Erfahrungen mit Nasensprays wegen trockener Nase


Hallöchen,
ich hab heute das erste Mal ein Nasenspray benutzt, da ich sehr oft trockene Nase habe. Das kann nämlich ganz gemein sein sowas. Ich renn nämlich auch immer öfter zum Zahnarzt und hab jedesmal karies - jetzt denkt Ihr bestimmt, wie das zusammen hängt? *grins* meine Zahnärztin hat mich gefragt, ob ich oft durch den Mund atme. Ich sagte ja, wegen der trockenen Nase. Klar, meinte sie, da fühlen sie Kariesbakterien wohl, wenn der Mundraum trocken sei. Na sowas. Schwuppdiwupps hab ich mir das Nasenspray gekauft.

Aber, bei der Benutzung (in die Nase reinstecken, zweimal drücken, gleichzeitig hoch ziehen), läuft mir das Zeug hinten wieder in den Mundraum zurück - iiihhh, das schmeckt komisch, aber nur, wenn ich es zu doll hochgezogen hab. Wenn ich es zu wenig stark hochziehe, läuft´s mir aber wieder aus der Nase raus. Hmmmmm.

Kennt Ihr das auch? Als Kind hab ich oft das Problem gehabt, daß mir auch beim Wasser trinken die Flüssigkeit nach oben in die Nase reinläuft. Das ist echt doof.


Ich nehme mal an du hast ein Meersalznasenspray oder??

Denn abschwellende Nasensprays trocknen die Nase ebenso aus...

Obwohl ich noch nicht so ganz durchblicke...

Wenn du durch den Mund atmest, heißt das eigentlich, deine Nase ist verstopft, da hilft über einen kurzen Zeitraum eben ein abschwellendes Nasenspray, was aber wie gesagt, die Nasenschleimhäute austrocknet. Deswegen soll man zusätlich mehr mals täglich zur Befeuchtung ein isotonisches Meereswasser- oder Meersalzspray nehmen...

Das beste ist aber ,du machst regelmäßig ne Nasendusche...

Das das Zeug in den Rachenraum läuft, ist normal...nen bißchen Übung und es geht wie von selbst...


Zitat (Mellly @ 25.05.2006 - 18:59:35)
Ich nehme mal an du hast ein Meersalznasenspray oder??

Das das Zeug in den Rachenraum läuft, ist normal...nen bißchen Übung und es geht wie von selbst...

ja, genau, hab mir Meersalzspray gekauft, hab mich da vorher auch schlau gemacht, welches ich nehmen soll. Da steht auch drin in der Verpackung, daß es gegen trockene Nasenschleimhäute sei (vonwegen niedriger Luftfeuchtigkeit in Räumen usw). Das Zeug ist von tetesept im Drogeriemarkt.

Das werd ich dann in der Tat wohl ausprobieren müssen, wie es am besten funktioniert, mit dem runterlaufen in den Rachen ;-)

Ich hatte auch schon mal eine sehr trockene Nase. Damals hatte ich mir aus der Apotheke eine Salbe besorgt, die man vorsichtig in die Nase auftraegt. Das hatte mir immer sehr gut getan.


ich benutze das auch regelmässig, ist ja nix, was abhängig macht. allerdings habe ich festgestellt, daß es bei den sprays unterschiede gibt, einmal hatte ich eins, da hab ich gedacht, das ätzt mir sämtliche haare weg, so salzig war das....

jetzt nehme ich immer das von dm, die hausmarke, früher das von aldi, allerdings gibt es das hier nicht mehr.

ausserdem würde ich nicht nach dem sprühen in die nase, stark inhalieren, sonst läuft es tatsächlich hinten wieder runter <_<

sprühen, kurz warten und ein bischen "hochziehen", so bleibt das spray da, wo es hinsoll, auf die schleimhäute in der nase.


Nasenspray ist eine ganz gefährliche Sache.
Meine allerbeste Freundin hat sich damit die Nasenschleimhäute völlig kaputt gemacht. Seit dem ich das weiß und sehe wie es ihr geht dabei, lasse ich die Finger davon. Je öfter man das Zeug nimmt, um so trockener und angegriffener werden die Schleimhäute und erholen sich überhaupt nicht mehr.
Lieber zum HNO-Arzt. Es gibt auch noch andere Möglichkeiten die Sache in den Griff zu bekommen.


