Staphylokokken aureus: Umgang mit der Wäsche eines Patienten


Seit 6 Jahren versorge ich meinen 83 jährigen Vater mit frischer Wäsche.
Durch eine Erkrankung bedingt musste er vor 8 Wochen in eine geriatrische Abteilung eines Krankenhauses.
Bei ihm wurden nun " Stapylokokken aureus" diagnostiziert,die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen des KH werden praktiziert.

Da hier im Forum einige Muttis in pflegenden Berufen arbeiten und diese Infektion(laut Google)nicht unbekannt in stationären Einrichtungen ist,meine Frage:

Besteht eine Ansteckungsgefahr für mich und meine Familie?
Kann ich vom KH verlangen,dass sie die Wäsche waschen/sterilisieren?

Mein Immunsystem ist leider nicht das Beste,ich habe eine chronische Stoffwechselerkrankung ,drei Kinder und eine ganz gewöhnliche Wama.

Die Wäsche meines Vaters besteht hauptsächlich aus 40 Grad Teilen,Jogging Anzügen und Polohemden-aus Polyester wegen der Wärme.
Google gab nur den Hinweis auf Kochwäsche.

Kann mir jemand weiterhelfen???


Im Normalfall müsste es ausreichen, die Wäsche mit Sagrotan (gibt's auch für Waschmaschine) zu waschen- der behandelnde Arzt und/oder die Krankenpfleger mögen dich bitte aufklären. Speziell im Hinblick auf dein eigenes Immunsystem...

Staphylococcus aureus ist eigentlich ubiquitär, will heißen diese Bakterien schwirren überall herum und machen im Normalfall keine Probleme. Wenn allerdings das Immunsystem aus irgend einem Grund platt ist, dann feiern sie fröhliche Urständ', und es gibt inzwischen auch einige antibiotikaresistente Bakterienstämme (Stichwort MRSA multiresistente Staph. aureus).

Wie gesagt: sprich mit dem Stationsarzt und/oder dem Pflegepersonal, welche Maßnahmen du ergreifen sollst.

Ach ja, Edit:
vielleicht solltest du ihn für die Dauer der Infektion auf Baumwolle umstellen- ein paar Garnituren Baumwollunterwäsche, muss ja nicht die teuerste sein, ein paar T-Shirts... und eine Hose aus dem Berufsbekleidungsgeschäft. Die sind kochfest!

Bearbeitet von Valentine am 06.10.2007 18:56:52


Mein Bruder lag mal im Krankenhaus im Einzelzimmer unter Quarantäne mit Staphylococcus Aureus, er kam damals von einer Intensivstation, war äußerst immungeschwächt, weshalb er es dort auf der Intensiv auch bekam.
Die gesonderten Maßnahmen (Quarantäne, Mundschutz, erhöhter Verbrauch an Desinfektionsmittel etc.) dienen einzig und allein dem, um andere immungeschwächte Patienten nicht damit zu infizieren.
Wir durften ihn ohne gesonderte Schutzmaßnahmen besuchen, und auch seine Wäsche haben wir ganz normal gewaschen.
Also auch ohne irgendwelche Hygienespüler oder so.

Ich habe eine Autoimmunerkrankung, und trotzdem "durfte" ich ihn ohne Schutzmaßnahmen besuchen gehen, ist also alles halb so wild.

Gute Besserung für Deinen Papa :wub: :blumen:


Meine Mutter hat sich dieses MRSA im Krankenhaus eingefangen, in das sie wegen Ihrer offenen Beinen eingeliefert wurde.
In dem KH in dem Sie sich das eingefangen hatte wurden keine Schutzmassnahmen durchgeführt.
Seit 14 Tagen liegt Sie nun in einer Fachklinik und da wird es genau wie in dem Link, den Valentine eingefügt hat, praktiziert, das heisst sie liegt in Karantäne.
Sie hat extra Kleidung von der Klinik bekommen, extra Duschzeug und Shampoo und ne Lotion. Sie muss sich jeden Tag damit duschen und Haare waschen und anschliessend mit der Lotion einreiben und zum Schluss die Hände desinfizieren.
Diese Massnahmen muss sie auch weitermachen wenn sie aus der Klinik entlassen wird.

Als wir Sie am Mittwoch besuchten, mussten wir nen Schutzkittel, Mundschutz, Handschuhe und ne Haube für die Haare anziehen. Nach dem Besuch mussten wir uns die Hände nochmals desinfizieren.

LG

Bearbeitet von tastenmaus am 06.10.2007 19:17:04


Danke schonmal soweit.... :wub: !

Das hört sich bisher gut an.Bin (vielleicht) auch panisch,wegen der Googleei,die alle von der Hochansteckung berichten.
Andererseits,ist die Ansteckung eben nicht ohne(Antibiotikaresistent))))!


@ Tastenmaus

Gute Besserung für deine Mama.

Von den Hygienemaßnahmen weiß ich durch meine Brüder.
Ich war bisher zu krank(grippaler Infekt) ,um ihn zu besuchen.
Daher auch die Wäschafrage.

Bearbeitet von Freesie am 06.10.2007 19:23:58


Hallo!
Es gibt von As "antikbakterielle Tabs" (Sakrotan ist ja zum Spülen) die gibt man zum Waschmittel in die WM.
Angeblich hilfts gegen 99,9%der Bakterien. Musst du mal zu Schl..... gehen, eventuellist es ja was. Ach ja wirkt ab 30°c.
LG Froschli :)


Danke Froschli :wub: für diesen Tipp.



Kostenloser Newsletter