 30° gewaschen. Ich drück Dir die Daumen für alles was weiter kommt.
Bye


Hallo zurück,

ich wasche morgen früh noch eine Maschine. Mal sehen, was da heraus kommt.

Von den 10 % habe ich noch nichts gehört. Aber muß eine Maschine der neueren Generation nicht wenigstens 57 oder 58 ° C erreichen?

Gruß Klaus N


Zitat (KlausN @ 09.09.2007 18:12:53)
Hallo zurück,

ich wasche morgen früh noch eine Maschine. Mal sehen, was da heraus kommt.

Von den 10 % habe ich noch nichts gehört. Aber muß eine Maschine der neueren Generation nicht wenigstens 57 oder 58 ° C erreichen?

Gruß Klaus N

Hallo...

Das war nur so eine Idee von mir; zumal ja die Temperaturerreichung von genau 60 Grad von etlichen Faktoren abhängen könnte...

Ich schätze auch, das jedes Bewegen der Trommel die das Wasser wieder "durchmengt" schon eine Rolle spielen wird... ob dann auch direkt wieder auf die 60 hochgeheizt wird, weiß ich nicht...

Auf jeden Fall sind die Heizstäbe doch nicht die ganze Zeit unter "Dauerstrom" und heizen doch nur, wenn eine unterste Temperatur erreicht wird wieder auf; oder sehe ich das falsch???

Grisu...

hallo,
das ist völlig normal,
wie Grisu schon sagte...,
außerdem würde jeder Fachmann (auch ich) deine Messmethode kritisieren.
Versuch´s leiber mit nem anderen Waschmittel, oder behandle solch "hartnäckige" Flecken vor. (macht meine Frau zumindest immer so)
gruß...


:labern: hi.gehe davon aus es handelt sich bei deiner maschine um eine BOSCH?hab ich auch mit fleckenprogramm 60grad.meine wama ist ca 6 jahre alt.ich war eigentlich noch nie richtig zufrieden damit .finde auch das sie sauberer waschen müsste.ich kaufe diese marke auf keinen fall mehr.liebe grüsse


Miele, die Entscheidung fürs Leben.... :lol:

Naja, wenn du echt Probleme beim Waschen von berufswäsche hast, dann sag bescheid, ich helfe dir.... hab da Erfahrung! :blumen:


....heute auch nicht mehr! :wallbash::wallbash::wallbash:

Die ganz teuren haben zuviel elektr., und die ganz billigen taugen auch nix.


:kaffeeklatsch:
ist schon fast ein Glücksfall was richtiges zu finden


Mit meiner neuen Miele WS 5435 Professional habe ich die Entscheidung fürs Leben getroffen! :P


@KlausN
nochmal zu deiner ursprünglichen thematik,
Du sagtest, das die wäsche nicht richtig sauber wird, ich hatte mal ein ähnliches problem bei jemanden, da hat es sich aber so bemerkbar gemacht, das die w.m. auch relativ schnell ihr programm durchlaufen hat.
das hat bedeutet das wasser wurde erwärmt, das programm lief derweilen aber ganz normal weiter.
während der aufheizphase bleibt das progr. aber in der regel stehen, weil ja nur mit warmen wasser gewaschen werden soll.
dafür zuständig ist ein sog.:"TimeStop"
dies ist ein kleiner elektromagnetischer schalter. dieser war dort defekt.
er befindet sich am programmwahlschalter (nockenschalter) und ist rel. einfach und kostengünstig auszuwechseln - sollte es jener sein.
versuch macht kluch !!!
gruß...


Zitat (KlausN @ 09.09.2007 17:46:41)
Sollte der Kundendienst kommen müßen, und kann keinen Defekt feststellen, muß ich dann die Anfahrt selber bezahlen? Wie gesagt, es ist noch Garantie drauf.


die Anfahrt wirst du so oder so bezahlen müssen :angry: , weil die meisten Hersteller verlangen das schon nach 6 Monaten - ja auch in der Garantiezeit - und das kann locker bis zu 100 Euro betragen ... :trösten:

Zitat (Moorhahn @ 09.09.2007 18:48:19)
hallo,
das ist völlig normal,
wie Grisu schon sagte...,
außerdem würde jeder Fachmann (auch ich) deine Messmethode kritisieren.
Versuch´s leiber mit nem anderen Waschmittel, oder behandle solch "hartnäckige" Flecken vor. (macht meine Frau zumindest immer so)
gruß...

