Excel Formel gesucht


Guten Morgen,

ich habe ein Problem, wir müssen Rohre in verschiedenen Längen absägen z.B. 10 x 310mm, 4 x 3200mm. 7 x 2800mm.
Die Rohre werden in 6000mm Länge verkauft.
Wie kann ich die kleinste Menge Rohre im Einkauf berechnen.
Im Moment rechnen wir immer einfach alle Mengen zusammen, was immer zu Differenzen beim Einkauf führt.
Hat jemand eine Idee für eine Rechnung.

Lieben Gruß
Irland


Ich habe leider keine Ahnung davon hatte es mal kurz in der sCHULE ABER NICHT SOWAS XD

Hab mal Excel seite rausgesucht

http://xltreff.de/

vielleicht hilft es dir ya weiter. Da sind viele Formeln angegeben
Vielleicht ist es ya dabei


Beschreib doch dein Problem mal näher.


Hm, ich hab zu Hause jetzt nur Open Office, aber ich denke das Prinzip wird klar:

Folgende Formel:

=RUNDEN( A8/RUNDEN(6000/B8-0,4999999)+0,49999999)

In A8 steht die Anzahl, in B8 die Länge


Z. B. 7 Rohre, A8 = 7
Länge der einzelnen Rohre = B8 = 2800

6000/B8 = 6000/2800 = 2,14
Wir wollen aber auf jeden Fall abrunden, es hilft uns ja nichts, wenn es für das letzte Rohr nur "fast ganz" reicht.
Also subtrahieren wir 0,49999999 und runden dann erst.
=> Runde(2,14-0,499999999) = 2 => von einem langen Rohr können wir 2 kurze Rohre abschneiden.

So, wie viele lange Rohre müssen wir kaufen?

Dazu teilen wir die Anzahl (A8) durch die Anzahl kurzer Rohre, die wir aus einem langen Rohr herausschneiden können.

7 / 2 = 3,5

Jetzt müssen wir aber auf jeden Fall aufrunden. Denn auch hier reicht es uns nicht, wenn es fast ganz reicht.

Also ist das Ergebnis Runde(3,5+0,4999999999) = 4

Wie gesagt, ich hab's mit Open Office ausprobiert, geringe Differenzen zu Excel sind möglich.


Problematisch wird es, wenn du größere Mengen bestellen willst, die dann unterschiedliche Längen haben. Ich glaube, der einfachste Weg ist dann ein Makro, dass aus den Reststücken den verwertbaren Teil noch raussucht und die optimale Bestellmenge ausgibt. Wenn es die Funktion von Charly nicht reicht, melde dich einfach nochmal.

@Charly_70: In MS Excel gibt es die Funktionen "AUFRUNDEN" und "ABRUNDEN", damit spart man sich den Weg über die 4,99999.


Danke Sir. S. - wieder was gelernt B)


ich denke mal, das Problem ist, daß Du im Prinzip nicht einfach runden kannst. Viel mehr benötigst Du so eine Art Optimierung, die Dir sagt, welche deiner Teile Du mit welchen 6m-Stücken fertigen kannst.

Das ist eigentlich keine Aufgabe mehr, die Excel noch befriedigend lösen kann. Es sei denn, man bastelt sich ein sehr, sehr kompliziertes Makro.



Kostenloser Newsletter