Unser Charly: OP an Kater


Unser Kater Charly,

erst dachten wir er hätte Schnupfen ,er wurde von Dez.2005 bis fast mitte Februar auf Schnupfen behandelt.

Dann haben wir den Tierarzt gewechselt ,es war kein Schnupfen.
Überweisung zum Röntgen,Endoskopie und Blutabnahme.
Ergebnis man hat FIV (Katzenaids) festgestellt und einen Polyp in der Nase.
Dann wurde gesagt operieren oder er hat noch ca.drei Monate.
Der Tierarzt der dies festgestellt hatte sollte dann den sogenannten Polyp
entfernen.Seine Aussage total negativ, das schafft der Kater nicht bei einem Hund wäre dies einfacher,die Nase ist zu klein.
Neuer Termin 10.März anderer Tierazt zum Röntgen, kein Polyp sondern ein Geschwür wahrscheinlich bösartig.Charly wurde auch direkt operiert
kein Problem Nase nicht zu klein und keine angst das er die OP nicht überleben würde.
Am nächsten Tag danach war Charly schon fast wieder der Alte,er hat jetzt eine riesige Narbe auf der Nase aber damit muss er leben.

(IMG:http://i1.tinypic.com/rli72f.jpg)

Es sind fast 18 Tage,seit der OP, her!Wir haben nun ein Ergebniss vorliegen! Charly hat ein sehr Bössartigen Tumor in der Nase.Der Tumor kann also immer wieder kommen.Heute waren wir dann beim Doc und haben ihn Einschläfern lassen.Ich wollte nicht das er mit schmerzen weiter Leben sollte. So ist es für ihn am besten.
Ich werde Charly vermissen.

:heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul:


Oje, da habt ihr ja echt ne Odyssee hinter euch, und dann so ein trauriges Ende... :trösten: :trösten: :trösten:

Er sieht aber auf dem Foto aus, wie ein richtiger Pirat...

Hab ihn in guter Erinnerung, du hast alles für ihn getan. Er hatte sicher ein tolles KAtzenleben bei euch und ist jetzt über die Regenbogenbrücke zu all den anderen Haustieren gegangen, und hat dort ein wundervolles, schönes Leben.


Was ein schöner Katz!!
Das verheilt! Macht Euch keine Sorgen, in einem halben Jahr sieht das keiner mehr!
Schön, daß Ihr ihm noch helfen konntet.
Katzen-Aids ist meist so eine unausweichliche Sache... für Freigänger... :schnäuzen:

Tumor in der Nase heißt: Drüsengewebe. Und das streut...
...wer immer diesem schönen Tier "auf die Regenbogenbrücke hilft"(oder geholfen hat)...
...hat es eingesehen und Größe bewiesen! :blumen: :blumen:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 18.03.2006 00:08:59


Zitat (Die Bi(e)ne @ 18.03.2006 - 00:06:07)
Was ein schöner Katz!!
Das verheilt! Macht Euch keine Sorgen, in einem halben Jahr sieht das keiner mehr!
Schön, daß Ihr ihm noch helfen konntet.
Katzen-Aids ist meist so eine unausweichliche Sache... für Freigänger... :schnäuzen:

Hupsi, Bi(e)ne, lies nochmal unter dem Bild... :blumen:

War ja noch nicht FERTIG... ;)


Zitat (Die Bi(e)ne @ 18.03.2006 - 00:10:00)
War ja noch nicht FERTIG... ;)

mh, da war ich wohl zu schnell... :blumen:

:trösten: Hallo Tuffi,das tut mir sehr ,sehr leid - ich kann wirklich nachvollziehen wie es dir jetzt geht . :trösten:


@Tuffi: :trösten: :trösten: :trösten: :trösten:


:trösten: :trösten: :trösten: Tut mir leid mit dem Kater, aber ich hätte auch so ne Entscheidung getroffen. Ihr habt Größe bewiesen und das getan, was für ihn am besten war, nicht für euch. So muss es sein, und er hat Glück gehabt, dass er euch hatte.