@Moorhahn: Wieso gibt es an der Messmethode was zu kritisieren. Ich kann doch wohl von einer relativ neuen Wama erwarten, daß das Wasser auch (wenigstens einigermaßen) auf die eingestellte Temperatur aufgeheizt wird.

Wenn ich Kochwäsche wasche, will ich auch nicht mit nur 60 ° waschen.

Ich habe günstige No-Name's als auch teure Markenprodukte als Vollwaschmittel benutzt. Das Ergebnis ist so ziemlich das gleiche geblieben.

Außerdem werden alle schwierigen Flecken mit Gallseife vorbehandelt. Fleckensalz wird auch noch verwendet.

Zitat (waschfrau @ 09.09.2007 19:11:17)
:labern: hi.gehe davon aus es handelt sich bei deiner maschine um eine BOSCH?hab ich auch mit fleckenprogramm 60grad.meine wama ist ca 6 jahre alt.ich war eigentlich noch nie richtig zufrieden damit .finde auch das sie sauberer waschen müsste.ich kaufe diese marke auf keinen fall mehr.liebe grüsse

@Waschfrau: Da hast Du recht. Es ist eine von Bosch. Wenn ich die Wama los werden würde, würde ich gleich eine Miele kaufen.

Hat Deine Maschine auch das Programm "Bunt Eco"??? Hast Du das schon einmal benutzt und wenn ja, für welche Wäsche? Soll ja ein Energie- und Wassersparendes Programm sein.

Zitat (Moorhahn @ 09.09.2007 21:01:14)
@KlausN
nochmal zu deiner ursprünglichen thematik,
Du sagtest, das die wäsche nicht richtig sauber wird, ich hatte mal ein ähnliches problem bei jemanden, da hat es sich aber so bemerkbar gemacht, das die w.m. auch relativ schnell ihr programm durchlaufen hat.
das hat bedeutet das wasser wurde erwärmt, das programm lief derweilen aber ganz normal weiter.
während der aufheizphase bleibt das progr. aber in der regel stehen, weil ja nur mit warmen wasser gewaschen werden soll.
dafür zuständig ist ein sog.:"TimeStop"
dies ist ein kleiner elektromagnetischer schalter. dieser war dort defekt.
er befindet sich am programmwahlschalter (nockenschalter) und ist rel. einfach und kostengünstig auszuwechseln - sollte es jener sein.
versuch macht kluch !!!
gruß...

Nochmals Moorhahn: Meine Maschine hat keinen Programmwahlschalter. Sie besitzt ein großes LCD-Display und rechts und links davon jeweils 4 Tasten, mit denen die einzelnen Programme und Optionen eingestellt werden können.

Und da ja noch 7 Monate Garantie drauf sind, möchte ich selber nicht daran rumdoktern, zumal ich davon auch keine Ahnung habe.

Gruß Klaus N

Also ich habe auch ne BOSCH und bin damit bis jetzt zufrieden. Auch mit dem 60°Flecken-Programm.

Allerdings habe ich auch noch nie wirklich hartnäckige (Arbeits-)kleidung gewaschen...


Zitat (Mellly @ 09.09.2007 23:54:20)

Allerdings habe ich auch noch nie wirklich hartnäckige (Arbeits-)kleidung gewaschen...

***Griemel***Doppelgriemel*** ...jaja, das ist so ein Ding mit der "Arbeit"... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: , obwohl, so "schweißgebadet" aus dem Unterricht kommend... ... ... :D :D :D

Zurück zur WaMa...