@ Paulchen: Es geht um Meerwasser-Nasenspray zur Befeuchtung


Meersalz-nasenspray is zum befeuchten schomma ne tolle idee... nasendusche kann auch nuech schaden (ich hab zu meiner ja ein recht inniges verhaeltnis *kuschel*)...

Sonst wuerde ich sagen, mal in der apo nach ner creme o.ae. fragen ooooder einfach calendulaoel von der weleda mit nem wattestaebchen reinschmieren, hat mir, als ich mal wieder fies erkaeltet war und meine nase brannte wie hoelle, seeeeehr geholfen... war die absolute wohltat...

Was auch noch wichtig ist... nicht zuviel naseputzen, lieber auch mal hochziehen (sagt mein doc)... trocknet nicht so aus und bei schneuzen kann der rotz in die nebenhoehlen gedrueckt werden... vorallem, wenn mans falsch macht... also bitte immer ein nasenloch zu halten...

Und sorg fuer ne vernuenftige luftfeuchtigkeit in deiner wohnung... zimmerbrunnen, nasse tuecher, schaelchen auf heizung u.s.w.


Hallöchen,
ich bin Allergiker und habe mir vor kurzem eine Nasendusche gegönnt.
Es kostet einmal Überwindung und dann geht's einem ganz schnell besser. Vor allem...bei richtiger Anwendung bessert sich auch ganz schnell die zu trockene Nasenschleimhaut. Bei mir hat das Teil jedenfalls wahre Wunder bewirkt..ganz im Gegensatz zum Meerwassernasenspray. Da war die Besserung immer nur von kurzer Dauer.


ich habe wie mikro mir eine salbe geholt, das tut ungeheuer gut und zwar umgehend

B)


na toll: eine salbe.........

wie heisst die bitte und wie wendet man die an? wo bekomme ich die und was kostet sie?


vorsichtig mit nasenspray:
nicht zu lange benutzen
und die packungsbeilage wirklich lesen :vertrag:
im zweifel lieber drauf verzichten.

Bearbeitet von InJa am 27.05.2006 18:17:28


Zitat (sisserl @ 26.05.2006 - 19:43:13)
na toll: eine salbe.........

wie heisst die bitte und wie wendet man die an? wo bekomme ich die und was kostet sie?

zum Beispiel "Bepanthen" Augen und Nasensalbe von Bayer. Doppelpackung kostet 5 €, wo wohl? In der Apotheke

P.S von Nisita würde ich abraten, ist zwar gute salbe, aber die verpackung geht dermassen schnell kaputt, dass man nen haufen klumpatsch in der tasche hat - bah

Zitat (InJa @ 27.05.2006 - 18:15:39)
vorsichtig mit nasenspray:
nicht zu lange benutzen
und die packungsbeilage wirklich lesen :vertrag:
im zweifel lieber drauf verzichten.

Das habe ich leider nicht getan :hirni: :hirni:
und jetzt muß ich sie dauernd nehmen, weil meine Nase oft zu ist

Hat jemand das gleich Problem oder kennt Lösungen, wie ich von dem Zeugs wieder
loskomme??

Zitat (käuzchen @ 05.06.2006 - 13:57:50)
Zitat (InJa @ 27.05.2006 - 18:15:39)
vorsichtig mit nasenspray:
nicht zu lange benutzen
und die packungsbeilage wirklich lesen :vertrag:
im zweifel lieber drauf verzichten.

Das habe ich leider nicht getan :hirni: :hirni:
und jetzt muß ich sie dauernd nehmen, weil meine Nase oft zu ist

Hat jemand das gleich Problem oder kennt Lösungen, wie ich von dem Zeugs wieder
loskomme??