So seh ich das auch. Katerchen blieben so viele Schmerzen erspart... laß Dich drücken.
:winkewinke: :schnäuzen: :schnäuzen: :winkewinke:


Da habt ihr ja schlimmes erlebt. Lasst euch mal :trösten: !

Danke, liebes buntes Vögelchen. Schön, daß Du jetzt den Mod machst!!! :blumenstrauss: :blumenstrauss:


Lieber Tuffi und Familie,
es tut mir leid. Mein Mitgefühl. :trösten: :trösten: :trösten:

Aber Ihr habt Stärke bewiesen und die richtige Entscheidung getroffen. Ich hätte es genauso gemacht. Das ist auch im meinem Sinne, Verantwortung für ein Tier zu tragen.


:traurig: :traurig: :traurig: :traurig: :traurig: :traurig: :traurig:


Zitat (Tuffi @ 17.03.2006 - 23:56:27)
So ist es für ihn am besten.
Ich werde Charly vermissen.


Oh wie schrecklich. Tuffi , mein Beileid :heul: :trösten: Sei sehr fest von mir in den Arm genommen, gedrueckt und geknuddelt. Ich fuehle so sehr mit Dir. Glaub mir, Dein Charlie spielt jetzt froehlich , jung und wieder gesund mit meinem Mau und noch vielen anderen irgendwo da oben :wub:
Fledi :rolleyes:

Bearbeitet von fledermaus am 18.03.2006 09:14:04

Guten morgen Tuffi

dich mal knuddel :trösten: und dir einen schöne (_)o Kaffee hin stelle.

Dein Charly ist jetzt im Katzenhimmel und spielt ganz ohne schmerzen mit Fledis Mau und mit meinen 2, Baby und Flohni, ganz verknügt.
Und ist bestimmt traurig wenn du weinst.

Du hast das beste für Charly gemacht.

Ich hab damals alles aufgeschrieben was ich mit den 2 Rackern erlebt habe und ich mußte so lachen versuch es mal. Hier mal meine HP www.miloweit.de.vu

Bussi deine Schuldi

Bearbeitet von Schuldenhilfe am 18.03.2006 09:19:51


Zitat (Mellly @ 18.03.2006 - 00:04:29)
Oje, da habt ihr ja echt ne Odyssee hinter euch, und dann so ein trauriges Ende... :trösten: :trösten: :trösten:

Er sieht aber auf dem Foto aus, wie ein richtiger Pirat...

Hab ihn in guter Erinnerung, du hast alles für ihn getan. Er hatte sicher ein tolles KAtzenleben bei euch und ist jetzt über die Regenbogenbrücke zu all den anderen Haustieren gegangen, und hat dort ein wundervolles, schönes Leben.

Ja das stimmt,er sah aus wie ein Pirat nach der OP.
Es sah alles gut danach aus,er ist rum gelaufen wie ein verrückter!Wir dachten das alles wieder gut wird,aber leider ist es nicht so gekommen.

Mensch Tuffi, komm ich drück dich mal :trösten:

Ich kann mich noch erinnern, dass du kürzlich mal wegen der Tinka und FIV einen Thread eröffnet hast....(das warst doch du?). Wie geht es ihr denn?

Ich weiss wie ihr euch jetzt fühlt....ich wünsche euch alles Gute!

Cleo :blumen:


Zitat (Die Bi(e)ne @ 18.03.2006 - 00:15:51)
@Tuffi: :trösten: :trösten: :trösten: :trösten:

Danke dir Die Bi(e)ne!
ich hoffe er hat jetzt ein besseres Katzenleben!

Zitat (Kalle mit der Kelle @ 18.03.2006 - 01:13:37)
:trösten: :trösten: :trösten: Tut mir leid mit dem Kater, aber ich hätte auch so ne Entscheidung getroffen. Ihr habt Größe bewiesen und das getan, was für ihn am besten war, nicht für euch. So muss es sein, und er hat Glück gehabt, dass er euch hatte.