Ist das möglich, das das Erreichen der Temperatur auch vom jeweiligen "Wasserhärtegrad" in der Gegend abhängt???
Damit wäre es auf jeden Fall nötig, mal das Waschmittel zu wechseln bzw. anzupassen in Menge und Art...

(Ich schätze mal, das wir "Höhenunterschiede" zum NN hier nicht beachten müßten, es sei denn, das jemand auf 2000 Meter Höhe wohnt... ;) )

Mit nur mal so einer Idee...

Grisu...

Ich habe heute morgen nochmals "Buntwäsche 70 °" und "Bunt Eco 40 °" gewaschen. Bei beiden Programmen wurde die gewählte Temperatur nicht erreicht.

Nach einem Anruf bei der Bosch Info-Line wurde mir gesagt, das wäre normal.
Nur eine Überschreitung der Temperatur dürfte nicht vorkommen.

Klaus N


Bitteee????

Das kann jawohl nicht sein! Da wird im 40°C Programm noch eine Temperatur von 30°C + erreicht??? Keine 40°C? Das is jawohl total bescheuert!

Ja klar und dann erzählt eine bestimmte Waschmittelfirma groß und breit in der Werbung rum, dass man seine Kochwäsche bei 40°C kaltaktiv waschen soll.... jaja... da braucht man nicht mehr die Temperatur zu reduzieren, wenn die Maschine es selbst schon macht....

Naja dann wirst du deine 60°C Wäsche wohl in Zukunft bei Programm 70°C waschen müssen, um überhaupt 60°C zu erreichen udn damit Keime abzutöten.... :blink:


Zitat (KlausN @ 10.09.2007 14:56:20)
Ich habe heute morgen nochmals "Buntwäsche 70 °" und "Bunt Eco 40 °" gewaschen. Bei beiden Programmen wurde die gewählte Temperatur nicht erreicht.

Nach einem Anruf bei der Bosch Info-Line wurde mir gesagt, das wäre normal.
Nur eine Überschreitung der Temperatur dürfte nicht vorkommen.

Klaus N

Hallo...

Um wieviel wurde die Temperatur denn "unterschritten"???

Vielleicht liege ich mit meiner Vermutung ja richtig, das die WaMa- Hersteller berücksichtigen, das Wasser nicht gleich Wasser ist...

Wenn die Temps wieder so um die 10 % unter der eingestellten liegen, dann könnte das (vielleicht) ja hinkommen... ... ...

Hintergrund meines Verdachtes ist, das zum Beispiel Förderpumpen unterschiedliche Förderhöhen je nach "Wasser" erreichen und hier ein %- Satz einfach eingerechnet wird.
Je nach "Anteilen" im Wasser könnte ich mir vorstellen, das der Wärmeleitkoeffizient desselben unterschiedlich sein könnte. Damit nun keine Maschine "überhitzt" wäre die von Dir geschilderte Herstellerinfo dann für mich nachvollziehbar... ... ...

Ob man das akzeptiert steht auf einem anderen Blatt...

WIE geschrieben, nur so eine (fixe) Idee...

Grisu...

Naja, dann muss ich das ma auflösen,. da hier wohl keiner eine Ahnung hat.

Die Waschmaschinen erreichen auch bei Kochwäsche keine 95° sondern maximal 92°, das ist ein Energiespareffekt.
Aber durch die verlängerte Waschzeit wird eine ähnliche Waschleistung erreicht.

Das selbe Spiel bei 60°.

Bei nierderen Temperaturen bleibt sies Spiel aber aus.


Zitat
Naja, dann muss ich das ma auflösen,. da hier wohl keiner eine Ahnung hat.


wow...du hast aber viel gewusst und somit sind wir alle weiser :lol:

Zitat (bonny @ 10.09.2007 18:07:36)
Zitat
Naja, dann muss ich das ma auflösen,. da hier wohl keiner eine Ahnung hat.


wow...du hast aber viel gewusst und somit sind wir alle weiser :lol:

Das hoff ich doch, bonnylein

Ich frage mich nur, was die Wasserhärte mit der Wassertemperatur zu tun haben soll???