Wie lange nimmst du das Zeug schon?
Wenn es nicht allzu lange ist, hast du evtl. eine Chance. Zögere die Zeit zwischen dem Sprühen immer weiter raus, nimm dazwischen Meersalzspray oder einen Inhalierstift.
Solltest du schon sehr lange sprühen, mach dir nicht zu viele Hoffnungen.
Ich gehöre seit langer Zeit zu den Nasenspray-Junkies. Es gibt davon mehr, als man ahnt.
Bei mir ist unser damaliger Hausarzt dran schuld. Zu unserer Kinderzeit wurde bei jedem kleinem Schnupfen Otr.... verschrieben. Ich weiß nicht, ob man damals noch nicht wußte, dass es abhängig macht, oder ob der Arzt einfach geschlampt hat. Mein Bruder ist auch davon betroffen.
Ich habe alles versucht, aber nichts hat gehofen. Ich gehe keinen Schritt aus dem Haus, ohne mein Spray dabei zu haben. Es kostet eine Menge Geld und es ist lästig. Aber ich habe die Hoffung aufgegeben.
Da meine Kinderzeit schon ein paar Jahrzehnte zurückliegt, nehme ich mal an, dass du noch nicht so furchtbar lange sprühst.
Dann nutz die Chance, die noch hast und sieht zu, dass du davon los kommst.
Wenn du es so nicht schaffst, geh mal zum HNO.
Ich wünsch dir viel Erfolg.

@Außerirdische

Hm, ja leider sind es auch schon ein paar Jahre und es geht mir so wie dir-
ich muß immer was dabei haben. Oft brauch ich es dann gar nicht, aber der Gedanke, daß ich es brauchen könnte und dann keins habe...

Ich will es jetzt mal versuchen, es immer weiter zu verdünnen, vielleicht klappt es.


von nasentropfen halte ich gar nix.

wie siehts aus...schon mal regelmäßig die nasendusche ausprobiert...reinigt den gesamten nasen/höhlenbereich und mit zusatz von gutem steinsalz für die schleimhäute... ich habe nicht nur einen sauberen eindruck, dass alles sauberer sich anfühlt, sondern auch die schleimhäute reguliert.

lg guapa


Zitat (guapa @ 06.06.2006 - 18:14:27)
von nasentropfen halte ich gar nix.

wie siehts aus...schon mal regelmäßig die nasendusche ausprobiert...reinigt den gesamten nasen/höhlenbereich und mit zusatz von gutem steinsalz für die schleimhäute... ich habe nicht nur einen sauberen eindruck, dass alles sauberer sich anfühlt, sondern auch die schleimhäute reguliert.

lg guapa

Das stimmt.
Allerdings nützt es nix mehr wenn man wie ich schon so lange davon abhängig ist.
Wer es nicht ist, der sollte statt Tropfen oder Spray auf jeden Fall die Dusche benutzen, wenn er erkältet ist.
Das ist einfach gut.
Ich komme damit nicht mehr von dem Nasenspray weg, aber mir hilft es immer super, wenn die Nebenhöhlen Ärger machen.

Ich brauche auch jeden Abend Nasenspray, weil meine Nase verstopft ist. Seitdem ich keine Mandeln mehr habe, ist es echt schlimm geworden. Ausserdem habe ich Heuschnupfen und wenn ich abends nicht sprühe, kriege ich gar keine Luft...


Ich habe ca 15 J lang Nasenspray genommen. ( Hausarzt konnte nix machen )
Bin dann vor ca 3 Jahren in die HNO-Klinik gegangen. Dort wurde die Nasenscheidewand gerichtet, sowie die inneren Muscheln verkleinert. Seitdem hab ich das Spray weder angefasst, geschweige denn benutzt. Echt klasse, und das, OBWOHL ich Heuschnupfen habe !!!
Ich kanns wirklich nur empfehlen, zum HNO-Arzt zu gehen.

Gruß


Zitat (Die Außerirdische @ 06.06.2006 - 18:41:38)
Zitat (guapa @ 06.06.2006 - 18:14:27)
von nasentropfen halte ich gar nix.

wie siehts aus...schon mal regelmäßig die nasendusche ausprobiert...reinigt den gesamten nasen/höhlenbereich und mit zusatz von gutem steinsalz für die schleimhäute... ich habe nicht nur einen sauberen eindruck, dass alles sauberer sich anfühlt, sondern auch die schleimhäute reguliert.

lg guapa

Das stimmt.
Allerdings nützt es nix mehr wenn man wie ich schon so lange davon abhängig ist.
Wer es nicht ist, der sollte statt Tropfen oder Spray auf jeden Fall die Dusche benutzen, wenn er erkältet ist.
Das ist einfach gut.
Ich komme damit nicht mehr von dem Nasenspray weg, aber mir hilft es immer super, wenn die Nebenhöhlen Ärger machen.

