Nase Lasern lassen: hat es schon mal jemand machen lassen??


Hi
Ich habe durch eine Autoimun Krankheit leider immer eine Verstopfte Nase...Bin leider dadurch Spray Abhängig geworden...
Mein HNO sagte er könne mit "mehr Luft" verschafen in dem er die Nase Lasert...
Das dauert eine halbe stunde und ich könne wieder nach hause.

Hat von euch sowas schon mal gemacht?? Ich habe echt keine Ahnung, ob das geht und ob ich das machen soll..

Lieben Gruss
Sille


so etwas hat mein Ex schon mehrmals machen lassen und ist recht zufrieden.
Wenig Aufwand- große Wirkung.
Bei ihm ist es aber leider immer malwieder nötig nachzubessern.


Kaari


Hallo...

Die Kollegen, die das haben machen lassen, sind sehr zufrieden...; ich schätze aber, das das mal wieder eine individuelle Frage ist, denn was bei dem einen vollkommen ok ist, muß noch lange nicht auf alle zutreffen...

Grundtenor aber erstmal: OK...

...und das mit der "Schleimhautabhängigkeit" von diversen "Sprays" dürfte dann auch minimiert werden...

Grisu...


Danke für eure antworten
@ Kaari... warum muss er das öfter machen lassen..?? Wächst das wieder zu???
@ Grisu...das sagte mein HNO auch, das ich vielleicht dann ohne auskommen werde...
Wobei ich mir nicht so sicher bin, das das sekret ja nicht flüssiger wird, und auch Spühlungen nix bringen..
hmmm ist eben eine blöde Krankheit
Sille


Hallo @Sille...

Soweit mir bekannt ist, passiert folgendes:

Die "Fenster" zu den Nebenhöhlen werden "erweitert". Dadurch hast DU automatisch das Gefühl, das Du mehr "Luft bekommst".
Die ausgeatmete Luft ist auch "feuchter" da sie an einer "größeren" Schleimhautfläche vorbeiströmt...

Mit den Nasensprays wird ja eigentlich nur erreicht, das die Schleimhäute abschwellen und Du ein "besseres" Atmungsgefühl hast.

Solltest Du eine Nasenscheidewandverengung haben, dann wird auf der die Fenster beengenden Seite etwas "grösser" gelasert...

Das ist so mein Kenntnisstand...

Grisu...


Ich habe mir das vor 3 Jahren inklusive Nasenscheidewandkorrektur machen lassen. Nach zig Jahren Nasenspray bin ich mehr als zufrieden. Seit dem nix mehr mit Spray !!! Kanns wirklich empfehlen. :daumenhoch:


Hallo nochmal...

AUCH wenn ich mir wieder mal den "Schreibzorn" zuziehe, aber wichtig erscheint mir noch:

ES GIBT NICHTS SCHLIMMERES ALS STÄNDIG IN EIN TASCHENTUCH ZU SCHNUFEN!!!

Damit werden Sekrete in die Nebenhöhlen gedrückt, die sich dort "verfestigen" können. Sind die "Fenster" dann zu klein, sind Nebenhöhlenprobs vorprogrammiert. Das "altbewährte Nasenhochziehen" ist zwar nicht gerade "schön", aber auf jeden Fall besser als IMMER ins Taschentuch zu "drücken"...

Die Nebenhöhlen werden es danken...

Grisu...


hallo...
Grisu, das mache ich ja immer..das ziehen...
Es ist bei mir so, das ich eben durch die krankheit keinen Sekret Fluss habe...Es ist alles fest und kann (tazächlich) Brockehart werden...
Ich werde es glaube ich machen lassen...Der Doc sagte es dauert ca. ne halbe stunde, und ich habe auch keinen Krankenschein oder so...
Ich werde euch sagen wie es geworden ist...
Lieben Gruss
Und tausend dank
Sille


Servus,
in welcher höhe belaufen sich die Kosten für das lasern??
Habe auch schon gelesen das es mit einem mal evtl. nicht getan ist, stimmt das?

Mfg.
Fabian


ich weiss heute, das ich es nicht mehr machen lassen würde, denn es hat nichts ... aber auch gar nichts gebracht. ich habe nun einen HNO der mir dann auch gesagt hat, das es viel geldmacherei sein, und deswegen nicht mehr von den kassen übernommen wird.

ich bin ehrlich, ich denke da über eine op nach, denn mein hno sagte , das ich das nie in den griff bekommen würde, da bei mir ein zusätzlicher " abfluss" eingebaut werden muss...

interessantes ;)

also der nimmt so um die 100€ denke , wenn er sagt das es ein gutes paar schuhe kostet;))

Sille



Kostenloser Newsletter