Es ist doch nun ganz egal, ob wir weiches oder hartes Wasser haben. Wenn ich mit 60 ° waschen will, dann soll die Wama das auch auf die eingestellte Temperatur aufheizen.

Bei "Buntwäsche 70 °" wurde nur eine Temperatur von 63 ° erreicht.


Oo man
Hab ich mich so undeutlich ausgedrückt, dass es normal ist?


Das auf den Waschmaschinen immer noch 30/40/60/90 Grad bei den Programmen steht, ist einfach noch ein Relikt von früher.

Wie Che schon sagte, laufen die Programme heute anders ab als früher, es wird nicht mehr auf die volle Temperatur aufgeheizt, sondern ein paar Grad drunter, wer in Physik aufgepasst hat, weiss, dass das ganz schön energie spart, denn die letzten paar Grad sind immer die energieintensivsten beim Aufheizen.
Dies wird eben durch eine leicht länegre Programmdauer zu früher ausgeglichen.
Im Prinzip könnten die Hersteller auch 30/40/54/85 auf ihre Maschinen schreiben, aber dann würden sich Millionen von Hausfrauen und -männern sehr wundern und den Herstellern die Bude einrennen, bzw. keine Maschine mit 85° kaufen, sondern die mit 90°, obwohl die gleich gut waschen. Ist wie mit den Autos und den PS, letztendlich doch irgendwie immer mit ein Kaufgrund bei vielen, Hauptsache viel PS der Wagen, obwohl man die vielen PS oft kaum oder nie braucht.

Wenn du mit der Waschleistung unzufrieden bist, würd ich die Wäsche einfach maö bei Freunden / Familie in der Maschine "probewaschen", und schauen, ob du einen Unterschied bemerkst, und im Zweifelsfall eine andere Marke zulegen.

Aber vergleiche die Reinigungswirkung deiner Maschine zuhause nie mit einer Reinigung (für Berufskleidung), die haben da ganz andere Maschinen und Möglichkeiten


Zuhause hat man zum Waschen von Berufskleidung jede Menge Möglichkeiten!

Man kann einweichen, vorwaschen, bleichen, kochen, und und und ......


Zitat (KlausN @ 11.09.2007 10:47:32)
Ich frage mich nur, was die Wasserhärte mit der Wassertemperatur zu tun haben soll???

Es ist doch nun ganz egal, ob wir weiches oder hartes Wasser haben. Wenn ich mit 60 ° waschen will, dann soll die Wama das auch auf die eingestellte Temperatur aufheizen.

Bei "Buntwäsche 70 °" wurde nur eine Temperatur von 63 ° erreicht.

Hallo KlausN... ... ...

ALSO... ... ...ich erspare Dir und den anderen die Ausführung über die Definition der Wasserhärte... Lasse die langen Umschweife von Calcium- bzw Magnesiumhydrogencarbonaten und die Zusammenhänge mal aussen vor (wenn Du willst gerne dann über PN...)

FAKT ist nun mal aber, das Wasserhärte beim Erhitzen von Wasser in Dampfkesseln, WASCHMASCHINEN, Geschirrspülern, usw... dazu führt, das es u. a. zur Abscheidung von Kesselstein kommt.

Seife wird durch Wasserhärte in schwerlösliche Calcium- und Magnesiumseife (Kalkseife) umgewandelt, so daß die Waschwirkung stark vermindert wird.

Du kennst das dann als so ein stumpfes "hartes" Gefühl auf der Haut...

Jetzt mußt DU für Dich mal ermitteln, welche "Seifenanteile" in Deinem Waschmittel vorhanden sind; dazu am besten die chemische Zusammensetzung der Seife mal lokalisieren und die Einzelstoffe DEINES Waschpulvers vergleichen... ... ...

Soweit so gut... Dann kannst Du die bei Dir vorhandene Wasserhärte entweder per "Test" mit einem Streifen erfahren oder Du rufst Dein Wasserwerk mal an... ... ...