Ich danke dir Kalle mit der Kelle,
aber ob es größe ist solch eine Entscheidung zu treffen?Sicher hast du vollkommen mit dem was du sagst recht,aber ich finde einfach nur das man,egal was für Tier,es leicht für das tier macht und nicht mit schmerzen Leben lassen sollte!

Zitat (sophie-charlotte @ 18.03.2006 - 06:19:19)
Lieber Tuffi und Familie,
es tut mir leid. Mein Mitgefühl. :trösten: :trösten: :trösten:

Aber Ihr habt Stärke bewiesen und die richtige Entscheidung getroffen. Ich hätte es genauso gemacht. Das ist auch im meinem Sinne, Verantwortung für ein Tier zu tragen.


:traurig: :traurig: :traurig: :traurig: :traurig: :traurig: :traurig:

Oh ja Verantwortung zu tragen das muß man ja auch. Ich habe ander Tierhalter gesehen die nicht wissen was das heißt!

Zitat (Schuldenhilfe @ 18.03.2006 - 09:19:08)


Ich hab damals alles aufgeschrieben was ich mit den 2 Rackern erlebt habe und ich mußte so lachen versuch es mal. Hier mal meine HP www.miloweit.de.vu

Bussi deine Schuldi

Wir haben auch alles festgehalten,Bilder und Filme! Selbst jeden Doc besuch wurde festgehalten. Ich denke auch das es ihm jetzt besser geht bei all den andern!

Zitat (cleopatra @ 18.03.2006 - 09:40:06)
Mensch Tuffi, komm ich drück dich mal :trösten:

Ich kann mich noch erinnern, dass du kürzlich mal wegen der Tinka und FIV einen Thread eröffnet hast....(das warst doch du?). Wie geht es ihr denn?

Ich weiss wie ihr euch jetzt fühlt....ich wünsche euch alles Gute!

Cleo :blumen:

Ich war das.
Tinka sucht Charly immer,sie legt sich da hin wo er immer gelegen hat. Ich glaube sie vermißt den Charly auch!

Es hört sich zwar jetzt vielleicht doof an,weil Charly gerade erst von uns gegangen ist. Aber Tinka brauch einen Spielpartner,sie hatte Charly immer zum Spielen.Wir überlegen,ob wir aus einem Tierheim einen Kater uns in kürze holen. Wir müssen ja auch an Tinka denken und Charly hat bestimmt nichts dagegen!

Ich danke euch allen für euer Mitgefühl,das tut richtig gut!
Ich bin zwar nicht so oft hier,aber auf euch kann man sich immer verlassen! :daumenhoch:

Die sind für euch

(IMG:http://i1.tinypic.com/rm8ab6.jpg)


Zitat
Heute waren wir dann beim Doc und haben ihn Einschläfern lassen.Ich wollte nicht das er mit schmerzen weiter Leben sollte. So ist es für ihn am besten.
Ich werde Charly vermissen.

tuffi du hast die richtige entscheidung getroffen. da die tiere uns ja nicht sagen
können ob sie schmerzen haben oder nicht ist es immer das beste, trotz aller liebe zu ihnen, sie zu erlösen.
alles andere wäre purer egoismus unsererseits.
so hab ich es auch gemacht mit unserem kater und ich hielt ihn auf den armen als er die spritze bekam.
ich werde dir kein beileid aussprechen da ich finde das gehört sich nicht wenn ein tier stirbt. ich kann dich nur :trösten: :trösten: aber auch das wirst du überstehen.

(IMG:http://666kb.com/i/11a9o5rptcg01.gif)
Zitat
Wir müssen ja auch an Tinka denken und Charly hat bestimmt nichts dagegen!

nein charly hätte sicher nichts dagegen. wir haben nach 2 monaten auch wieder zwei geholt und auch diese müssen wir wieder irgendwann abgeben. so ist das leben :heul:

Bearbeitet von bonny am 18.03.2006 10:09:52

@bonny
Ja da hast du Recht,sie können uns nicht sagen was ihnen Weh tut und auch kein Tierarzt dieser Welt kann das sagen!
Ja ich hatte Charly auch auf dem Arm,aber es tat mir bestimmt mehr weh wie ihm.