Gibt es da nicht ein Nasenspray mit Panthenol mit dem man langsam von der Abhängigkeit wegkommt? Ich meine da mal was gehört zu haben oder ist das wieder was anderes? :unsure: Ich kann mir nicht vorstellen, dass man nichts dagegen machen kann.

Tja, ich habe das gleiche Problem,seit ca 1/2 Jahr muß ich jeden Tag Nasenspray
benutzen,weil ständig meine Nase verstopft ist. Erst dachte ich,es ist ne Allergie,
war zum Priktest, war aber negativ. jetzt habe ich mir nen Termin beim HNOArtzt geholt.mal sehen was rauskommt. Von irgend was muß es ja herkommen.
Habe früher nie Nasenspray benutzt. Meine Arbeitskollegin hat übrigens das gleiche Problem,aber sie hat Pollenallergie.
Und ein Bekannter von uns nimmt schon 20Jahre dieses blöde Spray, es gibt schon erschreckend viele mit diesem Problem
Gruß Mummel


Zitat (Die Außerirdische @ 06.06.2006 - 18:41:38)
Zitat (guapa @ 06.06.2006 - 18:14:27)
von nasentropfen halte ich gar nix.

wie siehts aus...schon mal regelmäßig die nasendusche ausprobiert...reinigt den gesamten nasen/höhlenbereich und mit zusatz von gutem steinsalz für die schleimhäute... ich habe nicht nur einen sauberen eindruck, dass alles sauberer sich anfühlt, sondern auch die schleimhäute reguliert.

lg guapa

Das stimmt.
Allerdings nützt es nix mehr wenn man wie ich schon so lange davon abhängig ist.
Wer es nicht ist, der sollte statt Tropfen oder Spray auf jeden Fall die Dusche benutzen, wenn er erkältet ist.
Das ist einfach gut.
Ich komme damit nicht mehr von dem Nasenspray weg, aber mir hilft es immer super, wenn die Nebenhöhlen Ärger machen.

Ich werde auf alle Fäle mal die Nasendusche ausprobieren - schaden kanns ja nix.

Ich glaub, es ist jeden Versuch wert, danke für den Tip :bussi:

Zitat (Mummel55 @ 06.06.2006 - 21:09:31)
Tja, ich habe das gleiche Problem,seit ca 1/2 Jahr muß ich jeden Tag Nasenspray
benutzen,weil ständig meine Nase verstopft ist. Erst dachte ich,es ist ne Allergie,
war zum Priktest, war aber negativ. jetzt habe ich mir nen Termin beim HNOArtzt geholt.mal sehen was rauskommt. Von irgend was muß es ja herkommen.
Habe früher nie Nasenspray benutzt. Meine Arbeitskollegin hat übrigens das gleiche Problem,aber sie hat Pollenallergie.
Und ein Bekannter von uns nimmt schon 20Jahre dieses blöde Spray, es gibt schon erschreckend viele mit diesem Problem
Gruß Mummel

Echt - 20 Jahre schon :schrei: :schrei:

Ich muß schleunigst was dagegen machen :o :o

Ja,20 Jahre und er ist der Meinung das er nicht abhängig ist. Na ja,muß er selbst wissen, ich werde jedenfalls auch was dagegen tun


Zitat (Mummel55 @ 08.06.2006 - 20:41:27)
Ja,20 Jahre und er ist der Meinung das er nicht abhängig ist. Na ja,muß er selbst wissen, ich werde jedenfalls auch was dagegen tun

Viel Glück, berichte doch mal gelegentlich von deinen Erfolgen, die ich dir WÜNSCHE!! :wub: :wub:

Danke, habe am 4.7. Termin beim HNOarzt.
Na mal sehen wies wird,werde euch dann berichten.



Kostenloser Newsletter