Jetzt ist es auch klar geworden, @CHE sei Dank, das die heutigen WaMas eben nicht die aufgedruckte "genaue" Temperatur erreichen... WAS aber wohl keine Rolle spielen soll... wie ich oben gelesen habe...

Was DU jetzt aus dieser Info machst, ist DEIN Bier... vielleicht auch das Waschmittel wechseln oder oder oder... ... ...

EIGENTLICH WOLLTE ICH NICHT SO SEHR INS DETAIL GEHEN, aber DU hattest m. E. danach gefragt... ... ...

Sorry für die Länge,

Mit nur so einer Idee im Hinterkopf habenden Gruß von "Mich an Dich"... :pfeifen:

Grisu... ;) ;) ;)

ähm ja... wasserhärte... ok, mag sein

nichts desto trotz, wenn ich tanken fahre, möchte ich ja auch das 1 liter rauskommt (den ich ja auch bezahle) und nich 0,9 liter, oder?
vielleicht passt das beispiel nicht hundertprozentig...
aber wenn ich flecken habe die eine min. 60° Behandlung brauchen, ist es kein wunder, dass hier schlechte Ergebnisse erzielt werden...! Also wenn man nur die Temp. betrachtert, nicht die Chemie, nicht den Härtegrad, nicht die Zeit...
natürlich spielen mehrere Faktoren mit ein (man könnte jetzt den Sinnerschen Kreis rauf und runter analysieren)...

Naja, schiebs auf den Hersteller... mag B**** auch nicht... muss schon Qualität sein (nicht nur Image vom Qualität)... und zwar aus Deutschland!

Gruß


Zitat (Moorhahn @ 09.09.2007 18:48:19)
hallo,
das ist völlig normal,
wie Grisu schon sagte...,
außerdem würde  jeder Fachmann (auch ich) deine Messmethode kritisieren.
Versuch´s leiber mit nem anderen Waschmittel, oder behandle solch "hartnäckige" Flecken vor. (macht meine Frau zumindest immer so)
gruß...

So sehe ich das auch. :)
Kochechte Weißwäsche kannst Du zur gezielten Vorbehandlung und wirklich weißem Waschergebnis vor dem Waschen in sehr heißer Dan Klorix-Brühe (anzusetzen nach Vorschrift) einweichen, dann machen die paar Grad Temperaturunterschied in der WaMa nix mehr aus. Normales Vollwaschprogramm+gutes Vollwaschmittel bei 60 oder 70°C (nach dem Einweichen, am besten über Nacht) reicht da völlig aus. :blumen:

Tante Edit fällt noch ein: die paar Grad kühler in der Waschtemperatur erfreuen die Stromrechnung... ;) Da freu ich mich doch drüber und behandele die Wäsche lieber vor.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 22.12.2007 03:56:33

Zitat (KlausN @ 09.09.2007 17:46:41)
Hallo zusammen,

ich habe vor 2 Stunden meine Wama mit dem Programmm "Buntwäsche 60 °" und Option "Flecken" eingeschaltet. Laufzeit ca. 2 Stunden.

Da ich einmal wissen wollte, ob die gewählte Temperatur auch erreicht wird, habe ich ein Thermometer mit Kabel (Sensor) in die Wama gelegt. Das Kabel ist auf der rechten Seite (Frontlader) und ragt nicht direkt in die Wäsche.

Das Thermometer mißt sehr genau und erreichte nur eine maximale Temperatur von 54 ° C.

Meine Frage ist jetzt: Ist das normal, daß die gewählte Temperatur nicht erreicht wird? Oder kann da etwas mit dem Thermostaten nicht stimmen? Muß ich als Kunde so etwas hinnehmen?

Wenn da ein Problem mit dem Thermostaten sein sollte, kann es doch auch gut sein, daß in den anderen Programmen die gewählte Temperatur nicht ganz erreicht wird.

Die Wama ist im April 2006 gekauft worden und ist von B..CH. Ist also noch 7 Monate Garantie drauf.