Zitat (Tuffi @ 18.03.2006 - 09:56:56)
Zitat (cleopatra @ 18.03.2006 - 09:40:06)
Mensch Tuffi,  komm ich drück dich mal  :trösten:

Ich kann mich noch erinnern, dass du kürzlich mal wegen der Tinka und FIV einen Thread eröffnet hast....(das warst doch du?). Wie geht es ihr denn?

Ich weiss wie ihr euch jetzt fühlt....ich wünsche euch alles Gute!

Cleo  :blumen:

Ich war das.
Tinka sucht Charly immer,sie legt sich da hin wo er immer gelegen hat. Ich glaube sie vermißt den Charly auch!

Es hört sich zwar jetzt vielleicht doof an,weil Charly gerade erst von uns gegangen ist. Aber Tinka brauch einen Spielpartner,sie hatte Charly immer zum Spielen.Wir überlegen,ob wir aus einem Tierheim einen Kater uns in kürze holen. Wir müssen ja auch an Tinka denken und Charly hat bestimmt nichts dagegen!

Nein Tuffi, da tickt jeder anders, als ich vor fast zwei Jahren meine Katzenfreundin wegen der trockenen FIP habe einschläfern lassen müssen, war ich so traurig wie man nur sein kann und trotzdem hab ich gesagt, dass ich sofort wieder Katzen haben will. Ersetzten kann und will man die ja nicht, aber mir hat es geholfen! Damals war ich mitten im Umzug und gleich nach dem Umzug haben wir einen Streuner (der jemandem zugelaufen ist) adoptiert (oder er uns :D ) und ein kleines Katzenmädchen von einem Bauernhof, die getötet worden wäre, wenn sie niemand genommen hätte... :labern: Unser ausgewachsener Streuner hat die Kleine liebevoll in Empfang genommen und sie hat ihn sofort heiss geliebt, die beiden sind ein Herz und eine Seele :wub:

In eurem Fall würde ich empfehlen eine kleine Katze dazuzunehmen, da du ja schon erwähnt hast, dass Tinka sehr eifersüchtig ist...mit kleinen können sie irgendwie besser, da sie merken, dass es noch Kinder sind, mit ausgewachsenen wird es schon problematischer, da die von Anfang an dann um ihr Revier kämpfen..

Zitat
Ja ich hatte Charly auch auf dem Arm,aber es tat mir bestimmt mehr weh wie ihm.


na sicher ist doch klar, sonst hättest du ja ein herz aus stein. aber wir müssen mit verlust rechnen im leben und lernen mit dem umzugehen.

@cleopatra

Da hast du sicher recht,das wir uns eine kleine holen müßten. Aber Tinka wird sie hauen,wir hatten vor kurzem Besuch und die brachten ihre zwei kleinen mit (7 Monate Alt): Tinka war nur am fauchen und am hauen. Ich weis nicht ob wir eine kleine(n) holen sollen oder doch besser ein etwas grösseren holen sollen?
Das ist bei ihr nicht so einfach,hab ich das gefühl. Wir werden es bestimmt ausprobieren müßen was das angeht.


Bonny du hast eine tolle Signatur,die gefällt mir! :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:


:trösten: , oh Tuffi, es ist so traurig und tut mir unendlich leid :schnäuzen:

wir haben schon seit vielen Jahren immer Hunde und Katzen und mußten leider auch schon oft diesen letzten schweren Gang gehen und obwohl ich immer wußte das es eine richtige Entscheidung war das Tier von seinem Leid zu erlösen, habe ich mich jedes Mal elendig schlecht gefühlt und jedes Mal habe ich gesagt, das war das letzte Mal, ich möchte nie wieder ein Tier um diese Entscheidung über Leben und Tod nicht mehr treffen zu müssen. Aber es hat nie lange gedauert und ein neues Tier hat mich über diesen schmerzlichen Verlust hinweggetröstet, anfangs habe ich die Tiere dann mit dem Vorgänger verglichen, was nicht gut ist, ich weiß es, aber ich kann trotzdem nichts dagegen machen.
Ich kann sehr gut nachempfinden wie es dir geht :trösten:


Zitat (Tuffi @ 18.03.2006 - 10:40:51)
Bonny du hast eine tolle Signatur,die gefällt mir! :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

darfst sie haben :lol: :lol: :lol: :lol:

Hallo Tuffi,
aus eigener Erfahrung weiss ich wie es schmerzt die Entscheidung zu treffen ein Tier einzuschläfern was man so sehr liebt :( Der Schmerz wird auch bleiben . Aber er wird schwächer :) das ist auch gut so. Dein Kater war ein sehr schönes Tier. :) Es ist gut das er nicht leiden muss . Das Geschür vermehrt sich rasend schnell :(

Sei recht herzlich gedrückt und zig :trösten: :trösten: :trösten:

Ist schon schlimm sowas :(

Liebe Grüsse
Ela


Zitat (bonny @ 18.03.2006 - 10:43:36)
Zitat (Tuffi @ 18.03.2006 - 10:40:51)
Bonny du hast eine tolle Signatur,die gefällt mir!  :daumenhoch:  :daumenhoch:  :daumenhoch:

darfst sie haben :lol: :lol: :lol: :lol:

Danke rofl rofl rofl rofl

Zitat (Ela @ 18.03.2006 - 10:45:55)
Hallo Tuffi,
aus eigener Erfahrung weiss ich wie es schmerzt die Entscheidung zu treffen ein Tier einzuschläfern was man so sehr liebt :( Der Schmerz wird auch bleiben . Aber er wird schwächer :) das ist auch gut so. Dein Kater war ein sehr schönes Tier. :) Es ist gut das er nicht leiden muss . Das Geschür vermehrt sich rasend schnell :(

Sei recht herzlich gedrückt und zig :trösten: :trösten: :trösten:

Ist schon schlimm sowas :(

Liebe Grüsse
Ela

Ja das stimmt mit dem zerstreuen!
Der Tumor war schon zu groß um was zuretten,das zersteuen des Tumors ist zu schnell um ihn auch mit einer bestrallung zu bekämpfen.
Und leider wie es auch noch ist,sind diese behandlungen sehr Teuer. Aber es ging nie ums geld,sonder was für Charly gut war und richtig war.

Ich habe gerade gelesen das du schnell einen Partner für deine andere Katze brauchst . Ich würde mal im Tierheim nachschauen da sitzen nicht so ganz kleine . Sondern welche die sich schon ein bisschen durchsetzen können , ältere eben. :)


Ja das werden wir auch machen,weil ich denke das auch diese Tiere ein zuhause suchen.


Zitat (bonny @ 18.03.2006 - 10:14:48)
Zitat
Ja ich hatte Charly auch auf dem Arm,aber es tat mir bestimmt mehr weh wie ihm.


na sicher ist doch klar, sonst hättest du ja ein herz aus stein. aber wir müssen mit verlust rechnen im leben und lernen mit dem umzugehen.

Ich hatte mal ein Quasi Pflege Hundi

Es war der Hund meiner Schwester der mehr bei mir unten war als oben bei meiner schwester ( wir Wohnen im selben Haus)
Nick ging es gar nicht gut und konnt nicht mehr zu mir runter kommen. Ich habe ihn jeden tag für ein paar Minuten besucht.

Als ich eines Tages nach Hause kam sagte mein Schwager lapida ich hab Nick einschläfern lassen. Ich fragte meine Schwager warst du bei ihm in den letzten Minuten seine antwort hat mich entsezt " nö hab ihn abgegeben und dann wieder abgeholt und verbuddelt".

Ich habe Ihn angeschriehen wie er das machen kann und warum er nicht bescheit gesagt hat ich wär bei ihm geblieben bis er die süssen Augen zu gemacht hätte.