Und damit mich jetzt nicht einer fragt, warum ich ein Thermometer da reingetan habe: Ich muß meine Berufskleidung selber waschen und habe schon des öfteren festgestellt, daß die Wäsche nicht ganz sauber wird. Insbesondere bei den weißen Kleidungsstücken. Ich bin derzeit auf der Suche nach dem Problem.

Sollte der Kundendienst kommen müßen, und kann keinen Defekt feststellen, muß ich dann die Anfahrt selber bezahlen? Wie gesagt, es ist noch Garantie drauf.

Vielen Dank schon einmal fürs Lesen und für Eure Hilfe.

Gruß Klaus N

Nur falls das hier noch niemand aufgefallen sein sollte. Ich habe seit 3 Monaten eine neue Wama (Miele), somit hat sich das Thema mit dem Waschmaschinenproblem ja wohl gelöst.

Rufe die Firma an !!!!!!!

Wen du noch Garantie hast brauchst du nicht die Anfahrt bezahlen das wäre das letzte :wallbash: dan wirde ich die Maschiene wieder zurückschicken
Miele ist wirklich das allerbeste auch der Service :labern:


Hm... ich hab, seit ich daheim ausgezogen bin, eine absolute Billigmaschine unbekannter Herkunft (war 1997 anlässlich der Geschäftsaufgabe des Händlers für 249 DM zu haben), ist eine Respekta, zweimal war das Türscharnier und einmal der Türgriff kaputt (nach längerer Suche bekam ich Ersatzteile bei einem Haustechnikteileversand), ansonsten bietet sie nicht viel außer einem Normalprogramm und einem Normalprogramm + Vorwaschen, aber sie funktioniert einwandfrei - und wenn ich bedenke, was darin schon alles an ungewöhlichen Dingen (freiwillig oder auch unbeabsichtigt) gewaschen wurde, kann ich eigentlich nur begeistert sein. Inwieweit das analoge Schätzeisen mit den aufgedruckten Temperaturwerten allerdings mit der echten Wassertemperatur zu tun hat, habe ich nie kontrolliert. Bislang kam die Wäsche nie kaputt heraus, aber immer gewaschen :)

Als kleinen Tipp, speziell für Weißwäsche: gib etwas (aus dem Drogeriemarkt, etwa 1 Euro je Pfund) zum Waschmittel, das wirkt als natürlicher Aufheller und macht zudem das Wasser etwas weicher (wodurch das Waschmittel auch etwas effektiver wirkt)


Wenn ich Flecken in heller Wäsche habe, dann wasche ich bei 95°C, ich bin immer wieder erstaunt darüber, wieviele Sachen 95°C aushalten, auch wenn nur 30°C im Ettikett steht....

Jetzt mag der ein oder andere schreien: "Hilfe die Umwelt wird belastet" joa aber wenn ich die Waschtemperatur erhöhe und evt. noch eine Vorwäsche wähle brauche ich nur ganz normales Waschpulver und meine Wäsche wird sauber, wenn ich verfleckte Wäsche bei 60°C oder gar 40°C waschen würde, bräuchte ich jede Menge oxi action, fleckensalz, vorwaschzeugs usw...


is doch klar, das die waschmaschine nicht die temperatur haben kann.

Es ist während des waschens immer wasser in der Wäsche gebunden. der Temperaturfühler sitzt unten neben dem Heitzstab udn nicht in der Wäsche.

Kurz gesagt, es findet ein ständiger wasseraustausch statt.

Dadurch kühlt die Waschlauge ab.

Dieser Punkt addiert mit dem Von Che Guewara ergibt mehr als sinn.

Die neueren Waschmaschinen, die weniger Wasser benötigen haben dann auch weniger Wärme gespeichert, sprich, die kleinere Wassermenge kühlt schneller aus.
Da auch oft auf das Nachheizen verzichtet bzw. wegen dem sparen Von Strom erst im äußersten Notfall zurückgegriffen wird, kann schon gegen ende der Hauptwäsche eine niegrigere Temperatur der Waschlauge vorhanden sein.



Kostenloser Newsletter