Nick hat einen Sohn der den Schwiegereltern meiner Schwester gehört.
Er wohnt im Vorderhaus die Schwiegereltern waren im Urlaub. Ich muß dazu sagen das Benny was am Herz hat und wir Täglich damit rechen das es vorbei ist.
Benny hatte einen fürchterlich entzündeten Zahn die Medikamente schlugen nicht an und die Entzündung wanderte.
Mein Schwager war ständig mit ihm beim Doc. Freitags kam er wieder von Tierarzt und sagte wir müssen Benny morgen einschläfern es geht nicht mehr der Tierarzt sagt wenn er Benny eine Nakose verpasst überlebt er das nicht mehr. Ich habe Benny in dieser Nacht zu mir geholt. Er hat schrecklich ausgesehen die Augen zu geschwollen und verklebt er hat die ganze Nacht gejammert ( nicht aus schmerzen die konnte er nicht haben). Er wuste was los ist.

Am Morgen dann der Abschied es war schrecklich ich habe ihm noch ein Lerckerchen gegeben. ( ich muß noch dazu sagen Benny ist ein Hofhund er kennt keine Leine)
Als mein Schwager dann im Wartezimmer mit ihm war kaute Benny ständig auf der Leine rum und schwubs lag auf einmal der Zahn auf dem Boden.
Mein Schwager bekam das schreine weil da auf einmal so viel Blut und Eiter war.
Der Doc kam sofort ins Wartezimmer und hat den anderen Patient aus dem Behandlungszimmer gebracht. Klein Benny auf den Tisch dann sagte er besser hätte es nicht kommen können. Er hat dann noch schnelle einen Zahn gezogen der durch den anderen so festghalten wurde und die ganze Suppe ist abgelaufen.

Benny lebt heute noch das ist jetzt 2Jahre her und ich krappel in jeden Tag es könnt sein letzter sein

Zitat (Tuffi @ 18.03.2006 - 09:46:35)
Zitat (Kalle mit der Kelle @ 18.03.2006 - 01:13:37)
:trösten:  :trösten:  :trösten: Tut mir leid mit dem Kater, aber ich hätte auch so ne Entscheidung getroffen. Ihr habt Größe bewiesen und das getan, was für ihn am besten war, nicht für euch. So muss es sein, und er hat Glück gehabt, dass er euch hatte.

Ich danke dir Kalle mit der Kelle,
aber ob es größe ist solch eine Entscheidung zu treffen?Sicher hast du vollkommen mit dem was du sagst recht,aber ich finde einfach nur das man,egal was für Tier,es leicht für das tier macht und nicht mit schmerzen Leben lassen sollte!

Klaro ist das Größe, wenn nur an das Tier gedacht wird. Ohne solchen Leuten auf die Füße treten zu wollen, aber es gibt tausende Tiere, die immer und immer wieder zum Tierarzt geschleppt werden, noch ne Spritze, noch ne Infusion, auch dann, wenns klar ist, dass es zwar das Leben des Tieres verlängert, aber das Tier selbst nur noch dadurch lebt und das mit Schmerzen, n Schatten seiner selbst, größtenteils nur noch in der Ecke liegend, ohne Aussicht auf Genesung.

Grade für ältere Leute isses oft derbe schwer, dann dieses Tier gehen zu lassen, wenns schon lange bei ihnen war und sie vielleicht auch sonst kaum noch was oder nix mehr haben, was ihnen Freude bereitet und sie danach alleine sind und sie davor Angst haben.

Da zu sagen "ok, das wars jetzt, mein Tier leidet, ich lass es einschläfern" ist n Punkt, der dann gerne immer wieder rausgezögert wird und bei dem nicht nüchtern entschieden wird. Aber das braucht man, wenn man das Beste fürs Tier im Sinn hat und auch umsetzen will. Das mein ich mit Größe.

@Kalle mit der Kelle

Von dieser seite habe ich es noch nicht gesehen. Klar hast du dann recht.

:yes: :yes: :yes:



Kostenloser Newsletter